Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 360 Antworten
und wurde 35.400 mal aufgerufen
 Weiden aus der Sicht von Insidern
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 25
maxfly Offline



Beiträge: 33

18.08.2007 22:29
#211 RE: Der Müll und die CSU Müllmänner antworten

@aral!

ich kann das argument mit den stinkenden gelben saecken schon nicht mehr hoeren!
1) ich wohne im landkreis; wir sind ein 4-personen-haushalt; und nach 4 wochen kommen allerhoechstens 3 bis 4 saecke zusammen. ich behaupte aber schon, dass ich beim einkaufen auch den (zukuenftigen) muell im auge habe..
2) die vollen saecke sind zugeknotet; joghurt-becker sind ausgeschwenkt und die verpackung von irgendeinem "stinke-kaese" wandert halt in den restmuell. also: bei uns stinkt nix!
3) in allerhand bayerischen staedten, in denen ich schon wohnte, gabs eine gelbe tonne. dadurch entfaellt das saecke-schleppen; und die tonne steht neben der grauen muelltonne; damit hat sich dan un-thema gestank sowieso erledigt...

gruß maxfly

aral Offline



Beiträge: 318

19.08.2007 08:35
#212 RE: Der Müll und die CSU Müllmänner antworten

@ maxfly

siehst du, genau deshalb ist das kombinierte Hol+Bring-System der SPD das beste Konzept.
Du hebst halt deine 3-4 Säcke auf und wartest bis diese abgeholt werden.
Ich nehme meine Säcke zu einem der Wertstoffhöfe mit, wenn ich zum Einkaufen fahre.



aselam Offline



Beiträge: 1

19.08.2007 13:49
#213 Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Auf Nachfrage am städtischen Bauhof, warum man keinen Fragebogen erhalten hat, wo es doch (laut Neuem Tag) schon 1000 Rückläufe aus 22000 Haushalten geben soll, erfuhren wir, dass der Fragebogen der Rundschau (!) beigelegt wurde, diesem Blatt, das eigentlich ungelesen ins Altpapier gehört. Im Bauhof hatten sie entgegen der Mitteilung im Neuen Tag keine Fragebögen.

Zwei Konsequenzen: Damit die Umfrage nicht mangels Teilnahme wertlos wird, muss der Fragebogen noch einmal verteilt werden als eigene Zustellung, wie Wahlunterlagen, nicht in irgendeiner Werbung versteckt. Eventuell könnte der Neue Tag ihn für seine Leser abdrucken.
Danach kann die Rundschau ihren wahren Leserkreis wie folgt abschätzen: 1000 (Fragebögen aus der Rundschau) / gesamter Rücklauf (am Ende der Aktion) * 22000 (Haushalte in Weiden). Damit wird sie leider weniger für die Anzeigen einnehmen können als bisher, wo sie nur angibt, wie viele Haushalte das Blatt erhalten.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

19.08.2007 15:22
#214 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Ich frage mich, was sich die zuständigen Leute von der Stadt gedacht haben, als sie den Müllumfragebogen der Rundschau beigelegt haben. Der gehörte doch in jeden Postkasten, wenn sie wirklich an der Meinung der Bürger interessiert wären.

Wir bekommen die Rundschau z. B. nicht, weil wir einen Aufkleber am Postkasten haben,
"Werbung unerwüscht".

In einem Hochhaus sehe ich die Rundschau für das ganze Haus immer im Hauseingang liegen. Nur derjenige, welche ein will, nimmt sich eine, der Rest wird vermutlich einfach entsorgt.

So kann ich doch die Bürger nicht befragen, einfach unmöglich.

aral, pro Woche 2 - 2 1/2 Müllsäcke für 3 Personen??????????
Das bring ich beim besten Willen nicht hin, Gott sei Dank.

Maxfly hat übrigens vollkommen Recht, es stinkt nix, wenn man es richtig macht. Ich kenn das von all den Bekannten, bei denen der Sack schon seit ewigen Zeiten abgeholt wird.

Und es gibt ja auch den Bauhof, wo Du Deine Säcke hinschaffen kannst. Ist doch besser, Du fährst wöchentlich mit Deinen 2 Säcken zum Bauhof, als dass ein ganzer Stadtteil mit seinem Auto zum nächsten Müllkäfig fahren muss. Das ist für die Umwelt nicht so von Vorteil.

