Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 147 Antworten
und wurde 12.934 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
Hänschen Offline



Beiträge: 19

12.12.2006 18:00
#31 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten


ChristlichSU: "wir nehmen positiv zur Kenntnis, daß er die Absicht hat, aus gesundheitlichen Gründen aus dem Amt zu scheiden ... gehen davon aus, daß dieser Neuanfang NÖTIG UND UNABDINGBAR ist"

Ist es ehrenhaft und christlich, dem Labor, dem Amtsarzt, der Krankenkasse und der Rentenpensionskasse die Lösung eines politischen Problems zuzuschieben ??? Wünscht die ChristlichSU ihm denn keine gute Besserung ??? Kein Wort des Bedauerns über den momentan noch schlechten Zustand ??? Sind das Christen-(C)-menschen ??? Liegt es "im Interesse der Stadt und dem Ansehen der Politik" daß er krank, angeschlagen und arbeitsunfähig wird ??? Sind das denn christlich-(C)-fromme Wünsche ???

Ist man nicht Herr der Lage, ein politisches Problem ohne Labor und Amtsarzt sauber auf der politischen Ebene zu zu lösen, da wo es hingehört ???

Nicht nur vor diesem Hintergrund wünsche ich, daß Spannkraft und Gesundheit des OB erhalten bleiben ... Ich wünsche Gute Besserung für Alle, auch für die Stadträte !!!


Geschröpft Offline



Beiträge: 206

12.12.2006 18:07
#32 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Hier geht es doch nicht um Anstand und Gesundheit!

Hier geht es ums Geld und dies stinkt nicht

Hans Offline



Beiträge: 490

03.01.2007 15:56
#33 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Auf http://www.otv.de steht folgende Meldung;

In Antwort auf:
Der zwei mal wegen Betrugs und Untreue verurteilte Weidener Oberbürgermeister Hans Schröpf will sein Amt weiter ausüben. Das erklärte er in einem Interview mit OTV: "Ich bin wieder ziemlich fit und will wieder ganz normal meine Arbeit machen".


Das gestrige Gespräch wird heute Abend gesendet.

Wenn nun der Hausarzt nach Genesung und einigen Wochen Erholungsurlaub guten Gesundheitszustand bestätigt erübrigt sich ein Amtsarzttermin.

Die Weidener CSU, voran der Vors. Gir. wird ein Freudenfest feiern wollen.

Der OB hat ja noch einiges aufzuarbeiten, z.B. Beschluß über Nichthaftbarmachungen (Steuer, Rückzahlungen von Zuschüssen), Höhergruppierungen verdienter Beamten und Vorbereitung der Wahlen im März 2008.




fairplay Offline



Beiträge: 325

03.01.2007 17:31
#34 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Na, was hab´ ich gesagt! Also lieber Herr Höher: Was haben Sie denn Herrn Schröpf "abgerungen"?

Also liebe Damen und Herren CSU-Stadträte: Hätte man Herrn Schröpf nicht lieber doch "verstoßen" sollen, wenn man ihn schon nicht "zurücktreten" kann?

Also liebe Damen und Herren der SPD / Freien und Sonstige: Was nun? Stehen nun alle - außer Herrn Schröpf - doch wie die begossenen Pudel da? Der "OB-Wahlk(r)ampf" war ja ein ziemlich kurzes Intermezzo! Na wenigstens werden wir in den überregionalen Medien wieder mit Aufmerksamkeit bedacht! Als "Lachnummer der Nation"!

Und - lieber/s NT, Ramasuri und OTV - aufpassen bei den Nachrichten! Herr Schröpf wird alle anderen vorführen - nicht umgekehrt!

Erni Offline



Beiträge: 777

03.01.2007 18:00
#35 RE:Den Stadtrat in den Ruhestand antworten

NEIN, nicht DIE Weidner sind bei der Schröpf Gaudi die Lachnummer, sondern die Stadträte.

Die sind restlos überfordert, wie beim Müllkonzept.
Die CSU kann ja beim Thema Schröpf auch eine Bürgerbefragung machen und die SPD ein Bürgerbegehren anregen.
War klar der Schröpf ist noch immer schlauer als die Sumpfhühner.

