Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 6.694 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Waldameise Offline



Beiträge: 32

15.11.2006 10:05
#16 RE: Weiden-Direkt antworten

Berlusconi läßt grüßen

Müllschlucker Offline



Beiträge: 7

16.11.2006 00:13
#17 RE: Weiden-Direkt antworten

Es wundert mich, dass sích nur wenige Bürger an diesem Forum beteiligen. Das Gejammer (wenn auch zurecht)ist immer groß vor einem verschlossenen Müllcontainer zu stehen. Jeder schimpft aber keiner hat anscheinend die Zeit sich über seinem Unmut von der Seele zu schreiben. Verstehe ich irgendwie nicht. Tausende Bürger verfügen über einen Internetanschluß und nur wenige nutzen Ihn um Ihre Meinung zu vertreten.
Solange sich nur einige Bürger zu diesem Thema äüßern wird sich nicht viel ändern. Also unterstüzt uns alle damit wir wieder jeden Tag unsern Müll ohne Umwege beseitigen können.

Der Müllschlucker

bringtnix Offline



Beiträge: 14

16.11.2006 00:39
#18 RE: Weiden-Direkt antworten

Ich kanns mir nur so erklären: zwei Möglichkeiten ---> entweder es ist so, dass die Leute es mal wieder als eine Rippl-macht-sich-mal-wieder-wichtig-Neid-Aktion sehen oder dass man sich eingestehen müsste, dass man schon resigniert hat weil sich ja eh nichts ändern wird. Und wenn man sich schon ein Herz nimmt und hier schreibt, dann kommt irgendwann "stell halt DU Dich zur Wahl und machs besser". D E R absolute "Schweigstill". Ausserdem wie ich schon mal hier geschrieben hab, hat ja irgendwer einen Stadtrat gewählt. Und das schon seit Jahren immer wieder die Gleichen. Vielleicht ist es einfach so, dass man in Bayern gar keine andere Wahl hat als eine Schwarze. Liegt wohl in der Tradition.

Das Problem ist auch, dass einzelne nicht hingehen und sich beschweren. Das kann man wirklich wohl erst, wenn man schon in anderen Gefilden ist.

Was mich (ganz ehrlich)zum Grübeln bringt ist, dass hier einige über ein Insiderwissen verfügen und hier auch preisgeben, dass sie sich so wohl sonst nie getraut hätten.
Bei mir ist es z. B. so, dass ich aufgrund dieser "Zeitung" und der Postings das erste Mal auf die Idee gekommen bin die Satzungen der Stadt zu lesen. Peinlich für mich als Bürger aber wahr!

Auf der Seite der Stadt Weiden kann man auch unter -Verwaltung- das Leitbild unter die Lupe nehmen. Und wenn man das gelesen hat und wieder einen Artikel in der SZ vor Augen hat, der den Prozess des Oberweideners in Regensburg beschreibt und kommentiert fühlt man sich wirklich verarscht.

Alles zum Wohle der Stadt!


Quo vadis? Offline



Beiträge: 3

16.11.2006 13:13
#19 RE: Weiden-Direkt - Aurel antworten
Ich weiß nicht, ob alles so einfach ist wie du dir das vorstellst...
Auch wenn Herr Sindersberger auf den Herrn Malzer zugekommen ist und nach einer möglichen Listenverbindung gefragt hat, ist das ganz einfach eine taktisch sehr kluge Entscheidung.
Eine Listenverbindung könnte der CSU mehr schaden, als 2 einzelne Listen!Ebenso könnte dadurch ein Fraktionsstatus erlangt werden, der für beide Verbände nur von Nutzen wäre!
Bis zur Kommunalwahl ist auch noch ein bißchen Zeit hin und alles muss in den Vorstandssitzungen erstmal besprochen werden!
Außerdem möchte ich hier vor zu großer Euphorie warnen, denn am Ende entscheiden die Bürger und die lassen sich von überheblichen Äußerungen nicht ablenken!

