Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 440 Antworten
und wurde 41.979 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | ... 30
Wolverine Offline



Beiträge: 495

30.10.2007 16:10
#271 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

Hallo Tsedeq,

starker Einstieg hier im Forum. Mach dir keine Hoffnungen, die Weidner Sumpf Realität läuft anders ab.

Leupold sagte vor einigen Tagen im NT „Die Stadträte wollen ihren gestalterischen Freiraum bei sozialen Ausgaben behalten“.
Der gleiche Leupold warnte vor einigen Tagen im NT vor einer „Würdelosen Neiddebatte über die Bezüge der Stadträte“. Alles klar? Jens Meyer dürfte beifällig genickt haben.

Man wird über alle Parteigrenzen hinweg wie folgt argumentieren:

„Eine Neuregelung der Kosten für die Stadträte, werden wir aus Ehrfurcht und Respekt vor demokratischen Spielregeln,fair und offen wie wir sind, dem neuen Stadtrat überlassen“

Im Klartext

Bis dorthin werden die Taschen legal weiter gefüllt, ab März gibt es angeblich kein Forum mehr und kein Mensch wird sich dafür interessieren.
Der NT wird, wie bisher, nicht berichten und das fröhliche Leben bei Weidens Stadträten und in den Parteizentralen geht weiter.

Der rot-grün-farblos und CSU Sumpf trocknet sich freiwillig nicht selbst aus, das wäre auch zuviel verlangt

Erni Offline



Beiträge: 777

30.10.2007 16:44
#272 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten


Ebenfalls einen schönen Abend Coach.

Wer Bürger einer Stadt, auf deren Wohlergehen er einen Eid geschworen hat, im Vergleich zu vergleichbaren anderen Städten abzockt, hat weder Respekt noch Anerkennung verdient.

Zu diesem Thema gab es bisher weder eine Sach- und Informationspolitik der Weidner Fraktionen.
Wer, wie der NT, dies deckt und nicht informiert, macht sich mitschuldig, wer diese schlechten Vorbilder benutzt um sich Bezüge selbst zu erhöhen (Hubmann, Rauschecker und Co) hat auch jeglichen Respekt verloren.

Nicht die Beiträge im Forum sind unter der Gürtellinie, sondern das Verhalten der Fraktionen und Stadträte ALLER Parteien.

Die können sich die Gürtellinie 2 Meter über dem Kopf „einbilden“, im Forum gilt, keine Gnade für „geldgeile Würdenträger".

Unser Stadt und deren Finanzen zuliebe.

höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

30.10.2007 18:17
#273 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

@ Erni

Im Fall Rauschecker und Hubmann beschuldigst Du, meiner Meinung nach, die falschen Personen.

Nehmen wir den Fall Rauschecker.
Tatsache ist, dass Sattler den Kämmerer-Posten freigemacht hat.
Ich gehe davon aus, dass sich Dr. R. auf diesen Posten beworben hat und
seine Vorstellungen miteingebracht hat.
Der Stadtrat kam nach Prüfung der Unterlagen/Bewerbung zu dem Entschluss:
Den Dr. R. wollen wir haben --- quasi: Den --oder keinen!
Wenn Dr. R. das überragende Interesse an seiner Person richtig bewertet hat,
und das hat er offensichtlich,
dann wird er natürlich seine Karten zu Recht voll ausgereizt haben.
Das war ja wie ein "Elfmeter ohne Tormann"!
Angebot und Nachfrage bestimmen auch hier den Preis.
Er wird gefordert haben:
Ich will zum "Berufsmäßigen Stadtrat" gewählt werden und z.B. nach "B3" besoldet werden,
sonst könnt ihr euch einen andern (Deppen) suchen.
Der Stadrat prüft die nochmals die Bewerbung/Forderung und stellt fest:

1.
Die Dienststellung des Dezernatsleiters "Kämmerei" ist gegenüber anderen Posten ja tatsächlich weit herausgehoben und für die Stadt Weiden besonders wichtig.
2.
Der Dr.R. verfügt über, weit über dem Durchschnitt, hinausragende fachliche Fähigkeiten, die sich die Stadt Weiden unbedingt sichern muss und auch will.
Dr. R. soll deshalb "Wahlbeamter oder Beamter auf Zeit" in Besoldungsstufe z.B. "B3" werden.
3.
Der OB macht den Vorschlag zu Einstellung und Einstufung der Besoldung.
4.
Nach der Bayer.Gemeindeordnung ist die Wahl zulässig und korrekt.
Die Verantwortung trägt einzig und allein die Stadtratsmehrheit.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Es ist also ganz einfach falsch, wenn Du behauptest:
Dr. R. hat sich seine Bezüge selbst erhöht.
Das kann er nicht und das geht selbst in Weiden verwaltungstechnisch nicht.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Ich schlage vor, in solchen Fällen keine "Falschinformationen zu verbreiten
Eine Frage:
Hätte Dr. R. nicht verhandeln sollen und leichtfertig seine, auch finanziellen Chancen, nicht nutzen sollen?
Im übrigen ist die Wahl der Dezernats-/Referatsleiter zum "Berufsmäßigen Stadtrat" in vergleichbaren Städten nicht unüblich.

