Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 440 Antworten
und wurde 41.907 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30
Wolverine Offline



Beiträge: 495

12.02.2008 15:43
#421 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

Hihihihi.

Stimmt zwar alles was du schreibst, ist aber noch viel schlimmer.

Das Millionenbäuerlein Hägler hat damals am meisten getobt, weil er die fette Beute zurückzahlen musste. Natürlich ohne Zinsen.

Bauernschlau hat er die Rückzahlung nur mit Vorbehalt geleistet. Sollte später mal in einer z.B. nichtöffentlichen Sitzung ein neuer Beschluss gefasst werden, muss die Stadt Hägler seine fette Beute zurückzahlen, wahrscheinlich MIT Zinsen!!!!!!!

Falls der Weidner Stadtrat wirklich ein BANANEN-Stadtrat ist, hat und hatte Hägler die größten und ertragreichsten Bananenstauden der Welt.

Unsere Stadt in sauberen Händen.



Eddison Offline




Beiträge: 223

19.02.2008 08:28
#422 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

Einer der meist gehörten Sätze der letzten 14 Tage war „Wenn nur 10% der Zahlen die in WD 3 stehen stimmen, ist das eine Riesensauerei“

Jetzt kommt der totale Schock, ALLE Angaben scheinen zu stimmen, NT und OB hätten sicher Fehler aufgezeigt.

Wie geht es weiter? Haben die Fraktionen den Mut die Abzocke zu beenden? Wer kontrolliert das?

Bleibt die Bürgerliste die einzige Partei, die faire Stadtratskosten und Transparenz fordert?

Dürfen die Bürger endlich erfahren wie teuer der gesamte Stadtrat inklusive aller Nebenkosten wirklich ist?

Müssen die Stadträte die Beute wieder rausrücken und fallen für die zu Unrecht behaltenen Gelder endlich Zinsen an?

Der NT spricht von zu Unrecht einbehaltenen „Tantiemen“, warum wurden sie bisher nicht vollständig zurückbezahlt und wer klammert sich da immer noch an seine illegale Beute?

Viele Fragen, wenig Antworten. Immerhin der Anfang ist gemacht, es darf offen über die Abzocke des bisherigen Stadtrates diskutiert werden, die Luft ist sauberer geworden in Weiden, wurde aber auch Zeit.

Nutzen wir bei der Wahl die Möglichkeit uns von Altlasten zu trennen.

Ein einziger Mann hat das Weidner Abzocksystem transparent gemacht und zum Einsturz gebracht, NT und OB konnten nicht anders, sie mussten jetzt reagieren.

Eine tolle Leistung des G.Rippl, danke.


stefan rank Offline



Beiträge: 33

19.02.2008 08:50
#423 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

@edison

Die BÜRGERLISTE ist bisher die EINZIGE, die faire Stadtratskosten und volle Transparenz fordert und wie es scheint bleibt sie auch die einzige!

Daher werden wir ja auch von allen anderen als grösster Gegner ins Visier genommen, wir freuen uns aber immer sehr bei deren Veranstaltungen genannt zu werden.

Es zeigt uns wie Recht wir haben!
Und es gibt doch keine bessere Werbung als "Empfohlen" zu werden!

Aber der grösste Schrecken für unsere Mitbewerber ist doch der, das wir nach der Wahl weitermachen wollen, alles, aber auch wirklich ALLES, auf den Prüfstand zu stellen!



höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

19.02.2008 11:36
#424 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

@ stefan rank

Dass Sie auf dem richtigen Weg sind,
wurde Ihnen doch schon mehrmals, dankenswerter Weise, bescheinigt.

Sie haben sich ein "Herkules"-Programm vorgenommen.
Folglich haben Sie auch Vorstellungen, wieviel Zeit und Geld sie investieren und opfern müssen, um Ihrer Verantwortung als Stadtrat gerecht zu werden.
Gehen wir davon aus, dass Sie 10 Stunden pro Woche investieren wollen,
dann sind das auf den Monat 40 Stunden.
Dafür sollen Sie angemessen entschädigt werden.

Es handelt sich dabei um eine "Entschädigung" für "ehrenamtlich" und "freiwillig" geleistete Arbeit zum Wohle der Stadtbevölkerung und der Gesellschaft.
Es handelt sich ausdrücklich nicht um eine "Verdienst"-Möglichkeit!!

