Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 147 Antworten
und wurde 12.922 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
querulant Offline



Beiträge: 114

05.01.2007 20:06
#76 RE: Schröpf "entsorgen" antworten

alles gute zum geburtstag frau heining,

ganz ehrlich gesagt, ich wäre heute schon gerne bei ihrer feier mit dabei.
erstens wäre es interessant, wer von den csu stadträten alles dabei ist und wie der verurteilte mit dem höher und leupold umgehen wird (ich hoffe, beide sind eingeladen, einer wird ja mal die stelle vom verurteilten einnehmen).
vor allem interessant, als was er eingeladen ist, ehrengast, oberbürgermeister, resozialisierungsfall oder als freund.

wie wird der neue tag damit umgehen. ist er auf dem obligatorischen gruppenfoto mit drauf?
nachdem er nicht mehr krank ist, also in offizieller form nach seiner krankheit, d.h. er ist wieder da, als ob! er nimmt sein amt wieder auf und der neue tag berichtet darüber!

sie geben ja recht viel auf die freundschaft mit dem verurteilten. so mit schlechten zeiten usw. ich frage mich nur, wenn es ein gegenseitiges echtes freundschaftliches verhältnis ist, warum haben sie ihrem hans nicht mal unter vier augen auf sein fehlverhalten angesprochen und versucht ihn auf den richtigen weg zurück zu bringen?
gerade unter freunden ist ein offenes wort pflicht und auf gute freunde hört man

das essen der stadtbau bei ihnen ist ja ganz ok, aber hier in weiden halt in letzter zeit nicht mehr.
um hier kein geschmäckle aufkommen zu lassen und der stadtrat sich in sachen moral künftig neu formieren muss ein vorschlag:
bringen sie doch mal in einer der nächsten stadtratsitzungen folgende beschlussfassung mit ein:

der stadt weiden und den angeschlossenen dienststellen ist es ab sofort untersagt, aufträge und dienstleistungen ab einer festzusetzenden summe, an mitglieder des stadtrates zu vergeben.
kein sumpf mehr, keine veternwirtschaft usw.
ich denke hier besonders eine eine große baufirma in weiden, mit der eigentlich alles angefangen hat.

denken sie mal darüber nach.

eine schöne geburtstagfeier und

alle macht dem volk




fairplay Offline



Beiträge: 325

05.01.2007 20:34
#77 RE: Schröpf "entsorgen" antworten
@ Stromberg
Schon klar, daß Herr Leupold als Stadtrat und Vorsitzender der Mehrheitsfraktion auch sehr viel Einfluß auf die Geschicke der Stadt hat. Aber - ich habe das schon mal prophezeit - die Fraktion und wahrscheinlich die Partei werden eine Spaltung nicht mehr verhindern können. Oder glaubst Du wirklich, daß Herr Girisch in OTV den Brief von Herrn Schröpf freiwillig vorgelesen hat. Dem hat man die Pistole genauso auf die Brust gesetzt, wie dem zurückrudernden Herrn Schröpf! Um zu retten was nicht mehr zu retten ist. Die wahre Besucherliste (der CSU) bei Frau Heinings Geburtstag wird es an den Tag bringen. Also vergiß die Mehrheitsfraktion!

Dem gesamten Stadtrat, der Verwaltung und den Aufsichtsbehörden immer schön auf die Finger schauen. Vor allem bei Beschlüssen, die Beteiligte begünstigen oder aus der Verantwortung nehmen. Und sicherstellen, daß dies in den Medien auch richtig dargestellt wird!

Da kann man dann Herrn Leupold auch wieder in die Pflicht nehmen, denn mit Begriffen wie: "Betrug, Steuerhinterziehung, Untreue, Beihilfe zur Untreue, Anstiftung zur Untreue, Schadenersatz, Rechtsbeugung ect." muß er als Amtsgerichtsdirektor schon was anzufangen wissen!
Und da gibt es noch jede Menge aufzuarbeiten! Wie heißt ein altes Sprichwort:" Jeder sollte das machen, was er am besten kann!"

Um den (richtigen) Müll kümmert sich jetzt ja die SPD!

Erni Offline



Beiträge: 777

05.01.2007 21:20
#78 RE: Schröpf "entsorgen" antworten


Wolverine hat doch versprochen auf die Party zu gehen und hier zu posten.
Ich glaube die haben den/die eingefangen und auf dem Grill gelegt.

Geschröpft Offline



Beiträge: 206

05.01.2007 21:47
#79 RE: Schröpf "entsorgen" antworten


.
Im Fernsehen Bayern 3 wurde gerade berichtet: OB Schröpf lenkt ein

Hoffentlich versaut er damit nicht die Geburtstagsparty seiner befreundeten Familie Heining!

.

