Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 372 Antworten
und wurde 32.115 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 25
aral Offline



Beiträge: 318

01.06.2007 20:26
#241 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

Tiberius, hier sind 2 Punkte, da muss ich widersprechen.

Zitat von Tiberius

Da gibt es kein Programm mit Zukunftsvisionen, den Mut zu harten Einschnitten, auch bei der persönlichen Bezahlung .
Der Vorschlag von Rippl, auf seine Kosten eine Schwachstellenanalyse der Verwaltung machen zu lassen wäre eine Steilvorlage für die SPD gewesen. Aber nein, da wären ja auch die Sumpfgeschichten der SPD bekannt geworden.
.



Kein Programm mit Zukunftsvisionen??

dann les mal

http://www.kurt-seggewiss.de - politik - über mich - Mein Wahlprogramm.

oder einfach den Thread OB-Wahl, die Kandidaten und ihre Programme.
Hier ist Seggewiss bisher der einzige, der ein Programm hat.

Die Verwaltung überprüfen.
Dies wird Kurt Seggewiss mit Sicherheit durchführen. Er ist ein Verwaltungsprofi, der einzige übrigens unter den OB-Kandidaten. Ich bin mir sicher, dass er bei einer Amtsübernahme einen CUT macht und sagt, ab hier bin ich verantwortlich, vorher nicht.
Diesen Schuh zieht er sich bestimmt nicht an.

Kurt Seggewiss ist jetzt seit 1 Jahr Parteivorsitzender.
Die einen sagen, er ist unbekannt.
Die anderen sagen, die Oppositionsarbeit sei zu brav und bieder.

Was soll er denn noch alles machen, in dieser sehr kurzen Zeit?

Etwas Toleranz und Einfühlungsvermögen sollten doch eher wir haben, nach so einer kurzen Zeit.

Wäre er OB würde man ihm auch 1-2 Jahre Schonfrist geben, oder?

Für mich ist es erstaunlich, was dieser Mann in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt hat.
Ich bin auch begeistert von seinem Team, die würde ich gerne mal Kennenlernen.

Vielleicht habe ich am Sonntag beim Tennis die Möglichkeit mit ihm zu sprechen.
Am Infostand in der Fußgängerzone hatte ich schon mal das Glück.

Sprich ihn doch auch mal auf sein Wahlprogramm an.
Ich hatte den Eindruck, er antwortet gerne.




schorsch Offline



Beiträge: 149

01.06.2007 22:34
#242 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

@tiberius

teilweise hast du ja recht,
aber jeder von uns weiß , dass in den letzten 6 jahren
gar keine opposition möglich war, ohne die eigene partei zu
schädigen. unter diktator schröpf und seinen medien wurde
doch alles was nur irgendwie aufmuckte niedergemacht.

wir müssen endlich kapieren, dass es bei den anstehenden wahlen
um die zukunft für weiden geht und da sehe ich halt nun mal
gerechtere zeiten mit seggewiß als mit höher.
irgendwie glaube ich, dass sich unter höher gar nichts ändert.
die einzige chance für einen neuanfang sehe ich unter seggewiß.
er ist der einzige, der nichts mit den dunklen zeiten zu tun hat,
er hat das berufliche wissen dazu und er ist der einzige gegenkandidat
von höher, der überhaupt eine stichwahl gewinnen könnte.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

01.06.2007 22:44
#243 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

tiberius,

ich geb Dir Recht! Oposition war nicht möglich, alles war Chefsache, wenn sich einer einmischte, wurde er niedergebügelt.

Tiberius Offline



Beiträge: 96

01.06.2007 23:08
#244 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

Wir sprechen hier vom Zustand der SPD und nicht von Höher und CSU

Also wenn die SPD 5 Jahre gebraucht hat um einen OB Kandidaten zu finden, ist das für mich nicht überzeugend. Dafür kann Seggewiss nichts und die Bürger schon gar nicht.

Möglich ist es schon dass er mal nach der Wahl die Verwaltung überprüft. Vor der Wahl sagt er gar nichts dazu, das würde wahrscheinlich Stimmen kosten.

