Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 4.658 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Erni Offline



Beiträge: 777

23.04.2007 13:49
#31 RE: Umsetzung der Beschlüsse antworten

joge, du hast Recht.

Der Höher erzählt allen Leuten, Hubmann ist der beste Mann in der Verwaltung.

Der Lothar kann das sicher beurteilen und wenn der Lothar das sagt stimmt das auch.

Übrigens die Verwaltung mit Lothar Höher an der Spitze ist unheimlich gut (ja sogar bayernweit ein Vorbild) leider sind die Weidner Bürger nur etwas bescheuert, aber die kann man ja auswechseln (die Bürger).

Zur Zeit lacht Bayern nicht über unsere Verwaltung, Weidens Stadtrat oder die Tombola Skandale, sondern über die unfähigen Bürger.

Irgendwie stimmt das schon, ich komme mir auch so langsam bescheuert vor.

Ein nachdenklicher Erni.

polterer Offline



Beiträge: 96

23.04.2007 20:57
#32 RE: Umsetzung der Beschlüsse antworten


BRANDAKTUELL !!

Die durch stadtratsbeschluß v. 12.03.1984 genehmigte "Hausordnung für das Städt. Krankenhaus Weiden i. d. OPf" ist unter http://www.stadtweiden.info/stadtrecht/S678.pdf zu finden.

des spannt im hektischn rathaus koana, dass ihnen des nix mehr angeht !!!

Schön wärs, wenn der landrichter vom parkstein sich wieder um weiden kümmern würde (früher sein Bezirk!), weil er "vergessen" hat dass Weiden selbstständig ist (aber z.T. ohnmächtig im handeln).

der landrichter tät scho aufräumen

Hans Offline



Beiträge: 490

26.04.2007 17:20
#33 RE: Umsetzung der Beschlüsse antworten


Die geänderte Geschäftsordnung des Stadtrats (§ 21.3.) ist unter http://www.stadtweiden.info/stadtrecht/SANH1.pdf einsehbar.

Für die von der SPD beantragte Veröffentlichung von Protokoll-Auszügen der öffentlichen Sitzungen auf der städt. Homepage hat man anscheinend noch "keine Lösung" gefunden, da der § 32 NICHT geändert wurde.

Lt. Beschluß sollte nach "einer Möglichkeit" gesucht werden.

joge Offline



Beiträge: 300

27.04.2007 08:08
#34 RE: Umsetzung der Beschlüsse antworten

....in Märchen heißt es immer: " und wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute".
Für Weiden abgewandelt müßte dies heissen:"..und wenn Hubmann u. Höhi nicht abgelöst wurden,
suchen sie noch 2020"!

Tiberius Offline



Beiträge: 96

05.05.2007 11:10
#35 Die Hubmann Geschichten antworten



Guten Tag Herr Hubmann.

Das bevorstehende Ende der Ära Schröpf erinnert mich wieder an Ihre massive Unterstützung der Schröpf Freunde z.B. der Lindner Brüder.
Monatelang keine Mietzahlung, extrem hohe Rückstände bei den Krankenkassen, massive Warnungen und Meldungen des Finanzamtes an die Stadt, vergeblich Hubmanns Abteilungen mauern.
Verdreckte und vergammelte Zustände in der Küche des Max Reger Hallen Restaurants (der NT berichtete) Hubmanns Abteilungen reagieren nicht.
Ein total versautes Thermen Restaurant, Hubmanns Abteilungen sehen Nichts. Der neue Pächter (Fam. Heining) kann Ihnen das sicher noch besser erklären.
Schulden der Lindner Brüder bei den Stadtwerken, Meldungen an Ihre Abteilungen, aber die reagieren nicht.

Bei jeder Imbiss Bude kommt Ihre Lebensmittelkontrolle und stellt die blödesten Forderungen, die Lindner Brüder durften mit stiller Duldung durch ihr Amt alles verdrecken lassen, Sie haben das alles gewusst. !

Für die Glaubwürdigkeit in dieser Stadt ist es besser wenn Sie sich einen anderen Job suchen.