nasowas Offline



Beiträge: 41

16.11.2006 14:58
#20 RE: Weiden-Direkt antworten

Bin auch einer derjenigen, welche sich recht wenig um die Kommunalpolitik interessiert hat. Für mich war meine Arbeit und das meine Familie etwas auf dem Teller hat, wichtiger. Hab auch immer wieder bei den Wahlen eine bestimmte Partei gewählt, mit dem Gedanken, die werden es schon richtig machen. Aufgewacht in dem Sinn, bin ich eigentlich erst, als diese unsägliche Müllgeschichte mit diesem Endresultat, gegen die in dieser Stadt lebenden Bürger, durchgeboxt wurde. Seitdem kann doch kaum einer mehr seinen Sortierabfall zu Fuß entsorgen. Man ist auf das Auto angewiesen und nehme regelmäßig auch von einer älteren Mitbewohnerin deren Behältnisse mit. Früher konnte sie das noch selbst erledigen. Ohne KFZ gehts aber nicht. Ich kann diese Vorgehensweise unseres Oberbürgermeisters und auch den Stadträten nicht verstehen. So geht es aber allen, die ich kenne und in dieser Angelegenheit spreche bzw. gesprochen habe.
Eines aber steht fest. DIESE PARTEI wird meine Stimme nicht mehr bekommen. Am liebsten hätte ich eine unbescholtene Person (kann auch eine Frau sein), die nicht in diesem Parteiengeflecht involviert ist und die man wählen kann. Werde mich auf jedenfall aber mehr mit dieser Thematik befassen und hoffe doch, das auch anderen die Augen geöffnet wurden.
Bin nicht so der große Schreiberling, das können andere viel besser.Habe auch nicht die Informationen, wie hier vielfach rübergebracht werden.
Auf jeden Fall unterstütze ich alle Maßnahmen, welche die derzeitige Müllsituation wieder in ein ordentliches Verhältnis gebracht werden kann.

MisterP Offline



Beiträge: 11

16.11.2006 18:55
#21 RE: Weiden-Direkt antworten

Hallo Gert,

herzlichen Glückwunsch zu weiden-direkt 1 das macht Spaß, freu mich schon auf weiden-direkt 2 weiter so es grüßt ein Nachbar vom Hammerweg

Gruß MisterP

S&W Offline



Beiträge: 1

16.11.2006 20:41
#22 RE: Weiden-Direkt antworten

hallo zusammen,
ich bin jetzt seit ca. 16 jahren in Weiden.
Ich habe immer in meiner Heimatstadt von Weiden und seiner "Führung" geschwärmt.
Außerdem war ich auch immer ein Fan von Hans Schröpf. Aber mir geht es inzwischen auch so wie Herrn Rippl und, wie ich gerade gelesen habe, und den ganzen Tag von meinen Kunden höre, ich denke das wir nur noch abgezockt werden und unsere Stadträte bis auf ein paar Ausnahmen alle nur noch hinlangen .
Ich hoffe das ganze ändert etwas daran.
Ich hoffe ebenso das sich ein paar Stadträte besinnen und einen anderen / besseren Kurs einschlagen.
Ich hoffe außerdem, das sich hier mal einer dieser Räte äußert und ein paar Fragen beantwortet. Fragen die in dieser besagten Lektüre gestellt wurden.
Hallo, bitte meldet Euch.
S&W



Jantar ( Gast )
Beiträge:

16.11.2006 21:07
#23 RE: Weiden-Direkt-Zur Wahlmöglichkeit antworten

Es ist schon richtig, dass immer die gleichen Schlapphüte gewählt werden.
Diese generelle Feststellung ist ein Armutszeugnis für die Einwohner der Stadt Weiden.
Die Kommunalwahlen, im Gegensatz zu den Landtags- und Bundestagswahlen, erlauben es, sich "seine KandidatInnen" quer durch alle Parteien zu wählen.
Davon wird jedoch viel zu wenig Gebrauch gemacht.
Bei Kommunalwahlen stellen zwar auch Parteien "ihre" Listen zusammen, aber der Wähler muß nicht die vorgegebene Liste wählen, sondern könnte sich, über Parteiebenen hinweg, seine eigene Favouriten-Truppe zusammenstellen.
Daß dies so nicht sehr häufig geschieht, hat mit "Wahlverdrossenheit" nichts zu tun.
Jene, die noch wählen gehen, sind entweder auf ihre Partei "getauft", oder unverbesserlich gutgläubige Träumer, was oft durch ein "Kanzelwort" aus der Josefs-, Elisabeth- und Herzjesu- Kirche ausgelöst und verstärkt wird.

