Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 455 Antworten
und wurde 37.519 mal aufgerufen
 Weiden aus der Sicht von Insidern
Seiten 1 | ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31
Chantall Offline



Beiträge: 6

09.03.2008 10:55
#451 RE: DER UNTERGANG DER WEIDNER CSU ;-))) antworten


Ich habe das mal durchgerechnet.

Angenommen Höher wäre bei der Bürgerliste gestartet und hätte die gleiche Anzahl persönlicher Stimmen eingebracht, hätte die Bürgerliste drei Sitze mehr und die CSU drei Sitze weniger.

Der kann das ja noch immer machen, drei bis vier Leute mitnehmen und schon ist die CSU unter 10 Mitgliedern im Stadtrat. Da gibt es auch keine Schreibkräfte mehr.

Da bleiben nur noch die “ Leupold Krawallos“ übrig.

Also Lothar nimm dir ein Herz und spring, lass den Waldi und seine Terrortruppe im Regen stehen.

höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

09.03.2008 12:34
#452 RE: DER UNTERGANG DER WEIDNER CSU ;-))) antworten

@ Chantall

Wer hat den Höher "zum heutigen Höher" gemacht??

Der Höher kann springen, wohin er will.
er landet immer im "konservativen" Polit-Haifischbecken.

Oder zählst Du etwa Sindersberger, Schell oder Wildenauer
zur Kampfgruppe politischer Neuererund Umwälzler?
Das sind nach wie vor seriöse Bürger des Weidener Mittelstands und

Dr. Klotz ist bestimmt auch nicht der geborene "Ober-Revolutionär"!

Höher springt bestimmt nicht,
weil er ohne "Sicherungsring - Partei-" nicht springen kann.

Höher ist quasi ein "Findelkind der Weidener CSU!!
Hochgepäppelt durch die Partei.
Er ist deshalb der Partei -seiner Partei- zu Dank verpflichtet - noch für lange Zeit!
Was wäre Höher heute --- ohne seine CSU und deren einflußreiche Anführer?
Wo wäre Lothar Höher ohne "Partei-Karriere" gelandet?

Seine "Gegner (Parteifreunde!!!) kennen die "Schwachstellen" im Werdegang von Höher.

Sein Problem ist außerdem,
dass seine bisherigen "Rettungsspchwimmer" -Schröpf, Zwack u.a.-
nicht mehr einflußreich am "Beckenrand stehen"
und im Notfall Hilfe bringen oder Schutz bieten können.
Die "Rettungsaufsicht" haben andere übernommen.

Wenn Höher "springt",
geht ihm irgendwann, aber adnn sehr schnell, die "politische" Luft und Kraft aus.
Dann beißen die "Parteifreunde" endgültig zu.
Die wissen, dass sie den "längeren politischen Atem" haben.

Höher muss den Kampf mit Leupold aufnehmen -und zwar
als Fraktionsvorsitzender der CSU !!!

Er kann dann hoffen und beten,
dass er "politisch" überlebt.
Nur wenn er Erfolg hat, wir er wieder bessere politische Zeiten erleben.
Gegen Leupold helfen ihm nur Argumente
und keine "Ammenmärchen" aus vergangenen und lustigen Parteizeiten!

Ich glaube, in der CSU ist "Schluss mit lustig".


onyx Offline



Beiträge: 103

09.03.2008 16:13
#453 RE: DER UNTERGANG DER WEIDNER CSU ;-))) antworten
Hallo, Freunde und Freundinnen
(wahrscheinlich nicht so viele, macht aber nix)
und Userinnen und User dieser Polit-Platform,

die ihr Ziel erreichte, nämlich Aufmerksamkeit zu bekommen,

- das kann nicht abgestritten werden, sonst hätte sich die CSU nicht so beschmutzt mit der "direkteren" Weiden-Postille!

- Haltet inne, die Wahl ist gelaufen, die Ergebnisse stehen fest!

- Macht etwas daraus, daß weder SPD noch CSU eigene Mehrheiten haben!

- Denkt daran, es gibt eine schlagkräftige Opposition, wie auch immer die Einzelnen sich bei Abstimmungen verhalten werden.
Es ist ein neuer Prozess, einer, welcher demokratische Strukturen und Entscheidungen födert, als da sind:
a) die besseren Alternativen und Vorschläge zu bringen;
b) die Kontrolle der jeweiligen Mehrheiten, hier aber besonders die Prüfung von Vorlagen zur Abstimmung (siehe contracting) und den Vollzug der Beschlüsse durch die Verwaltung!

Die"Opposition" ist nie Wahlverlierer!!!! in einer Demokratie, sie hat vielmehr eine wichtige Aufgabe vom Wähler erhalten, nämlich die Kontroll- und Stabilisierungsfunktionen.