Na Herr Mayer und Herr Leupold, außer Spesen (auf unsere Kosten), mal wieder nix gewesen.

Vielleicht ist es besser den Schröpf zu behalten und den Stadtrat in den Ruhestand zu schicken. Billiger ist es auf jedem Fall

Der Blum Walter und der Pausch Wolfi wollten ja bei der letzten Stadtratssitzung für den SPD Antrag stimmen. Der Leupold hat deshalb die Sitzung unterbrochen.
Aber denen ist der Schröpf auch egal, die wollten halt mal wieder in die Zeitung. Ist schon toll die Leupold Fraktion

fairplay Offline



Beiträge: 325

03.01.2007 18:16
#36 RE: RE:Den Stadtrat in den Ruhestand antworten

@ Erni

Zitat von Erni
............Na Herr Mayer und Herr Leupold, außer Spesen (auf unsere Kosten), mal wieder nix gewesen............


Bei DER NUMMER hat ja wohl der Herr Höher die ABSOLUT SCHLECHTESTE Figur abgegeben! Von wegen "abgerungen"! "Ausgetrixt" nennt man das wohl auf gut bayrisch! Herr Schröpf sammelt schon seine - "führerlose" Verwaltung - zum Gegenschlag! Wenn er erst gut erholt und braun gebrannt aus Mallorca zurück ist, wird er dem Stadtrat schon beweisen, wo der Bartl (bzw. Hans) den Most holt! Das Thema hatten wir doch schon mal - oder?! Wielange hat unser Sonnenkönig das ausgehalten?! Da ist doch EIN Jahr ein Klacks! Einziger Vorteil: Mit den Maulhelden vom Stadtrat ist's dann hoffentlich auch ein für allemal vorbei! Dem Forum sei Dank!

Erni Offline



Beiträge: 777

03.01.2007 18:40
#37 RE: RE:Den Stadtrat in den Ruhestand antworten

Ich finde OB Schröpf hat der Stadt und den Bürgern einen letzten und wichtigen Dienst erwiesen:

Er hat uns zum Schluß nochmal klar und deutlich gezeigt wie schlecht und unfähig die Stadträte sind.

Danke Hans Schröpf

Lasst uns Profis von anderen Städten für die OB Wahl holen, die Weidner Kandidaten bekommen das nicht in die Reihe.

fairplay Offline



Beiträge: 325

03.01.2007 20:56
#38 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Zitat von Hänschen
ChristlichSU: "wir nehmen positiv zur Kenntnis, daß er die Absicht hat, aus gesundheitlichen Gründen aus dem Amt zu scheiden ... gehen davon aus, daß dieser Neuanfang NÖTIG UND UNABDINGBAR ist"...........

Sollte wohl besser heissen: "Wir nehmen zur Kenntnis, daß wir wieder einmal vera..... wurden! Ein Neuanfang ist zwar nötig und unabdingbar, aber leider haben wir das "Eunuchen-Problem" übersehen! [=jeder weiß wie´s geht (das mit dem Rücktritt), doch keiner kanns vormachen!]

Wenn man heute OTV gesehen hat, wurde man sofort wieder an das Statement nach der Verurteilung erinnert: "Ich bin von den BürgerInnen für sechs Jahre in mein Amt gewählt! Ich sehe keinen Grund für einen Rücktritt!" Das meint Herr Schröpf auch so - und er scheint zu genießen, die Damen und Herren Stadträte vorzuführen - allen voran Herrn Leupold und Herrn Höher!

