Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 7.899 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3
Diogenes Offline



Beiträge: 32

28.11.2006 16:17
#31 RE: Rücktritt von OB Schröpf antworten

Hallo Hans, Waldameise, MisterP und Wolperdinger!
Nun haben wir es also gelesen, im NT von heute. Am Freitag nimmt der OB seine zweite rechtskräftige Verurteilung entgegen und seine Frau akzeptiert eine 9-monatige Bewährungsstrafe. Sind wir einmal gespannt, was nun die Partei Schröpfs, die CSU-Fraktion in Weiden, jetzt veranlassen wird oder nicht.
Erinnert Ihr Euch daran, wie der Richter und Fraktionsvorsitzende Leupold sich vor geraumer Zeit äußerte, als noch unklar war, ob ein Prozess gegen die Schröpfs in Regensburg stattfindet.
Er sagte sinngemäß: "Erst wenn ein Prozess eröffnet ist, müssen wir mit dem Hans ein ernstes Wort reden, über seinen Rücktritt sozusagen."
Als nun ein Jahr später endlich der Prozess eröffnet wurde, meinte der Waldi, man könne nicht in ein schwebendes Verfahren eingreifen, man müsse erst das Urteil des Gerichts abwarten und wenn er dann verurteilt wird, der Schröpf Hans, ja wenn er dann verurteilt werden wollte, dann müssen wir mit ihm ein ernstes Wort über seinen Rücktritt reden.
Nun scheint er tatsächlich am Freitag verurteilt zu werden, mit einer zweiten Vorstrafe, kurz unter dem Maß seiner automatischen Amtsenthebung und nun sind wir gespannt, welches ernste Wort der Fraktionsvorsitzende Waldi nun mit seinem OB über dessen Amtsenthebung sprechen wird.
Vielleicht hat der auch noch eine letzte Ehre im Leib und geht nach diesem Freitag freiwillig in Pension.
Vielleicht hat auch die Fraktion oder der Fraktionsvorsitzende noch ein gewisses, normales Rechts- und Ehrverständnis und trägt unserem OB definitiv den Ruhestand an.
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sichs gänzlich ungeniert.
Auf jeden Fall aber würden die Vorkommnisse hier in Weiden ein gutes Drehbuch für eine erfolgreiche Seifenoper abgeben. Denver und Dalles lassen grüßen.
Aber mal ganz im Ernst, was soll ein ganz normal politisch interessierter Bürger machen, wenn ein derartiger Sumpf vor ihm ausgebreitet ist und die zuständige Politik stellt sich vollkommen außerhalb Moral, Ordnung und Anstand.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

28.11.2006 20:09
#32 RE: Rücktritt von OB Schröpf antworten

was der waldi macht, könnt ihr ja heute im OTV sehen geht rechtlich gegen dieses forum vor und will auch den rippl anzeigenhat auf den bildern einen ziemlich dicken halsregt sich hauptsächlich über uns und unsere beiträge aufist momentan auch wichtiger als die verurteilung von schröpfhoffentlich tritt der nicht zurück, denn momentan hätte der waldi gar keine chancenicht ganz unschuldig dafür ist weiden-direkt und dieses forumaber das schießt jetzt der burkhard-schulze rechtlich abist schließlich der beste anwalt in weiden, da geht schon wasdann herrscht wieder ruhe im lande bayernich jedenfalls wünsch dir viel glück, lieber waldi, du bist hier in den neuen medien und nicht beim politischen aschermittwoch

Fragezeichen Offline



Beiträge: 15

30.11.2006 18:32
#33 RE: Rücktritt von OB Schröpf antworten

SZ vom 30.11.2006

"Schröpf will nicht zurücktreten..."

Erni Offline



Beiträge: 777

01.12.2006 13:15
#34 RE: Rücktritt von OB Schröpf antworten

Unter http://www.ramasuri.de ist ein Bericht über das Ende vom Schröpf Prozess.

Das gleiche unter http://www.otv.de

Beim NT steht noch nichts Neues, warten wir halt bis Samstag

Kanzler Offline



Beiträge: 27

01.12.2006 16:40
#35 RE: Rücktritt von OB Schröpf antworten

Oh König von Weiden !

Wie stark Du doch bist. Niemand kann Dir das Wasser reichen.

Schon im ergrauten Alter Du bist.
Stolze 68 Lenze du zählst, doch niemand kann Dir den Trohn streitig machen, niemand !

Welch ein starker Geist Du bist ! Wünsch es Dir nur fest genug, und es wird Wirklichkeit.


... was bin ich nur froh, daß wir seit rund 60 Jahren eine demokratisch und rechtstaatliche Ordnung haben, sonst wären noch mehr verbohrte Geister in unserem Land am schaffen, und würden mit unnachgiebiger Hand Ihr Werk verrichten - wahrscheinlich bis zum Alterstod.

mario ( Gast )
Beiträge:

01.12.2006 20:16
#36 RE: Rücktritt von OB Schröpf antworten

Ich kann es nicht fassen! Lt. OTV-Beitrag von gerade eben, will Schröpf im Amt bleiben, weil ihn so viele Anrufe erreicht haben, von Bürgern die ihm Mut zusprachen und weiterhin vertrauen in ihn haben. Lieber Herr Schröpf, ist ihnen denn nicht klar, dass die unbändige Anzahl derer, die nicht mehr den Funken an Vertrauen in sie haben, natürlich auch nicht bei ihnen anrufen?

Stellen Sie sich mal vor, was Sie zu tun hätten wenn allein die Teilnehmer dieses Forums alle bei Ihnen anrufen würden, und Sie um Ihren Rücktritt bitten würden.

Hänschen Offline



Beiträge: 19

02.12.2006 18:09
#37 RE: Rücktritt von OB Schröpf antworten

Liebe Forumsleser(innen) !
Wer glaubt denn an Rücktritt ? Die Frontfigur unseres OB ist die derzeit nur in den Medien etwas grell beleuchtete und somit gerade deutlich sichtbare Spitze eines Eisbergs ("so viele Leute rufen mich an und stärken mich") ... Eine große Familie aus allen Schichten, mit seit Jahrzehnen geknüpften und gewachsenen Verbindungen, mit zusammenschweißenden Taten aus langer gemeinsamer Vergangenheit, und mit einem stattlichen, repräsentativen, einflußreichen Gefolge. Da KANN die Frontfigur nicht aufhören, selbst wenn sie will ! Unser OB MUSS weitermachen, das ist er seiner Truppe schuldig ! Wer gegen so ein Netz antritt, ist fast ein Selbstmordkandidat. Das weiß man im Hause Schröpf.

Kein OB kann wirklich über die Jahrzehnte alleinhandeln, seine tragenden Mitstreiter müssen überall gut positioniert und mit entsprechendem Sachverstand aktiv sein. Sonst wäre die Geschichte der Stadt anders verlaufen ... Es wird SPÄTEREN Generationen gegeben sein, das aufzuarbeiten: wer war dabei ? wer war dagegen ? Auch die Stadtverwaltung wird weiter dafür Sorge tragen, daß unserem OB die solide Basis für seine Amtsgeschäfte gegeben ist ! Keiner wird sich selbst demaskieren ...

Hans Offline



Beiträge: 490

02.12.2006 18:27
#38 RE: Rücktritt von OB Schröpf antworten

Richtig Hänschen, sehe ich auch so.

Wichtig ist natürlich jetzt noch die Auswahl des Kronprinzen, der sich auf den Filzteppich setzen darf für einen nahtlosen Übergang.
Da hofft die CSU auf "inneren" Frieden.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de