Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.039 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Elvis Offline



Beiträge: 113

16.03.2007 21:14
KUNST und KULTUR in WEIDEN antworten
Bitte Beitrag von Ameise im Thread Weiden-direkt EXTRABLATT vom 15.03.2007 22:11 Uhr lesen und mitdiskutieren!

Viel Spaß!
Tiberius Offline



Beiträge: 96

17.03.2007 12:32
#2 RE: KUNST und KULTUR in WEIDEN antworten

@ameise ich sehe das auch so.

In Zeiten finanzieller Engpässe, die ja zu einem Dauerzustand werden, gibt es rigorose Spareinschnitte die macht da wo es anscheinend am einfachsten ist und es vermeintlich am wenigsten weh tut also bei Kunst und Kultur. Das ist in Weiden auch so.
Die Gelder für Kunst und Kultur werden sicher nicht erhöht es stellt sich daher die Frage sind sie noch richtig verteilt.
Aus Schröpf Zeiten wurden aus Prestigegründen und Großmannsucht Dinge gefördert die wirklich nichts mit der Entwicklung der heimischen Kulturszene zu tun haben.
Ein „importierter Professor“ und einige Schröpf Freunde geben das Geld nach Lust und Laune aus, ca. 200 000.-Euro (direkt und indirekt) kostet der Stadt die Veranstaltung des Max Reger Festivals. Die Karten werden teilweise verschenkt, der einzigen Nutznießer ist der Professor und seine Freunde die sehr geschickt auf Kosten der Stadt diese Veranstaltung zur persönlichen Image Aufbesserung nutzen, der Werbeeffekt für Weiden ist extrem gering .
Für eine Handvoll Max Reger Freunde ist der finanzielle Aufwand nicht zu verantworten. Also nachdenken...ändern....Geld sinnvoller einsetzen.

Kultur ist ein geistiges Grundnahrungsmittel, zuviel importierter Kaviar und Champagner für wenige Bürger die das aber bezahlen müssen ist nicht sinnvoll.
Bitte einfach mal nachdenken.

Erni Offline



Beiträge: 777

18.03.2007 17:51
#3 RE: KUNST und KULTUR in WEIDEN antworten



Für die Kunst- und Kulturschaffenden in der nördlichen Oberpfalz ist es sicher noch ungewöhnlich in einem FORUM zu diskutieren und über Weidens Kulturpolitik zu sprechen.

Also das wird noch etwas dauern aber das Thema ist spannend und wird noch spannender wenn über die Hintergründe der“ OB Schröpf Kultur“ gesprochen wird.
Unter Höher wird sich da nicht viel ändern der versteht nicht viel davon und wird dies den Freunden des OB Schröpf überlassen. Befürchte ich mal

poldrian Offline



Beiträge: 145

27.03.2007 10:25
#4 RE: KUNST und KULTUR in WEIDEN antworten

hallo erni,
besuch doch mal die offiziellen seiten der stadt weiden.
dort findest du auf der aktuellen seite unter pressemitteilung einen hinweis auf eine geplante kulturreise nach macerata vom 29.8. - 2.9.07. die städtepartnerschaft ist lt. höher etwas in die jahre gekommen. da werden sich unsere rätinnen und räte dann alle gemeinsam um eine intensivierung der kulturellen kontakte bemühen. ich nehme doch an, daß das auf "regimentskosten" veranstaltet wird. das geld (der bürger) ist doch da. und um hubmann einen angenehmen aufenthalt zu ermöglichen, wird auch noch was übrigbleiben. ich müsste erst mal nachschauen, wie hoch die auslandsentschädigung/tag ist. ausgewählte nt-mitarbeiter werden sicher noch berichten.

Tiberius Offline



Beiträge: 96

30.03.2007 14:31
#5 RE: KUNST und KULTUR in WEIDEN antworten



Da sind die schönsten Räume in der Oberen Bachgasse Nr.3, sehr edel und exklusiv, von der Stadt für den Herrn Professor und die Max Reger Tage angemietet worden.

Vier Wochen im Jahr werden sie gebraucht. Die restliche Zeit sind sie nicht ausgelastet, aber das spielt keine Rolle.
Pure Geldverschwendung, die natürlich in anderen Kulturbereichen eingespart werden muss..

Wahrscheinlich darf Hubmanns Max Reger Förderverein auch darin tagen. Unglaublich wie hier still und heimlich Geld wirklich vernichtet wird.

Tiberius Offline



Beiträge: 96

05.04.2007 10:14
#6 RE: KUNST und KULTUR in WEIDEN antworten
Borat Offline




Beiträge: 146

10.04.2007 11:53
#7 RE: KUNST und KULTUR in WEIDEN antworten



VORSICHT Kulturfreunde, der Flurerturm ist in Gefahr !!!!!

Eigentlich für eine gute Sache, weil Polizeichef Wittmann eine gute Idee hat. Um die Bürgernähe der Polizei in der Innenstadt stärker zu demonstrieren, soll eine kleine Polizeinebenstelle eingerichtet werden.
Diese Idee von H Wittmann, Höher wird sie sicher als seine verkaufen, liegt zur Zeit bei der obersten Polizeibehörde zur Prüfung.
Leider soll dafür der Flurerturm für die Kulturszene „geopfert“ werden. Wittmann und Höher haben die Räume schon besichtigt.

Wie schon öfter hier erwähnt, steht in der Oberen Bachgasse 3, für die Polizei ein ideales Objekt zur Verfügung. Da ist nicht nur ein kleiner Vortragssaal (Polizeiunterricht für Kinder) vorhanden, die Räume liegen in der Altstadt ideal.
Leider steht dieses Objekt 11 Monate im Jahr (auf Kosten der Stadt leer) nur weil für die Max Reger Tage der Herr Professor edle und vornehme Räume braucht.

Typisch Höher, keine Konflikte, nicht viel nachdenken, halt einfach was machen.

Der Flurerturm wird für die Kulturszene gebraucht, bitte aufpassen.

Eddison Offline




Beiträge: 223

13.04.2007 11:46
#8 RE: KUNST und KULTUR in WEIDEN antworten


Nt Kommentar vom 13.04.2007

Aber, aber Frau Vorsatz,

warum müssen Sie eigentlich für Weiden noch werben ?

Ich gebe Ihnen zwar vollkommen Recht, aber die Führungsspitze der Stadt sieht das anders.

Zitat Hubmann in seiner Begründung für die steuerfreie Zulage und seine wichtige Tätigkeit für den Max Reger Tage Förderverein :

„Ich habe dieses Amt im Vorstand übernommen aus Verantwortung gegenüber der Stadt Weideni.d.OPf. und der Region, weil die Max-Reger-Tage Weideni.d.OPf. eine der besten Regionalmarketingmöglichkeit ist, die der Stadt Weiden i.d.OPf., zur Verfügung steht.“

Sollten wir da nicht den kläglichen Rest ( Kulturetat,Marketingetat usw.) gleich H.Hubmann`s Verein geben, wenn die wirklich so erfolgreich sind ?

 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de