Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 300 Antworten
und wurde 18.755 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 21
Tribut Offline



Beiträge: 69

13.11.2007 12:06
#166 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Das die Differenzen geklärt werden müssen, habe ich ja schon vor längerem geschreiben. Aber bitte parteiintern.

Mich stellen sich noch zwei Fragen:

1. Hat der Wahlleiter MdB Meierhofer vorher nicht geprüft, ob alle Kandidaten auch wirklich kandidieren dürfen?

2. Dass Herr Pauli für den NT unbekannt ist, mag ja sein. Auch andere Vorstandsmitglieder sind öffentlich nicht besonders, wenn überhaupt in Erscheinung getreten. Aber parteiintern muss Herr Pauli doch bekannt sein. Oder nicht?

Toni Offline



Beiträge: 27

13.11.2007 12:24
#167 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten
Hallo Tribut,

zu Punkt 2 kann ich folgendes sagen:

Ich war auf vielen Versammlungen, Sitzungen der FDP-Weiden, hatte aber gestern das erste mal Herrn Pauli gesehen. Die Reaktion vieler Mitglieder nachdem einer sagte, er schlägt Pauli vor, zeigte auch, daß ich nicht der einzige war.

Angeblich war er auch bei der Nominierungsversammlung des OB Kandidaten anwesend, aber meines Wissens nicht als FDP-Mitglied.

Ich habe mich mit Herr Pauli unterhalten. Er macht einen netten und kompetenten Eindruck. Auch scheint er es ein wenig genauer zu nehmen als manch andere:

Er beendete am Schluß die Sitzung mit den Worten: "Auch wenn die Sitzung nicht offiziell eröffnet wurde, werde ich diese jetzt offiziell beenden."

zu Punkt 1:
Natürlich hat er das überprüft. Jedoch schließt das nicht das Gegenteilige aus. Wenn man Mitglieder als Kreisvorsitzender einfach abmelden kann, kann er auch welche (ohne Beschluß) anmelden. Sollten sich solche Spekulationen als Wahrheit bestätigen, würde das dem Faß den Boden ausschlagen. Zur Einigkeit gehört auch Korrektheit und wenn diese nicht vorhanden war, dann gehört die Sache aufgearbeitet.
Bert Offline



Beiträge: 69

13.11.2007 12:31
#168 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Hallo Toni,

wenn du auch sagst, daß Pauli deines Wissens zur OB Nominierung noch kein Mitglied war, dann gehört sich jetzt wirklich alles geklärt.

Tribut Offline



Beiträge: 69

13.11.2007 12:35
#169 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Was die Person von Herrn Pauli anbelangt, klingt das ja gar nicht so schlecht.

Man kann nur hoffen, dass alles korrekt gelaufen ist. Also bitte schnellstmöglichst klären. Dies kann ja nicht so schwer sein. Bis zu den Wahlen sind es nur noch gut 3 Monate.

Toni Offline



Beiträge: 27

13.11.2007 12:37
#170 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten
@Bert:

Mir liegt fern über jemanden zu urteilen, oder auch anzuklagen er habe etwas falsch gemacht. Ich denke auch Herr Pauli wird, falls etwas falsch gelaufen ist, sicher nicht der Schuldige sein, sondern eher das Opfer. Er macht, wie bereits gesagt, einen sehr korrekten Eindruck und ich denke auch das er der Richtige ist.
Bitte verschont mich jetzt, denn weitere Äußerungen werde ich nicht machen.
Poldi Offline



Beiträge: 27

13.11.2007 13:28
#171 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

???

Wollte nicht Dietmar Assel kandidieren?

Warum taucht der nicht auf?

Toni Offline



Beiträge: 27

13.11.2007 13:34
#172 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Da ich Herrn Assel persönlich kenne,
habe ich Ihn das auch gefragt.

Er sagte, solange hier Punkte ungeklärt sind, über Beiträge spekuliert wird, wer was und wieviel zu zahlen hat, wie hoch der Mitgliedsbeitrag eigentlich ist, nicht geklärt ist wer ordentlich aufgenommenes Mitglied ist, die noch nicht aufgenommenen FDP-Stadtratskandidaten endlich aufgenommen werden, usw...

wird er nicht im Traum daran denken sich als Kandidat zur Verfügung zu stellen, was er dann auch gemacht hat.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

13.11.2007 13:56
#173 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Na, also sowas,

ich dachte immer bei jedem Verein steht fest, was als Mitgliedsbeitrag zu entrichten ist?

Warum ist das bei der FDP nicht so?

Toni Offline



Beiträge: 27

13.11.2007 14:02
#174 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Es steht in der Satzung auch ein Mitgliedsbeitrag fest, jedoch steht auch drin:

In Bayern liegt die Beitragshoheit bei den jeweiligen Kreis-, ggf. Ortsverbänden. Der für Sie zutreffende Mitgliedsbeitrag kann also von der hier abgedruckten Staffel abweichen

hexy Offline



Beiträge: 169

13.11.2007 14:05
#175 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Irlwin,

hier zur Erklärung ein Auszug von der FDP-Website:

In Antwort auf:
Hinweise
Auszug aus der Finanzordnung (gesamte Satzung hier)

Dritter Abschnitt: Beitragsordnung
(Beschlossen auf dem a.o. BPT in Mannheim vom 10. - 12. Mai 2002)

§ 8 Beiträge

(1) Jedes Mitglied ist zur Zahlung eines Mitgliedsbeitrages verpflichtet. Die Zahlungspflicht ist untrennbar mit der Mitgliedschaft verbunden. Eine beitragsfreie Mitgliedschaft ist unzulässig.