Bin gespannt, ob es noch passiert, dass wirklich jeder Weidener seine Meinung kundtun kann, weil er endlich ein Formular bekommt

aral Offline



Beiträge: 318

19.08.2007 19:42
#215 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Zitat von Irlwin

aral, pro Woche 2 - 2 1/2 Müllsäcke für 3 Personen??????????
Das bring ich beim besten Willen nicht hin, Gott sei Dank.
Maxfly hat übrigens vollkommen Recht, es stinkt nix, wenn man es richtig macht. Ich kenn das von all den Bekannten, bei denen der Sack schon seit ewigen Zeiten abgeholt wird.
Und es gibt ja auch den Bauhof, wo Du Deine Säcke hinschaffen kannst. Ist doch besser, Du fährst wöchentlich mit Deinen 2 Säcken zum Bauhof, als dass ein ganzer Stadtteil mit seinem Auto zum nächsten Müllkäfig fahren muss. Das ist für die Umwelt nicht so von Vorteil.



@Irlwin

Ich nehme jetzt mal wieder mein Beispiel.
Letzte Entsorgung von Glas, Papier und gelber Sack war am Freitag.
Heute habe ich einen gelben Sack voll und den zweiten halb voll.

Heißt für mich morgen wieder Entsorgung.
Gut, ich muss gestehen, ich hatte Geburtstag, da fällt immer mehr Verpackung an.

Aber genau deshalb finde ich das SPD-Müll-Konzept gut, ich kann es morgen entsorgen. Fertig.

Andere lassen den gelben Sack halt abholen, jeder wie es ihm persönlich am besten passt.

Nochmals, ich finde das Hol + Bringsystem am besten


XXL Offline



Beiträge: 154

19.08.2007 19:45
#216 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

kommen dann endlich die Müllkäfige wieder weg?

Kann man dann auch so ein Müllwärterhäuschen erwerben

joge Offline



Beiträge: 300

19.08.2007 20:50
#217 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Zitat von XXL
kommen dann endlich die Müllkäfige wieder weg?
Kann man dann auch so ein Müllwärterhäuschen erwerben


Nein, XXL, die Verwaltung plant bereits die nächste Umfrage.
Sie wollen einen Wettbewerb machen, was mit den Häuschen und den Sicherheitsumzäunungen geschehen soll. Es gibt bereits Rathausintern einige Vorschläge:
- die Häuschen bleiben als Ersatz für die fehlende Jugendherberge. Sie können dann pro
Nacht für 3,- Euro gemietet werden.
- die Herren Hubmann, Leupold, Legat habe sich schon bereit erklärt, jeweils am Wochenende
einmal im Monat drei Stunden dort anwesend zu sein und der Bevölkerung das bestehende
Müllkonzept mit seinen zahlreichen Vorteilen zu erklären.
- an den anderen Wochenenden tun dies abwechselnd die Stadträte, deren Schwerpunkt liegt dann
an der Darstellung, warum sie dieses Müllkonzept nicht gestopt haben, obwohl sie wußten es
ist falsch.
- ein weiterer Vorschlag, den man sich aber noch nicht laut ausprechen getraut ist die
Überlegung, dort jene Dienste anbieten zu lassen, die mit einer roten Laterne gekenn-
zeichnet sind. Amberg hat, Weiden nicht?
- Wieder ein anderer Vorschlag meint, die Häuschen an den Schulen ansiedeln und dort dann
Mittagsbetreuung anzubieten oder auch Unterricht durchzuführen, weil doch bekanntermassen
die Klassenzimmer nirgends reichen.
- Auch für die Umzäunung gibt es bereits etliche Vorschläge. Verkauf an Justizvoll-
zugsanstalt. Oder falls Huber und Beckstein mal wieder kommt, diesen Zaun als Absperrung
nehmen, damit bei dem nächsten triumphalen Empfang die Herrschaften nicht von Massen
erdrückt werden.

All diese Vorschläge, es werden Rathausintern noch weitere gesucht und überprüft, werden dann bekannterweise wieder mit Pro und Contra dargestellt.
Die Bürger sollen diesmal mehr Platz für eigene Vorschläge auf dem Fragebogen erhalten. .....Also bitte bereits überlegen!

Irlwin Offline



Beiträge: 551

19.08.2007 21:07
#218 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

aral,

da sind wir uns ja einig, auch ich bin für das Hol+Bring-System.

Ich wünsch Dir noch alles Gute zum Geburtstag!

super-lady Offline



Beiträge: 2

20.08.2007 01:18
#219 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Das Hol und Bring System ist absolut doof. Mann kann ja nicht alle Gelben Säcke für ein paar Wochen zuhause lagern.
Das Stinkt doch

Mann sollte es halt so machen wie früher, ohne Zaun und ohne Haus.

Stromberg Offline



Beiträge: 251

20.08.2007 12:47
#220 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Es ist unmöglich ein Müllsystem einzuführen dass alle Bewohner zufrieden stellt.

