Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 111 Antworten
und wurde 10.490 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Hans Offline



Beiträge: 490

25.01.2007 23:16
#61 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten


"Paroli" kann H. Hubmann jeder bieten, der bereit ist sich selbst zu informieren, der nachfrägt und nicht dem "Rechtsexperten Kraft Funktion" blind vertraut.
Mut, Einsatz und Selbstvertrauen dürften die wichtigsten Kriterien sein.

Zu B. Tschöpl selbst,
bisher politisch unbelastet,
hat sich vom sog. einfachen Fernmeldetechniker "hochgearbeitet",
hat zum richtigen Zeitpunkt mit einem Partner eine Fa. gegründet, die sich zur "Oberklasse" in der Solarbranche entwickelt hat.



Frodo Offline




Beiträge: 96

25.02.2007 10:37
#62 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten



Schröpf hat mit seiner Dominanz den seit Jahren immer schlechter und älter werdenden Zustand der Weidner CSU Leute verdeckt.

Wir haben das im Landkreis schon seit langer Zeit bemerkt und uns darüber lustig gemacht. Leupold und Gierisch wurden seit Jahren hier nicht akzeptiert, den Höher hat als Politiker noch nie jemand ernst genommen und die SPD ist zu einem Miniverein von Schröpf degradiert worden, allerdings mit vielen besonderen finanziellen Vergünstigungen.
Besonders brave SPD Stadträte, z.B. Frau Schwarz durften gegen Bezahlung den OB vertreten. Koller-Girke und Melch haben lukrative Aufsichtsratposten bekommen.

Eigentlich steht Weiden vor einem kommunalpolitischen Trümmerfeld mit verwöhnten aber unfähigen Stadträten.
Die meisten der Weidner Stadträte wollen nur eines:

Zu ihrer Rente und Pension mit möglichst wenig Aufwand einige Euros dazu verdienen. Das ist bei uns teilweise auch so, nur wir wählen die halt nicht mehr. Die Parteien wissen das und stellen aus reinem Selbsterhaltungstrieb solche Leute nicht mehr auf.

Ich bin ja gespannt was die Weidner mit ihren Sumpfhühnern und Sumpfblüten so machen.

Hans Offline



Beiträge: 490

25.02.2007 11:17
#63 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten


@Frodo, du schreibst:
"Besonders brave SPD Stadträte, z.B. Frau Schwarz durften gegen Bezahlung den OB vertreten"

Wie soll das gelaufen sein?
kannst du das bitte etwas näher erklären?

Ich dachte die "OB-Vertretungspauschale" können nur die Bürgermeister bekommen.

Frodo Offline




Beiträge: 96

25.02.2007 11:49
#64 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten


Geht einfach, der OB wird zur Versammlung eines Vereins eingeladen, er selbst kann nicht kommen, die beiden Bgm. auch nicht, weil sie andere Termine haben.

Der OB beauftragt einen Stadtrat ihn offiziell als OB zu vertreten. Die Person kann der OB bestimmen.
Dieser nunmehr offizielle OB Stellvertreter kann auch eine Entschädigung verlangen. Keine Ahnung ob das in der Weidner GO geregelt ist (ich glaube aber nicht).

War halt Weidner Schröpf Landrecht und jeder hat das Geld genommen. Frag doch mal nach.

War halt immer ein Notfall

Hans Offline



Beiträge: 490

25.02.2007 12:36
#65 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten

Selbstverständlich kein ein OB einen Stadtrat mit der Vertretung der Stadt für eine Veranstaltung beauftragen.
Dies führt jedoch NICHT zu einem Entschädigungsanspruch lt. GO für eine Bürgermeistervertretung,
bestenfalls zu Reisekostenerstattung u. "Sitzungsgeld" (25 Euro/Std.)

Sonst könnte es ja theorethisch gleichzeitig 40 Leute mit "Entschädigung für Bürgermeistervertretung" geben.

Frodo Offline




Beiträge: 96

26.02.2007 17:40
#66 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten


Also Hans rechne doch mal

Ein Abend, zwei Veranstaltungen a. 3 Stunden (wurde noch nie kontrolliert) = 6 Stunden x 25.- Euro = 150.-Euro. + Fahrkosten (wurde, da innerstädtisch, noch nie kontrolliert).

Na da muss doch eine alte Frau lange dafür stricken.

Nochmals, solche Jobs bekam man nur fürs artig sein. Alles klar ?

Stromberg Offline



Beiträge: 251

02.03.2007 23:52
#67 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten



Die beste Nachricht des Tages.