Was jemand verspricht, ist nicht wichtig, wichtiger ist ob er vor der Wahl Klartext redet und das macht er nicht.
Ich habe sein „Programm“ schon gelesen. Absolut nichts sagend könnte auch eine Werbung für ein neues Waschpulver sein.

Das stand schon einmal im Forum :“ Schwach gestartet und dann stark nachgelassen. „

Er wird weniger Stimmen als Heese bekommen, da bin ich mir sicher.

Von wegen wir konnten nichts machen wegen Schröpf. Ein kleines Forum oder SPD weiden-direkt wäre natürlich immer möglich gewesen. Der Rippl hat es ja auch gemacht, der ist doch nicht tapferer als die SPD, oder ?
Ausreden gibt es immer, im Klartext die waren einfach bei der SPD zu faul und träge und die gleichen Leute wollen wieder in den Stadtrat, das ist echt ein Hammer.

Vista Offline



Beiträge: 115

01.06.2007 23:37
#245 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten


@Schorsch und Irlwin, bitte nicht persönlich nehmen.

"SCHREIKRAMPF" ..da gingen die Sozis früher auf die Strasse um die Grundrechte zu verteidigen, bekamen Prügel oder riskierten schlimmeres.

Die Weidner SPD bittet um Verständnis weil sie gegen den bösen Schröpf nichts machen konnte.
Prügel hätten die sicher nicht bekommen, Schröpf hätte mit Entzug der, rechtlich fraglichen, Liebesgaben gedroht. Das wäre schon alles gewesen.

Wer die Schröpf Privilegien für Stadträte behalten will, aber laut von NEUANFANG redet ist NICHT glaubwürdig.

Bekommt jetzt die Burger die nicht zulässige Hausfrauenzulage ? Ja oder nein ? Ist doch einfach zu beantworten.
Warum will die SPD zum Beispiel die Feudalessen nach der Sitzung beibehalten ? Wurde übrigens auch von Schröpf eingeführt.

NEUANFANG SIEHT ANDERS AUS

aral Offline



Beiträge: 318

02.06.2007 07:51
#246 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

Neuanfang sieht anders aus. . . . mag ja sein . . . . aber wie sieht er denn aus?

Nehmen wir Höher, ist das ein Neuanfang ?

Nehmen wir Frau Helgath, sieht so ein Neuanfang aus ?

Oder, Herrn Schell, sieht so ein Neuanfang aus ?

Oder Dr. Klotz, ist er überhaupt noch in Weiden? Wo ist er denn ?

Wie soll denn ein Neuanfang aussehen ?

Es wird immer Menschen geben, denen nichts passt. Das war schon immer so und wird immer so sein.
Warum treten denn nicht alle Leute im Forum einer Partei bei und hilft mit beim Neuanfang.

Ein realistischer Neuanfang ist möglich, aber nur mit Seggewiß.

Alles andere ist doch nur Illusion, oder nicht . . . ?

Erni Offline



Beiträge: 777

02.06.2007 11:14
#247 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten


Das FORUM verfolgt seit Nov.2006 - 7 Monate = die Weidner Politik. Die SPD ist seit fast 6 Jahren im Stadtrat für die Pannen und nicht erfolgten Warnungen an die Bevölkerung verantwortlich, bei enormen Bezügen der SPD Stadträte und hohen Beihilfen direkt an die Partei und Fraktion - aus Steuergeldern - .

Ein Neuanfang und gleichzeitig die persöhnlichen Sumpfrechte erhalten wollen,ist nicht glaubwürdig.
Gut, die CSU ist noch schlimmer, aber das wissen wir Dank Forum und nicht SPD. Auch die Sumpfrechte der SPD Stadträte haben wir vom Forum erfahren.
Die gleichen SPD Feiglinge in der Schröpf Zeit versprechen jetzt mutig und kämpferisch zu sein.

Klingt nicht glaubhaft, ist nicht glaubhaft da müsste schon ein gewaltiger Ruck durch die aus nur noch wenigen Mitglieder bestehende Partei gehen.

Ich drücke die Daumen, viele Weidner auch, aber ich glaube nicht dass sie dazu die Kraft hat.