Nöööööööööööööö, Demokratie sieht anders aus.
Demokratie heißt Volksmitwirkung und die geschieht eben nicht in Stadtrats-Hinterzimmern, in welchen die Harmoniebedürfnisse der Erwählten und die Partikularinteressen von Lobbyisten mehr zählen, als Gemeinwohl- und Daseinsvorsorge - Interessen für die Stadtbevölkerung.

Jantar

Aufmüpfiger Offline



Beiträge: 2

18.11.2006 11:26
#24 RE: Weiden-Direkt-Zur Wahlmöglichkeit antworten

Es ist halt nun mal leider so, daß die Politiker in Deutschland nicht gerade zur Intelligenz dieses Landes gehören und oft diesen Weg beschreiten, um "Karriere" zu machen, da sie es in der freien Wirtschaft nicht sehr weit bringen würden. Mit dem müssen wir leider leben, da die wirklich fähigen Leute in ihrem Beruf zu beschäftigt sind,wenn sie erfolgreich bleiben wollen.

Fragezeichen Offline



Beiträge: 15

18.11.2006 11:38
#25 RE: Weiden-Direkt-Zur Wahlmöglichkeit antworten

Einmal hat es mit der Liste nicht funktioniert. Damals hat die SPD aus populistischen Gründen eine Kandidatin aufgestellt, die alles getan hat um Weiden negativ in der Republik bekannt zu machen. Die Bürger haben sie trotz eines "sicheren Listenplatzes" erstaunlicher Weise nicht in den Stadtrat gewählt. Die Kandidatin hat jetzt Weiden den Rücken gekehrt und seitdem ist Weiden zumindest mit diesem Thema aus den Schlagzeilen. Andererseits wurde ein Kandidat von ganz hinten nach vorne gewählt - also, man kann schon etwas verändern.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

19.11.2006 13:59
#26 RE: Weiden-Direkt-Zur Wahlmöglichkeit antworten

damit unser forum nicht langweilig wird habe ich mir eine kleine geschichte ausgedacht, die sehr nahe an der realität liegt und bei der ihr auch was gewinnen könnt
zunächst zu der von mir erfundenen geschichte:
teilnehmer:
-FV= fraktionsvorsitzender einer mehrheitspartei
-BG= bürgermeister (kann auch bei abwesenheit 2ter BG sein).
-AST= allgemeiner stadtrat, manchmal auch nur indianer genannt

Geschichte:
eine stadt in bayern wird vom rechnungsprüfungsverband geprüft und dabei stellt der fest, daß eine nicht unerhebliche zahl von AST`s einkünfte haben, die über einem gewissen limit liegen,
und aufgrund von verordnung dingsbums von anno .... abzuführen wären.
der rechnungsprüfungsverband glaubt, das diese erkenntnis in der geprüften stadt noch nicht angekommen ist und klärt in einem schreiben die FV`s dieser stadt über ihre erkenntnis auf, um dem abhilfe zu schaffen.
unser FV der mehrheitspartei, der es schon beruflich gewohnt ist, solche schreiben ernst zu nehmen, prüft erst mal wer denn davon betroffen ist! und siehe da, neben einigen indianern bzw. AST`s, ist auch einer betroffen, der unserem FV bei der anstehenden BG- wahl schon längst ein innerparteilicher dorn im auge ist.
schelm ist wer glaubt, daß unser lieber FV plötzlich dieses schreiben vergißt und irgendwie nicht dazu kommt seine AST´s zu informieren.
dabei nimmt er billigend in kauf, daß einige indianer für ein höheres ziel geopfert werden.
pech für ihn war nur ,daß das schreiben des rechnungsprüfungsverbandes auch an alle BG`s gegangen ist und sein erzrivale zu der zeit 2ter BG im amt war und aufgrund seiner staatsbürgerlichen ehrlichkeit auch prompt sein geld zurückbezahlt hat

