Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 95 Antworten
und wurde 11.246 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Gast
Beiträge:

04.02.2007 19:30
#46 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten

Na anoymer geht´s wohl nicht! Ist doch sicher nicht im Sinne des Erfinders? Von WEM ist denn der Beitrag? Wenn hier strafrechtlich relevante Dinge geschrieben werden sollten, habt ihr NICHT NUR ein Datenschutzproblem! Übrigens - ich konnte auf diesen Beitrag antworten OHNE ÜBERHAUPT IM FORUM ANGEMELDET ZU SEIN!

Igel Offline




Beiträge: 494

04.02.2007 20:12
#47 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten

Die MODERATOREN

Keine Angst, Problem schon etwas länger erkannt. Bei unserem Provider ist wohl bei der "Generalüberholung" seines Forums mit insgesamt 643 Kunden einiges schief gelaufen.

Datenschutzrechtlich ist alles O.K.
Das Problem ist bis Montag behoben.

________________________________________________________

Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit der Guten......
Don Bosco ital.Priester (1815-1888)
________________________________________________________

Gast
Beiträge:

04.02.2007 20:15
#48 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten

Na hoffentlich sieht das Herr Leupold auch so!

Hamburger Offline



Beiträge: 3

06.02.2007 08:47
#49 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten

Blum und Pausch die Retter der Kreisvorstandschaft, die junge Elite der CSU.
Für mich die größte Lachnummer des Tages.

Es ist schon seltsam, wie manche Menschen am Symdrom der Selbstüberschätzung leiden. Pausch der ehemalige JU Vorsitzende, hat ein Disaster nebst Schuldenhaufen hinterlassen.
Und Naseweiß Blum, der alles besser kann und weiß. Die nimmt doch niemand für ....!!!!

Die größte Frechheit ist der letzte Satz im Neuen Tag, die wertvolle Mitarbeit von Girisch als Wahlkampfleiter.

Ist schon klar, denn Wahlkampfspenden, werden die zwei nirgends bekommen. Der Weg zu den Firmenchefs endet an der Vorzimmertüre.

Fürs Geld ist er schon gut der Schorsch und sollte der Wahlkampf nicht das erwartete Ergebnis bringen, hätte man ja einen Buhmann. Schön blöd müßte er sein der Girisch!!!

Wo soll das noch hinführen, ich sehe nur noch Abgrund!!!

irta Offline



Beiträge: 39

07.02.2007 08:34
#50 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten

wahrlich zwei kommunalpolitische schergewichte, der blum und der andere. glaubt die csu wirklich, dass mit denen wieder glaubwürdigkeit und berechenbarkeit in die weidner csu zurückkehrt?

was für ein politpersonal in weiden :-(

filzpantoffel Offline



Beiträge: 211

07.02.2007 09:00
#51 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten

Zitat von Hamburger
Wo soll das noch hinführen, ich sehe nur noch Abgrund!!!

gestern stand die csu noch vor dem abgrund - heute ist sie schon einen gewaltigen schritt weiter

Erni Offline



Beiträge: 777

07.02.2007 09:47
#52 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten



Eigentlich alles logisch, falls man CSU Mitglied ist ansonsten ist es schwer zu begreifen.

Der 65 jährige Girisch soll von den „Postenlauerern“ Blum und Pausch beerbt werden weil dringend die Verjüngung durchgeführt werden muss und Blum und Pausch natürlich ihre Listenplätze und damit ihr Einkommen sichern wollen.

Konsequent wie Weidens Gaudi CSU nun mal ist, haben sie jetzt den 70jährigen Willibald Härning zum Vorsitzenden des Ortsverbandes Weiden-Süd gemacht.

Endlich ein jugendlicher Hoffnungsträger für Weidens CSU und der Start für die von Blum und Pausch geforderte Verjüngung.

CSU bedeutet in Weiden

Chaos
Schwindel
Unvermögen


Hans Offline



Beiträge: 490

07.02.2007 12:25
#53 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten

Endlich hat Härning es wieder geschafft, einen politischen Ortsverein leiten zu dürfen.

Hoffentlich kann er seine Mitglieder mit seiner "Arbeit" zufrieden stellen.

Wenn nicht nicht, müsste H. nochmals das Parteibuch wechseln, um ein parteipolitisches Amt übernehmen zu können.

