Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 11.757 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
Monaco Offline



Beiträge: 35

04.12.2006 08:39
#16 RE: Jetzt! antworten

Lieber Herr Girisch,

anstatt den unzweifelhaft festehenden Tatsachen mutig ins Auge zu blicken und entschlossen zu Handeln, haben Sie mit Ihrem hochoffiziellem Treueschwur zu Hans Schröpf wieder einmal wenig Weitblick bewiesen. Selbst die Weidenener CSU ist nach dem heutigen NT-Bericht über Ihren Alleingang "befremdet".

Deshalb mein Rat: Nehmen Sie sich den SZ-Kommentar vom Wochenende zu Herzen und helfen Ihren OB, "mit Anstand zu gehen". A propos: Am Besten gehen Sie als CSU-Kreisvorsitzender gleich mit, denn mit Ihrer Kohlschen Taktik des Aussitzens werden Sie keinen Erfolg haben. Dies ist zumindest meine Hoffnung!

Der Pate Offline



Beiträge: 2

04.12.2006 12:30
#17 RE: Jetzt! antworten

Lieber Girisch-Schorsch,
mit mir hast Du ja nicht geredet, aber ICH wünsche mir nicht, dass diese Stadt länger von einem zweimal vorbestraften Kriminellen regiert wird, weil ich mich dabei ziemlich verarscht fühle.
Was Dich persönlich mit diesem Verbrecher (darf man jetzt doch sagen ohne als unsachlich zu gelten, oder?) verbindet, interessiert mich nicht und ich will´s auch gar nicht wissen, aber bitte, sprich DU nicht für mich, sondern sorg lieber dafür, dass dieser Typ seines Amtes enthoben wird, damit er nicht noch mehr Schaden anrichtet (und damit nicht noch mehr Leute auf die Idee kommen, Dich in die alte DDR zu schicken).

Diogenes Offline



Beiträge: 32

04.12.2006 16:47
#18 RE: Jetzt! antworten

Lieber Herr Girisch,

als jahrzehntelanger Spendeneintreiber und Spendenbettler der CSU müssten Sie doch selbst wissen, dass jeder Euro bzw. auch 10.000 DM exakt zu verbuchen sind.
Umso befremdlicher erscheint jezt Ihr Brief an uns Parteimitglieder, in dem Sie sich für den OB einsetzen. Oder hat Sie dieser sehr sehr dringend gebeten, ihn zu unterstützen.
Wären die Nibelungen Bäcker gewesen und keine Recken, sie wären sicherlich nicht in die Geschichte eingegangen, höchstens in Grimms Schauermärchen.

aral Offline



Beiträge: 318

04.12.2006 18:24
#19 RE: Jetzt! antworten

Eigentlich muss man traurig sein und sich verstecken über die Aussagen unserer Kommunal-Politiker.
Wenn einer betrügt und sich subjektiv unschuldig fühlt, frage ich mich ob Gesetze nur für die anderen gelten
Was haben diese Leute für ein Rechtsempfinden
Was sind das für Menschen, die einem Betrüger die Stange halten

Jetzt frage ich michhätte ein Postbeamter ständig wertvolle Pakete verschwinden lassen,
was hätte ein Herr Girisch wohl gesagt
oder wie hätte ein Richter Leupold wohl geurteilt

Was wäre geschehen, wenn solche Betrügereien einer von der SPD oder Grünen gemacht hätte
Wie hätte hier wohl die CSU und der Neue Tag reagiert

fairplay Offline



Beiträge: 325

04.12.2006 19:36
#20 RE: Jetzt! antworten

Die Stunde der Wahrheit rückt näher - man sieht es deutlich an den geringeren Besuchern und eingeloggten Mitgiedern im Forum. Einige sind scheins auf dem Weg ins Schützenhaus! Scheinbar braucht man dieses Forum doch, um sich bei der CSU auf dem Laufenden zu halten!

Bin mal gespannt, ob es die "Saubermänner/-frauen" in der Fraktion gibt und ob sie sich trauen, bei der Vertrauensfrage Farbe (in diesem Fall NICHT SCHWARZ) zu bekennen!

Wenn es kein "Ende mit Schrecken" gibt, wird der "Schrecken ohne Ende" ein Imageproblem für die CSU, weit über die Landkreis- und Landesgrenzen hinaus! Die Mehrheit der CSU-Mitglieder - vor allen Dingen im ländlichen Bereich - werden sich das auch nicht bieten lassen, für einen Herrn Schröpf quasi "in Sippenhaft" von den Medien genommen zu werden! Momentan ist das - bundesweite - Medienecho eher noch gering! Wenn Schröpf bleibt, wird es eine Welle der Empörung geben und BILD, STERN TV, EXPLOSIV ect. werden Weiden bundesweit auf längere Zeit bekanntmachen - mehr als das allen Beteiligten lieb sein kann!

