Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 243 Antworten
und wurde 25.079 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
veritas Offline



Beiträge: 31

07.02.2008 20:01
#211 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

@ franz josef:
aber über welchen server sind die städtischen Angestellten im Forum??

Franz-Josef Offline



Beiträge: 57

07.02.2008 20:05
#212 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

@ veritas

kommt darauf an, auf welchen städtischen Server sie gerade angemeldet sind

veritas Offline



Beiträge: 31

07.02.2008 20:13
#213 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

@ franz josef:
ok.

Tsedeq Offline



Beiträge: 67

12.02.2008 15:00
#214 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten



Wie war das doch vor einigen Monaten als Leupold , OB Seggewiß mit einer DRINGLICHKEITSANFRAGE wegen den Millionenverlusten der Max Reger Tage attackiert hat?

Als Weiden bestverdienende Hausfrau Koller-Girke ebenfalls Seggewiß wegen seiner konsequenten Haltung bei Prof, Seifert angegriffen hat?

Jetzt droht die Zwangsaverwaltung und wenn es nach dem Willen dieser zwei Größenwahnsinnigen gegangen wäre, hätten wir noch mehr verloren.

.Dieses schwarz-rote Versager und Abzocker Team. Schickt sie nach Hause.

höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

12.02.2008 16:59
#215 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

@ Tsedeq

Wie willst Du denn das bewerkstelligen?

Wer soll zu erst gehen?

In welcher "Reihenfolge" soll "nach Hause geschickt" werden?

Du musst schon Namen nennen,
damit diese Namen auf dem Wahlschein gestrichen werden können.

Die Streichung von "Schröpf-belasteten" Kandidaten ist
- die allererste Maßnahme des Wählens
- dann erst einmal "tief Luftholen" und
- schließlich das Gehirn wieder einschalten und mindestens 13 Kandadaten mit 3 Stimmen aus allen Listen auswählen.

Wenn viele Bürger Deinem Vorschlag folgen und Streichungen konsequent vornehmen,
dann könnte Dein Wunsch in Erfüllung gehen.

NEUTRALER Offline



Beiträge: 93

12.02.2008 17:12
#216 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

@höhergeschröpft

In Antwort auf:
Die Streichung von "Schröpf-belasteten" Kandidaten ist
- die allererste Maßnahme des Wählens
- dann erst einmal "tief Luftholen" und
- schließlich das Gehirn wieder einschalten und mindestens 13 Kandadaten mit 3 Stimmen aus allen Listen auswählen.


Dann, ja dann, dann muss ich das Hirn ausschalten. Denn bei aller Liebe, aber trotz der
6 Wahlvorschläge und der vielen Kandidaten - 13x3 ist ne harte Anforderung. Vor allem für Insider der Materie. Ich hab meinen Wahlschein bereits ausgefüllt. Der "rote" Brief ist weg, aber 13 unbelastete, vertrauenswürdige, kompetente, ehrliche, rechtschaffene....Kandidaten zu finden, gleicht fast wie der Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen! Soooo einfach und selbstverständlich ist das nicht, wie du sagst! Denn nach dem "Streichkonzert" fällt einem beim tief Luftholen nämlich schon der Bleistift aus den Fingern

Da kann ich nur sagen, da schlägt´s Dreizehn!

der_neue Offline



Beiträge: 21

13.02.2008 06:49
#217 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

ich habe gestern meine Briefwahlunterlagen zugesendet bekommen, und beim Durchlesen muss ich mich
Neutraler anschliesen
"aber 13 unbelastete, vertrauenswürdige, kompetente, ehrliche, rechtschaffene....Kandidaten zu finden, gleicht fast wie der Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen!"

Holzauge Offline



Beiträge: 92

19.02.2008 09:13
#218 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten


Die Insider und Wissenden der zwei großen Abstauber Fraktionen SPD und CSU (Leupold, Höher, Meyer und Richter) haben sich auffällig zurückgehalten mit Angriffen gegen Rippl und Behauptungen die Zahlen sind falsch.

Dafür haben sie ihre Polit Zwergerl ins Rennen geschickt.

Die Altlasten Ruhland und Schinabeck, die man in der neuen SPD Fraktion sowieso nicht mehr haben will, durften den Unsinn erzählen und sich lächerlich machen.

Der intellektuelle Vordenker der CSU, Hiermeier (Hirni), durfte noch am Sonntag beim CSU Stammtisch in Rothenstadt erzählen, Rippls Zahlen sind falsch.

