Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 360 Antworten
und wurde 35.612 mal aufgerufen
 Weiden aus der Sicht von Insidern
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 25
zeuge Offline



Beiträge: 22

07.12.2006 00:22
#16 RE: DAS BÜRGERFEINDLICHE MÜLLKONZEPT antworten

Hallo Erni,
zu deinen Fragen!

1.) Sind wir in Weiden echt blöd ?
Diese Frage kann nur mit ja beantwortet werden.

2.) Ich kann doch nicht der Einzige sein, der da sauer ist ?
siehe Antwort zur Frage 1

Zu deiner Aussage: Es ist echt nicht zu fassen was sich die Stadträte hier leisten.
Kann ich nur sagen, dass ich überhaupt nicht fassen kann was die Leisten.

Die Kosten uns nur geld und Zeit!

Mahou Offline



Beiträge: 17

07.12.2006 13:00
#17 RE: DAS BÜRGERFEINDLICHE MÜLLKONZEPT antworten

Die Stadträte leisten eine hervorragende Arbeit.

Hervorragend im ignorieren der aktuellen Probleme. Anstelle daß irgendeine Reaktion auf das Müllproblem kommt. Wird auf alles reagiert was die Stadträte persönlich angreifen könnte (z.B. Leupold und Forum).

Die haben es immer noch nicht kapiert, diese Leute sind nicht im Stadtrat um sich selbst zu verteidigen sondern um Taten zu vollbringen für die Bürger von Weiden.

Löst das Müllproblem und Ihr könnt Punkten.

Bildlich ausgedrückt (z.B. in einer Karikatur):
Einen herumjaulenden Hund (man könnte diesen z.B. Waldi nennen) gassi zu führen und ansonsten sich um nichts mehr kümmern ist sicher nicht das, was die Bürger von Weiden erwarten.

Waldameise Offline



Beiträge: 32

07.12.2006 16:04
#18 RE: DAS BÜRGERFEINDLICHE MÜLLKONZEPT antworten

dafür feiert die CSU-fraktion jeden montag eine beerdigungdie beerdigen jeden montag ein anderes privileg, daß sie früher hatten, aber die vom forum sind uns wieder dahintergekommenund der waldi möchte die hausfrauenzulage abschaffender macht daraus ein wahlkrampfprogrammwenigstens einer der was bewegt

Erni Offline



Beiträge: 777

11.12.2006 14:58
#19 RE: DAS BÜRGERFEINDLICHE MÜLLKONZEPT antworten

Heute Abend in der Fraktionssitzung der CSU soll das Thema Müll das absolute Hauptthema werden.

ENDLICH

Leider geht es aber nur um den Müll in der eigenen Fraktion. Das Müllproblem der Bürger wird keine Rolle spielen.
Und wir bezahlen nicht nur den Müll, sondern auch die Kosten für die Fraktionssitzung. Macht nix, nach der nächsten Wahl können sich die gleichen Leute um die Resteverwertung kümmen. Das sind die Stadträte die nicht mehr gewählt wurden

aral Offline



Beiträge: 318

11.12.2006 15:37
#20 RE: DAS BÜRGERFEINDLICHE MÜLLKONZEPT antworten

@ Erni

Vorsicht mit dem Müll

Die größten Probleme haben wir doch mit den wiederverwertbaren Müll
Den Müll, den du meinst darf aber nicht wiederverwendet werden, haha



Irlwin Offline



Beiträge: 551

12.12.2006 22:20
#21 RE: DAS BÜRGERFEINDLICHE MÜLLKONZEPT antworten

Hallo erni, hab ich was überschaut? Hier steht nichts, worüber es in der Franktionssitzung ging. Lebt Herr Schröpf noch?

Wolverine Offline



Beiträge: 495

20.12.2006 09:22
#22 TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

NT von heute: "CSU für Müllumfrage"

Der übliche Trick und die Unfähigkeit unserer CSU Müllfraktion. Seit Monaten ist das Problem bekannt, die Kosten für das gescheiterte Leupold Müllkonzept laufen der Verwaltung so langsam "davon".
Schröpf erklärte noch vor einigen Wochen die Bürger wolle das Konzept. Die Verwaltung soll Weiden mit anderen Städten vergleichenund überhaupt die Bürger sollen sich daran gewöhnen....Alles nur heiße Luft.....