Wolverine Offline



Beiträge: 495

04.12.2006 20:16
#21 RE: Jetzt! antworten

Fast richtig @fairplay, die CSU tagt seit 19:30. OB Schröpf ist nicht anwesend (krank) und in geheimer Abstimmung soll OB Schröpf aufgefordert werden sein Amt niederzulegen.

Es wird sicher Gegenstimmen geben. Das hat alles aber keine wirkliche Bedeutung, der OB wurde ja nicht von der Fraktion gewählt sondern von den Bürgern.
Arbeitgeber von Schröpf ist auch nicht Herr Leupold sondern die Regierung. Schröpf kann deshalb rechtlich einwandfrei im Amt bleiben.
Also keine großen Hoffnungen machen. Es bleibt alles beim alten.

fairplay Offline



Beiträge: 325

04.12.2006 22:07
#22 RE: Jetzt! antworten

Dann hoffen wir mal, dass Herr Schröpf hier genauso pragmatisch vorgeht wie beim Prozess!
Da hat er ja seiner Frau einen langwierigen Prozess erspart, da diese gesundheitlich angeschlagen war. Da wäre es nur logisch, wenn er jetzt den Bürgern auch die noch "offenen" 1 1/2 Jahre ersparen würde, da diese in ihrem demokratischen Verständnis, Vertrauen in ihn und die CSU und in ein funktionierendes Kontrollgremium (sprich Stadtrat) zumindest genauso angeschlagen sind!

Wolverine Offline



Beiträge: 495

04.12.2006 22:37
#23 RE: Jetzt! antworten

Ist anscheinend nicht richtig rübergekommen:

Die CSU Fraktion unter Leitung des "Forumbekämpfers" und Freiheitshelden Walter Leupold wird in GEHEIMER Abstimmung entscheiden .

Die bösen Leute im Forum werden von Leupold angegriffen, wegen der Anonymität ihrer Beiträge und er selbst ist zu feige eine offene Abstimmung durchzuführen

Ich darf (will auch nicht) feige Raten sagen, sonst bekomme ich Ärger mit den Moderatoren.

Für mich ist dies der Oberhammer. Leupold ist genau der Mann den Weiden als OB braucht.

Wolverine Offline



Beiträge: 495

04.12.2006 22:40
#24 RE: Jetzt! antworten

Schon klar, die Tiere schreibt man Ratten . Raten ist ein künstlerischer Ausdruck

fairplay Offline



Beiträge: 325

04.12.2006 22:47
#25 RE: Jetzt! antworten

Hab´ ich schon verstanden Wolferine! Gerade deswegen sollten sich ja einige mehr trauen, dem Schröpf eine klare Absage zu erteilen! Natürlich wäre es für die Bürger und Wähler schon interessant zu wissen, wer hinter wem steht! Kristallisiert sich vielleicht im "Wege der Eigendynamik" noch heraus! Wann erfährt man eigentlich wie´s ausgegangen ist - die "geheime Kommandosache"?

querulant Offline



Beiträge: 114

04.12.2006 22:49
#26 RE: Jetzt! antworten

an Wolverine,
du hast vollkommen recht!!

Lieber niveaulos ehrlich
als niveauvoll verlogen...
© Jens Roth

Wolverine Offline



Beiträge: 495

04.12.2006 22:59
#27 RE: Jetzt! antworten

Hallo fairplay, Du nervst

Ich bin doch noch in der Sitzung und komme so schnell nicht mit, alles aufzuschreiben

Da werden Kämpfe ausgefochten und alte Rechnungen wieder neu aufgelegt die viele Jahre alt sind.
. Bullenhitze hier, hab schon die vierte Apfelsaftschorle also nicht mehr stören ich arbeite.


Wolverine Offline



Beiträge: 495

04.12.2006 23:19
#28 RE: Jetzt! antworten

Die Sitzung ist vor 20 Minuten zu Ende gegangen.

Keine Abstimmung (Waldi hat schon wieder mal verloren), obwohl seine "rechte Hand" (Dagmar Brühler) die härtesten Angriffe gegen Schröpf vorgetragen hat.
Dagmar : "die Frage ist nicht wie wir mit ihm umgehen, sondern wie er mit uns umgeht.

