Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 8.886 mal aufgerufen
 Weiden aus der Sicht von Insidern
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Wolverine Offline



Beiträge: 495

15.12.2006 14:45
#16 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

blondie der Leupold ist nicht dumm, der rechnet ja selbst nicht mit seiner Kandidatur.

Wahrscheinlich gibt es da einen Deal. Der zieht seine Bewerbung zurück und erwartet dafür (von Höher) das Amt als 2.Bgm. und das Amt als 3. Bgm. für Frau Brühler (die freut sich doch schon sooooo darauf).

Uns Wähler wird man erzählen dies wäre gut für Weidens Zukunft. Weil doch der Waldi und die DB so gut sind und die letzten 5 Jahre quasi von Erfolg zu Erfolg geeilt sind Glaubt zumindest der Waldi und DB

Geschröpft Offline



Beiträge: 206

15.12.2006 19:50
#17 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

.

.
Herrschen nach "Gutsherrenart" hat das Strafgericht in Regensburg dem Herrn noch-OB Schröpf bescheinigt.
Diese Art zu regieren/herrschen wurde von ihm auf seine ganze Herde übertragen- er hat es verstanden alle zu parrieren!! Leider heute noch dienen diese untergebenen Räte diesem Herrn.

Vergleichen kann man die Situation im Stadtrat der CSU in Weiden mit einer Affenherde:

Da gibt es einen Platzhalter- den obersten Chef, der herrscht über alle Männchen und Weibchen,Nachwuchs gibt es nur von ihm--

wer nicht parriert wird todgebissen--------

und wenn der Kreis zu klein wird,

kommt es zur "Inzucht"


Fazit: neue Frauen und Männer müssen----- Notfalls von einem anderen Zoo----------



.

aral Offline



Beiträge: 318

18.12.2006 16:49
#18 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

@sobek

Zitat von sobek
Nun Seggewiß (SPD) ist noch unbekannt. Das denke ich ist sein grosser Minuspunkt. Wenn er aufgestellt wird ist er wieder ein Bauernopfer der SPD (obwohl ich Seggewiß gut finde), aber die Dummheit der Wähler wird wieder CSU ankreutzen. Wie heißt es so schön, "die habe ich schon immer gewählt, deshalb immer wieder.


Sicherlich ist Seggewiss noch unbekannt, aber du kennst ihn, ich kenne ihn und jeder sagt er ist unbekannt, aber jeder kennt ihn.

Eigenartig

Mahou Offline



Beiträge: 17

19.12.2006 12:19
#19 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

Obwohl ich Herrn Seggewiß nicht kenne, lese ich seit Tagen den Namen im Forum.
Also kenne ich Ihn?

Auf jeden Fall kennen Ihn durch das Forum mehr Leute als vorher (wenn auch nur mit Namen).

Wolverine Offline



Beiträge: 495

20.12.2006 12:57
#20 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

Ob Seggewiß der ideale Kandidat ist kann ich nicht beurteilen. Gut, er ist nicht vorbelastet, das sind aber 99 % der Weidner Bürger auch.

Seggewiß muß aber auf die "extrem belasteten Mitglieder" der SPD Fraktion (überhöhte Bezüge, Vetterlswirtschaft usw.) Rücksicht nehmen, sonst machen die gar nix für ihn.

Leupold und Höher haben es da noch schwerer. Die CSU Fraktion war in den letzten 5 Jahren ja der Sumpfverwalter und Herrscher des Sumpfes. Die sind auch nicht lernfähig und willig die wollen es warm und gemütlich, ohne viel Arbeit bei hohen Bezügen haben und dafür suchen sie einen Garanten der ihnen den Platz im Sumpf garantiert. Höher ist anscheinend der richtige Kandidat dafür.

Heute im NT : Lothar Höher "Es ist eine Schande dass die Staatsregierung die drei Millionen Euro für die Erweiterung der FH nicht bereitstellt". Kein Wort davon dass die Stadtverwaltung durch massive Fehler weit mehr als 3 Mill. Zusatzkosten für die Stadt verursacht hat.. Das ist wahrscheinlich die größere Schande, aber Höher sieht das nicht.

Die Eigenvervantwortung der Verwaltung soll gestärkt werden, sagt HÖHER heute (klar die Mauschelstrukturen sollen noch ausgebaut werden)

Der ltd. Rechtsdirektor (der für die Juristischen Pannen und Peinlichkeiten verantwortlich ist) soll noch befördert werden (lt.NT).
Die Sondergenehmigungen für die Abgabefreistellung des Rechtsdirektors (gegen die SPD Stimmen) trägt nicht die Unterschrift von Schröpf, sondern von HÖHER.

Höher wird zum Sumpfverwalter, die Frösche freuen sich

weiden2007 Offline



Beiträge: 2

20.12.2006 14:59
#21 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten
Na also, dann ist doch alles klar. Die sogenannten „Volksparteien“ sind anscheinend nicht fähig, einen geeigneten OB-Kandidaten zu finden. Deshalb wurde es ja Zeit, dass sich wirklich mal ein Fähiger direkt aus dem Volk und nicht aus dem Parteisumpf dazu aufrafft, als OB zu kandidieren.