Bliebe nach CSU, SPD, CSU nur mehr die FDP

Letztere müssen jetzt schon "Angst" haben vor dem jungen, engagierten Politiker

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

07.02.2007 20:37
#54 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten

nun ja der W.W. bringt zwar in seinem heimatverband rothenstadt keinen fuß mehr auf den boden, aber ein typ wie er schüttelt sich ab und wird gleich in irgend einem ortsverband vorsitzender.
damit rettet er diesen maroden ortsverband und die CSU führung kann somit nicht mehr umhin ihn wieder für den stadtrat zu nominieren.
nur so schafft man es auch mit 100 noch unentbehrlich zu sein.
ich mag dich ja wirklich überhaupt nicht, lieber Willi, aber die lebensabläufe in einem sumpf beherrschst du wirklich perfekt
das schafft nur einer, der schon jahrelang im sumpf lebt und von dem sumpf lebt

Erni Offline



Beiträge: 777

08.02.2007 11:57
#55 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten


Das ist wirklich eine Unverschämtheit vom Stadtrat Schell (FW), der hat doch die Frechheit und fragt die Verwaltung ob es keine Weiterbildungsmaßnahme gibt.
Nur weil die Verwaltung auf die präzise Frage der Spendenpraxis gesagt hat, man mache das immer so.

Da hört aber das Demokratieverständnis der „Sumpfhüter“ Leupold, Hofmann und Sperrer sofort auf.
Da hat er schon recht der Sperrer, weil er so erregt war. Wo kommen wir da auch hin, da könnte ja einer gleich fragen warum der Sperrer-Metzger, weil der ja auch tausende Euros zuviel erhalten hat das nicht bemerkt hat.
Zurückzahlen wollte der Sperrer das ja auch nicht sondern einen Gnadenerlass bei der Regierung stellen.

Das sehen die CSU Leute schon richtig, soviel Demokratie ist schädlich und für Weiden nicht nötig.
Mir gefällt das, so langsam wachsen die Krallen der FW wieder, auch wenn der Sperrer Metzger ganz erregt ist, dafür darf er mal wieder die kalten Platten ins Rathaus liefern und der Verwaltung die Rechnung schicken.

Demokratie kann einfach sein........wenn man der Sperrer Metzger ist.


Wolverine Offline



Beiträge: 495

28.02.2007 15:59
#56 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten



Die zukünftige Eliten Weidens (Blum und Pausch) haben es richtig schwer.

Gestern Abend wurde der Gierisch Schorsch einstimmig von der Kreisvorstandschaft als Kandidat für die Wahl am 15.3. vorgeschlagen.
Blum und Pausch waren dabei, von ihren eigenen Postenträumen habe sie gar nicht mehr gesprochen.

Doch, zwecks dringend notwendiger Verjüngung hat das Pausch Wolferl den Lukas ins Gespräch gebracht. Rechnen kann er auch nicht , weil der Lukas nur drei Jahre jünger ist als der Gierisch.

Dem Lukas hat der Vorschlag schon gefallen, aber den will halt keiner und so wird er wieder als einer der vier Stellvertreter kandidieren.
Blum und Pausch wollen auch kandidieren und viele andere auch.

Aus den Rebellen Blum und Pausch sind wieder kleine brave Parteigenossen geworden. Es war aber trotzdem für die Jungs ein toller Erfolg weil sie doch in Farbe in der Zeitung waren.

In ca. 20 Jahren wollen sie dann nochmals versuchen so richtig berühmt zu werden.
Ist halt CSU Weiden live.




Wolverine Offline



Beiträge: 495

02.03.2007 23:31
#57 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten



Nochmals zur geheimen Abstimmung gegen Lukas als Gierisch Nachfolger. Natürlich ist allen Stadträten bekannt der Gierisch ist der Favorit vom Höher und der Lukas vom Leupold.

Die Abstimmung (wollte übrigens Leupold) war für Leupold ein wichtiger Test wie die Mehrheiten zwischen ihn und Höher verteilt sind.
Er machte auch einen „angespannten“ Eindruck, kein Wunder bei den vielen Pannen die den Leupold Anhängern passiert sind.