Jetzt stehen sie deppert da, weil anscheinend die Zahlen stimmen.

Keine gute Zeit für Stadtratzwergerl.

höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

19.02.2008 11:42
#219 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

Wenn die Rippl - Zahlen zu niedrig sind,
dann sind sie auch falsch!

Hat Hirnnie gemeint,
die Zahlen sind zu niedrig angesetzt?

Wer weis Genaueres?

Erni Offline



Beiträge: 777

20.02.2008 11:24
#220 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

Heute um 11:15 wird im Justitzgebäude Zimmer 116 das Urteil gegen 2 Angestellte der Stadt wegen „Spendenquittung“ verkündet.

Falls die 40 Stadträte der Altparteien noch einen Funken Ehrgefühl und Anstand haben, erscheinen sie bei der Veranstaltung, entschuldigen sich bei den Bediensteten und bringen Blumen mit.

Der gesamte Weidner Stadtrat ist Schuld, nicht die Angestellten!!!!!!!!!

Unsere überbezahlten Stadträte haben die Dienstaufsicht schwer missachtet, sind ihrer überbezahlten Tätigkeit nicht nachgegangen und haben lieber Halligalli gemacht.

Falls diese Versager und „Ehrenämtler“ heute nicht erscheinen, kann es nur noch eine Möglichkeit geben:

ABWÄHLEN <<<<<<<<<

birdi Offline



Beiträge: 423

20.02.2008 12:08
#221 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten
Hallo,

In Antwort auf:
Der gesamte Weidner Stadtrat ist Schuld, nicht die Angestellten.


hat Mitschuld, nicht "ist Schuld"

Die Hauptschuld liegt mit Sicherheit bei Ex-OB Hans Schröpf. Der hatte doch a) die die Anweisungen gegeben und war b) oberster Vorgesetzter dieser Angestellten.
Tsedeq Offline



Beiträge: 67

20.02.2008 12:13
#222 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten



Der Stadtrat hat und hatte eine Kontrollfunktion, auch über die Tätigkeiten des OB.

Dafür wird er auch bezahlt. Schröpf ist Täter, der Stadtrat ist schuldig. Er hat seine Kontrollfunktion nicht ausgeführt.

D.h. die Kontrolle hat versagt, weil es sie nicht gegeben hat.

Hans Offline



Beiträge: 490

20.02.2008 12:15
#223 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten
Hallo Erni,
nichts mit Blumen,
von den Herrschaften war niemand anwesend.

DIe Klage der Stadt gegen die Beschäftigten wurde vom Gericht abgewiesen!

In einem Fall ist das Urteil rechtskräftig,
im anderen sind theoretisch Rechtsmittel zuässig (wegen dem Streitwert).

Der NT wird berichten.
höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

20.02.2008 13:01
#224 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

@ birdi

Deine Aussage ist falsch.

Oberster Vorgesetzter ist und bleibt der Gesamt-Stadtrat.

Manche Zuständigkeiten kann er an den OB übertragen, wenn er denn will!

Trotzdem bleibt der "Gesamtstadtrat" verantwortlich und "Oberster Vorgesetzter""

birdi Offline



Beiträge: 423

20.02.2008 14:09
#225 RE: "....zum Wohle der Stadt und Ihrer Bürgerinnen und Bürger......." antworten

@höhergeschröpft

In Antwort auf:
Deine Aussage ist falsch. Oberster Vorgesetzter ist und bleibt der Gesamt-Stadtrat.


Einspruch , laut GemeindeVerfRS der Stadt Weiden § 5:
In Antwort auf:
Der Oberbürgermeister ist Vorsitzender des Stadtrats und Leiter der Verwaltung.

Das ist auch übereinstimmend so in der Gemeindeordnung von Bayern § 37
In Antwort auf:
(4) Der erste Bürgermeister führt die Dienstaufsicht über die Beamten, Angestellten und Arbeiter der Gemeinde.

so festgeschrieben. Und in § 30 der Gemeindeordnung:
In Antwort auf:
(3) Der Gemeinderat überwacht die gesamte Gemeindeverwaltung, insbesondere auch die Ausführung seiner Beschlüsse.

ist die Aufgabe des Stadtrates in dieser Hinsicht nachzulesen.

Der Stadtrat ÜBERWACHT die Verwaltung, Leiter und Vorgesetzer ist der Oberbürgermeister.

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17
Der Neue Tag »»
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de