Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 279 Antworten
und wurde 35.521 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 19
Madmax Offline



Beiträge: 32

08.06.2007 21:53
#76 RE: An Herrn Leupold antworten

Hallo Filzpntoffel,

auch Herr Seggewiß ging bei einer Fronleichnamsprozession mit. Natürlich nicht hinter Herrn Schröpf.

Das konnte er auch nicht, da ging doch gewiss die Frau Heining.

filzpantoffel Offline



Beiträge: 211

08.06.2007 23:39
#77 RE: An Herrn Leupold antworten

hallo madmax
sorry, wollte herrn seggewiß nicht absprechen, dass er auch teilnehmer bei der fronleichnamsprozession war
die stimmen holt man aber nur wenn man ganz vorne mitgeht und wahrgenommen wird
gleich hinter der monstranz ist die himmlische unterstützung am grössten
der heilige geist scheint bei der erleuchtung der reuigen schäfchen aber so seine probleme zu haben

querulant Offline



Beiträge: 114

11.06.2007 22:59
#78 RE: An Herrn Leupold antworten

Der OB Bürgermeisterkanditat Höher hat heute lt. Der Neue Tag verkündet, daß Weidner Landrecht ist gescheitert.

Er hat also damit zugegeben, daß es vorhanden war.

"Ich setze das um, was Recht ist!"

Bedeutet diese Aussage nicht aber auch, daß vorher viel Unrecht passiert ist?

Warum hat er gegen dieses Unrecht nichts gemacht?
Er war doch ein Teil des Weidener Landrechts!

Oder handelt es sich hier nur um einen Teil ihrer neuen Kampagne: "Alles was Recht ist".

Was verstehen Sie eigentlich unter dem Begriff Weidener Landrecht?

Bringen Sie doch mal ein Flugblatt raus, in dem die ganzen Ungerechtigkeiten aufgelistet sind.
Hinweis: mal bei Herrn Heese/Herrn Schieder nachfragen, die müssten noch ein ganzes Buch davon haben.

Wegen der Finanzierung: Gierig hilft bestimmt duch Spendensammlungen

aral Offline



Beiträge: 318

12.06.2007 06:34
#79 RE: An Herrn Leupold antworten

querulant

dann les mal das.

http://spd.ic2.de/aktuell__abgruende_der_stadtpolitik_75.htm

Die Süddeutsche berichtet.
Wenn du mehr lesen willst, dann

http://spd.ic2.de/startseite_1.htm


Das ist die Wahrheit über das Weidner Landrecht.[/i]

Stromberg Offline



Beiträge: 251

12.06.2007 09:58
#80 RE: An Herrn Leupold antworten

Ein Riesenkompliment an Jens Meyer, endlich wieder Klartext und deutliche Worte.

Für die SPD geht es jetzt darum ihre Meinung schnell und in großer Auflage „unter das Volk“ zu bringen.
Die bisherigen SPD Stadträte sind seit Jahren die bestbezahlten Stadträte Bayerns bei Städten in der Größenordnung von Weiden .
Die sollen mal ruhig in die Taschen greifen und den Wahlkampf stärker unterstützen. Die Überzahlung (alleine bei Melch ca. 18 000.-Euro) zeigen wie viel Geld hier eingenommen wurde.

Also kämpft und zahlt mal schön.

querulant Offline



Beiträge: 114

18.06.2007 21:11
#81 RE: An Herrn Leupold antworten

Hallo Herr Leupold,

was ist los mit Ihnen?
Sie lesen bzw. hören anscheinend nichts mehr, man sieht nichts mehr von Ihnen, Sie sagen nichts mehr
Ups, dafür schreiben Sie Flugblätter, hätte ich jetzt beinahe vergessen.
Aber stimmt Ordnung muss sein oder Alles was Recht ist

Sie sind noch immer Vorsitzender der Mehrheitspartei und eine Ihrer Aufgaben ist es, mit Hilfe des Stadtrates den OB zu kontrollieren.
Gilt das für seinen Vertreter eigentlich auch?


Wie ist denn Ihre Meinung zum "Marienbad Skandal", war das auch alles rechtens?
Oder fühlen Sie sich dzt. wieder zurückversetzt in die gute alte Weidener Zeit mit

Weidener Landrecht incl. Berichtestattung im NT als Weidener Zeitungsrecht.

