Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 98 Antworten
und wurde 8.486 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
XXL Offline



Beiträge: 154

04.01.2007 05:34
#16 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Hallo nurso,
natürlich ändert sich durch das Forum etwas.
Zur Müllproblematik zeichnet sich eine gute Lösung ab.
Die Vorbereitungen neigen sich dem Ende zu und eine Lösung wird mit großer Wahrscheinlichkeit bis Mitte Januar im Internet veröffentlicht.

Leider ist die Lösung von der SPD (Opposition) und wird vermutlich im Stadtrat mit der CSU-Mehrheit abgelehnt.
Deshalb wird es im Februar den Start zum Bürgerbegehren eines besseren Müllkonzeptes geben.

Warte die paar Tage noch ab.
Ich werde mich wieder melden.



Erni Offline



Beiträge: 777

04.01.2007 10:17
#17 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Kann man beim Bürgerbegehren nicht auch gleich das Thema

"Anpassung der Stadtratsbezüge an das Amberger Konzept"
einbauen.

Die CSU könnte übrigens so einen Antrag gar nicht ablehnen. Mal sehen ob der "unbelastete" Seegewiß soviel Mumm hat.

Für mich ist das der Härte Test. Falls die SPD da nichts macht, wer soll die noch wählen. Dies gilt natürlich auch für die CSU-Großverdiener.

Mensch wir sparen da jede Menge, das wir den Vereinen und damit den ECHTEN Ehrenamtlichen geben.

Also liebe Großverdiener und Pseudo Ehrenämtler macht mal

Irlwin Offline



Beiträge: 551

04.01.2007 13:55
#18 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Nurso, ich denke es ändert sich erst was bei den nächsten Wahlen.

Derjenige der das bessere Müllkonzept hervorbringt gewinnt sicher viele Stimmen.

Leider müssen wir da noch lange warten.

XXL, Dank Deiner Aussage, schöpfe ich Hoffnung, weil so wie es im Moment läuft mit dem Müll, kann es nicht weitergehen.

Unsere Bekannten und Verwandten von Auswärts langen sich ans Hirn, wenn sie hören, dass wir unseren Müll brav kilometerweit rumkutschieren, um ihn (nur an bestimmten Tagen) hinter Gittern abliefern zu dürfen. Hahaha....

Wolverine Offline



Beiträge: 495

04.01.2007 16:20
#19 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Na die Herren Höher, Leupold und Meyer,
haben wir heute wieder wichtige Pressegespräche zum Thema Schröpf geführt?

Ist ja einfach, einige Sprüche die eh nichts ändern zu klopfen, event. Aussagen wie "die Neuwahlen finden noch dieses Jahr statt usw."

Im Klartext: Wieder mal nichts in die Reihe bekommen, ihr merkt gat nicht wie diese Sprüche nerven

Was macht die Überbezahlung der Stadträte oder das Müllproblem . Darf man höflichst mal anfragen wann Ihr für Euer Geld mal Leistung bringt

duundich Offline



Beiträge: 2

04.01.2007 18:37
#20 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Hallo Stromberg,

sie schreiben die Stadträte können das Thema Schröpf nicht beeinflussen, aus rechtlichen Gründen. Warum können sie sich nicht wenigstens klar äußern und eine konkrete Stellung beziehen? Schade das doch jeder dabei wahrscheinlich nur an seinen Vorteil denkt.

Ich dachte heute Morgen ich lese nicht richtig als ich die Überschrift im NT las: "Schröpf: Ich komme wieder" aber vermutet habe ich es schon fast nachdem er sich wieder gesund schreiben lies. Was ist das nur für ein Mensch den sämtliche Leserbriefe, dieses Forum und ich denke die überwiegende Meinung der Weidener Bürger kalt läßt?

Ist wahrscheinlich schon richtig, dass er für Weiden einiges geleistet hat, aber für jeden ist irgendwann der Zeitpunkt zum aufhören erreicht. Ich denke bei ihm ist der richtige Zeitpunkt schon vertan. Er ist einfach schon zu lange im Amt und regiert wie ein kleiner König. Meiner Meinung nach ist es einzig und allein das Geld weshalb er sein Amt weiter ausüben möchte. Ich in seiner Lage könnte mich nicht einmal mehr in den Spiegel schauen, geschweige denn dieses öffentliche Amt weiter bekleiden. Man hat als normaler Bürger wahrscheinlich andere Prinzipien als mancher Politiker.

Ich finde es außerdem traurig dass sich nicht mehr Bürger dazu in diesem Forum äußern. Gibt es denn nicht irgendeine Möglichkeit so wie eine Unterschriftensammlung oder so um die aktuelle Meinung der Mehrheit der Bürger zu erfahren?

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

04.01.2007 18:45
#21 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

@duundich
sowas nennt man basisdemokratie und was unsere staatstragende partei davon hält, sehen wir ja bei stoiber

duundich Offline



Beiträge: 2

04.01.2007 18:59
#22 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Ganz genau Steinbeisser!

Ich muß für mich sagen dass ich leider nicht mehr allzuviel Vertrauen in die Politik bzw. die Politiker habe. Ich lese regelmäßig Zeitung und schaue Nachrichten und leider krankt es an vielen Ecken und Enden und allzu oft wird der Wille des Wählers außen vor gelassen. Sobald aber wie im Fall Schröpf schon die Gerichte eingeschaltet werden mußten und Urteile gefällt wurden stehen Konsequenzen außer Frage.