so und jetzt liebe forumsfreunde zum rätsel:
wer errät welche stadt das ist, der kriegt von uns bei der nächsten stadtratswahl einen platz auf einer wirklich unabhängigen liste

kleiner Dickerle Offline



Beiträge: 4

19.11.2006 14:32
#27 RE: Weiden-Direkt-Zur Wahlmöglichkeit antworten

Das ist noch nicht das Ende Deiner Geschichte.
.... dieser FV hat den 2. Bg von allen AST schlecht gemacht, daß der 2.Bg daran schuld ist, weil er sein Geld zurückbezahlt hat und nichts den AST`s gesagt hatte ...Wäre ja eigentlich schon viel früher der Arbeit von FV gewesen, seine Leutchen aufzuklären Der 2.Bg hatte danach eine besonders schöne und liebevolle Zeit bei seinen AST´s Und wenn sie nicht gestorben sind,dann.-.......

Wolverine Offline



Beiträge: 495

19.11.2006 17:50
#28 RE: Weiden-Direkt-Zur Wahlmöglichkeit antworten

Der kleine Dickerle ist verdammt gut informiert, ich will auch mitmachen :

Also die Verwaltung hat ein Müllkonzept vorgeschlagen,alle AST haben ein Jahr geredet und bei der Mehrheitsfraktion hat der AST "Hirni" gesagt wir machen das was der FV sagt. Hirni war früher Soldat (ohne Feindberührung) und führt jetzt ein gut bezahltes AST Dasein.

Alle AST haben geklatscht und Hirni und FV waren glücklich.

Nach der Einführung des "Blöd Konzepts" kam der böse,böse Wolf (Bürger) und hat das FV und Hirni Konzept angegriffen. FV und Hirni waren empört (über den Wolf).

Bei der folgenden AST Sitzung hat der FV den BG angegriffen weil der Schuld sei. Seine blöde Verwaltung hätte ihn das "Blöd Konzept" untergejubelt und er sei jetzt der Böse. Dies hat der BG absichtlich gemacht, hat der große FV gebrüllt und Hirni hat genickt.

Da ist aber der sonst so kuschelige BG auch böse geworden und hat zurückgeschrieen. Die kleine AST Lady (die immer Perlenketten trägt und Hausfrauen Cabrios fährt) hätte fast geweint, weil der BG so böse zum FV war.

Alle waren sich einig, wir haben so viel Müll in unserer AST Runde, was kümmert uns der Müll vom bösen Wolf.

Fragezeichen Offline



Beiträge: 15

19.11.2006 18:01
#29 RE: Weiden-Direkt-Zur Wahlmöglichkeit antworten

ja, ja die Hunde (Wölfe) bellen aber die Karawane (AST, FV, BG) zieht weiter - schon mal gehört oder?

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

19.11.2006 18:24
#30 RE: Weiden-Direkt-Zur Wahlmöglichkeit antworten

wir grüßen alle BG`s,FV`s und AST`s, die uns täglich hier im forum besuchen. haben jetzt ja viel zeit, weil sie sich nicht mehr auf die straße wagen; könnte ja einer nach meinen bezügen fragen; schon jeder bäckerbesuch gleicht einem spiesrutenlauf.und auch die ehepartner sind nicht mehr bereit "kostenlos" die bürgernähe zu übernehmen.
zum glück gibts ja noch die fraktionssitzungen in schalldichten hinterzimmern. aber beim heimgehen muß man an dem blöden stammtisch vorbei, wo man früher gerne noch einen abzocker genommen hat. ja früher war halt alles noch anders.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Skandale »»
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de