Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 440 Antworten
und wurde 41.911 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 30
steinbeisser Offline



Beiträge: 411

02.05.2007 20:32
#121 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat? antworten

PROST-
an alle frühlingsfestbesucher. und damit ihr wisst wieso die mass heuer so teuer ist, gibts eine kleine geschichte, wiedermal vom hubmann:
heuer wäre der vertrag mit festwirt greiner ausgelaufen und alle anderen festwirte haben schon ihre griffel gespitzt, um an der ausschreibung für den frühlingsfestvertrag teilzunehmen.
eine ausschreibung ist eine reele geschichte und man reele bedingungen festlegen.
allerdings kann man nicht die anzahl der freibiermarkerln und sonstigen vergünstigungen für die stadt- Entschuldigung für die stadträte und die verwaltung- festlegen.
weil dies der greiner schon lang erkannt hat, wie korrupt diese leute sind, hat er letztes jahr moderate preise beibehalten und gegenüber gewissen leuten mit biermarkerln nicht gegeizt.
da konnte der hubmann nach reiflicher rechtlicher prüfung nicht anders und hat den vertrag mit dem greiner einfach um 5 jahre verlängert
und die anderen festwirte haben ihre griffel wieder eingepackt
weidener landrecht in reinster form
und jetzt wisst ihr, wieso die mass heuer ist so teuer

Hans Offline



Beiträge: 490

02.05.2007 21:05
#122 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat? antworten

Zur Ergänzung:

Weil Hubmann alles für gut befunden hat
setzt der brave Höher sein Autogramm (zum Wohle der Stadt u. ihrer Bürger)
unter den Verlängerungsvertrag

Es geht nichts über die rechtlich einwandfreie Vorbereitung von Verträgen des Hubmann

XXL Offline



Beiträge: 154

04.05.2007 18:46
#123 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat? antworten



wer glaubt wird selig

(Das die Handwerker ihr Geld deshalb bekommen)

polterer Offline



Beiträge: 96

04.05.2007 20:15
#124 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat? antworten


lt. bgm. höher ist ein gutachten eines "Amtsarztes aus Taufkirchen" mit dem "gewünschten Inhalt" da.

es könnt sich um ein fachgutachten eines arztes des bezirkskrankenhaus http://www.bkh-taufkirchen.de/ als Fachkrankenhaus für Psychiatrie des bezirks oberbayern handeln.

wunschgutachten???
Amtsarzt (wenn überhaupt ein solcher?) eines anderen Bezirkes???
hauptsach der inhalt passt!!!


der stadtrat hätt die möglichkeit und pflicht ein weiteres "gegengutachten" bei zweifeln zu verlangen.

wird er nicht, weil jetzt alles in ordnung ist.

Wolverine Offline



Beiträge: 495

10.05.2007 00:15
#125 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat? antworten

Vorsicht Eddison, habe ich soeben direkt aus dem Rathaus erfahren

dein Beitrag vom 03.05.2007 23:34 über den Prichta Rudi war am Montag das große Fraktionsthema.
Der bracht deinen Eintrag mit und war sauer.
Er will jetzt einen riesigen Prozess, bis zum Europäischen Gerichtshof und eine Offenlegung wer Eddison ist.
Dann natürlich jede Menge Schadenersatz,etwas geldgeil ist er schon.
Hoffentlich ist Eddison kein Harz IV Empfänger, sonst bleibt der Rudi auf den Kosten hängen und muss dafür jede Menge Autos lackieren.

Leupold, Brühler, der Millionen Bauer aus Rothenstadt, der Blum und noch einige haben den Rudi voll unterstützt.
Denen kostet das ja auch nichts, bezahlt ja alles Rudi und nicht die Fraktionskasse.

Höher, ganz Diplomat meinte es bringt nichts gegen Rippls Forum Krieg zu führen, der Leupold sei gescheitert und Hubmann auch.

Aber die Fraktion schickt den armen Rudi, auf seine Kosten, zum Kreuzzug gegen Rippl.
So ein Prozess dauert Jahre, falls Eddison sich über eine englische Mail Firma angemeldet hat Jahrzehnte.