Geschröpft Offline



Beiträge: 206

04.01.2007 19:18
#23 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

.

Solange bedingungslos gewählt wird, bleibt alles beim Alten hier im Land--

Gerichte, Staatskanzleien, Bezirkskanzleien, Ämtergebäude- Stadtverwaltungen-

alles wird Sumpf und Sumpf bleiben.

Nur Gerichte sind unabhängig---- siehe Fall "Schröpf

-------------------UNGLAUBLICH--------------------------------- zum kotzen-----------##

.

nurso Offline



Beiträge: 105

04.01.2007 20:33
#24 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Hallo XXL,

von einem Bürgerbegehren hatte ich bis dato noch nichts gehört!
Das läßt hoffen!!

Aus dem 'Wartestand' grüßt
nurso

poldrian Offline



Beiträge: 145

04.01.2007 21:39
#25 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

helau duundich,
wir haben faschingszeit. die gewählten räte haben den fasching wahrscheinlich auf ihre amtszeit ausgedehnt. mir kommt das ganze thema schröpf (mit oder ohne rücktritt), stadträte, rechtsdirektor usw. vor,
wie es in der früher in den fnl zuging:
jeder tut was er will,
keiner was er soll
und alle machen kräftig mit.

ob schröpf regiert als könig in seiner demokratur .

Hans Offline



Beiträge: 490

04.01.2007 22:03
#26 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Ich denke die Weidener CSU Stadträte glauben vielleicht immer Fasching zu haben.

Sie haben doch mit ihrer Mehrheit jeden 10er Ausschuß des Stadtrats auf einen "Elfer-Rat" aufgestockt.

Auch manche "Büttenreden" lassen dies glauben.

Wenns nur für die Bürger nicht so traurig und peinlich wäre.......

fairplay Offline



Beiträge: 325

05.01.2007 12:26
#27 Hallo Herr Seegewiß ! antworten

Für Sie schreib ich es nochmal extra!

"Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit!"
(Zitat Henry Ford)

Das hätten Sie vor Ihrem Interview mit "Ramasuri" schon beherzigen sollen! Das "Problem Schröpf" ist nicht .."in erster Linie ein Problem der CSU!" (Ihr Zitat Ende) Es ist ein Problem für die ganze Stadt, die Mitarbeiter der Stadt, die Geschäftstreibenden der Stadt (oder warum glauben Sie hat Herr Brenner klar und deutlich im NT Stellung bezogen?!)
Wann begreift ihr Politker denn endlich, daß ihr für uns da seid - und wir nicht für euch!
Wann schaut ihr endlich mal über euren parteipolitschen Tellerrand und tut wofür ihr gewählt oder (zumindest noch) geduldet seit?
"Dampfplaudern" und "Fingerzeigen" auf Kindergartenniveau - der wars! - bringt nichts!
Jetzt ist es höchste Zeit dem ewigen "Blah-Blah" nachvollziehbare Taten folgen zu lassen!

Erni Offline



Beiträge: 777

12.01.2007 10:51
#28 Hallo Herr Leupold.......... antworten

Heute NT Seite 20

Irgendeine CSU Versammlung und siehe da, der "Riesenstaatsmann" Walter Leupold vermisst "Hinweise auf die Gefahren der Globalisierung und die Entwicklung von Gegenstrategien ".

Ist schon recht Herr Leupold, in Weiden "den Hintern nicht hochkriegen" bei der Müllentsorgung aber international gute Ratschläge geben

Da waren ja noch einige CSU Stadträte dabei, ebenfalls mit (wichtig,wichtig,) tollen Beiträgen zu intergalaktischen Problemen.
Merkt ihr eigentlich nicht wie ihr euch mit solchen "Kasperl-Aussagen" lächerlich macht ?

Petra Dettenhöfer hat das Problem schon wesentlich besser erkannt: "In die gestalterische Politik sollte wieder mehr Demut einfließen. Leider sind ArroganzÜberheblichkeitund Machtversessenheit heute nicht selten."

Machen Sie sich keine Sorgen Herr Leupold, die Demut bringen wir als Bürger, Ihnen und Teilen Ihrer Truppe bei den Wahlen schon bei

aral Offline



Beiträge: 318

12.01.2007 14:17
#29 RE: Hallo Herr Leupold.......... antworten

@ Erni

Zu dieser Versammlung weiß ich, dass nur einige Vereinsvorsitzende eingeladen wurden.
Aber keiner wusste im Vorfeld eigentlich genau worum es ging.
Die Versammlung fand ja auch in einem kirchlichen (christlichen) Pfarrsaal statt.
Wie zu erwarten, war auch dieser halb Leer.





Erni Offline



Beiträge: 777

12.01.2007 15:24
#30 RE: Hallo Herr Leupold.......... antworten

Der halb leere Saal ist doch egal, Leupold durfte mal wieder etwas sagen und wichtig....er war in der Zeitung.

Ansonsten sind solche Veranstaltungen so eine Art Tätigkeits Nachweis fürs Parteiarchiv.

Wie ein Bekannter so schön zu mir sagte: "Am echtem Leben halt vorbei."

Ich bin sicher die UN Vollversammlung wird sich mit Leupolds Anregungen ernsthaft beschäftigen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de