Ich habe schon mehrmals die "Dienstaufwandsentschädigung" des OB genannt.
Davon erhält der "normale" Stadrat 50%.
Das wäre doch angemessen und leicht zu händeln für die Verwaltung und außerdem stadtbezogen.
Es gibt keine weiteren Zahlungen und sonstige Vergünstigungen.
Sog. "Überstunden" gibt es nicht.

Der Stadtrat ist das "Höchste Gremium" der Stadt und außerdem Teil der Verwaltung.
Er soll und muss angemessen bezahlt werden, damit er effektiv arbeiten kann.
Soderregelungen, wie Selbständige, Fraktion, Telefon u.ä.,
sind noch zu beraten und zu beschließen.
Sagen Sie, ob Sie diese 50%-Entschädigung für Ihre vorgesehene Arbeit für angemessen halten.
Sagen Sie nachvollziehbar, was die BL konkret vorhat und in Angriff nimmt.

Wer es genau wissen will, soll den OB fragen, wie hoch dessen Entschädigung ist.
Im Haushalt erscheinen die Gesamt-Stadtratskosten "offen" und nachvollziehbar.

Ich wette , dass Sie volle Zustimmung erhalten, wenn Sie sich auf den OB beziehen.
Voraussetzung ist allerdings: der OB wird angemessen "entschädigt".
Diese Angemessenheit hat der Stadtrat festzustellen und entsprechend zu beschließen.

Doch - Was für den OB recht ist,
das muss doch dem Einzel-Stadtrat dann auch "recht und billig" sein.

Wie hoch sind, nach Planung der BL, die Gesamtkosten für den Stadtrat nach der Wahl?

Sie müssen doch schon heute, vor der Wahl, eine Vorstellung haben,
wenn Sie nach der Wahl beschließen wollen und beschließen müssen !!
Beantworten Sie diese Frage und stellen Sie die Kosten des bisherigen Stadtrats ins Forum.

Mehr brauchen Sie nicht zu machen.

Ihr Lohn für Transparenz und Ehrlichkeit:
Mindestens 8 bis 10 Sitze im Stadtrat 2008 !!


hexy Offline



Beiträge: 169

19.02.2008 12:32
#425 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

@ stefan rank

In Antwort auf:
Die BÜRGERLISTE ist bisher die EINZIGE, die faire Stadtratskosten und volle Transparenz fordert und wie es scheint bleibt sie auch die einzige!
SO stimmt das aber nicht.

Auch wir fordern, Stadtratsbezüge ans Niveau vergleichbarer Städte anzupassen sowie Transparenz bei der Verwaltungsarbeit durch Akteneinsicht für alle ... und mehr ...
Siehe Programm der FDP: http://fdp-weiden.de/images/flyer-FDP-2008-jan-web.pdf

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Norbert Ziegler Offline



Beiträge: 10

19.02.2008 12:52
#426 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

Richtig Hexy!

Die FDP hat sich schon für faire Stadtratskosten ausgesprochen hat, da gab es die Bürgerliste noch gar nicht.

Und zum Thema Transparenz:

Von einer "vollen Transparenz" habe ich im Wahlprogramm der BL nichts gelesen.

Wir fordern dagegen:
1. Eine Informationsfreiheitssatzung für Weiden
2. live-Übertragung der Stadtratssitzungen im Internet
3. Jederzeitiger Zugang zu allen Stadtratsbeschlüssen

Es stimmt also nicht, wenn Herr Märtin in einem anderen Threat den Wählern glauben machen will, dass der Neuanfang nur mit der BL möglich ist.


Harald Märtin Offline



Beiträge: 34

19.02.2008 13:09
#427 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

@Ziegler

Doch, der Neuanfang ist nur mit der Bürgerliste möglich. Die FDP hat sich im Gestrüpp
des Parteiendschungels verfangen und wird da nicht mehr raus kommen.

Wir als Bürgerliste machen alle unsere Veranstaltungen, auch Besprechungen über Wahlkampf öffentlich. Da laden wir alle Bürger ein zu uns zu kommen. Auch die Presse war schon manchmal uneingeladen da und willkommen.

