Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 851 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
derTom Offline



Beiträge: 3

20.03.2007 12:48
Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten
auch auf die Gefahr hin, dass es bereits einen solchen post im Forum gibt, wenn ja bitte ich um entschuldigung;

wie die meisten Bürger der Stadt Weiden + deren Umland die Situation kennen, frage ich mich ob in naher Zukunft (ja ich weis es dauert immer länger) etwas passieren wird.

jeder war bestimmt schon ma in der zwickmühle, hm ich muss in die stadt..nehm ich den bus? -ne bis der da ist brauchts zu lange- ..ergo ab ins auto..in die stadt..und dann kommt die riesen

Wo um Himmels Willen finde ich jetz einen Parkplatz!!

man hat ja folgende Auswahlmöglichkeiten:

Tiefgarage Allee (kostenpflichtig)
am Großparkplatz (kostenpflichtig)
im Parkhaus (kostenpflichtig, aber für 50 Cent / Std annehmbar)
am Stadtkrugparkplatz (kostenpflichtig 1,20€ für 2 Std)
rund um die Allee in den Nebenstraßen (frei,mit Parkscheibe 2 std)
Parkdeck am Finanzamt (kostenpflichtig)
rund um die Geschwister Scholl Realschule (kostenpflichtig)
City Center Gebäude (sehr kostenpflichtig,fasst scho Wucher)
-falls ich etwas größeres vergessen haben sollte,bitte nachtragen-

die Stadt hat ja laut der Aufstellung genügend Parkplätze zur Verfügung gestellt -hust-
komischerweise war mal in der Zeitung gestanden (mich leicht entsinnen kann)

Weiden! wo Parken ? -so in der Richtung-

nun..alles recht und schön, aber meistens sind die Parkplätze belegt und man sucht sich teilweise über 30 minuten zum affen bis man einen findet..

das ganze gesuche und der streß könnte man sich also mit dem ÖPNV sparen...
nun..irgendwie -ja Pustekuchen-

die Fahrt mit dem Bus kostet meiner Info nach (Aushang an der Haltestelle) 1,20€ hin und retour
man sollte aber die Busse in der Früh und Mittags meiden, ansonsten wird man von den Schülern erdrückt oder man fällt in Ohnmacht;
auf diese situation hab ich mal jmd angesprochen, der für die Stadt arbeitet..

da kam als Antwort..nuja man kann schon was machen, aber der ÖPNV verlangt ja ein schweine geld von der stadt damit sie fahren...

auch auf die Anfrage hin, wäre es nicht etwa denkbar , dass man wenigstens für die "Auswärtigen" ein Parkhaus schafft, wo sie parken können (kostenpflichtig, aber billiger!)
ihr auto dort abstellen, rausgehen, in den bus steigen und in die Stadt fahren, würde ja bestimmt was nützen..

auf die frage bekam ich als antwort: ja wo soll dass denn gebaut werden?

nun mal ein beispiel aus einer anderen stadt..ich kann sie ja beim namen nennen -Bamberg-
ich war dort letztes jahr und war sehr überrascht wie wenig autos dort anzutreffen sind im bereich der innenstadt;

meiner meinung nach haben sie das problem gut gelöst

es werden den Leuten 4 große Parkhäuser angeboten, mit direktem Busanschluß in die Stadt; die Parkhäuser sind sehr gut belegt;

Die Parkgebühren betragen 50 Cent / 24 Std !!! ..da können die unseren irgendwie net mithalten
Der Bus kostet 1,10€ hin und retour..die Fahrt dauert 10 minuten und es snid jeweils 2 Busse für die Linie im Einsatz, so dass man wirklich nur 10 mins wartet!

jetz meine Frage...warum bringt die Stadt Weiden solche Themen nicht zustande, oder lässt sich etwas einfallen?...es wird einfach lapidar darüber hinweggesehen, so ala ach ich muss ja net in die stadt fahren..ich hab ja den parkplatz am Rathaus..die paar schritte gehe ich zu fuß

desweitern ist die Parkplatzsituation an der Post und am Bahnhof die reinste Katastrophe; die Angestellten der Post haben ja ihren eigenen abgeschlossenen Parkplatz, während sich die Mitbürger um 8 oder 9 Parkplätze streiten dürfen, manchmal auch so nett sind und direkt vor der Tür 2 reihig parken,

am Bahnhof wirds ja zeitenweise noch katastrophaler..da gibts ja gar nix mehr zum hinstellen..
da könnte man doch evt die alte Post dem Erdboden gleich machen und ein Parkhaus oder Tiefgarage anbinden, für Park und Ride + Langzeitparker Bahn..wäre ja net das dümmste, oder?

eure meinungen zu dem Thema würden mich interessieren, ob ich alleine so denke oder net..
Irlwin Offline



Beiträge: 551

20.03.2007 21:18
#2 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten

Hallo Tom,

ich habe Leute aus Wiesau getroffen, die haben mir erzählt, dass sie früher immer nach Weiden gefahren sind zum Einkaufen. Inzwischen haben sie keine Luste mehr, weil die Parkplatzsituation unmöglich ist.