Irgendwie doch wie früher oder?

filzpantoffel Offline



Beiträge: 211

18.06.2007 21:45
#82 RE: An Herrn Leupold antworten
hallo querulant
dr. bud hatte einen lachkrampf wegen der fettnäpfchen die lothar an den füssen kleben
auf der intensivstation in weiden haben sie ihn abgewiesen - sind schon zuviele da die sich kranklachen
wurde in den landkreis überwiesen - auch alles voll - da lachen sich auch alle krank
sollte wöllershof die letzte rettung sein
im schlimmsten fall könnte man ja einige leichtere fälle entlassen um platz zu schaffen
gruppentherapie wäre bei der weidener csu sicherlich angesagt
Antifilz Offline




Beiträge: 185

03.07.2007 13:56
#83 RE: An Herrn Leupold antworten



Das ist aber schade Herr Leupold, die großen Wahlkampfschlager der CSU für die bevorstehende Kommunalwahl, haben die bösen Menschen Ihnen wieder versaut.

a. Die Vereinigung der Weidner Sparkasse mit Tirschenreuth, zwecks Vertuschung der Schröpf Altlasten war doch nicht so gut. Pech gehabt, wieder mal erwischt worden.

b. Die Superleistung , Vereinigung der Kliniken durch die CSU findet wirklich Beifall unter der Bevölkerung.
Bisher hat die Notaufnahme geklappt, seit die CSU ihre tollpatschigen Stadträte in den Aufsichtsrat geschickt hat, geht da gar nichts mehr.

Aber das kennen wir ja vom Müll und den Stadtwerken.

Da schicken wir halt die Notfälle nach Schwandorf oder Amberg, da funktioniert das noch, weil Sie und ihre Partei für diese Städte nicht zuständig sind.

Bitte lieber Herr Leupold wir bezahlen Ihnen und Ihrer Chaostruppe gerne weiterhin das Geld, aber bleiben Sie zu Hause, spielen Sie meinetwegen mit Ihren Parteifreunden LEGO aber fassen Sie für die Bürger wichtige Themen nicht mehr an.

Wir richten auch gerne auf Bürgerkosten einen Spielplatz mit Sandkasten für CSU Stadträte ein und schicken noch ein nettes Mädel zur Aufsicht.



querulant Offline



Beiträge: 114

16.07.2007 21:10
#84 RE: An Herrn Leupold antworten

Alles was Recht ist, aber das ist schon eine blöde Situation jetzt für die Mehrheitspartei und ihren Vorsitzenden.

Der goldene Handschlag für den Vorbestraften hat sich jetzt zur kräftigen Ohrfeige für den OB Bewerber Höher entwickelt.
In Prinzip hätten auch noch einige andere aus der Stadtratsfraktion der CSU eine kräftige Ohrfeige verdient.

Die Wahlkabinen haben sie zu den Kammern des Schreckens entwickelt und die dunkle Seite der Macht hat auf einmal nicht nur schwarz gesehen.
Sämtliche Zaubersprüche haben auf einmal versagt.
Der Tagesprophet, sonst immer bemüht die Leser zu verzaubern, hat trotz sämtlicher Zaubersprüche, ausgezaubert.

Ein Harry Potter ist weit und breit nicht zu sehen, da dieser bereits schon vorher den Kampf gegen die schwarze Macht verloren hat.

Übrigens, im nächsten Band vom Harry Potter sollen einige für immer ausgezaubert haben und von der Bildfläche verschwinden.
Welch böses Omen.

Persönlich ist es auch ein echtes Drama, im Stillen heißt es jetzt, ich habs euch ja von vornherein gesagt, dass wird nichts mit dem Höher.
Jetzt kann es heißen, schlechter wäre ich auch nicht gewesen.
Genugtuung ist schon ein geiles Gefühl! Irgendwie ein Grund am Sonntag auch ein wenig zu feiern.


Aber mal ganz ehrlich, die Unterstützung der Mehrheitspartei für den OB Bewerber war ja quasi nicht vorhanden.
Immer war der arme Lothar alleine unterwegs, Unterstützung nur von den Stadtratskanditaten der 3. Reihe, von der ersten Reihe war fast keiner zu sehen.
Warum auch, unsere sicheren Plätze nimmt uns keiner mehr.

Die Mehrheitspartei soll sich jetzt schon daran gewöhnen, dass es im März noch viel schlimmer kommen wird.
Da hat sichs dann ausgezaubert, als Merheitspartei



birdi Offline



Beiträge: 423

16.07.2007 21:28
#85 RE: An Herrn Leupold antworten

Hallo,

In Antwort auf:
In Prinzip hätten auch noch einige andere aus der Stadtratsfraktion der CSU eine kräftige Ohrfeige verdient.