Könnte es sein, dass in den Verwaltungs-Fachkreisen Bayerns schon längst bekannt war,
dass der "Kämmerer-Posten" in Weiden nicht gerade "vergnügungssteuerpflichtig" sei.
Ist dieser Posten ein "Teufelskommando"?
Dann könnte man die bessere Einstufung von Dr. R. doch als "Gefahrenzulage" bezeichnen.
Mein Fazit:
Dr. R. wäre doch "blöd" gewesen, wenn er auf ca. 1.000,-- Euro einfach verzichtet hätte.
Er wäre noch "blöder" gewesen, wenn er nicht versucht hätte,
alle Chancen für sich zu nutzen.
Da hätten halt seine "Verhandlugspartner früher aufstehen" müssen.
Da soll es doch genügend Haushalts-und Finanz-Experten geben:
Hofmann - Leopold - Hirnnie - Bühler und Höcher !! Wo waren die denn?
Haben die "den Schlaf der Gerechten geschlafen"?

Verhandlungsgeschick und Verhandlungserfolg sind nicht "ehrenrühriges"!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Bei Hubmann liegt die Sache möglicherweise etwas anders.
Da hat man erst nach Jahren entdeckt, welch seltene Spitzenkraft da im Weidener Rathaus ihr "ärmliches Dasein fristet".
Aber auch Hubmann muss vorgeschlagen und im Stadtrat mit Mehrheit gewählt worden sein.
Da hilft hinterher kein Jammern. Man muss die Details kennen.
Frag' den Höher, der muss es wissen.
Sollte er es nicht wissen, kann er Deine Frage ja immer noch an "die" Verwaltung weiterleiten!
Aber auch bei Hubmann gehören 2 zur Vertragsunterzeichnung.
Einer war Hubmann ----
Wer aber war der andere ..... ??
::::::::::::::::::::::::::::::

Erni Offline



Beiträge: 777

30.10.2007 21:56
#274 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten



Höhergeschröpft, das Thema Dr. Rauschecker und berufsmäßiger Stadtrat hatten wir hier schon x-mal. Hier zum xxxten mal.

Rauschecker spricht über Gehalt, bekommt die Summe vom Sattler incl. Stadtbau Salär zugesagt. Sattler behält Stadtbau Posten. Dr. R. will aber diese Summe, Hubmann sagt man muss lt. Regierung Dr. R. zum Hauptamtlichen machen sonst bekommen die Stadträte Probleme lt. Regierung.
Stadträte nicken, kurz vor der Abstimmung erklärt Hubmann, die Aussage der Regierung ist falsch, genervte Stadträte machen Dr. R trozdem zum Hauptamtlichen, (weil sie nicht durchblicken). Hubmann einige Wochen später, sagt er wolle zwecks der Gerechtigkeit auch Hauptamtlicher werden.

CSU Mehrheit nickt das ab, Zwack ist dagegen, Girisch bewegt Zwack zur Korrektur, Schregelmann SPD fehlt. Hubmann wird mit einer Stimme Mehrheit Hauptamtlicher.

Die Stadt kostet der Krampf zig Tausende pro Jahr mehr. Dr. R. hat gepokert, Hubmann geblufft, beide haben gewonnen, die Stadt und ihre Finanzen und die Bürger haben verloren.

Ist halt so, es lebe der Weidner Stadtrat. Alles klar?

Wolfi Offline



Beiträge: 18

30.10.2007 23:19
#275 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

50 Mil Schulden? Tolle Leistung Danke CSU

Tsedeq Offline



Beiträge: 67

30.10.2007 23:39
#276 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten


Wieso CSU?

Frag doch mal Melch oder die Koller Girke, oder ihren Ehemann den Mike Girke (früher Fraktions Chef), wie viele Gelder in den letzten 20 Jahren bei der SPD Fraktion gelandet sind?

Das Familienunternehmen SPD d.h. Melch bzw. Koller-Girke hat da reichlich abgesahnt

Die Stadt ist verschuldet, Melch und die Koller-Girkes incl. Koller Schwester Birner im SPD Büro sicher nicht.




höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

30.10.2007 23:47
#277 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

@ Erni
Klar ist da gar nichts, weil es kaum zu glauben ist, was Du da schreibst!
Trotzdem nehme ich Dir alles ab, da offensichtlich bei dieser "Stadtrat-Combo" selbst das Unmögliche möglich zu sein scheint.
Dabei wäre alles so einfach, wenn nur jeder nach Recht und Gesetz arbeiten und beschließen würde.
Und das Schönste dabei wäre:
Alle könnten doch trotzdem noch recht gut davon leben.
Was soll's - Haken wir's ab -
bis bis die "nächste Leiche" im "Ratskeller" entdeckt wird.
Frage:
Wo und wie agierte eigentlich Leopold, der sog. "Volljurist", beim Beseitigen dieser "Leiche"?