In Marktredwitz gibt es ein kostenloses Parkhaus, von dem aus kann man bequem zu Fuß in die Innenstadt laufen. Das wird gut angenommen.

Beim Stadtkrug hätte doch mal ein Parkhaus entstehen sollen, da haben sich viele Leute dagegen ausgesprochen, vermutlich auch, weil es mit Sicherheit kostenpflichtig geworden wäre.

Ich hab die Lösung leider nicht.

Triade Offline




Beiträge: 136

21.03.2007 12:00
#3 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten

In Antwort auf:
man hat ja folgende Auswahlmöglichkeiten:

Tiefgarage Allee (kostenpflichtig)
am Großparkplatz (kostenpflichtig)
im Parkhaus (kostenpflichtig, aber für 50 Cent / Std annehmbar)
am Stadtkrugparkplatz (kostenpflichtig 1,20€ für 2 Std)
rund um die Allee in den Nebenstraßen (frei,mit Parkscheibe 2 std)
Parkdeck am Finanzamt (kostenpflichtig)
rund um die Geschwister Scholl Realschule (kostenpflichtig)
City Center Gebäude (sehr kostenpflichtig,fasst scho Wucher)
-falls ich etwas größeres vergessen haben sollte,bitte nachtragen-


Du vergleichst hier aber Äpfel mit Birnen.
Die städtischen Parkmöglichkeiten wurden ja von deinen Steuergeldern gebaut, hast sie also schon bezahlt. Die privaten wie z.B. Stadtkrug und City Center wurden von privaten Geldern gebaut und müssen auch von privaten Geldern betrieben werden! Übrigens finde ich 10 Cent unterschied zwischen City Center und Stadtkrug nicht als Wucher, da dort Beleuchtung, Lüftung etc. noch zusätzlich zu einer offenen Parkfläche bezahlt werden muß.
Mein Tipp, Jobticket nutzen. (macht natürlich nur Sinn wenn man aus Weiden ist)
oder auch mal das Fahrrad beutzen

Triade

Weidener2007 Offline



Beiträge: 71

21.03.2007 17:14
#4 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten

...und überhaupt: AUSWÄRTIGE können wir hier NICHT gebrauchen!! Wir wollen in unseren Sumpf ALLEINE bleiben. Basta!

DanaVara Offline



Beiträge: 10

02.04.2007 01:22
#5 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten

Die Idee, wie Bamberg das Problem gelöst hat, gefällt mir sehr gut... aber ich denke, dass wir dazu in Weiden wirklich ein Platzproblem haben... wo sollen denn die Parkhäuser hin...
Das mit dem Rad is nat. die beste Idee *gg*. Im Winter allerdings immer ein bisschen dumm. Jobticket... hm, man ist halt auf die Busse angewiesen... Wenn man am Wochenende in die Stadt muss schauts dann schon immer mager aus... Mit dem Auto bin ich da wirklich flexibler!! (vorausgesetzt ich finde schnell einen Parkplatz ;) ).

birdi Offline



Beiträge: 423

02.04.2007 22:21
#6 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten

Hallo,

ähem, ich war am Freitag in Regensburg. Da habe ich in den Abendstunden (Arnulfsplatz) über fünf Euro abgedrückt. Und in Nürnberg für eine (!) Stunde 2,50 Teuro. Da ist Weiden noch goldig.

Aber: Mehr und mehr wirkt sich die Parkplatznot auf den Handel aus. Keine Parkplätze, keine Kunden. Dann hat man in der Stadt noch so hübsch gelegene Einrichtungen wie die Fachoberschule zum Beispiel. Die erweitert man ständig, Parkplätze die da waren hat man aber weg gemacht. Also die Schüler (häufig ja aus dem Umland) sollen in der Tiefgarage parken? Die können dann besser gleich auf dem Goldesel einreiten.

Systematisch hat man in den letzten Jahren in Weiden Parkplätze vernichtet, die einmalige Chance beim Bau der Fußgängerzone eine große Tiefgarage anzulegen hat man versäumt.

Erni Offline



Beiträge: 777

02.04.2007 22:39
#7 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten


Wenn das Angebot stimmt kommen die Leute, leer stehende Geschäfte in der Innenstadt und unterschiedliche Öffnungszeiten der Geschäfte sind nicht besonders attraktiv.

Die Gebühren in den Parkhäusern sind schon o.k.

Am Josefshaus gibt es z.B. fast keine Parkplätze und trotzdem sind ca. 2000 Leute mit ca. 1000 Autos fast jeden Samstag im Josefshaus. Die kommen sogar aus Regensburg und Bayreuth.
Also es liegt am Angebot und nicht an den Parkplätzen..

Hans Offline



Beiträge: 490

02.04.2007 22:48
#8 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten


Weiden könnte einen wunderschönen Park & Ride Parkplatz der bereits fertig und "altlastenfrei" ist erwerben.

Nutzbar in drei Jahren.

