Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 2.161 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Informant ( Gast )
Beiträge:

22.08.2006 11:42
Skandale antworten
Durch die Untersuchung des Bayerischen Prüfungsverbandes , kommen immer mehr Ungereimtheiten und seltsame Dinge an das Licht der Öffentlichkeit. Haben hier alle Kontrollen versagt bzw. gab es überhaupt keine Kontrolle durch den Stadtrat ?

Wolverine Offline



Beiträge: 495

11.11.2006 21:03
#2 RE: Skandale antworten

Bei der letzten Fraktionssitzung musste Müllprofi W. Leupold seinen Leuten sagen, daß sein Müllkonzept fast nicht bezahlbar ist. Lösung der Müllfraktion: Die Abfallbehälter der Stadt werden um 25% weniger geleert Einsparung 43 000 Euro, dadurch würde der Verlust des CSU Müllkonzeptes geringer ausfallen.

Sollte das stimmen, würde das aber auch bedeuten wir haben die letzten 10 Jahre insgesamt 430 000.-Euro zum Fenster rausgeworfen und es ist keinen aufgefallen.Also entweder sie veralbern uns mal wieder, oder die Verwaltung und die Müllfraktion der CSU haben 10 Jahre lang gepennt

Wolverine Offline



Beiträge: 495

13.11.2006 14:22
#3 RE: Skandale antworten

Heute Abend tagt in Rothenstadt der Walter Leupold und seine Müllfraktion zur Fraktionsplauderstunde (Gasthof Lehner=Super Essen).

Lt. Weiden direkt haben die pro Jahr 16.680.- Euro für Schulungsmaterial zum "schulen".
Da sollten wir doch den Power Stadträten einen wunderschönen (leider von uns bezahlten) Schulungsabend wünschen

hundsgemein Offline



Beiträge: 21

13.11.2006 18:29
#4 RE: Skandale antworten

So mancher Politiker ist schon über seinen eigens produzierten Müll gestolpert, warum sollte das beim "Leumüllpold" anders sein.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

13.11.2006 20:49
#5 RE: Skandale antworten

rothenstadt als tagungsort find ich toll, denn dann können sie heimwärts über pirk und schirmitz fahren, da sind die müllcontainer auch nachts frei zugänglich.

Kanzler Offline



Beiträge: 27

14.11.2006 00:23
#6 RE: Skandale antworten

Hallo, sehr geehrter Herr Rippl,
hallo Weiden,
wir alle sollten dankbar sein, daß ein Bürger auch einmal direkt das sagt, was ihm von Weidener Politik(ern) angetan wurde. Für mich ist die Weidner Politik ein Anonym, in das ich mich bisher nicht eingemischt habe. Gerade jetzt haben wir auch eine Diskussion über die verlorene Demokratie in Deutschland - wohl auch besonders in Kommunen, die über die kleinen Dorfgemeinschaften hinausgehen.
Was bestimmen die Bürger heute schon bei den Abläufen oder Modernisierungen unseres Zusammenlebens noch mit ?
Der Rat empfiehlt: Eingezäunte Trash-Points, bei der sich jeder Video-überwacht vorkommt, weil er den Einwurf nicht korrekt treffen könnte und außerdem grundsätzlich die bedauerlichen Anwohner mit Abfall belästigt !

Häufig ist es nur eine kleine Farbenlehre, die wir als Hilfsmittel mit zu unserem Urnengang mitnehmen - und dann ein paar Namen und Gesichter, die uns sympatisch erscheinen.

Ich fordere die Mehrheitspartei CSU in Weiden ebenso auf, zu den Vorwürfen von unserem Herrn Rippl Stellung zu nehmen, wie auch meine Mitbürger zum Nachfragen !!!
Lieber Herr Leupold, ich glaube nicht, daß in Ihrem Gespräch mit Herrn Rippl Zahlen auf den Tisch kommen, die für des Bürgers Belange ausreichend sind.
Leider kommt auch mir das ungute Gefühl, daß in Weiden das Verschleiern nach Herrn Schröpfs Ära nicht zu Ende ist ! Glauben Sie mir, liebe Bürger: Mit einem Mann weniger ist die Gang noch immer am werkeln ! Denn es müssen ja noch richtig teuere Entscheidungen getroffen werden, bei der Millionen für die Stadt zu verdienen sind.

Schon Blüm war der beste Verkäufer: "Die Rente ist sicher" - auch noch in 2035 ist sie sicher ! Nur das dann der 65-jährige genau so viel Rente bekommt wie schon heute mit 36.

Und genau so wird uns Weidner das Märchen von der erfolgreichen Stadt erzählt, nur daß nach Gustl Lang nichts mehr vorwärts geht. Im Gegenteil ist Weiden klamm und kalt, weil jeder das Dunkle schon am Horizont heraufziehen sieht, was sich Globalisierung nennt. Wir brauchen Politiker, die offen und ehrlich sind - und Bürger die zu Ihnen halten, gerade darum ! - und keine Blüm's, die sich dann noch am Ende als Märchenonkel verkaufen !


Der Bürger ist in Weiden von den Geldflüssen nicht informiert. Die wenigsten Wissen über die Haushaltspläne Bescheid. Wir müssen von den einzelnen Kostenplänen Kenntnis erlangen, damit wir auch wissen, und mitbestimmen können, wofür wir unser Geld ausgeben. Dies muß unbürokratisch erfolgen. Herr Rippl hat den Stein weiter ins Rollen gebracht und als nächstes werde ich unserer CSU Fraktion ein Mail schreiben.
Glück auf - Weiden !

Wolverine Offline



Beiträge: 495

20.11.2006 12:38
#7 RE: Skandale antworten

Die Kliniken Nordoberpfalz (NT vom 20.11.) haben ein Grundkapital von 11.000.000.-Euro.
Damit das gut verwaltet wird, wurde ein Aufsichtsrat "gewählt". Sind lauter Profis die kennen sich voll aus z.B.

Wiilibald Härning (CSU Stadtrat Pensionist)
Waltraud Koller-Girke SPD Stadtrat und Hausfrau.
Wilhelm Moser (SPD Stadtrat und Pensionist)
Gerd Hofmann (CSU Stadtrat und Pensionist)

Seltsam es sind fast immer die gleichen Stadträte die bei der Besetzung von Ämtern gewinnen, bei denen es fette Vergütungen gibt.

Die Bezüge der Aufsichtsräte sind jedenfalls gesichert, die weitere Entwicklung der 11.000.000. noch nicht.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

20.11.2006 12:42
#8 RE: Skandale antworten

na bitte, da haben wir doch einen grund für das schweigen der lämmer.

Erni Offline



Beiträge: 777

20.11.2006 12:51
#9 RE: Skandale antworten

Die Aufstellung ist nicht korrekt

Bei Willibald Härning ist die korrekte Bezeichnung.

Jetzt (im Moment)CSU Stadtrat,vorher SPD Stadtrat, noch früher CSU Gemeinderat (Rothenstadt)

Der Willibald geht immer dahin wo es Ämter, Titel oder (und) Geld gibt. Kennt natürlich alle "SPD Leichen" aus seiner Tätigkeit in der SPD Fraktion und wird deshalb sehr lieb behandelt.

Wolfi Offline



Beiträge: 18

20.11.2006 13:56
#10 RE: Skandale antworten

Interessant zu wissen warum wer wo dabei ist, bitte um mehr Informationen über die einzelnen Personen. Das ist doch schon Korruption im großen oder?
Mich würde interessieren warum immer die gleichen Firmen Aufträge der Stadt bekommen und andere sich aussichtslos bemühen?

 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de