Herr Hubmann bewahren Sie die Stadt vor weiteren Schaden, gehen Sie in den Ruhestand.

Stromberg Offline



Beiträge: 251

17.05.2007 09:44
#36 RE: Die Hubmann Geschichten antworten



Heute im NT sagt H. Zwick vom Prüfungsverband zur Situation der Weidner Verwaltung:

"Uns interessieren nicht die strafrechtlichen Konsequenzen, sondern die Wiederherstellung einer ordnungsgemäßen Verwaltung."

Kann mit bitte jemand erklären warum der leitende Rechtsdirektor der Stadt, der für diese Situation verantwortlich ist , im Schnellverfahren von der CSU befördert und mit zusätzlichen Geldern belohnt wurde ?

filzpantoffel Offline



Beiträge: 211

17.05.2007 11:27
#37 RE: Die Hubmann Geschichten antworten

glaube in sizilien nennt man das schweigegeld
an der wiederherstellung einer ordnungsgemäßen verwaltung wird weiterhin erfolglos gearbeitet

Meister Eder Offline



Beiträge: 172

18.05.2007 09:20
#38 RE: Die Hubmann Geschichten antworten

Hubmann, er kann es einfach nicht lassen.

Auf der Hompage der Stadt verkündet Wahlleiter Hubmann die Eintragungsmöglichkeiten für Unterstützungslisten zur OB Wahl.

Im Gegensatz zur Kommunalwahl braucht man für eine OB Kandidatur nur wenig Unterschriften. Man braucht auch keine Partei oder Liste . Eigentlich kann jeder Weidner sich als Kandidat aufstellen lassen.

Also darf niemand erfahren - was eigentlich die wichtigste Information ist – wieviel Unterschriften braucht man.
Das lässt Hubmann natürlich weg, wie immer sehr trickreich.

Einfach mal Hubmanns Bekanntmachungen lesen.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

21.05.2007 00:21
#39 RE: Die Hubmann Geschichten antworten

Stromberg, ich bin genau so ratlos und verwundert wie Du

Meister Eder Offline



Beiträge: 172

23.05.2007 17:40
#40 RE: Die Hubmann Geschichten antworten

Na Herr Hubmann da ist Ihre Kreativität wieder mal gefragt.

Da hat man endlich herausgefunden dass Herr Zwack nicht rechtmäßig ,mindestens ein Jahr ,im Stadtrat war. Peinlich peinlich Herr Hubmann.


Nun zu den Darstellern der Komödie:

1. Herr Leupold

Er wusste als Einziger in der Fraktion Bescheid. Er ist als Fraktionschef für seine Schäfchen auch verantwortlich. Der hat den Schäfchen aber nichts gesagt, deshalb sind die CSU Lämmchen jetzt sauer. Leupold ging es hier nicht um das Recht, sondern er will aus privaten Gründen Scharnagel nicht in der Fraktion haben.

2. Herr Höher
Der ist diesmal unschuldig, diese Geschichte war in der Schröpf Zeit. Leupold wird aber versuchen das Höher in die Schuhe zu schieben. Ich glaube der Leupold mag den Höher nicht

3. Die SPD ist fast unschuldig, weil sie es fast nicht bemerkt hat.

4. SUPERSTAR Hubmann

ist total unschuldig. Weil sich das Amtsgericht nicht persönlich bei Hubmann gemeldet hat, konnte er nicht tätig werden. Außerdem ist das nicht so schlimm, weil in der Betreuungszeit Herr Zwack fast nie bei Sitzungen gewesen ist. Schon möglich dass Herr Hubmann das in der Zeitung oder im Forum gelesen hat. Aber, da haben Sie schon Recht Herr Hubmann, das ist ja noch kein Grund tätig zu werden.

5. Der Bürger.

Der hat nur Herrn Zwack für seine Tätigkeit (die er nicht ausüben durfte) bezahlt. Wer wird sich da schon aufregen.

Schon eine blöde Geschichte Herr Hubmann und Herr Leupold, der eine hat nichts gesagt und der andere hat nichts getan.