Che Offline



Beiträge: 2

05.01.2007 21:47
#80 Missverständnisse antworten
Alle teufeln jetzt auf Hans Schröpf ein. Wieso eigentlich? Er ist so, wie er schon immer war. Und so gefällt er mir auch, mal gleich vorneweg bemerkt. Was er für die Stadt getan hat, war (und ist) mehr als seine Pflicht. Und er hat es nur durch seine Art geschafft, die jetzt plötzlich kritisiert wird. Wir dürfen nicht vergessen, dass der neue Strafbefehl nur durch Mauschelei zustande gekommen ist, dass also die "wirkliche" Schuld des Ob gar nicht diskutiert worden ist. Und der Aufstand, dass er letzte Woche gesagt hat, dass er wieder arbeiten will, wenn er von Malle zurückkommt - mühsig, Hans Schröpf hatt doch heute selbst gesagt, das war ein Missverständnis. Also, wozu die Aufregung? Wenn er krank ist, dann sollte man ihn in Ruhe lassen und ihm die Erholung beim Wandern gönnen - und dann wird der Arzt schon fest stellen, dass er nicht mehr arbeiten kann. Wenn er aber gesund ist, dann kann es auf die paar Monate mehr, die er dann im Dienst ist auch nicht darauf ankommen. Nächstes Jahr ist doch ohnehin Schluss. Will heißen: Wenn er also gesund ist, dann soll er doch bitte weiterarbeiten zum Wohle der Stadt. Denn wieso sollte denn einer ganzen Stadt unwohl sein, wenn ein Mann an der Spitze steht, der seit 30 Jahren beweist, dass er er es besser kann als jeder andere - nur weil er mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist. Wer von Euch ohne Dreck am Stecken ist, der werfe.... Nein, das sage ich lieber nicht, denn sonst würde es nur so Steine hageln auf den ohnehin geschundenen OB. Denn Ihr Heuchler tut alle so scheinheilig, aber guckt dock mal in Eueren Kellern nach... Jedenfalls ist keiner von euch - rein vom Handwerklichen her- besser als Hans Schröpf. Lasst ihn am Leben!!!

fairplay Offline



Beiträge: 325

05.01.2007 21:51
#81 RE: Schröpf "entsorgen" antworten

Zitat von Erni
Wolverine hat doch versprochen auf die Party zu gehen und hier zu posten.
Ich glaube die haben den/die eingefangen und auf dem Grill gelegt.

Ein "Spitzenkoch" wird doch wohl keinen Maulwurf grillen! Sonst müsste ja die Katze auch auf der Speiskarte stehen, anstatt im Lokal rumzurennen! ;-)

Wolverine Offline



Beiträge: 495

05.01.2007 21:53
#82 RE: Schröpf "entsorgen" antworten

*keuch* vonwegen gegrillt

Also ich war leider etwas zu spät weil der Empfang schon um 19:00 begonnen hat. Die Rede von Frau Heining habe ich auch verpasst aber für das traumhafte Vorspeisenbüfett hat es noch gereicht. Sehr exotisch mit Dingen die ich teilweise gar nicht kenne.

Deshalb habe ich beim Hauptgang kräftig zugelangt (Spanferkel und Spanferkel Rollbraten), sehr bodenständig und saugut.

Zu den Personen:

H. Schröpf mit ganzer Familie, wenig Politiker bei ca 120 Gästen.
Höher, Bgm Kraus und der Bürgermeister von Weiden am See.

Die Stimmung ist locker, über Politik wird nicht geredet nur die Stadträte sehen etwas ängstlich aus, die haben Angst vor der Fraktionssitzung am Montag und Haue vom Leupold weil ja die ganze Fraktionsspitze nicht eingeladen war.

An einem extra Tisch so ziemlich in der Mitte (damit sie auch von der Presse gesehen werden), waren Biehler, Baierl, Sperrer, Demleitner, halt den Gierisch habe ich auch gesehen.

Der MdB Rupprecht sollte angeblich auch kommen, war aber noch nicht da.

Die Band ist prima (Rio de Janairo oder so), ich kenne die von der Regional Bibliothek, die spielen ohne Verstärker, man konnte sich gut unterhalten.

Der Behr (Reporter von OTV) ist auch da und hat mich leider gefilmt wie ich zum zweitenmal ein Stück vom Spanferkel geholt habe. Also am Montag bei OTV aufpassen, das kleine schwarze Ding mit riesigen Spanferkelteller bin ich.

Für die Frauen:
Angelika Heining sehr züchtig im kurzen Kleid (kniebedeckt)) aber mit Spagetti Träger d.h. man sah den Rücken nicht so deutlich(schade)
Die Heining sah in dem Kleid (war so im Charleston Stil) echt umwerfend aus, also besser als die Stoiber Gegnerin (Landrätin von Fürth).

Ich war etwa erleichtert weil der Polizeichef Wittmann auch da war und hab gleich ein Glas Wein mehr getrunken.