Wir schicken niemanden weg. Wir werden auch nach der Wahl (so wir gewählt werden) unsere Fraktionssitzungen öffentlich machen, und die Bürger in unsere Entscheidungsfindung einbinden, denn nur wir sind die Bürgerliste.

birdi Offline



Beiträge: 423

19.02.2008 13:47
#428 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten
Hallo,

hmm, wie ich das sehe ist jedenfalls wenigstens in der Bürgerliste und in der FDP der Punkt erkannt worden dass man von den Stadtratskosten -in der Summe- runter muss (im Gegensatz dazu verteidigen CSU, SPD und Grüne den jetzigen Aufwand als richtig). Es stellt sich allerdings die Frage, wie ernst das von BL und FDP gemeint ist, bzw. ob das nicht ein billiges Wahlkampfargument ist. Die FDP wird hautsächlich aufgrund innerparteilicher Zerfleischungsaktionen kaum eine Chance haben hier tatsächlich etwas zu ändern, selbst wenn da einer in den SR kommen sollte. Folglich müssen wir nur die Bürgerliste in Betracht ziehen, die zwar nicht Sicherheit keine Mehrheit im SR haben wird, aber mit entsprechenden Forderungen den Finger in die Wunde legen könnte. Also habe ich mir das Programm der BL in diesem Punkt genau angesehen. Die wollen die Gesamtkosten um 500.000 Euro senken. Schön, könnte man denken das ist ja ein happiger Betrag. Nur sagen die nicht, wie hoch die Gesamtkosten denn sind. Aus wd3 und anderen Quellen (auch aus der unvollständigen Berechnung von mario) geht hervor, dass es sicher mehrere Millionen sind. Ich behaupte: Ganz sicher über drei Millionen. So, und davon drei Millionen sind die 500.000 nicht mal der Mehrwertsteuersatz. Schön, könnte man nochmal denken, das ist besser als nichts. Richtig, aber es ist zu wenig Einsparung. Unser SR ist auch abzüglich der Mehrwertsteuer noch viel zu teuer. Für mich ist diese Aussage ein kaum überzeugendes Wahlkampfargument.
hape Offline



Beiträge: 238

19.02.2008 13:56
#429 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten
Jetzt mal ein nicht ganz ernst zu nehmender Vorschlag.
Er hat aber für euren Stadtrat ein Einspar potential von über 50%, was die Kosten anbelangt.

Alle Wähler, aber auch alle wählen nur aber auch nur die FDP. Die hat aber nur 15 Kandidaten!
Ergo habt ihr einen Stadtrat mit nur 15 Mitgliedern. Ist doch logisch, oder?

So jetzt dürft ihr wieder über einander her fallen.
Norbert Ziegler Offline



Beiträge: 10

19.02.2008 17:49
#430 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

@Märtin

Auch wir schicken niemanden weg. Auch bei unseren Wahlveranstaltungen sind aller Bürger willkommen.

Bei der letzten Sitzung in der Fichteklause ging es aber um interne Angelegenheiten. Da die FDP aus ihren Erfahrungen im Umgang mit der Presse gelernt hat, haben wir die Presse für 19.00 Uhr zur anschließenden Veranstaltung in der Schustermooslohe eingeladen. Als der Reporter um 18.00 Uhr erschien, wurde er dann darauf hingewiesen.

Dass die Presse oft ihre eigene Sichtweise hat, hat die Bürgerliste auch schon zu spüren bekommen. Der erste tendenziell negative Bericht über die Bürgerliste lief ja schon in OTV.

Zum Thema Neuanfang!

Die FDP hat sich für eine Listenverbindung mit der Bürgerliste ausgesprochen.
Die Bürgerliste hat sich aber dagegen ausgesprochen. Sie macht damit den gleichen Fehler wie die Grünen und die Freien Wähler vor 6 Jahren. Damals hat die SPD deshalb einen Sitz mehr bekommen.

Aufgrund der fehlenden Listenverbindung Bürgerliste / FDP wird die CSU oder die SPD vermutlich einen Sitz mehr bekommen.
Damit werden die Parteien gestärkt, die man eigentlich schwächen will.

Sieht so der gewollte Neuanfang aus?

Silvia Kruz Offline



Beiträge: 8

19.02.2008 18:40
#431 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

@ Norbert Ziegler

Wir bei der Bürgerliste waren uns einig mit NIEMANDEM eine Listenverbindung einzugehen. Auch nicht mit Ihnen und Ihrer Partei.
1. sind wir parteiunabhängig und wollen das auch bleiben: Mit einer Listenverbindung wären wir das nicht mehr.
und
2. uns geht es eben nicht nur darum, um jeden Preis in den Stadftrat einzuziehen, sondern um die Sache selbst, auch wenn wir damit einen Sitz weniger bekommen. Denn so wie der Wähler wählt, so soll es sein, ohne - wenn auch legitime - Trickserei.

Wenn Ihnen eine Listenverbindung so wichtig ist, gehen Sie doch eine mit den Grünen und den Freien Wählern ein. Wir sind lieber unabhängig.