Erni Offline



Beiträge: 777

31.10.2007 00:13
#278 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

Höhergeschröpft,

ich mag das Forum, weil ich die Schwachstellen des Selbstversorger Systems aller Parteien und der Verwaltung richtig bösartig und gemein hier veralbern kann.

Warum sollte ich das Forum durch falsche Berichte von mir gefährden? Gut, manchmal schlagen mich die Mods etwas, löschen zu zynische Berichte von mir, aber damit kann ich leben.

Du musst unsere Politpromis ALLER PARTEIEN auch verstehen, das ist so als ob du die Macht hast, im SB-Markt selbst bestimmen zu können was du an der Kasse bezahlen musst.

Das ist das Weidner System des bisherigen Stadtrates und der Verwaltungsspitzen.
Bitte jetzt nicht jammern und fluchen, WIR haben diese Leute gewählt.

Der Leupold UND der Jens Meyer bekommen für ihre FRAKTIONSFÜHRER TÄTIGKEIT doppelt soviel wie ihre Amberger Kollegen. Natürlich ZUSÄTZLICH zu den Stadtratsbezügen.

Kannst du mir erklären warum? weshalb? wieso?

Weiden wird ärmer und diese Politbonzen reicher, mir gefällt das nicht.


coach ( Gast )
Beiträge:

01.11.2007 12:56
#279 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten
Hallo Erni

UPS - Eine klare wie auch emotionale Ansage.
Es stellt sich die Frage was wollen einige hier wirklich
erreichen? Sachliche sowie konstruktive Gespräche sind
nach den Inhalten der letzten Wochen und Monate doch
überhaupt nicht mehr gegeben.

Andererseits fordert viele u.a. auch die Mods alle Parteien
auf, sich hier im Forum zu präsentieren. Mal Hand auf´s
Herz, das kann nicht wirklich eure Intention sein, da sich
kein normal denkender Mensch auf solch eine Situation
einlässt bzw. einlassen kann.

Irgendwie erinnert mich diese Situation an Rom und Kaiser Nero.
Daumen hoch oder Daumen runter.
Ich sehe hier die Daumen aber nur unten, ok liegt vielleicht daran,
dass ich nur ein paar wenige Artikel lese ;-)

Welche Schlacht will hier ein scheinbar harter Kern nun wirklich
schlagen und um welchen Preis?

PS: Die Hoffnung stirbt zuletzt.




zitat Erni -------------------------------------
Ebenfalls einen schönen Abend Coach.

Wer Bürger einer Stadt, auf deren Wohlergehen er einen Eid geschworen hat, im Vergleich zu vergleichbaren anderen Städten abzockt, hat weder Respekt noch Anerkennung verdient.

Zu diesem Thema gab es bisher weder eine Sach- und Informationspolitik der Weidner Fraktionen.
Wer, wie der NT, dies deckt und nicht informiert, macht sich mitschuldig, wer diese schlechten Vorbilder benutzt um sich Bezüge selbst zu erhöhen (Hubmann, Rauschecker und Co) hat auch jeglichen Respekt verloren.

Nicht die Beiträge im Forum sind unter der Gürtellinie, sondern das Verhalten der Fraktionen und Stadträte ALLER Parteien.

Die können sich die Gürtellinie 2 Meter über dem Kopf „einbilden“, im Forum gilt, keine Gnade für „geldgeile Würdenträger".

Unser Stadt und deren Finanzen zuliebe.
Tsedeq Offline



Beiträge: 67

02.11.2007 05:31
#280 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

Coach

Seltsam sind deine Beiträge schon. Du schreibst, du liest nicht alle Beiträge, fällst aber ein pauschales Urteil über das Forum.

Die über 10 000 alten Beiträge hast du sicher auch nicht gelesen. Deine Beiträge sind wie von einem anderen Stern, pauschal und ohne Sachkenntnis der Weidner Verhältnisse.

Du schreibst wir, die Mitglieder, oder die Mods hätten die Kandidaten aufgefordert hier zu schreiben. Das stimmt nicht, lese mal den Brief des Forums an die Parteien.
Die bieten den neuen Kandidaten die Möglichkeit an sich vorzustellen, mehr auch nicht.

Fast alle Stadträte und viele Kandidaten sind sicher schon im Forum, manche offen, viele verdeckt.
Es ist nach meiner Meinung wichtiger sie lesen hier die Meinung von Bürgern, als das sie selbst schreiben.

