Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 917 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
mario ( Gast )
Beiträge:

19.11.2006 18:51
Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Hallo an Alle!

Interessehalber wollte ich mir auf der Homepage der Stadt Weiden nocheinmal die Wahlergebnisse der letzten Kommunalwahl unter dem Link Politik / Wahlergebnisse ansehen. Letzte Woche hab ich mich dort schon einmal informiert, heute aber plötzlich kann man diese Seite nur noch mit Benutzernamen und Kennwort einsehen. Ist dies bloßer Zufall, oder aus welchem anderem Grund gibt es diese plötzliche Geheimhaltung? Versucht doch mal selbst an diese Infos ranzukommen.

Was nur läuft in dieser Stadt wirklich? Langsam glaube ich da läuft etwas von dem wir noch gar keine Ahnung haben.

kleiner Dickerle Offline



Beiträge: 4

19.11.2006 19:05
#2 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Hast Recht ich habs probiert und bin nicht reingekommen. Am besten morgen mal im Rathaus
anrufen, warum das jetzt so ist. Muß aber dazusagen, ich habs vorher nicht ausprobiert, ob es ohne Paßwort funktioniert hat. Aber es ergibt keinen Sinn.

nasowas Offline



Beiträge: 41

19.11.2006 19:10
#3 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Interessierte könnten ja Morgen der öffentlichen Stadtratssitzung beiwohnen.
Wird sicher anders ablaufen als gewohnt. Mir ist aber nicht bekannt, ob Zuschauer auch Fragen stellen können

mario ( Gast )
Beiträge:

19.11.2006 19:15
#4 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Nachtrag zu meinem obigen Beitrag:

Ich habe über Google einen direkt Link zu den Wahlergebnissen der Stadt gefunden:

http://www.weiden.info/allgemeines/wahle...3/S_MAIN_E.html

Ich kann aber nicht sagen, ob die dortigen Angaben mit denen übereinstimmen, die man über den Link der offiziellen Homepage der Stadt bis letzte Woche noch abrufen konnte.

Fakt bleibt: Nun haben wir Bürger keine Berechtigung mehr über die Homepage der Stadt den Link der Wahlergebnisse aufzurufen.

Erni Offline



Beiträge: 777

19.11.2006 19:18
#5 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

*kicher*

Mal bei den Stadtwerken nachsehen, beim Wasser stehen die Preise der letzten 5 Jahre (sind unverändert)

Beim Abwasser fehlt dieser Vergleich, beim Gas natürlich auch (da haben sich die Preise auch verändert.

Mal die Satzung lesen. Eine Bürgerversammlung pro Jahr ist vorgeschrieben. Wer von Euch hat seit Beginn der Skandale schon mal so eine Versammlung gesehen ?
Die will auch keiner. Die sind zwar verfilzt, aber nicht blöd

pateralbrecht Offline



Beiträge: 9

19.11.2006 20:07
#6 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

öffentliche stadtratssitzung ha ha kicher kicher!
warscheinlich werden wieder einige punkte nicht öffentlich gemacht.
bürgerfragen beantworten? da lachen ja die hühner! manchmal frage ich mich schon wie naiv einige sind(entschuldigt bitte). wie ich mitbekomme sind sehr viele insider im forum,die über spezielles wissen verfügen,und vieleicht in lohn und brot der stadt weiden stehen.
die obermufftis und ihre stadträte merken sich viele gesichter,und manche arme reichen weit in die verwaltung.es ist schlimmer als ihr es ahnt!!!das soll keine drohung sein im gegenteil ich spreche aus eigener erfahrung

Erni Offline



Beiträge: 777

19.11.2006 21:23
#7 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Aber aber pateralbrecht wer wird gleich so böse sein


Hier ist die richtige Meldung;

Morgen unter dem Titel GENIAL DANEBEN tagt um 15:00 der Weidner Stadtrat, anschl. die nichtöffentliche Sitzung und anschl. der wichtigst Teil: gemütliches Beisammensein mit guten Essen und jede Menge Bier, Wein und Schnaps.
Rippl hat nicht Recht wegen der Bezahlung.Die haben ein Sparschwein , aber da zahlt nur immer die Heinig ein. Ist klar die ist es gewöhnt das Gäste zahlen.
Die Fahrbereitschaft ist in Bereitschaft.
Morgen wird sicher auch der Biehler einzahlen, der gilt unter den Räten als Oberschnorrer.
Wer das Geld vom Sparschwein bekommt ist nicht klar.Ist fast nix drin