Wie schreibt Leupold in seinem Flugblatt:

Was Recht ist, muss Recht bleiben…..stimmt……aber nicht in Weiden

Borat Offline




Beiträge: 146

30.05.2007 14:30
#41 RE: Die Hubmann Geschichten antworten


Bitte im Rathaus Herrn Hubmann nicht auf das Thema ZWACK ansprechen, der reagiert da sehr heftig und sagt er hat noch nichts gehört.

Bitte auch nicht das Thema HAUSFRAUENZULAGE erwähnen. Die ist übrigens seit einigen Monaten gesperrt, wir haben aber auch eine böse Regierung in Regensburg.

Ist auch eine Frechheit, die haben wirklich schwere Bedenken, auch die SPD bitte nicht fragen, die haben zwar einige Briefe geschrieben, aber nicht wegen der Hausfrauenzulage, sondern wegen Zwack, da sind leider massive Fehler von der SPD gemacht worden, aber das wissen die noch nicht.

Die Hausfrauenzulage muss eventuell von einigen Stadträten zurückbezahlt werden.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

31.05.2007 20:13
#42 RE: Die Hubmann Geschichten antworten

leber herr hubmann,
ich möchte sie mal entlasten und nicht über sie ,sondern über ihre verwaltung und ihren ach so schweren alltag berichten.
zwei beispiele aus der letzten woche:
- ein student aus regensburg fährt extra nach hause um seinen fischereischein zu verlängern.
geht nicht, sagt die verwaltung, weil die sachbearbeiterin im urlaub ist und sonst kein beamter mit dem gleichen umfangreichen wissen zur verfügung steht.
-ein vater braucht beglaubigte abschriften (übrigens kostenpflichtig) für seine weiter auswärts studierende tochter.
reine routinesache für ein dazu berechtigtes amt.
nicht so in weiden- vor nächster woche keine chance, sagt der absolut lean-managment gewohnte mitarbeiter herr hahn.
wieso sollte der auch schneller sein wie sein penner-stadtrat
liebe verwaltungsangestellte, ihr seit keine stadträte und wir sind gebührenzahlende bürger.
also hoch die är....

filzpantoffel Offline



Beiträge: 211

31.05.2007 21:03
#43 RE: Die Hubmann Geschichten antworten

hausfrauen-zulage zurückzahlen
also wer hat denn überhaupt eine hausfrauen-zulage verdient
wer keinen dreck wegräumen kann, hat keine hausfrauen-qualitäten
bei all den skandalen und dreck der bei uns unter den teppich gekehrt wurde hat scheinbar keiner hausfrauen-qualitäten
also - nix dreck weg - nix abzocke - nix kohle

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

31.05.2007 21:21
#44 RE: Die Hubmann Geschichten antworten

momentan schaut es aber anders aus:
weiterhin dreck
weiterhin abzocke
weiterhin kohle
nur unter anderer verpackung.

fairplay Offline



Beiträge: 325

01.06.2007 00:23
#45 RE: Die Hubmann Geschichten antworten

Hallo @ steinbeisser,

zu Deinem vorletzten Beitrag: Da sieht man mal welches "Dienstleistungsunternehmen" Herr Schröpf und Herr Hubmann aus der Stadtverwaltung gemacht haben! "Dienstversager" oder "Dienstverweigerer" wäre wohl der treffendere Ausdruck! Die Leute haben immer noch nicht begriffen von wem sie bezahlt werden! Wie sollten sie auch - wenn dies auch ein Herr Schröpf und ein Herr Hubmann nicht begriffen haben und unsere 40 Stadträte schon gleich gar nicht!
Mit anderer Leute Geld lässt sich leicht mißwirtschaften. So schnell geht Weiden nicht pleite, da werden halt mal wieder irgendwelche Gebühren erhöht, damit der "goldene Handschlag" von Herrn Schröpf, die absolut unnötige "Gehaltserhöhung" von Herrn Hubmann oder der Feudal-Stadtrat mit seinen Auschuss-Orgien bezahlt wird!

Wir Bürger habens ja - und sind "in guten Händen" - die uns ungeniert in die Taschen langen!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de