XXL Offline



Beiträge: 154

04.01.2007 05:43
#39 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Hallo fairplay

du hast aber sicher auch im OTV gesehen wer neben OB Schröpf beim Eishockey-Spiel stand.
Ein guter Stadtrat, der CSU-Fraktion.
Ich hatte den Eindruck, dass dort 2 Freunde nebeneinander standen.

fairplay Offline



Beiträge: 325

04.01.2007 08:20
#40 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

@ XXL
"Eingelaufen" ist der Sonnenkönig auf jeden Fall ohne den - sonst üblichen - Tross von "Speichelleckern" und "Günstlingen". Wird ja bestimmt interessant beim 50. von Frau Heining! Könnte ein kleiner, elitärer Kreis werden, wenn der "Nichtzurückzutretende" dort auch aufkreuzt! Ist bestimmt auch Taktik - dann wird der Geburtstag nicht allzu teuer für Frau Heining! Muß sie ja schließlich privat bezahlen!

psilos Offline



Beiträge: 23

04.01.2007 09:33
#41 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Stand der Dinge (Ramasuri 04.01.2007):

"Der zwei mal wegen Betrugs und Untreue verurteilte Weidener Oberbürgermeister Hans Schröpf will sein Amt weiter ausüben. Das erklärte er in einem Interview mit Oberpfalz TV: "Ich bin wieder ziemlich fit und will wieder ganz normal meine Arbeit machen". Er kündigte an nach seinem Erholungsurlaub gut erholt wieder einzusteigen.

Bei der angekündigten ärztlichen Untersuchung handelt es sich laut Schröpf um einen generellen Gesundheitscheck bei seinem Hausarzt. Von dieser Untersuchung sei das weitere Vorgehen abhängig."

--> LOL ... den kriegt Ihr nimmer los :-) So wie es aussieht lässt er sich nächstes mal wieder aufstellen und gewinnt die Wahl auch noch.

Psilos macht jetzt auch ne Tombola!

Fred Offline



Beiträge: 45

04.01.2007 11:45
#42 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Quizfrage:

Bleibt OB Schröpf bis zum Ende der Wahlperiode unangefochten der OB von Weiden

oder

ist die Regierung mit dem Disziplinarverfahren schneller?

Hans Offline



Beiträge: 490

04.01.2007 12:16
#43 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten
Die Regierung hat ja jetzt noch ein ruhendes Verfahren vom Nentwig, wo sie auf einen gerichtlich rechtskräftigen Abschluß warten müssen.

Ob sie da die Zeit für den schnellen Abschluß des Schröpf-Disziplinarverfahren aufbringen können

Gibt es doch in der CSU bayernweit schon genug Probleme und nun noch ein Disziplinarurteil gegen einen verdienten CSU Politiker

Da dürfte langes Abwägen angesagt sein.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

04.01.2007 13:37
#44 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Jaja Hans, die werden wägen und wägen und wägen

Fred Offline



Beiträge: 45

04.01.2007 13:48
#45 RE: Schröpf in den Ruhestand antworten

Bei dem Wort "Tombola" fallen mir wieder verschiedene Fragen ein, die ich nicht beantworten kann. Vielleicht kann mir ein Forumsmitglied helfen.

Die Stadt Weiden hat ja zu dem Thema Tombola ein Gutachten in Auftrag gegeben.Ob die Verwaltung oder der Stadtrat den Auftrag erteilt hat, ist mir nicht bekannt. Die Kosten
für dieses Gutachten sollen erheblich sein und den Differenzbetrag bei den Unterlagen von Frau
Schröpf übertreffen (Hartz IV-Empfängen und die sozial schlecht gestellten in unserer Stadt
hätten sich viele Weihnachtswünsche erfüllen können!!!)

Frau Schröpf ist rechtskräftig verurteilt worden und muß die Gerichtskosten tragen. Hätte
das Gericht dieses Gutachten in Auftrag gegeben, so wären es doch Kosten des Verfahrens gewe-
sen und Frau Schröpf hätte die Kosten tragen müssen. So bleiben die Kosten doch bei der Stadt
d.h. bei uns Bürger hängen.

Nachdem Frau Schröpf verurteilt wurde, gehe ich davon aus, dass es sich bei der Tombola um
eine städtische Veranstaltung gehandelt hat um somit die fehlenden ca. € 50.000.- der Stadt
Weiden zustehen. Ob die Stadt ihre Ansprüche gelten macht oder ob dies die CSU-Mehrheit wieder
verhindert. Wie verhält es sich mit den fehlenden € 10.000.- vom OB?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de