Tja lieber Hans Schröpf, Frauen die auf biegen und brechen Bürgermeisterin werden wollen (und nicht geworden sind) können richtig böse sein. Arme Dagmar, armer Hans

Es wird ein Gespräch mit OB, zusammen mit Waldi und Fraktionsführung geben (glaubt der Waldi). Die Bürgermeister dürfen auch dabei sein (sagt Waldi).

Der NT war in Starbesetzung mit Volker Klitzing und der hat auch den Gammanick mitgebracht.

Waldi steht unter Kontrolle , das Interview durfte er nur im Beisein der gesamten Fraktion geben.

Soweit alles Klar? Ich geh jetzt ein Pils trinken.

Einen schönen Abend.

Jantar ( Gast )
Beiträge:

04.12.2006 23:27
#29 RE: Jetzt! antworten

Wolverine Zitat:

In Antwort auf:
Es wird sicher Gegenstimmen geben. Das hat alles aber keine wirkliche Bedeutung, der OB wurde ja nicht von der Fraktion gewählt sondern von den Bürgern.
Arbeitgeber von Schröpf ist auch nicht Herr Leupold sondern die Regierung. Schröpf kann deshalb rechtlich einwandfrei im Amt bleiben.
Also keine großen Hoffnungen machen. Es bleibt alles beim alten.


Genau, das ist der Punkt!

Herr Schröpf kann nur selbst zurücktreten oder die Regierung bekommt ein Amtsenthebungsverfahren noch rechtzeitig vor der nächsten Wahl durch.
Was seine Partei und Fraktion auskocht und was die SPD spekuliert und tönt, ist dabei wirklich nur Schall und Rauch im Raum!

Interessant ist für mich die Andeutung von Herrn Schröpf, "daß er sich nicht schuldig fühle.
Das läßt aufhorchen!
Gibt es vielleicht Tatsachen und Umstände, welche nicht nur Schröpf als Schuldigen betreffen, sondern evtl. "VorteilsnehmerInnen" und "HehlerInnen", die an/über/von den rechtswidrigen Machenschaften und Spendentransaktionen Vorteile hatten?

Der Gerichts-Deal ist nach langer Aktenlagerung beim Amtsgericht in Regensburg jetzt ziemlich hurtig von Statten gegangen.
An weiterer Aufklärung über Verwendung und Verbleib der angeblichen Gelder-Gaben gegen Spendenquittungen, war die Staatsanwaltschaft wohl ebenso wenig interessiert, wie die Richter.
Das Wort "Geständnis" ist auch nicht gefallen.
Ausser, dass Schröpf sich [b]nicht schuldig fühlt[/b), hat er selbst nichts, oder nur marginal zur weiteren Aufklärung beigetragen.

Ein vermutlicher Sumpf wurde also nicht ausgetrocknet.
Jedenfalls ist der naive, zur Komplizentreue mahnende Brief des Herrn Girisch, eher Beleg dafür, daß es noch viel mehr zum Aufklären gibt, was dann wohl auch weitere Köpfe zum Rollen bringen könnte.

Die gesamte Geschichte ist zum partei- und kommunalpolitischen Thriller geworden, sie hat daneben auch eine tragisch-menschliche Seite.

Schröpf hat das Ansehen seiner Familie und Kindeskinder, dazu sein und deren gesellschaftliches Umfeld belastet und er hat sein 32jähriges Walten als Bürgermeister in den städt. Analen befleckt.
Seine Parteifreunde scharren mit den Hufen und werden ihn nun sehr schnell loswerden müssen, - sie wollen schließlich das kommunalpolitische "Erbe" retten, zumindest das, was noch übrig davon ist.

Da kann ich nur hoffen, daß das Loch, in welches Schröpf zweifellos gefallen ist, nicht zu tief, zu schwarz und zu perspektivlos ist, um daraus wieder herauszukommen.
Ich wünsche ihm das.
Gefallene, die auf dem Boden liegen, tritt man nicht!
Das sollte bei allen weiteren Auseinandersetzungen mit dem Theama beachten werden, will man nicht das Prinzip der Menschlichkeit aufgeben und/oder sich selbst besudeln!

Jantar

fairplay Offline



Beiträge: 325

04.12.2006 23:31
#30 RE: Jetzt! antworten
@ Wolverine - zum Ausgang der Fraktionsbesprechung:
Das ist ja wohl der Hammer!
Da kann man nur hoffen, dass jemand so einen Keil reintreibt, dass es die ganze Fraktion zerlegt! Am besten mit einem grossen Knall und einem Flurschaden der auch in München deutlich hör- und sichtbar wird! Oder aber man sucht noch nach ein paar offenen Rechnungen, schreibt diese alle zusammen und schaut ob´s dann nicht unterm Strich reichen könnte?!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 8
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de