Die meisten verteidigen nur die Parteilinie und die Meinung der Fraktion. Aber auch die meisten der Tapfereren haben so ihre Probleme, wenn es z.B. um die überzogenen Kosten für die Stadträte geht.
Dazu gibt es klare Aussagen von Dr.Klotz FDP und auch der Bürgerliste, das wird sicher ein Wahlkampfthema werden, aber die bisherigen Nutznießer schweigen.


Ob die Kandidaten hier schreiben oder nicht, die Wähler werden, da hast du Recht, am Wahltag den Daumen noch oben oder unten richten, aber ich finde die Kandidaten hatten hier eine faire Chance, ihre Meinung darzustellen.

Antifilz Offline




Beiträge: 185

11.11.2007 08:43
#281 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

Schön ruhig im Forum.

Unsere Ehrenämtler weilen z.Zt. in Weiden am See, zwecks jährlicher Partnerschaftsfeier.

Seggewiß hat die wildesten Auswüchse begrenzt, die früher übliche Versorgung und Bezahlung der mitgereisten Familiensippen auf Bürgerkosten wurde reduziert, die Selbstkostenbeteiligung erhöht.
Danke OB Seggewiß.

Gönnen wir den Ehrenämtlern ihre Gaudi, für viele ist es der letzte offizielle Besuch in Weiden am See, im März ist Schluss mit lustig und Bürgergeld verprassen, da fliegen etliche einfach raus aus dem Stadtrat.

Der NT ist natürlich auch dabei (teilweise auf Bürgerkosten) und wird vom anstrengenden Job der Stadträte berichten.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

11.11.2007 12:50
#282 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

deswegen wollen sie ja eine partnerschaft mit Marienbad
denn die meisten stadträte sind ja schon älter( 70 ist da kein Thema)
vielleicht könnte man dann umsonst auf kur gehen

Adios Schröpf Offline



Beiträge: 156

11.11.2007 14:07
#283 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten


Da werden sie in trauter Gemeinsamkeit beim Weidner Wein, überlegen wie sie ihre fetten Fraktionsgelder retten können. Dazu noch einige Privilegien die Weidens Stadtrat zum teuersten und zumindest die letzten 6 Jahre überflüssigsten und unfähigsten Stadtrat in Bayern gemacht haben.

Auf die Haushaltsberatungen freue ich mich schon, man wird demonstrativ von freiwilligen Einsparungen beim Stadtrat Budget reden.

Der Witz ist, kein Bürger hat diese Abzocke genehmigt, die bedienen sich wirklich selbst , fragen nicht, kassieren halt und glauben das ist gerecht..
Brutale Bürgerabzocker , unfähig -siehe Müll-, einfach reif zum fast kompletten Wechsel.

Igel Offline




Beiträge: 494

12.11.2007 09:44
#284 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

Die Mods

Wir haben COMine die gelbe Karte geschickt. Sein Ton gegenüber anderen Mitgliedern gefällt uns nicht.
Bei der zweite Gelben Karte wird er gesperrt, die letzten Beiträge wurden gelöscht.

Die Mods

________________________________________________________

Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit der Guten......
Don Bosco ital.Priester (1815-1888)
________________________________________________________

Geldgeil Offline



Beiträge: 123

14.11.2007 20:39
#285 RE: 40 Abzocker und Verschwender im Stadtrat ? antworten

Wir werden es im NT lesen,

Heute erster Tag der Haushaltsberatung. Alle werden alle loben. Alle werden von schwerer Verantwortung reden. Alle werden den Willen zur Sparsamkeit betonen.

Hofmann der selbsternannte Finanzexperte der CSU, der uns mit der Fraktionsmehrheit seiner Partei, das eingebrockt hat, wird wieder wichtig und bedeutsam reden (und keiner hört ihm zu).
Meyer und Richter von der SPD werden das gleiche erzählen, aber auf wichtige Sonderbedürfnisse hinweisen, weil das event. die eine oder andere Stimme bringt.

Alle werden die Bürger auffordern sparsam zu sein, zwischendurch auf die Uhr sehen, wie viel sie sich jetzt pro Sitzung, mit Sitzungsgeld, Entschädigung und Hausfrauenzulage verdient haben.

Die nächsten Tage wird der Haushalt genehmigt, gespart wird überall, nur nicht bei den Stadträten selbst, die brauchen ja das Geld, ist auch berechtigt, die machen den Job um Geld zu verdienen, nicht wegen der Bürger oder der Stadt.
Vielleicht wird in einer nicht öffentlichen Sitzung der Etat für Stadtratstätigkeiten weiter angehoben, da traue ich Meyer und Leupold zu, die sind so, in der Vergangenheit haben die das auch immer so gemacht.

Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | ... 30
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de