Die SPD will ein Bürgerbegehren (kann Monate dauern)aber der SPD bleibt nichts anderes übrig, nur weil Leupold mit seiner Mehrheitsfraktion mauert. ARROGANZ und UNFÄHIGKEIT einer kleinen Minderheit verhindert vernünftige Änderungen.

Jetzt will die CSU eine Müllumfrage (auf Kosten der Bürger). Im Februarsoll ein Antrag der CSU bei der Stadtratssitzung gestellt werden
Unsere Verwaltung wird Monate brauchen den Fragebogen zu erstellen und weitere Monate für die Auswertung. Dazu kommen noch Monate der Besprechungen, endlose Sitzungen (kostet alles Geld ).
Im Frühjahr 2008 (kurz vor den Wahlen) wird die CSU verkünden,bei erfolgreichen Wahlausgang (möglichst 99% der Stimmen für die Leupold Fraktion) würde man sich verstärkt um das Problem kümmern.

So langsam dürfte auch der Dümmste merken, wer eigentlich für Weidens Probleme verantwortlich ist.....und für diese Leistung zahlen wir den CSU "Ehrenämtlern" mehr Geld als die Amberger.

Erni Offline



Beiträge: 777

24.12.2006 13:59
#23 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Ich will ja nicht immer lästern, ich wollte ja nur mal schnell auf der Hompage der Stadt lesen, wo ich den Weihnachts-Verpackungs-Müll abliefern kann.

Wie immer Fehlanzeige, Legat und seine Müllversager schreiben da natürlich nichts. Da steht nur :

"Das Bauverwaltungsamt teilt mit." Anschl. eine Aufstellung wie einige Tage vor Weihnachten die Abfuhr geändert wird. Wer Legats Befehle als Bürger nicht gelesen hat, tja der hat halt Pech gehabt.

Bisher war das Weihnachten, oder bei anderen Festen kein Problem, seit Müllexperte Legat sich darüm kümmert ist alles ein Problem geworden. Hoffen wir auf Mittwoch und freuen wir uns auf die Mülltouren zu wahrscheinich überfüllten Behältern.

Warum lassen wir uns eigentlich das alles gefallen ? Nur weil unsere Stadträte (lobende Ausnahme SPD)zu Befehlsempfängern der Verwaltung mutiert sind ?

fumoss Offline



Beiträge: 10

24.12.2006 16:30
#24 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Also Erni was erwartest du denn? Eine Pressemitteilung, dass Montag und Dienstag Feiertag sind, und deshalb nichts abgegeben werden kann?
Speziell für dich, noch einmal aufbereitet, was auf der Homepage der Stadt Weiden unter http://www.weiden-oberpfalz.de/wen/umwel..._2006_06_19.pdf
zu finden ist.

Mittwoch sind geöffnet: Wertstoffhöfe, Containerstandplätze und Wertstoffinseln.
Donnerstag sind geöffnet: Wertstoffhöfe und Containerstandplätze.
Freitag sind geöffnet: Wertstoffhöfe, Containerstandplätze und Wertstoffinseln.
Samstag sind geöffnet: Wertstoffhöfe, Containerstandplätze und Wertstoffinseln.

Wer lesen und das gelesene umsetzen kann ist ganz klar im Vorteil.

Frohes Fest wünscht
fumoss

aral Offline



Beiträge: 318

24.12.2006 19:09
#25 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten



Ich wünsche allen Mitgliedern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest



Erni Offline



Beiträge: 777

25.12.2006 00:37
#26 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

@ fumoss

Jahrelang konnte ich wie tausende von Bürgern auch, die Kartons während der Feiertage in die Container werfen. Jetzt hebe ich den Müll auf, warte bis Mittwoch und fahre in Gegend spazieren.

Kannst du mir erklären wo da der Vorteil für mich ist .

Also in Amberg geht das (bei halb so hoher Müllgebühr), in Weiden geht das nicht MEHR, nur weil der Herr Legat das so beschlossen hat.

Ich bin nicht der Depp von Herrn Legat oder Herrn Leupold, ich möchte bitte Amberger Zustände. ist das zuviel verlangt

Steckt den Legat in seinen Müllkäfig, den Leupold der das toll findet auch und falls Kuschel Lothar das noch lustig findet, in einigen Monaten werden das wirklich die Bürger entscheiden.

Der "OB auf Probe" wird alle Chancen verlieren, falls er das Müllproblem und seine bürgerfeindliche Verwaltung nicht in den Griff bekommt.