Ich habe soeben im Gästebuch von weiden-zuhause gelesen der erste Storch ist da und sitzt gemütlich im Nest am Alten Rathaus.

Der hat es gut und freut sich, weil die Sumpflandschaften in Weiden auch nach Schröpf unter der Leitung von Höher und Leupold erhalten bleiben.
Das Futter für die Störche und die CSU Fraktion ist also auch 2007 gesichert.

Bei den Störchen freue ich mich sogar


Wolverine Offline



Beiträge: 495

09.03.2007 12:26
#68 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten


Im engsten CSU Kreis ist Krisenstimmung weil es mit hoher Wahrscheinlichkeit

keine Ob Wahl im Jahr 2007
gibt.

Die Gründe:

- Das ärztliche Gutachten dauert etwas länger (zwecks der Glaubwürdigkeit)

- Die Prüfung durch die Regierung dauert auch etwas länger (zwecks der Glaubwürdigkeit.)

- Das Angebot der Regierung an Schröpf die eine Versetzung in den Ruhestand beinhaltet löst eine 3 monatige Bedenkzeit aus (bei vollen Bezügen) die Schröpf voll ausnützen wird.

- Anschließend greift die Sonderregelung ( 6 Monate vor einer regulären Wahl darf es keine Sonderwahl geben.)

Freuen wir uns also erst auf 2008 .
-

aral Offline



Beiträge: 318

15.03.2007 20:16
#69 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten

auch wenn jetzt einige denken, der schon wieder.
Aber einen Link habe ich wieder gefunden.

http://spd-zukunft.blogspot.com/2006/11/...-in-bayern.html

Anklicken und ein paar Zeilen runtersqrullen.
Sehr interessant

Wenn ich wieder was habe, melde ich mich.


Wolverine Offline



Beiträge: 495

18.03.2007 22:02
#70 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten



Also ich hab mir überlegt wo ich mich Montag Abend mal wieder etwas schlau mache.

SPD Fraktion, ist zu langweilig, die streiten wegen der Aussage über einige Kandidaten auf ihrer Liste die angeblich unzumutbar sind. Da gehe ich lieber nicht hin.

CSU Fraktion, die streiten noch mehr wegen der Girisch Wahl bzw. einiger Delegiertenstimmen und Bewertungen. Ist langweilig weil die wegen Weiden direkt Extrablatt sauer sind und die Stimmung bei –2 Grad, also frostig ist. Da gehe ich auch nicht hin.

Also bleibe ich Montag zu Hause und gehe lieber am Dienstag um 19:30 in den Stadtkrug. Da ist im Nebenzimmer eine interessante Geschichte. Die könnte für das Forum richtig spannend werden. Also am Mittwoch NT lesen - der wird sicher berichten. Ist zwar etwas gefährlich weil Ramasuri und OTV auch kommt, aber ich versteck mich halt.
Falls es nicht zu spät wird, werde ich natürlich auch berichten, ist aber nicht sicher.


poldrian Offline



Beiträge: 145

18.03.2007 22:14
#71 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten

hast du das schriftlich, daß otv und ramasuri kommen? die haben schon öfter ihr kommen zugesagt-sogar schriftlich-, sind aber dann unentschuldigt nicht erschienen. mittlerweile ist es besser, sie berichten nichts.

Wolverine Offline



Beiträge: 495

18.03.2007 22:36
#72 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten

@poldrian

Maulwürfe können doch nicht lesen. Also habe ich nie etwas schriftlich sondern halt den ausgeprägten Instinkt für interessante Sachen.
Also wenn ich da schon meinen Feierabend opfere ist die Sache so spannend dass die Medien mit Sicherheit alle kommen, wetten das ich Recht habe?
Übrigens Maulwürfe können leider in sumpfigen Gelände schlecht leben. Das ist ein Grund warum ich Sumpf nicht mag. Steht bei Wikipedia unter "Europäischer Maulwurf"

Fred Offline



Beiträge: 45

19.03.2007 19:46
#73 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten

Welche Veranstaltung ist am Dienstag um 19.30 im Stadtkrug?

filzpantoffel Offline



Beiträge: 211

19.03.2007 20:16
#74 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten

die heining erklärt den parteiaustritt bei der csu und lässt sich von der fdp als bürgermeisterkandidatin aufstellen

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

19.03.2007 20:29
#75 RE: Die Zeit nach OB Schröpf antworten

die heining verlässt die CSU nie
die wartet auf "the day after"
aber du hast schon recht mit der fdp, die haben noch ein ganz schönes ass im ärmel
da werden unsere etablierten noch ganz schön dran zum knabbern haben

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de