Leupold gescheitert, Hubmann gescheitert aber jetzt kommt der Volksturm mit Rudi.

Das wird richtig spannend.

Eddison viel Spaß beim kämpfen gegen Supermann RUDI







steinbeisser Offline



Beiträge: 411

10.05.2007 03:57
#126 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat? antworten

liebe moderatoren,
bitte eingreifen. ich möchte auch einen stadtrat, der mich anzeigt.
auf grund meiner beiträge würde ich dabei den Willi Wendehals bevorzugen.
könnt ihr nicht mal mit dem reden, daß er mich anzeigt.
der ist nämlich politisch untergetaucht und wartet eigentlich nur darauf, was er für einen listenplatz kriegt.
und wer in der CSU das maul hält, der kriegt vom waldi einen guten listenplatz
lieber ww, wer ein forumsmitglied anzeigt, kriegt einen noch besseren listenplatz
-mal überlegen

elster Offline



Beiträge: 30

10.05.2007 09:44
#127 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat? antworten

lieber steinbeisser,
da passe mal auf, sonst schickt dir der WW seinen haus- und hofrechtsanwalt Baron von Hirschberg an den hals.
wenn das nichts hilft, trifft dich der königlich bayerische bannstrahl
dann schreibst du in zukunft nur noch unter "die stadt weiden aus der fremde betrachtet"

Borat Offline




Beiträge: 146

30.05.2007 21:34
#128 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat? antworten

Nur mal so zur Qualität der Stadträte.

DIE SELTMANN VILLA

War doch mal ein riesiges Thema und ganz wichtig für die Stadträte, aber die haben das schon längst vergessen sonst hätten sie ja mal bei der Verwaltung angerufen.

 Besuch des LfD in der Villa, gute Nachricht sie darf nicht, lt.LfD, abgerissen werden. LfD ist das Landesamt für Denkmalschutz.

 Was macht der Investor der für die Edeka einen Verbrauchermarkt bauen wollte ?. Der hat seine Option wieder zurückgegeben, weil er halt nicht bauen kann.

 Was macht der Stadtrat ? Gar nichts der hat wie immer vergessen nachzufragen, falls der Neue Tag mal berichtet werden die wieder wichtige Sätze dazu sagen.

Ich schreibe dass nur um zu beweisen wie träge unser Stadtrat ist.

Die werden sicher wieder einen Antrag stellen und nachfragen was die Verwaltung sagt. Übrigens die Verwaltung wird nichts sagen, weil sie jetzt noch nichts sagen darf.

Hans Offline



Beiträge: 490

01.06.2007 21:07
#129 Anträge im Stadtrat antworten


Für die nächste Sitzung des Bauausschuss liegt ein Antrag der CSU Fraktion zum Thema Wohnmobilstellplätze vor.
http://www.csu-weiden.de/antraege11.html

Man hat erkannt, dass die auf dem Parkplatz des Bauhof ausgewiesenen Plätze "schwierig anfahrbar und wenig angenommen" werden. Auch gesteht man ein, die "zugehörige Infrastruktur" nicht geschaffen zu haben.

Lustig bzw. blamabel sind die wahren Gründe der "Nichtannahme" der Wohnmobilfahrer.

1. Laut Beschilderung dürfen nur "Bedienstete und Besucher des Bauhofs" auf dem Platz parken, "Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig entfernt."

2. Das Schild "Wohnmobilstellplatz" ist erst einsehbar, wenn man in der hintersten Ecke des Parkplatzes angelangt ist.

3. Wenn die anderen Parkflächen belegt sind kann mit einem FZG mit mehr als 6m Länge nicht mehr ein- oder ausgeparkt werden.

Mindestanforderung an "Infrastruktur" ist eine Beschilderung FÜR DAS AUFFINDEN der Stellplätze durch unsere Besucher sowie eine GEEIGNETE ZUFAHRTSMÖGLICHKEIT.