1 Bei der letzten Sitzung der Kampftruppe Ost unter Lukas sollte eine Empfehlung zur Abwahl Gierisch erfolgen. Einer hat das verpetzt und Gierisch erschien überraschend zur Versammlung. Damit war der Plan gescheitert und Lukas hat Gierisch versprochen NICHT gegen ihn zu kandidieren.

2.Blum (NOCH Leupold Anhänger) wollte durch einen Pressebericht zusammen mit Pausch moralischen Druck in der Öffentlichkeit aufbauen. Der Bericht war grauenhaft dilettantisch, der Blum und sein Helferlein (der Pausch ) standen blamiert und vom NT verhöhnt da.

3.Das Pausch Wolferl hat bei der Versammlung brav den Lukas vorgeschlagen, auf die Frage warum, wusste er keine Antwort (hilfloser Blick zu Leupold) und murmelte etwas von dringender Verjüngung. Grinsen und Gelächter der arme Pausch wurde etwas rot und aufgeregt und der Plan wieder mal gescheitert.

4.Am 15. März ist nun die Wahl und Leupold sucht dringend einen Kandidaten der diesmal nochmals fehlerfrei den Lukas vorschlägt und dies auch richtig begründen kann-
Hirni scheidet aus (der ist da immer so aufgeregt und braucht klare Befehle), und Demleitner traut sich nicht. Vielleicht schlägt sich Lukas selbst vor weil der Napoleon sich damals auch selbst zum Kaiser ernanntt hat.

Der Posten des Kreisvorsitzenden ist extrem wichtig, weil dieser die alles entscheidende Sitzung zur OB Kandidatur am 29.03 leitet.

Also bitte unsere CSU Stadträte nicht mit unwichtigen Fragen (Müll und so) nerven, die sind total angespannt.

Eddison Offline




Beiträge: 223

03.03.2007 17:10
#58 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten


Hallo Wolverine ich hab mich soeben mit einem CSU Stadtrat wegen der Veranstaltung unterhalten. Mein Bekannter ist nur ein kleines Stadtratshascherl der sich halt ein paar Kröten nebenbei als Stadtrat dazuverdient.

Der hat deinen Bericht bestätigt, sagt aber der Höher hat das alles nicht so richtig mitbekommen, weil der er einen flammenden Appell gehalten hat wegen Einigkeit bei Abstimmung usw.
Angeblich war der Höher stocksauer auf die drei Stadträte die gegen Hubmanns Beförderung gestimmt haben. Mein Bekannter meint der Höher hat das halt den Hubmann versprochen und er würde nun alt aussehen.
Übrigens hat keiner verstanden warum das für den Höher so wichtig ist.

Alle haben innerlich gegrinst, weil der Höher das so im Stil eines Sonnenkönigs vorgetragen hat und weil er wirklich schon glaubt wie wichtig er ist.
Aber, sagt mein Bekannter, der Leupold wäre schon besser, aber mit Leupold verlieren wir halt die Wahl, mit dem Höher machen wir uns zwar etwas lächerlich (Dampfplauderer) aber das ist besser als die Wahl zu verlieren.

Die DB war übrigens stocksauer wegen der Niederlage vom Lukas, weil die nur mit Leupold Bürgermeisterin werden kann.

Wolverine Offline



Beiträge: 495

05.03.2007 14:27
#59 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten


Ist schon klar, der Leupold hält sich erstaunlich zurück, weil jeder Tag wo Höher im Amt ist, halt Schwächen auftauchen die ihn in seiner persöhnlichen Einschätzung der Höher Qualifikation bestärken.

Die einzige CSU Person die Leupold unterschätzt ist der Höher. Mal sehen ob das gut geht.

Eddison Offline




Beiträge: 223

09.03.2007 15:59
#60 RE: Weidens zukünftige "Elite" antworten



Falls die zukünftige ELITE Weidens (Höher, Leupold, Gierisch) es schafft, zusammen mit dem Hubmann das Urteil und damit Schadenersatzansprüche zu verheimlichen und zu verhindern haben die aber ein dickes Problem.

Wir sind zwar nur das Volk und nicht die Elite, aber da ziehen wir den Herrschaften die Ohren schon lang.

Dies übrigens mit wachsender Begeisterung.

Hallo ELITE die „Einschläge kommen immer näher".

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de