Eddison Offline




Beiträge: 223

21.02.2008 09:57
#432 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

Die Allianz der Abzocker.

Eines hat Rippl erreicht, er hat die Allianz der bisherigen Abzocker sichtbar gemacht.

Hilflos, weil die Zahlen stimmen, selbst der Genosse OB musste eingestehen, Weidens Kosten liegen deutlich über dem Bayern-Schnitt.

Hilflos, weil selbst der NT, sicher nicht der beste Rippl Freund, dies auch so sieht.

Hilflos, weil die Fragen der Bürger bei Infoständen und Hausbesuchen zeigen, Rippl hat den Nerv getroffen. Da gab es genügend brave Bürger die wirklich glaubten die Stadtratstätigkeit sei ein unbezahltes Ehrenamt.

Hilflos, weil sie keine Argumente haben, wie sie den Bürgern die jahrzehntelange Abzocke erklären sollen.

Hilflos,z.B. die SPD wie sie den Bürgern die 35 jährige Ehrenamtstätigkeit der Koller-Girke erklären soll, die mit einigen Hunderttausend Euros für diese lange Zeit versorgt wurde.

Hilflos, weil ein Mann einfach nur Zahlen genannt hat, mehr auch nicht, die jetzt folgende Polemik der Täter, wird ihnen bei der Wahl auch nicht viel helfen.
Aber sie werden Leupolds Taktik übernehmen „In den Bauch treten und mit Odel übergießen“

Sie werden uns beweisen was sie sind „Erbärmliche Abzocker, die beim legalen plündern der Stadtkasse erwischt wurden“.

birdi Offline



Beiträge: 423

21.02.2008 14:02
#433 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

Hallo Eddison,

das kann man auch positiv sehen. Rippl hat mehr erreicht als den Schulterschluss der Abzocker. Über das Thema wird nun gesprochen und es verschwinden langsam die Nebelschleier, das ist schon der erste Schritt. Dass "Genosse OB" nicht aus seiner Haut (Partei) kann ist auch klar. Und weiterhin muss man ihm zugute halten, dass er den Sachverhalt nicht leugnet oder einfach aussitzt (was der bequemste Weg gewesen wäre). Nein, in der Sache haben alle Fraktionen, weniger der OB, Erklärungsnöte, da ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen.

Burzeva Offline



Beiträge: 37

21.02.2008 14:23
#434 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

.
@birdi

ich widerspreche ungern. Aber ich glaube, das letzte Wort wird schon sehr bald gesprochen. Stichtag ist der 2. März. Wenn beim Stadtrat nicht tiefgreifend abgewählt, hinausgeworfen und umgekrempelt wird, dann hocken nach dem Wahltag wieder die am Ruder, die die Stadt in den letzten Jahren an die Wand gefahren haben.

Dann kann sich ein Rippl die Finger wund schreiben. Die im Rathaus werden nur hämisch grinsen, in ihren 20 Ausschüssen weiterhin ein Heidengeld verdienen und über Umwegen dann wohl auch zum feudalen Essen zurückkehren.

birdi Offline



Beiträge: 423

21.02.2008 15:43
#435 RE: Geht heim, wir wollen euch nicht mehr!!! antworten

Hallo Burzeva,

richtig, die Wahlen am 2. März sind Stichtag. Aber glaubst Du wirklich dass dann alles gut ist? Ich würde das gerne glauben, aber nein so einfach ist es nicht. Vielfach wird wohl doch ein Kreuzerl bei einer Partei gemacht und dann haben wir den Salat.

Wenn man den Rückgang des Steueraufkommens in Weiden in Betracht zieht dann wird es, nein, muss es, nach der Wahl gewaltige Einschnitte bei den freiwilligen Leistungen der Stadt geben. Einschnitte, die jetzt noch als Gerücht abgetan werden wie Schließung von Thermenwelt und Eisstadion, Berechnung von Benutzungsgebühren für Schul-Sporthallen von den Vereinen und vieles mehr kann passieren. Dann aber an den Kostenaufwand für unsere 40 Stadträte festzuhalten, nein, das kann man niemand mehr vermitteln. Kommen diese oder ähnliche Einschnitte nicht, ja, dann kommt die Zwangsverwaltung so sicher wie das Amen in der Kirche. Dann kommen die Kosten für die 40 Ehrenämtler erst recht aufs Tablett denn z.B. die Leitungen an die Fraktionen sind freiwillig.

Ich bleibe dabei, auch am 2. März ist das letzte Wort mit Sicherheit noch nicht gesprochen.

Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de