Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 204 Antworten
und wurde 20.036 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
fairplay Offline



Beiträge: 325

19.12.2006 23:17
#166 RE: Elliot - Unterbezahlte Stadträte antworten

Zitat von Erni
Finde ich ja alles spannend und lustig.
Warum bekommen nun die Amberger Stadträte weniger als die Weidner Räte.



Ist doch ganz einfach: Die Amberger haben keine Skandale! Da braucht man keine Sitzungen um diese zu vertuschen oder dann, wenn alles aufgeflogen ist, wieder viele Sitzungen um die Sache möglichst schön zu reden!
Die Amberger haben auch keinen Bürgermeister, den man "zurücktreten" muß! Also keine Sitzungen mit "für/gegen/ich weiß nicht - Abstimmungen"!
Und über ein Müllproblem brauchen die Amberger auch nicht so viel "sitzen" - weil die keins haben! Ergo: Der Amberger Stadtrat hat viel weniger Arbeit! Weniger Arbeit --> weniger Geld!
Fazit: Müllproblem lösen, Schröpf-Problem lösen, Stadtrats-Problem lösen und schon sind wir mit den Stadtratskosten runter auf Amberger Niveau! Oder?

Waldameise Offline



Beiträge: 32

20.12.2006 08:51
#167 RE: Elliot - Unterbezahlte Stadträte antworten

heute steht unser neuer kämmerer und mußstadtrat im NTda ist nix zu lesen, was der arbeiten soll, oder wieso der stadtrat sein muß.
es geht nur darum was er verdient (A16 oder B2).
andere themen scheinen die im stadtrat auch nicht zu haben

Wolverine Offline



Beiträge: 495

20.12.2006 12:04
#168 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

Nochmals zum Beitrag vom 17.12. 10:34 über unsere "Ehrenämtlerin" von den GRÜNEN:

rüppl hat auch am 17.12 16:51 die nette Dame verteidigt und mit schlechter Mathematik erklärt

Da hat die Dame ihr September "Ehrenamt Gehalt" offengelegt und dabei die vielen Nebeneinkünfte vergessen...merkt ja auch keiner

Seit die Grünen und "Farblosen" einen Fraktionsstatus haben, kostet das den Bürgern jede Menge mehr Geld und "spült" diesen Ehrenämtlern auch mehr Geld in die Kasse.

Bei jedem Bäcker bekomme ich für mehr Geld auch mehr Ware bzw. Leistung. Nicht so bei der neuen "Fraktion".

Da schenke ich mir lieber Jacobs Krönung (von ehrlichen Bäckern erworben) ein, als einen "fair gehandelten Kaffee" von scheinheiligen Ehrenämtlern.

FRAGE: Warum verdient unsere GRÜNE Ehrenämtlerin mehr als ihre Parteimitglieder in den Stadträten vergleichbarer Städte. Geld macht anscheinend doch geil

Es soll auch grüne Sumpfblüten geben.

Wolverine Offline



Beiträge: 495

03.01.2007 09:55
#169 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten


Eine der beliebtesten Futterkrippen für unsere Stadträte ist die Aufsichtsratstätigkeit bei der Stadtbau Weiden.


Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende und CSU Stadtrat Gerd Hoffmann erklärte heute lt. NT "Um finanziell schlagkräftig zu bleiben, verfolge die Stadtbau einen strikten personellen Sparkurs"

Die tollen Bezüge die einige Stadträte (z.B. Hoffmann) von der Stadtbau erhalten, sind davon sicher nicht betroffen. Gespart wird halt immer bei den Anderen.

fairplay Offline



Beiträge: 325

03.01.2007 10:29
#170 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

Zitat von Wolverine
Eine der beliebtesten Futterkrippen für unsere Stadträte ist die Aufsichtsratstätigkeit bei der Stadtbau Weiden.