Sie war unter Schieder nicht in der Lage der Bevölkerung die Schröpf Problematik zu erklären und sie ist es jetzt auch nicht.
Wahrscheinlich sind aber daran die Bürger schuld und nicht die hoch bezahlten Funktionäre

Erni Offline



Beiträge: 777

02.06.2007 11:20
#248 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

Hallo aral

Seggewiß und die verfilzte bisherige SPD Fraktion, sieht so ein Neuanfang aus ?

schorsch Offline



Beiträge: 149

02.06.2007 12:16
#249 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten


@erni

es ist nur komisch, dass jetzt alles über die spd schimpft.
irgendwie kapiere ich hier im forum nichts mehr.
jetzt sind auf einmal alle anderen schuld am bisherigen dilemma
in weiden?!!
ihr habt recht, wir machen jetzt die spd fertig und empfehlen
somit allen weidenern die csu zu wählen.
so ändern wir bestimmt viel in der verfilzten verwaltung.

wenn ich unter zwei übeln wählen kann, dann nehme ich im gegensatz
zu euch das kleinere.

Erni Offline



Beiträge: 777

02.06.2007 13:00
#250 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten



Schorsch ich gebe dir Recht, auch im Bekanntenkreis merke ich die Trendwende gegen die SPD.

Der Grund ist die maßlose Enttäuschung über den SPD Wahlkampf, das fehlende Konzept und der fehlende Wille zum echten Neuanfang.
Das schlägt teilweise schon in Hass auf die bisherigen SPD Stadträte um.

Sicher ist aber, in Bayern gibt es erfolgreiche JUSO Ortsverbände und erfolgreiche SPD Stadtratsfraktionen die unter teilweise schlechteren Umständen, bei niedriger Bezahlung arbeiten.

Wenn also in Weiden die Jusos und die SPD Fraktion „am Boden“ liegt, sind doch nicht die Bürger schuld sondern die SPD Macher.

Ist das falsch gedacht ? Die Enttäuschung ist riesig, bei mir auch.
Für was bekommt die Fraktion seit Jahren Zuschüsse der Stadt Weiden, was wurde mit dem Geld eigentlich gemacht ?

Nochmals, nachdem der CSU Sumpf so langsam sichtbar wird, schauen alles auf die SPD als Hoffnungsträger und da sieht es leider nicht gut aus.

XXL Offline



Beiträge: 154

02.06.2007 13:25
#251 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten



Jetzt wollen wir doch mal ehrlich sein.

Vor 2 Jahren hat ein Herr Meyer die Fraktionsführung übernommen.

Vor 1 Jahr hat ein Herr Seggewiß die Parteiführung übernommen.

Seit dieser Zeit erst werden doch Skandale der CSU aufgedeckt. Gut, man kann schon sagen, dass ist auch der Job der Opposition. Hier muss ich Aral auch Recht geben, wenn er sagt eine gewisse Schonfrist ist für neue Führungskräfte notwendig.

Ein großer Teil der "alten Garde" wird uns auch in der SPD erhalten bleiben. Hier gibt es doch nur noch eine Alternative die WASG. Aber die gibt es in Weiden noch nicht.

Der Sumpf, der in Weiden existiert ist zum großen Teil der CSU zuzuschreiben.
Auch SPD-Funktionäre gehören zum kleineren Teil dazu.

Der Großteil aber ist doch SCHWARZ, oder nicht.

Die Gründer des Sumpfes sind .....?

Wie lange gibt es diesen Sumpf in Weiden eigentlich schon......?


Mein ganz normaler Menschenverstand sagt mir, das Meyer und Seggewiß nichts damit zu tun haben können, .....oder doch....?

Es wird schon noch eine Weile dauern, bis die alten Seilschaften entfernt worden sind.

Aber Meyer und Seggewiß haben den ersten Schritt dazu bereits getan.




antenne Offline



Beiträge: 120

02.06.2007 16:11
#252 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

hallo erni,

ich bin ein Mensch, der der CSU nahe steht, aber heute sehe ich mich gezwungen, die Weidener SPD etwas zu verteidigen. Ich gebe ja zu, dass der Herr Meyer jetzt einen ziemlichen Fehler gemacht hat, aber das kommt in Wahlkampfzeiten einfach vor und er hat sich schließlich dafür entschuldigt.