Achso es gab keine Eingangskontrollen und weil fast alle schwarzen Zwirn anhatten bin ich auch nicht besonders aufgefallen.

Jetzt kommt gleich noch der Nachtisch (Geburtstagstorte) aber ich extra früher gegangen.

Bin ja kein Politiker und Versprechen soll man halten.

Ätsch steinbeisser, der Rippl war nicht da



mario ( Gast )
Beiträge:

05.01.2007 22:00
#83 RE: Missverständnisse antworten

Hallo Che!

Soviel Ignoranz und Gleichgültigkeit gegenüber unserem Rechtssystem ist mir selten unter gekommen. Hans Schröpf beweist seit 30 Jahren dass er es besser kann als alle anderen?
Dann schau einfach mal nach Amberg, Bayreuth oder irgendwo sonst hin: Alle haben Freizeitbäder, teilweise sogar schönere wie wir in Weiden. Auch in den anderen Städten sind die Altstädte saniert. Eisstadien haben die auch alle. Nur mit dem Unterschied: In Weiden ist 60% des Einzelhandels in der Altstadt eingegangen, desweiteren geht die Bevölkerungszahl (wenn man Sie um die Zahl der Aussiedler reduziert) de facto zurück. Was bitte hat Schröpf für Weiden geleistet, was alle anderen Städte um uns rum nicht genauso erreicht haben, vieles sogar sehr viel besser ?

Glaubst Du wirklich Schröpf sollte im Amt bleiben und somit Vorgesetzter von einfachen Beamten bleiben, die vor Gericht gegen ihn aussagen mussten ? Glaubst du wirklich ein OB ist noch tragbar wenn man nicht weiß wo 10.000DM hinkommen die man ihm in seinem Diesntzimmer überreicht?

Was müsste Schröpf Deiner Meinung nach noch alles tun, bis er auch für dich nicht mehr tragbar wäre ? Nein, ich nehme die Frage zurück, deine Antwort will ich gar nicht wissen.

Che Offline



Beiträge: 2

05.01.2007 22:15
#84 RE: Missverständnisse antworten

Vergleiche mit anderen Städten wären nur dann statthaft, wenn die auch so verslumt gewesen wären, wie Weiden vor 40 Jahren. Ich habe damals Hans Schröpf aus Überzeugung gewählt obwohl ich damals noch kein Schwarzer war und ich habe es nie bereut und ich würde ihn heute (oder von mir aus auch im Frühjar 2008) sofort wieder wählen. Vorgesetzter von Leuten, die gegen ihn aussagen mussten? Wieso denn nicht? die haben ja nicht GEGEN Schröpf aussagen müssen (oder etwa doch? is ja interessant...), sondern nur einfach die Wahrheit. Und man weiß doch, wo die 10000 DM hingekommen sind - zu Inge Schröpf in die Tombola. Und die ist ja schließlich hart dafür bestraft worden (und war die Tombola nicht wirklich was Schönes und für Bedürftige auch Hilfreiches??). Ignoranz gegenüber dem Rechtssystem??? Das ich nicht lache. Schiedsrichter und Ackermänner dieses Landes zeigen, wie toll unser Rechtssystem ist. Pardon, nicht das System, nur die Auslegung. Justizia ist nicht blind, aber vielleicht viele,die jetzt Hans Schröpf aufs Schaffott schicken wollen.

Geschröpft Offline



Beiträge: 206

05.01.2007 22:27
#85 RE: Missverständnisse antworten

.
.
Eines würde mich interessieren: War dieser "Che" in den Jahren 1936 - 1945

auch schon wahlberechtigt?

.

Wolperdinger Offline



Beiträge: 32

05.01.2007 22:38
#86 RE: Missverständnisse antworten

Hallo Che,
ich frage mich, aus welchem Museum du wohl entsprungen bist.

schorsch Offline



Beiträge: 149

05.01.2007 22:44
#87 RE: Missverständnisse antworten
es gibt heutzutage auch noch leute die sagen, dass unser damaliger führer nur gutes für uns deutsche vollbracht hat. so einer könnte dieser che auch sein.

Geschröpft Offline



Beiträge: 206

05.01.2007 22:55
#88 RE: Missverständnisse antworten

.

Da fällt mir noch eine Möglichkeit ein:

Dieser "Che" wird sicher mal bei der Tombola der Inge Schröpf den "Hauptgewinn" gezogen haben-
einmal war es ein Fahrrad..

.

schorsch Offline



Beiträge: 149

05.01.2007 23:01
#89 RE: Missverständnisse antworten

mit goldenem lenker

mario ( Gast )
Beiträge:

05.01.2007 23:30
#90 RE: Missverständnisse antworten

Hallo Che!

Nur zu Deiner Information: Schröpf wurde nicht vor 40 Jahren OB sondern vor 30 Jahren!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de