Von dieser "Futterkrippe" erhält doch auch ein Herr Sattler sein "Gnadenbrot"! Schon komisch, diese ganzen "Spezl-Mandate"! Naja, wenigstens werden hier "nur" die Mieter der Stadtbau zur Kasse gebeten und nicht pauschal alle Bürger! Kann mal jemand in Erfahrung bringen, was die Aufsichtsräte vom Landkreissiedlungswerk "verdienen"? Ist bestimmt nur ein Bruchteil - aber Weiden ist ja auch "Oberzentrum". Vielleicht ist das die Erklärung warum bei uns alle Nebeneinkünfte "ganz oben" im Vergleich sind!

Wolverine Offline



Beiträge: 495

03.01.2007 10:42
#171 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

Die Stadt ist Hauptgesellschafter der Stadtbau. Alle Gewinne, falls die verteilt werden, würde deshalb zum großen Teil die Stadt bekommen.

Alle Verluste der Stadtbau (und da gab es in den letzten Jahren jede Menge) werden deshalb auch von der Stadt und damit von ALLEN Bürgern getragen.

Dürfte den Hoffmann aber egal sein

fairplay Offline



Beiträge: 325

03.01.2007 10:50
#172 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

@ Wolverine

Ist ja hochinteressant! Wußte ich nicht! Soll nochmal einer sagen, daß das Forum nicht lehrreich ist! Wäre aber auch zu schön gewesen, wenn es nicht wieder ALLE Weidener BürgerInnen betroffen hätte!

Irlwin Offline



Beiträge: 551

03.01.2007 11:09
#173 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

Wolferine, die Stadträte werden doch hier ständig angegriffen, weil sie zuviel verdienen.

Ich bin mir sicher, die lesen mit, also wäre es doch am einfachsten, sich zu verteidigen, wenn die Angriffe Seitens des Forums zu Unrecht stattfinden.

So ein Aufsichtsratsvorsitzender kann doch mal sagen ich bin in dieser Tätigkeit im Jahr soundsoviele Stunden unterwegs, muss mich durch Aktenordner wühlen, oder was weiß ich, was so ein Vorsitzender macht. Würde uns doch alle interessieren. Wir gönnen es ihnen von Herzen, wenn der Stundenlohn nicht allzuhorrend ausfällt.

antenne Offline



Beiträge: 120

03.01.2007 17:07
#174 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

Hallo Wolverine

ich glaube nicht, dass das mit der Gewinn- und Verlustverteilung so gehandhabt wird.

Meiner Meinung nach handelt die Wohnungsbau so ähnlich wie ein selbstständiges Unternehmen.
Gewinne werden investiert und Verluste durch Darlehen abgedeckt.

Vielleicht siehst Du einmal im städtischen Haushalt nach, dort müsste dann ja eine Kostenstelle eingerichtet sein.

Zudem kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass ein Aufsichtsrat der Wohnungsbau die grosse Kohle abzockt. Wäre für eine genauere Zahl, was einer pro Jahr erhält dankbar.

Erni Offline



Beiträge: 777

03.01.2007 17:37
#175 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

@antenne

Bei der Vergabe der Aufsichtsratspositionen entbrennt jedesmal ein heftiger Kampf in den CSU und SPD Fraktionen.

Frag einfach die Koller Girke oder Gerd Hoffmann, bei niedrigen Bezügen könnten die das ja locker offenlegen. Das werden die nie freiwillig machen

Vorteil der Stadtbau ist, sie wird nicht vom Bayrischen Prüfungsverband kontrolliert. Da bleibt es der Geschäftsführung überlassen die Bezüge zu bestimmen.
Frag bitte auch ob Aufsichtsratmitglieder jemals Wohnungen von der Stadtbau gekauft habenund zu welchem Preis

fairplay Offline



Beiträge: 325

03.01.2007 17:44
#176 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

@ Erni
Die Stadtbau ist doch ein öffentlich, gemeinnütziges Unternehmen und muß ihre Aufträge ausschreiben - oder? Dazu müssen Angebote eingeholt werden? Ist das bei Weihnachtsfeiern der Stadtbau auch so? Hat Frau Heining das günstigste Angebot abgegeben oder wer hat bestimmt, daß die Weihnachtsfeier in ihrem Gasthof stattfand?