Dass jetzt aber ausgerechnet die Roten als die größte Enttäuschung und als Mitverursacher der Verhältnisse in der Weidner Kommunalpolitik haftbar gemacht werden, finde ich nicht richtig.


Ich darf die Weidener immer wieder an die Wahl 2002 erinnern. Damals versuchten die Roten, die Bevölkerung über die Machenschaften im Rathaus aufzuklären und wurden fürchterlich verhauen.

Du schreibst von Hass auf amtierende Stadträte und wenn ich viele Beiträge hier im Forum so lese, die strotzen tatsächlich von Hass, Neid, Missgunst bis hin zur Verleumdung und es entsteht der Eindruck, es wären lauter Verbrecher und Deppen in der Weidener Politik am Werk.

Es würde mich nicht wundern, wenn sich in Zukunft noch weniger kompetente Leute bereit erklären, in der Kommunalpolitik aktiv mitzuarbeiten, was dann sicher auch mit ein Verdienst
einiger hier im Forum zu lesender Beiträge wäre, deren Verfasser zwar vor Klugheit, Intelligenz, Besserwisserei und umfassendem kommunalen Wissen nur so strotzen, aber selbst nicht bereit sind auch nur einen Finger für ihre Heimatstadt krumm zu machen.




Erni Offline



Beiträge: 777

02.06.2007 20:18
#253 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

@antenne

Die SPD hat es 2002 nicht verstanden die Problematik für die Masse der Bürger logisch zu erklären, das war Beamtendeutsch. Sie versteht es diesmal auch nicht, siehe Scheibenwischer.

Ich habe keine Angst dass es mal keine Personen in Weiden gibt, die Stadtrat werden wollen.
Die Amberger bekommen die Hälfte der Weidner Stadträte, keine illegale Hausfrauenzulage und keine sonstigen Privilegien. Es gibt genügend Leute die unter diesen Bedingungen im Amberger Stadtrat erfolgreich arbeiten.

Mit welchen Recht wollen die Stadträte die Weidner Schröpf Sumpfgeschenke behalten?

Bitte nenne mir einen logischen Grund
Sind die Amberger Räte so doof, oder die Weidner Stadträte zu gierig????

Pandiku ( Gast )
Beiträge:

02.06.2007 21:56
#254 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten

So jetzt muß ich doch nochmal.
Irgenwer hat was geschrieben von den Parteileichen der SPD die der Seggewiß nicht kennt.
Da denke ich muß man ihm recht geben. Das Thema Burger hin oder her ist unwichtig, aber ich habe mit Seggewiß ausführlich telefoniert und habe denb Eindruck gewonnen, dass er einmal weiss wovon er spricht (Programm und andere Themen) und man hat das Gefühl, dass es ihm wichtig ist, dass sein Gesprächspartner versteht was er (Seggew.) ihm rüberbringen möchte.

Ohne seinen alten Parteianhang sicher ein fähiger Mann. Und ich glaube es reicht schon wenn
man alte Leichen im Gespäck haben muß. Auf neue könnte man verzichten.

Eigentlich sollte man einem aus Überzeugung handelnden Seggewiß die Chance geben. Aber die Frage ist halt wieweit er sich in seiner Partei durchsetzen kann. Klappt das nicht was dann?

Wolverine Offline



Beiträge: 495

02.06.2007 22:36
#255 RE: Gibt es Gründe, die SPD zu wählen? antworten


Warum regen wir uns eigentlich über die Wahlkampftaktik der SPD auf?

Seit über 32 Jahren hat die CSU die absolute Mehrheit, falls die SPD glaubt die jetzige Taktik sei richtig, sollte man ihr den Glauben lassen.

Neuanfang sieht anders aus, aber wenn die Damen und Herren der SPD das für richtig halten so ist das ihr gutes Recht auch diesmal wieder die Wahl zu „vergeigen“.

Darin haben sie ja seit über 30 Jahren in Weiden genügend Übung.

Schwimmen und Tennisspielen ersetzt nicht kämpfen.


Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 25
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de