...das lässt sich bei der nächsten Wahl einrichten - an mir solls nicht liegen

filzpantoffel Offline



Beiträge: 211

17.07.2007 16:46
#86 RE: An Herrn Leupold antworten
jetzt haben die bösen wähler dem lothar unrecht getan
und das nur weil er bei der csu ist
von dr. bud hört man auch nichts mehr
er hätte bestimmt gewonnen - ist doch der morast-apostel der csu (oder heisst es moral-apostel?)
ja lothar, sage mir mit wem du trixst - und ich sage dir wer du bist (oder so ähnlich)
mit gefilzt - mit verspielt (oder so ähnlich)
für die verlorene stichwahl ist dann der nt verantwortlich
die werden mittlerweile auch ganz schön frech
sollten eventuell die drohungen vom schorsch gierig nicht mehr wirken
oder hat der wahlausgang dem cf und dem nt die erleuchtung beschert
Stolperer Offline



Beiträge: 51

19.07.2007 12:50
#87 RE: An Herrn Leupold antworten

Walter Leupold am 18.07. im NT zum schlechten Höher-Wahlerergebnis: "Nicht die CSU sei verurteilt worden sondern Oberbürgermeister Hans Schröpf!"
Ein weiterer Beweis für die maßlose Arroganz und die fehlende Schuldeinsicht der Weidener CSU!
Der Kommunale Prüfungsverband und die Regierung der Oberpfalz hat der CSU-Stadtratsfaktion in Weiden einhellig bestätigt, dass das ständige Abnicken, die fehlende Bereitschaft der Stadtratsmitglieder zur vorherigen Information über strittige Themen, das fehlende Rückgrat bei gegenteiliger Meinung und die hündische Unterwürfigkeit die Straftaten des Herrn Schröpf erst möglich gemacht haben.
Warum gibt Walter Leupold nicht zu, dass es ihm nicht gelungen ist, die Mehrheit der CSU-Stadtratsfraktion zu einer härteren Gangart gegen Schröpf zu bewegen?
Die alten Schröpf-Seilschaften mit gut dotierten Posten im Verwaltungsrat der Stadtsparkasse oder bei der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft und ansonsten devoten aber stolzen Stadtratsmitgliederen, welchen "dem Hans" in Nibelungentreue auch nach seinen Verfehlungen zur Seite gestanden sind, waren stärker als der Fraktionsvorsitzende.
Ich wage eine Voraussage: In 10 Monaten ist Walter Leupold nicht mehr CSU-Fraktionsvorsitzender im Weidener Stadtrat!

I-ON Offline



Beiträge: 204

19.07.2007 13:06
#88 RE: An Herrn Leupold antworten

@Stolperer,

hab auch schon läuten hören dass der Leupold die Flinte ins Korn werfen will.

Fluch oder Segen!!!???

birdi Offline



Beiträge: 423

19.07.2007 15:03
#89 RE: An Herrn Leupold antworten

Hallo,

...dass die Fraktion nicht hinter Leupold steht ist offenkundig
...dass Leupold die Fraktion nicht im Griff hat, auch
...dass Leupold nicht für einen Neuanfang steht, keine Frage.

Natürlich kann und darf der CSU-Fraktionschef nicht vor der Stichwahl die Flinte ins Korn werfen. Wenn die Wahl verloren wird bleibt ihm eh nichts anderes übrig. Und für den Fall, dass Höher tatsächlich OB wird möchte ich erst recht nicht in der Haut vom Leupold stecken. Der gibt ja den idealen Buhmann für Höher ab, gerade bei den dann anstehenden Entscheidungen (Nachrücker Scharnagl usw.).

Sieht so aus, als könnte Leupold jetzt nichts mehr falsch machen.

aral Offline



Beiträge: 318

19.07.2007 18:17
#90 RE: An Herrn Leupold antworten


an alle

Leupold ist einer der fähigsten Personen in der CSU.

Hätte die CSU Leupold nicht, wäre die CSU schon lange zersplittet.

Ihr wißt alle, dass mir die SPD näher steht als die CSU, aber vor Leupold habe ich großen Respekt.

Stellt Euch mal vor, Höher oder Gierisch wären der Vorsitzender dieser Fraktion, gibt es wirklich jemanden der glaubt diesen Haufen gäbe es noch.

Man kann aus einem Haflinger kein Rennpferd machen, ebenso kann man mit (...div. Namen ) keine Politik machen.

Leupold ist zwar nicht der Populärste aber wahrscheinlich der Fähigste in der CSU.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 19
«« Der Neue Tag
Der Neue Tag »»
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de