Wendet Euch daher mit Eingaben, Petitionen und Vorschlägen, nicht nur an den 2-Meter-über-dem Boden-schwebenden OB und seine, nun siege-geweihte, "erlauchte" Übernahme-Riege, sondern informiert auch immer direkt die Opposition!
Nur so wird Weiden vielleicht "zum Leuchtturm" einer modernen Demokratie!

onyx

(Ich weiß, ich bekomme jetzt wieder Prügelvon dem Einen und natürlich von den vielen Anderen!)

Rippl! Haben Sie gut gemacht!
höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

09.03.2008 16:56
#454 RE: DER UNTERGANG DER WEIDNER CSU ;-))) antworten

"Der Eine" schwebt einige Etagen über uns.

Nach katholischer Heilslehr ist "ER" ein gütiger Vater,
der auch Dir die kleinen menschlichen Unzulänglichkeiten verzeihen wird.

africaonline Offline



Beiträge: 38

09.03.2008 23:06
#455 RE: DER UNTERGANG DER WEIDNER CSU ;-))) antworten

Hallo Frau Nomayo,
ich fand - und finde - Ihre Beiträge
recht unterhaltsam, gelegentlich sogar wichtig.
Wenn ich jetzt, nach dem Ende des Forums, Ihre Meinung lesen will -
wo kann ich da schauen?
Der Icke ist ja im Daten-Nirvana abgetaucht und dieses "wisp-irgendwas"-forum wird
anscheinend jetzt auch nicht fortgeführt, oder?
africaonline

onyx Offline



Beiträge: 103

09.03.2008 23:45
#456 RE: DER UNTERGANG DER WEIDNER CSU ;-))) antworten
Hallo, africola!

Zur Information:
Das "WISP" (WeidenerInitiative für Soziale Politik) wird weitergeführt und es wartet auf eine rege Diskussion, denn nur solche Plattformen bringen Menschen und Meinungen zusammen und haben Wirkungs-Möglichkeiten.
Die Erfolge einer solchen öffentlichen Plattform können natürlich nicht mit Elle und Meterstab gemessen werden, das sehen Sie jetzt an der überflüssigen Diskussion hier, ob das Rippel-Forum für die Wahl mitbestimmend, mitverantwortlich, wichtig, unerheblich usw. war.

Aber das Rippelforum hat "gewirkt" und auch die "direkt-Zeitungen"! Wie viel, wie hoch oder wie weit, das wird sich nie feststellen lassen, aber "daß" es so war, das wird niemand bestreiten.

Rippel hat mit seinem Forum eine Form von Demokratie-Kultur entstehen lassen, die vorher vielen UserInnen unbekannt war. Auch, wenn seine IGEL-chen immer behaupteten, es sei als ein Privatforum nicht der Demokratie verpflichtet und auch schon mal vorschnell Pseudos "geköpft" wurden, ist damit ein Meinungs- und Informationsfluß entstanden, der die Menschen zusammenbrachte, was in der Vereinzellungsgesellschaft von heute ein Novum darstellt.

WISP ist auch ein politisches Forum, - versucht es jedenfalls zu sein -, mit Schwerpunktthemen der Region, aber auch mit Strings zum Überregionalen, weil meistens die entscheidenden Muster von da aus vorgegeben werden.
WISP ist ein Forum, das von Menschen iniziiert wurde, die nicht auf der Sonnenseite leben und daher eine Perspektive haben, die für viele wohl fremd erscheint, bzw. über die hier viele glauben Bescheid zu wissen, während sie nur die Vorurteile kennen.
WISPkann sich mit dem Rippelforum, von der Technik her gut messen, auch wenn es nur Amateure eingerichtet und ge-managed haben.
WISP gibt auch eine monatliche "Zeitung", nämlich "WISP-spezial" heraus, die natürlich in niedrigerer Auflage erscheint, als WDirektX oder WDirekter1x, und auch nicht wahllos, nur wie ein Werbeblatt, flächendeckend, sondern an bestimmte Zielgruppen und an politisch Interessierte ebenfalls kostenlos verteilt wird. Dabei umfaßt diese Zeitung zwischen 8 und 10 Seiten, ist also schon fast ein "Magazin".

Ich lade Sie und Interessierte zum Mitmachen ein.
Ins WISPForum können Beiträge eingestellt werden, die dann z.B. als Leserbriefe oder Initiativ-Beiträge in der Monatszeitung erscheinen.

Und noch eines:
WISP kann und will natürlich keine Konkurrenz zum Rippel-Forum sein, - wäre utopisch, was den finanziellen Hintergrund betrifft -, aber das Engagement der MacherInnen und die Zielrichtung dürften sich nicht viel unterscheiden.
Es kommt auch hier darauf an, daß es angenommen und von den Usern selbst mitgestaltet wird, die Chance ist jedenfalls damit gegeben!

Gute Nacht
onyx
Seiten 1 | ... 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de