(2) Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird von dem Mitglied im Wege der Selbsteinschätzung gegenüber dem Schatzmeister der zuständigen Gliederung erklärt.

Als Richtwert für die Selbsteinschätzung eines monatlichen Mindestbeitrages sind 0,5% der monatlichen Bruttoeinkünfte zu Grunde zu legen. Die im Wege der Selbsteinschätzung festgelegte Beitragshöhe bleibt für das Mitglied verbindlich und dient zur Feststellung von etwaigen Beitragsrückständen, so lange das Mitglied nicht gegenüber dem Schatzmeister auf Grund einer neuen Selbsteinschätzung eine andere Beitragshöhe mitteilt. Eine rückwirkende Senkung des Mitgliedsbeitrages ist unzulässig.

Mitgliedsbeitrag

Es ist ein monatlicher Mindestbeitrag nach folgender Staffel zu entrichten:

A bis 1.500 EURO 8,00 EURO
B 1.501 bis 2.600 EURO 12,00 EURO
C 2.601 bis 3.600 EURO 18,00 EURO
D 3.601 bis 4.600 EURO 24,00 EURO


In eigenen Beitragsordnungen dürfen beitragserhebende Gliederungen für die Stufe A höhere Mindestbeiträge bis zur Höhe der Stufe D, jedoch keine von der Beitragsstaffel nach unten abweichenden Mindestbeiträge festlegen.

(3) Der Vorstand der Gliederung, die die Beitragshoheit ausübt, ist berechtigt, einvernehmlich mit dem Mitglied den Mitgliedsbeitrag
für Rentner,
für Haushaltsangehörige eines Mitglieds ohne eigenes Einkommen,
für in Ausbildung befindliche Mitglieder,
für Wehr- oder Ersatzdienstleistende,
sowie in Fällen besonderer finanzieller Härte,
abweichend von der Regelung des Absatzes (2) festzusetzen. Dies gilt bei entsprechendem Nachweis auch für Mindestbeiträge von Mitgliedschaftsbewerbern.


Quelle

DESHALB ist es zum Teil etwas verworren.

lg, hexy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Oh Mensch, lerne tanzen – sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen. (Augustinus)

Toni Offline



Beiträge: 27

13.11.2007 14:34
#176 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Hallo Hexy,

in Punkt 4 wäre dann genau das Thema mit der in Bayern gültigen Betragshoheit der Kreis- und Ortsverbände.

Bert Offline



Beiträge: 69

13.11.2007 14:37
#177 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten
Beitrag hin oder her.

Ich und sicher auch andere wollen wissen, ob folgende Mitglieder ordnungsgemäß aufgenommen wurden und wann diese Aufnahme in den Kreisverband erfolgt ist:


- Gürtler Renate
- Gürtler Karl-Heinz
- Höchtl Eduard
- Pauli Margit
- Pauli Hans-Dieter
Cipangu Offline



Beiträge: 85

13.11.2007 14:58
#178 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten
In der Satzung steht:
In eigenen Beitragsordnungen dürfen beitragserhebende Gliederungen für die Stufe A höhere Mindestbeiträge bis zur Höhe der Stufe D, jedoch keine von der Beitragsstaffel nach unten abweichenden Mindestbeiträge festlegen.

Daran hat(te) sich auch Malzer zu halten.

Somit wären dann die 90,-EUR, die Malzer als Mitgliedsbeitrag erhoben hat sowieso falsch und viele der Mitglieder hätten damit die Beiträge nicht korrekt bezahlt und wären somit nicht berechtigt zu wählen. Warum fällt das keinem auf????

Bitte korrigiert mich, wenn ich jetzt etwas falsch interpretiere.
Irlwin Offline



Beiträge: 551

13.11.2007 15:24
#179 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

hexy,

ich kann nie und nimmer zur FDP gehen, ich bin überfordert mit der Beitragsordnung überfordert

Sacklzement Offline




Beiträge: 61

13.11.2007 17:37
#180 RE: Gibt es Gründe die FDP zu wählen? antworten

Zitat von Bert
Beitrag hin oder her.
Ich und sicher auch andere wollen wissen, ob folgende Mitglieder ordnungsgemäß aufgenommen wurden und wann diese Aufnahme in den Kreisverband erfolgt ist:

- Gürtler Renate
- Gürtler Karl-Heinz
- Höchtl Eduard
- Pauli Margit
- Pauli Hans-Dieter


Hi Bert,

habe mich kundig gemacht und so wie es aussieht, könnte es wirklich sein, daß hier etwas nicht mit rechten Dingen zugegangen ist (bei allen fünf Namen die du aufführst).
Interessant ist auch, daß Pauli Hans-Dieter (der FDP nobody) der direkte Nachbar von Hr. Klotz ist.

Was ich noch nicht herausbekommen habe: Wer hat eigentlich Herrn Pauli vorgeschlagen?

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 21
Der Neue Tag »»
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de