Wer den "sackförmigen" Parkplatz beim JUZ mit seinen ca. 14 Querstellflächen u. den paar Längsflächen mit den Bäumen mitten drin kennt wird Zweifel über die Eignung haben.

Wohnmobile sind bei ca. 2,30m Breite meist zwischen 6 bis 8m lang.
Ob das bereits bekannt ist?

Weidener2007 Offline



Beiträge: 71

02.06.2007 17:28
#130 RE: Anträge im Stadtrat antworten

Na, da hätte ich mal schon schöne Plätze gefunden: In der Liebigstrasse, gleich gegenüber Roscher. Da passen bestimmt 10 - 20 Camper hin Ausserdem MUSS dieser Platz der Stadt Weiden gehören, immerhin ist er eingezäunt wie unsere "Wertstoffannahmestellen"

Naja, bevor ich jetzt aufgeklärt werde, ich weiss, der Platz ist (leider, liebe Stadt) Privatanwesen

Gröbner Offline



Beiträge: 57

02.06.2007 19:32
#131 RE: Anträge im Stadtrat antworten

Ja wenn man schon bei der Standortsuche ist. Der Bereich des Stadtbades ist meiner Meinung für einen Wohnmobilstellplatz hervorragend geeignet. Idyllisch, ruhig, zentrumsnah, Infrastruktur teilweise vorhanden, direkt im Herzen der Stadt. Eine Bereicherung für den Tourismus. Einige Vorleistungen sind jedoch von der Stadt noch zu erbringen.
Ich habe den Vorschlag schon vor 2 Jahren gemacht. Ist halt kein CSU-Vorschlag.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

07.06.2007 16:58
#132 RE: Anträge im Stadtrat antworten

Gröbner, gute Idee von Dir, versuch es einfach nochmal mit Deinem Vorschlag. Ich stelle mir vor, ich hätte ein Wohnmobil und müsste da beim Bauhof in Weiden campieren, schrecklich, ich würde alle Welt warnen, das gleiche zu tun.

Geschröpft Offline



Beiträge: 206

07.06.2007 22:51
#133 RE: Anträge im Stadtrat antworten


Hoch hat der noch OB Schröpf heute bei der Fronleichnahmsprozession sein zwei mal vorbestraftes Haupt hinter der Monstranz durch die Max Reger Stadt getragen- neben ihm eine Dame mit riesigem Hut- Face nicht einsehbar-- man sagte mir, dies war die Heining-- daneben in der Reihe der -- Amtsgerichtsdirektor Leupold.
Dann hat der Vorbeter noch für eine gelingende neue Stadtrantsmanschaft/Oberbürgermeister durch Gebet aufgerufen.

..

fairplay Offline



Beiträge: 325

08.06.2007 00:32
#134 RE: Anträge im Stadtrat antworten

Hallo @Geschröpft,

die Kirche vermutet scheinbar hinter dem "C" von der CSU immer noch das "christlich".
Das "S" steht wahrscheinlich für "schein(bar)heilig" und das "U" für "unfehlbar"!

Auch hier gilt: "Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!"

Hoffentlich begreifen jetzt die Letzten durch das "C" Geblendeten endlich, dass es nur um Stimmenfang um jeden Preis geht! Moral, Charakter und christliche Werte scheinen nicht zu zählen.

Ist der Preis für die Käuflichkeit jetzt auch schon bei der Kirche erreicht?

joge Offline



Beiträge: 300

08.06.2007 07:40
#135 RE: Anträge im Stadtrat antworten

Auch hier gilt: "Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun!"
Glaubt jemand hier, dass in dem Schröpf´schen Netzwerk nicht auch die Kirche/en eingebunden waren? Die Liste der Nutzniesser aus der Tobola wäre hier für die Öffentlicheit evtl. hilfreich.
In Regensburg hat Bischof Müller immerhin öffentlich seine Stimme erhoben und Buße gefordert (Rollstuhl stiften), halte ich zwar für etwas problematisch aber immerhin.
Hat in Weiden schon jemand von den Kirchen ein offenes Wort über diese doch richterlich festgestellten ungesetzlichen Vorgänge gehört?

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 30
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de