Verkaufsangebot unter:
http://www.gebb.de/Projekte/Immobilien/P...rk-Kaserne.html

Obwohl das Verkaufsobjekt "Ostmarkkaserne" seit einiger Zeit bereits angeboten wird, "träumt" man weiter vom Erhalt der BW-Schule in Weiden.


Dr.bud. ( Gast )
Beiträge:

02.04.2007 23:40
#9 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten
@Erni=Igel=Ingrid

In Antwort auf:
Am Josefshaus gibt es z.B. fast keine Parkplätze und trotzdem sind ca. 2000 Leute mit ca. 1000 Autos fast jeden Samstag im Josefshaus. Die kommen sogar aus Regensburg und Bayreuth.
Also es liegt am Angebot und nicht an den Parkplätzen..


Jetzt weiss aber wirklich jeder, wer hinter Dir steckt - war die Schleichwerbung Absicht oder wars ein Versehen?

Grüsse,
Dr.bud.
Hans Offline



Beiträge: 490

02.04.2007 23:54
#10 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten


Ist doch egal wer wer ist.

Wichtiger finde ich ist eine faire Diskussion zu mehr oder weniger aktuellen Themen aus unserer Stadt um zu positiven Änderungen für ALLE Bürger bei zu tragen.

Dr.bud. ( Gast )
Beiträge:

02.04.2007 23:59
#11 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten

So ganz egal ist das m.E. nicht, wenn hier Leute systematisch ferngesteuert werden, diejenigen das selbst gar nicht merken und das Forum für persönliche Zwecke missbraucht wird

Gute Nacht,
Dr.bud.

Hans Offline



Beiträge: 490

03.04.2007 00:15
#12 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten


Für persönliche Zwecke kann jeder das Forum nutzen um seine Meinung anderen kund zu tun.
Macht auch jeder.

Wer sich nicht "fernsteuern" lassen will braucht es nicht zu tun.
Dann sollte er zur Sicherheit auch Zeitung, Radio u. TV abstellen und sich in seiner "Höhle" verkriechen um der Manipulationsgefahr zu entgehen.

Also lieber Scheuklappen ablegen, informieren und sich eine eigene Meinung bilden.

birdi Offline



Beiträge: 423

03.04.2007 08:50
#13 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten

In Antwort auf:
Also es liegt am Angebot und nicht an den Parkplätzen.


Einspruch Euer Ehren!

Mach mal z.B. am Kaufland den Parkplatz weg, was glaubst Du, wie sich das auf den Umsatz auswirkt

Ich kann es mir zeitlich einfach nicht leisten in der Innenstadt einzukaufen. Die Suche nach einem (dann noch kostenpflichtigen) Parkplatz kostet schon mal Zeit und Geld. Dann ist der Parkplatz aber selten vor dem Geschäft. Bedeutet Zeitaufwand hin und zurück. Und meine Einkäufe kann ich auch noch schleppen. Für mich bedeutet das: Ich meide die Innenstadt - wo ich eine Alternative habe.

Erni Offline



Beiträge: 777

03.04.2007 09:14
#14 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten

@birdi

Ich gebe dir schon Recht, wenn ich das gleiche Angebot von Artikeln MIT Parkplatz bekomme, kaufe ich da auch lieber ein.

Falls ich etwas will das ich nur an einer bestimmten Stelle bekomme, ist der Parkplatz zweitrangig. Bei einem Bummel durch „Weidens längste Theke“ reichen mit die Parkhäuser auf der Alle oder am Finanzamt und die Preise sind echt fair.

Etwas mehr Aktionen durch die Kaufleute in der Innenstadt wäre nicht schlecht. Warum die Marktschreier nicht mehr nach Weiden dürfen verstehe ich nicht und eine Erweiterung des Christkindlmarktes ist auch zu begrüßen.
Bei Jahrmärkten ist die Innenstadt auch voll, trotz problematischer Parkplätze, also die gleiche Situation wie am Josefshaus.
Es gibt da jede Menge Beispiele aus anderen Städten, aber da gibt es eine zentrale Vermarktung der Innenstadt, durch die Stadtverwaltung.
Weidens Beamte können das halt nicht, Das wird sich auch nicht ändern.

Frodo Offline




Beiträge: 96

03.04.2007 09:48
#15 RE: Die Parkplatzsituation in der Stadt antworten



Hallo ihr Party Löwen im Talkessel.

Die Organisation von Veranstaltungen durch die Stadt ist ein gutes Thema.

Nachdem Höher den bisherigen „neuen Pressesprecher“ als überfordert bezeichnet und jetzt einen „ganz neuen Pressesprecher“ bekommt, bleibt abzuwarten wie das Bürgerfest diesmal wird.

Da wird ja der „neue, alte, überforderte Pressesprecher“ zum ersten Mal die Party machen.
Soll ich unsere Profis schicken ? Die sind nicht überfordert, denen macht das sogar Spaß, so wie Weidens früheren Pressechef Strehl.

Grüße an das etwas sumpfige Party Tal.

 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de