Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 2.463 mal aufgerufen
 <<< Die neueste Ausgabe von Weiden direkt >>>
Elvis Offline



Beiträge: 113

11.02.2008 02:43
Reaktionen auf Weiden-direkt - nachstehend Mail von J. Herrmann antworten

.
.

Schönen guten Tag,

ich nehme Bezug auf den jüngst erschienenen „Weiden direkt“ und seine
Leitthemen darin - ich bin, zugegebener Maßen, sehr verunsichert.

Als verantwortungsbewusster Weidener Bürger (geb. 1965) interessiert es mich
selbstverständlich wie Ihre Partei (an sich) und Ihre Fraktionsmitglieder im
Speziellen, in der nächsten Stadtratsperiode im Folgendem zu handeln
gedenken.

Werden Sie weiterhin die (laut der „Weiden direkt“) etwas „überzogenen
Zuwendungen und Aufwandsentschädigungen“ beziehen, und gedenken Sie dies
auch vor den Bürgern Ihrer Stadt in vollem Umfang offen zu legen und ebenso
offen zu vertreten?

Gedenken Sie - evtl. auch per Stimmakklamation“ - in der kommenden
Stadtratsperiode die „Zuwendungen und Aufwandsentschädigungen“ auf ein
„normal übliches - und in einem Vergleich beständiges Maß“ zu „reduzieren“
und so mit Ihrem Vorbild dazu beizutragen, dass die in Vergangenheit in
dieser Hinsicht betriebene „Misswirtschaft“ - „Vetterleswirtschaft“ -
Mentalität des „Geldbeutelaufhaltens“ (… weil man ist ja schließlich
Stadtrat und setzt sich in Persona und auch in seiner Freizeit für das Wohl
der Stadt und seine Bürger ein …) - wirklich bald der Vergangenheit
angehört?

Auch ich bin ein Bürger der Stadt Weiden, auch ich setze mich durch aktive
ehrenamtliche Vereinsarbeit für die Belange des Vereins und auch die der
Stadt Weiden ein und ich gedenke dies auch weiterhin verantwortungsvoll zu
tun - das Argument, dass diese Zeilen von jemanden geschrieben wurden, der
„große Reden schwingt und selber nicht mitarbeitet“ zähl also nicht.

Dass Jemand, der nachweislich verantwortungsvoll mitarbeitet und dadurch
finanzielle Aufwendungen auf sich nimmt, diese Aufwendungen zu einem Teil
oder auch Ganz ersetzt bekommt, ist - so sicherlich auch die allgemeine
Meinung - in Ordnung. Was nicht in Ordnung ist, dass sich auf Kosten der
Gemeinschaft unverhältnismäßig und „etwas“ überzogen bereichert wird.

Ich bitte Sie um eine persönliche Stellungnahme und um Weiterleitung an Ihre
(zur Wahl stehenden) Fraktionsmitglieder.

Herzliche Grüße

J. Herrmann

P.S. Diese Mail sende ich gleichlautend an alle Fraktionen.
.
.
.

Melden Sie sich im Forum an und diskutieren Sie mit!

.
.
.

Igel Offline




Beiträge: 494

11.02.2008 10:25
#2 RE: Reaktionen auf Weiden-direkt - nachstehend Mail von J. Herrmann antworten


Die Moderatoren

Herr Herrmann hat uns gebeten diesen Beitrag als Thread in das Forum zu setzen, haben wir natürlich gemacht.

Das Schreiben hat Herrn Herrmann an alle Parteien gerichtet.

________________________________________________________

Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit der Guten......
Don Bosco ital.Priester (1815-1888)
________________________________________________________

Igel Offline




Beiträge: 494

11.02.2008 11:32
#3 RE: Reaktionen auf Weiden-direkt - nachstehend Mail von J. Herrmann antworten

Die Moderatoren

Die Einstellung von Frau Helgath, die ihre hohen Bezüge im Stadtrat und für die Ausschussgemeinschaft verteidigt und mit Facharbeiterlöhnen vergleicht, scheint nicht typisch für alle Grünen in Bayern zu sein.

Josef Rupprecht hat in Rothenstadt WD 3 erhalten.
Er schreibt er ist seit 1990 als einziger Grüner im Etzelwanger Gemeinderat. Er gratuliert zu Weiden-direkt und sagt sein Sitzungsgeld beträgt 20.-Euro. Für Fraktion oder Ausschusssitzungen gibt es nichts.

Die sehen solche Tätigkeiten noch als richtiges Ehrenamt, das ist halt in Weiden anders.


________________________________________________________

Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit der Guten......
Don Bosco ital.Priester (1815-1888)
________________________________________________________

 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de