Deshalb ist es unbegreiflich warum unser „Stadtväter“ mutwillig und ohne Not das bestehende System zerstört haben. Das damalige System war in Ordnung, das Argument der Müllverwaltung man würde ca. 40 000.-Euro pro Jahr sparen, war schlichtweg falsch.

Der Bau der Müllkäfige und die Reduzierung der Stellplätze war wesentlich teuerer und gleichzeitig eine Servicereduzierung.

Leider sind durch die unsinnige Aktion die Kosten förmlich explodiert und Weidens Müll wurde zum Politikum für CSU und SPD, dazu noch das sture Rechthaberwollen der Verwaltung.
Eine friedliche Lösung ist nicht mehr denkbar, also am besten zurück zum alten System. Dies wäre die logische Forderung, in der freien Wirtschaft würde das so gemacht.

In Weiden geht das nicht, die SPD und die CSU und natürlich die Müllverwaltung würden ihr Gesicht „verlieren“. Also bastelt man mit unterschiedlichen Argumenten an dieser „Müllpleite“ weiter, es geht nicht um den Bürger sondern um „Ich will Recht haben“.

Natürlich ist der Höher-Legat Müllfragebogen absoluter Müll, er dient nur zur Bestätigung des bisherigen Systems. Alleine die verunglückte, lächerliche Verteilung zeigt die erschreckende Unfähigkeit der Verwaltung und aller Stadträte und Parteien.

Hört endlich mit dem experimentieren auf, führt das alte System wieder ein. Über zwei Jahre Diskussionen im Stadtrat reichen, kümmert euch um Sachen von denen ihr was versteht, falls es solche Dinge überhaupt gibt.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

20.08.2007 16:20
#221 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

super-lady,

glaube mir, da stinkt nix. Meine Quark- oder Joghurtbecher z. B. wasche ich grob aus. Man läßt doch öfter Wasser über die Hände laufen, oder spült Töpfe da steht dann halt der Joghurtbecher drunter. Milchtüten schwenke ich auch aus. Papier von Stinkekäse darft Du in die Restmülltonne werfen, oder auch Material in dem Fisch verpackt war. So eng darfst Du das alles nicht sehen. Die in Schwandorf brauchen ja auch Plastik zum Verbrennen.

Ich kenne viele Haushalte von Verwandten und Bekannten in anderen Städten, das hab ich hier schon öfter gesagt, wo der gelbe Sack abgeholt wird. Das funktioniert wunderbar, glaube mir.
Außerdem hast Du immer die Möglichkeit, deinen Sack im Bauhof zu entsorgen.
Schöne Grüße
von Irlwin

Irlwin Offline



Beiträge: 551

20.08.2007 16:23
#222 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Stromberg,

denen hast es aber g´scheit g´sagt, hast scho Recht, bravo!!!!!!!

Erni Offline



Beiträge: 777

20.08.2007 16:43
#223 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Das alte System hat doch auch jahrelang wunderbar funktioniert ?

Warum brauchen wir jetzt ein neues wesentlich teures Konzept, nur weil einige CSU und SPD Parteiheinis sich damit profilieren wollen?
Nur weil die Verwaltung sich verrechnet hat ?

Stromberg hat schon Recht, führen wir halt das alte System wieder ein und warten die 6 Monate bis zur Wahl ab. Da werden sicher einige Müllsäcke entsorgt.

Müll ist ein viel zu ernstes Thema um es anscheinend unfähigen Freizeit- und Hobbypolitkern zu überlassen. Man sieht ja was dabei rausgekommen ist.



Antifilz Offline




Beiträge: 185

20.08.2007 18:16
#224 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten


Diese alten Trixer, sie können es nicht lassen die Bürger zu veralbern.

Bitte unbedingt heute OTV ansehen.!!!!!!
Der Leiter des Umweltamtes sagt, die niedrige Beteiligung an der Umfrage (1400 Antworten von über 20 000 Haushalten, sei ein klarer Trend, dass die Bürger mit dem im Moment praktizierten System zufrieden sind.

Diesen Mann zuhören und sich selbst seine Gedanken über die Dynamik der Weidner Behörde machen.


Irlwin Offline



Beiträge: 551

20.08.2007 20:18
#225 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Hallo Neuer Tag,
fragt doch mal die Leute auf der Strasse, ob sie überhaupt ein Formular bekommen haben. Wir haben keines bekommen, tut mir leid, wie soll ich da was zurückschicken???????????????????

Hier im Forum haben sich mehr Leute beklagt, dass sie kein Formular bekommen haben.

Danke für Euere Nachforschungen, sollen sie denn stattfinden.

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | ... 25
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de