Die SPD hat lt. Homepage keinen Antrag gestellt (ist ja auch nix los in Weiden)

Die CSU ist (wichtig,wichtig,) mit drei Anträgen lt. Hompage vertreten

Wegen Metropolregion Nürnberg wollen die wissen wer in welchen Ausschüssen vertreten ist.
Klar hier gehts um Kohle (gier,gier). Der Prichta Rudi darf vortragen, der freut sich
schon, er darf auch mal wichtig sein.

Die Lage am Ausbildungsmarkt und was die Anderen (Agentur f. Arbeit) und Berufschule)
machen. Selber tun die natürlich nix. Reden darf der Pausch Wolfi,der wird sicher schon
aufgeregt sein, der Wolfi.

Welche Einsparungen durch Arbeitslosengeld IV für die Stadt entstehen. Es redet Hans Blum
der ist eigentlich brav und harmlos aber immerhin kein Beamter.

Die Zwergelparteien haben lt. Hompage nix zum fragen, HALT die Freien haben gar keine Hompage,
ist gut so, die würde eh keiner lesen.


Die Zeitung ist natürlich auch da, wird (machen die immer)mehrere Berichte schreiben, weil das wirkt besser aufs Volk










Maulsperre Offline



Beiträge: 4

20.11.2006 18:26
#8 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Aber Erni, hst Du denn übersehen dass auch das Thema Müll mit auf der Tagesordnung stand? Sind wir nun wirklich gespannt was dabei herausgekommen ist?

Erni Offline



Beiträge: 777

21.11.2006 12:32
#9 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Da war nichts mit Thema Müll. Ist doch für die längst erledigt.

Der Elliot wollte ja (hat er hier im Forum geschrieben) wegen der Müllpresse mit seiner Fraktion reden. Hat er natürlich "vergessen".

Ist halt doch ein normaler Politiker. Aber er kennt sich zumindest mit Internet aus und gehört damit zu den 14% der gesamten Stadträte die dieses Medium benutzen.


Franz-Josef Offline



Beiträge: 57

21.11.2006 12:49
#10 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Gibt doch jetzt auch wichtigere Themen wie den Müll:

Wie geht es mit den Stadtwerke weiter?

- Gründen wir eine GmbH ,oder nicht?
- Wenn ja, wer bekommt welchen Posten im Aufsichtsrat?
- Wieviel kann man (oder Frau ),dann dort verdienen?
- Erhöhen wir jetzt noch den Gaspreis, nachdem die E.ON ihre
Preise zum 01.01.2007 senkt?

Da wird der Müll doch zur Nebensache!


Elliot Offline



Beiträge: 56

21.11.2006 12:52
#11 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Hallo Erni,

na schlecht informiert? Es ist gestern die Müllpresse durchaus zur Sprache gebracht worden. Ein/e Stadtrat / Stadträtin war nur schneller. Also um nun die Frage zu beantworten. Die Müllpresse wird in der Zeit wo sie zugänglich aber nicht beobachtet ist ausgeschaltet und das Kabel sicher verräumt, so dass zu keiner Zeit für jemanden Gefahr besteht.
Also bitte erst fragen, dann motzen.

Erni Offline



Beiträge: 777

21.11.2006 13:09
#12 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

Hallo Elliot

gut informiert. Hab ja nur behauptet das Du nichts gesagt hast und die Leute im Forum von Dir nicht informiert wurden.

Das mit dem ausschalten der Presse, ist eigentlich die normalste Sache der Welt. Wir haben ja eine tolle Verwaltung, die muß man da erst aufmerksam machen.Saftladen

Sag mal Elliot was sagt die Fraktion zum Müll und warum wurden die Kosten für Gas nicht gleich gesenkt? Wahrscheinlich erfolgt das erst ab Januar, damit die nächste W-Fest Orgie der Werkausschuss Mitglieder bezahlt werden kann
Wurde überhaupt über das geniale Müllkonzept des KV gesprochen

Igel Offline




Beiträge: 494

22.11.2006 23:47
#13 RE: Informationspolitik der Stadt Weiden antworten

MODERATOR BITTE SONDERINFOS LESEN

 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de