Fred Offline



Beiträge: 45

04.01.2007 14:08
#177 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

Nochmals eine Frage zum Thema Stadtrat:

Herr Zwack konnte doch aus gesundheitlich Gründen über einen längeren Zeitraum (ich glaube über 4 Jahre) an keiner Stadtratssitzung teilnehmen. Wenn er jetzt wieder gesund ist freuen wir uns.

Nun zu meinen Fragen: Hat Herr Zwack in dieser Zeit die monatlichen Grundbezüge eines Stadt-
rates bezogen? In der Zeitung stand seinerzeit, dass Herr Zwack im Zuge des Konkursverfahrens
unter Betreuung stand (wenn ich dies noch recht in Erinnerun habe). Wie würde das zusammen-passen: Stadtrat und Betreuung? Hat bei dieser Angelegenheit unsere SPD wieder einmal geschlafen?

Erni Offline



Beiträge: 777

04.01.2007 14:22
#178 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten


JA....die SPD hat wie immer geschlafen, bzw. war zu feige das Thema aufzugreifen. Angeblich gab es da ein Gespräch Melch - Leupold..

JA....der hat sein Grundgehalt natürlich bekommen, die Sitzungsgelder nicht. Der braucht das Geld auch dringend

JA.... er stand unter Betreuung, lt. GO hätte er zurücktreten müssen.

JA..... wurde alles von Leupold verhindert, der mag den "Nachrücker" Scharnagel nicht.

JA.....Zwack wird und wurde von H. Leupold juristisch beraten

Ja.....Er hat bei der Fraktionssitzung der CSU (wurde von CSU Stadträtin Lang gebracht und abgeholt) gesagt er würde mit der SPD stimmen, falls der (später einstimmig gefassste) Beschluß gegen Schröpf nicht härter wird.

Fred Offline



Beiträge: 45

04.01.2007 15:09
#179 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

Hallo Erni, die Antworten sind ok. Den oftmals gemachten Vorschlag unseren gesamten Stadtrat
in die Wüste zu schicken muß ich nach diesen Antworten voll bestätigen. Für was beziehen unsere Stadträte noch Geld. Ich persönlich ärge mich ganz schön über die Verdummung durch
unsere Stadträte!!!

Fred Offline



Beiträge: 45

04.01.2007 16:19
#180 RE: Tarnen und Täuschen.....die Stadträte antworten

Hallo Erni, dass H. Leupold den Nachrücker nicht will, das kann ich voll verstehen. Er stand
ja vor der Frage, wie bringe ich es den Bürgern der Stadt Weiden bei, . dass ein verurteilter
Betrüger (der noch dazu die Stadt Weiden betrogen hat!!!) nun die Geschicke der Stadt be-
stimmen soll (womöglich noch im Bauausschuß) Das drehen und wenden hätte sehen wollen!!

Früher bin immer davon ausgegangen, dass der Balkan hinter München beginnt. Aber das war
einmal!!! Wenn H. Leupold und H. Melch diesen Deal vereinbart haben, wo war H Hubmann ? Er
hätte doch Kraft seines Amtes einschreiten müssen. Also doch Fils hoch 3!! Ich möchte auch
einmal im Krankenstand über € 11.000.- von meinem Arbeitgeber erhalten. Beim mir ist nach
6 Wochen Schluß mit lustig. Wer kommt nun für das Fehlverhalten der beiden auf? Muß Herr Zwack
diese "Aufwandsentschädigung" zurückzahlen? Oder hafen die beiden? Im weitesten Sinn ist
dies doch auch Betrug und müsste angezeigt werden. Wenn Herr Zwack noch unter Betreuung steht
müsste er doch sofort den Stadtrat verlassen oder nicht ? (Hat H. Leupold ein weiteres Problem!!)

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de