Er wird es nicht schaffen und Leupold kann endlich CSU OB Kandidat werden, weil die CSUler glauben er ist härter und bekommt die Verwaltung in den Griff.

fumoss Offline



Beiträge: 10

25.12.2006 10:06
#27 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

@ Erni

ich habe nicht geschrieben, dass das jetzige System von Vorteil für dich ist.

Meiner Meinung nach sollte man aber nicht, nur weil die Verwaltung sowieso an allem Schuld ist, Dinge kritisieren, die an den Haaren herbei gezogen werden.

Die jetzige Lösung des Werkstoffsystems ist für mich, ich kann ja nicht für alle Bürger sprechen, unbefriedigend. Ich habe aber die Hoffnung, dass nachdem ja jetzt die CSU und die SPD " dem Volk aufs Maul schauen " wollen sich etwas zu aller Zufriedenheit ändert.

Zum Thema bürgerfeindliche Verwaltung hab ich immer gedacht, dass die Verwaltung solche Sachen wie das Abfallkonzept nur vorschlägt, aber der Stadtrat es beschließen muss. Die Frage ist doch, ob von der Verwaltung nicht verschiedene Lösungsmöglichkeiten vorgeschlagen wurden, und die Fraktion die "Näher am Menschen" ist sich für das jetzige System entschieden hat.

Frohes Fest wünscht
fumoss

Erni Offline



Beiträge: 777

25.12.2006 11:30
#28 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

@ fumoss

Ich gebe dir Recht, ob die Verwaltung auch andere Möglichkeiten vorgeschlagen hat, glaube ich nicht. In der Stadtratssitzung und auch vorher wurden andere Vorschläge der VERWALTUNG nie besprochen.

Sicher reden die Politiker jetzt wieder über dieses Thema, aber nur weil die Wahlen vor der Tür stehen.

Mal eine blöde Frage, warum führt man nicht sofort das alte Konzept wieder ein (innerhalb von wenigen Tagen)?

Die Politiker haben anschliesend jede Menge Zeit (meinetwegen 10 Jahre) über neue Sachen nachzudenken. Noch einfacher wäre ein Blick in die anderen Landkreise und Städte.

Nur weil Herr Legat das nicht will und der Leupold mit seiner (noch) absoluten CSU Mehrheit sein Versagen nicht eingestehen will haben wir das Problem.

Die Eitelkeit von zwei Leuten kann doch nicht zu Lasten tausender Bürger gehen.

Falls man bei der Produktion von VW feststellt, da liegt ein Konstruktionsfehler vor, wielange dauert es da bis eine Änderung kommt?
Wir sollten den Stadträten mehr Geld geben, aber dafür Fachleute wählen und nicht Rentner und Pensionisten die einige Euros nebenbei verdienen wollen.

Ich wünsche auch ruhige (müllfreie) Feiertage.

antenne Offline



Beiträge: 120

25.12.2006 11:57
#29 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Hallo,

ich weiss es ja nicht so genau, aber ich glaube eines der Hauptprobleme bei der Müllentsorgung in Weiden, das auch die hohen Kosen verursacht, ist die Tatsache, dass die Stadt das alles noch selbst macht. In vielen anderen Kommunen haben das Firmen übernommen, die das viel billiger erledigen.

Bei den Putzfrauen in den Schulen hat ja Weiden schon einen Salto rückwärts gemacht und so sollen wieder alle Angestellte der Stadt sein, was ungefähr das doppelte kosten wird.

Klar, die soziale Komponente, die hier ins Feld geführt wird hört sich immer gut an, aber sozial kann man nur mit seinem eigenen Geld sein, mit den Mitteln der Bürger heisst die erste Devise "Verantwortungsvoll und sparsam ".

Oft ist es auch bestimmt so, dass hier dann die Jobs bei der Stadt nach Gutsherrenart verteilt werden und nicht nach Fleiss oder Qualifikation.

Frohe Weihnachten und wenig Müll im neuen Jahr


Irlwin Offline



Beiträge: 551

26.12.2006 13:58
#30 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Erni, ich bin absolut unzufrieden mit der Art, wie wir Weidener den Müll entsorgen müssen.
Trotzdem versteh ich Deinen Beitrag nicht. Für mich ist klar, dass ich am Mittwoch in den Käfig (Wertstoffinsel) darf, um meinen Müll zu entsorgen. Für dich gilt das Gleiche.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 25
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de