Ich sag euch Assel wird der neue OB in Weiden, ist sowieso der beste Kandidat mit der größten Erfahrung. Der ist schon seit 20 Jahren erfolgreicher Unternehmer und war doch schon mit 30 Multimillionär. Außerdem ist er ein Mann der Taten. Dass der nicht mehr fürs Geld arbeitet ist doch offensichtlich, merkt man ja schon daran dass er sich ständig seine Spielchen mit den Behörden liefert und leisten kann. Vermutlich haben wir es auch ihm zu verdanken, dass nun der ganze Müll aus dem Sumpf endlich mal zum Vorschein kommt! Denn denkt mal nach, wann hat denn die ganze Sache angefangen?

Der ist auch der einzige, der die unterschiedlichen Parteien und Interessen unter einen Hut bringen kann, da er niemandem verpflichtet ist - auch der Kirche nicht. Deshalb mein Tipp: Assel wirds weil er der bessere Manager ist, und so einen brauchen wir jetzt in Weiden am dringendsten.

aral Offline



Beiträge: 318

20.12.2006 15:13
#22 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

Assel als OB

Assel ist der Leiter des Aktiv-Teams.
Die war nur laue Luft, ich denke hier machen wir den Bock zum Gärtner.

Mein Geheimtipp wäre Wolverine.
1. Der/Die versteht was von der Sache.
2. Ich werde aus ihm/ihr nicht schlau ob er/sie neutral oder von der CSU ist. Aber durch die Beiträge habe ich Respekt vor Wolverine
3. Wenn er/sie von der CSU wäre und somit vorbelastet wäre, distansiert er/sie sich ganz offensichtlich. Finde ich sehr gut

Aber leider kann und darf und will ich auch nicht, einen Unbekannten wählen.
Deshalb werde ich auf einen unbelasteten (unbelastet, wie 99% der Weidner auch) Kandidaten setzen.
Aber dieser Kandidat sollte auch eine reelle Chance haben.


steinbeisser Offline



Beiträge: 411

20.12.2006 20:25
#23 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

assel wäre wirklich gut, der macht an weihnachten im josefshaus müde männer munter
genau so einen brauchen wir, denn wir wollen mit unseren vielen beiträgen doch nur eines, daß die herren stadträte/innen ihre selbstherrlichkeit aufgeben und endlich wieder (munter) arbeiten
solche leute finden wir allerdings nur unter U65

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

29.12.2006 19:35
#24 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

na, was hab ich am 20.12. hier vorgeschlagen: der assel soll OB werden, weil der es versteht, müde männer munter zu machen
scheints hat der forum gelesen und sofort bekanntgegeben, daß er als OB-kandidat antritt, liste noch unbekannt
lieber assel solche männer braucht das land, meine stimme hast du schon

schorsch Offline



Beiträge: 149

29.12.2006 20:40
#25 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

genau steinbeisser
und wenn assel dann OB ist, werden in weiden endlich wieder die so lange vermissten striptease-lokale eröffnet(wie damals unter klankermeier) und dann steht die stadt weiden wieder positiv in den schlagzeilen der überörtlichen zeitungen. anders als bei OB schröpf.

dazu sage ich nur: wer kein hirn hat, braucht nicht denken.

citizen Offline



Beiträge: 5

02.01.2007 20:43
#26 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

Assel als Weidener OB - ein faszinierender Gedanke. Warum eigentlich nicht !?

Erni Offline



Beiträge: 777

02.01.2007 20:59
#27 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

Die schlimmste Bestrafung für unsere geldgeilen Stadträte, wäre ein möglichst gutes Ergebnis für Assel.

Diese scheinheiligen Typen könnte man dafür am besten bestrafen. Also zwecks der Gaudi überlege ich mir Assel zu wählen. Was kann der schlechter machen als die anderen Kandidaten

Die Verwaltung würde er sicher schneller in den Griff bekommen als Seggewiß und Höher.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

03.01.2007 06:55
#28 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

die verwaltung poppt der in einer nacht auf
die sind doch auch schon alle Ü50
und den stadtrat müßte er halten wie seine mädels- immer eine hand an der stange

Irlwin Offline



Beiträge: 551

03.01.2007 11:15
#29 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

Auweh, Ihr macht Vorschläge, da stehen mir die Haare zu Berge. Man kann doch nicht ein Übel mit dem anderen vertreiben.

Eddison Offline




Beiträge: 223

25.01.2007 09:47
#30 RE: DIE KÜNFTIGEN OB KANDIDATEN DER PARTEIEN antworten

Ich bin wirklich kein Anhänger der Grünen und die Stadträtin der Grünen verkörpert so ziemlich alles was ich in der Politik nicht mag.

Aber der Bericht im NT über den Grünen OB Kandidaten Tschöpl gefällt mir.
Ein Elektromeister baut ein beachtliches Unternehmen auf und bietet sich als Alternative zum Beamten Seegewiß und schon abgehobenen Höher an.

Respekt, Respekt, das sind genau die Leute die wir im versumpften Rathaus brauchen.

Glückwunsch Herr Tschöpl und danke für die Kandidatur als echte Alternative.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de