Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 98 Antworten
und wurde 8.462 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Stromberg Offline



Beiträge: 251

27.12.2006 22:03
Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten


In Weiden wurden für die Bezahlung der Stadträte inklusive Bürokosten und Personal, im Haushalt 2006 insgesamt über..... 280 000.- Euro eingesetzt.
Für 2007 wurde der Betrag erhöht (einstimmig)

In Amberg beträgt die Summe für die gleichen Ausgaben für 2007 !!!!173 000.- Euro. In dieser Summe sind 22 500.- Euro Zuschuß für ALLE Parteien enthalten. In Weiden bekam alleine die CSU 16 700.- Euro und die SPD 12 000.- Euro, dazu noch die Kosten für Grüne und Freie..

In Amberg teilt sich die CSU Fraktion und der Kreisverband eine Aushilfskraft. Der Fraktionsvorsitzende der CSU hat kein eigenes Büro, der erledigt seine Aufgabe von zu Hause. (Ist ja ein Ehrenamt)

In Weiden hat die CSU Fraktion in der Braunmühlstr. teuere Büros und zwei Halbtagskräfte. Die CSU Geschäftsstelle hat eigene Büros im Industriegebiet Stadtmitte. Natürlich auch mit Mitarbeiterinnen.

Meistens sind bei der CSU Fraktion die Hausfrauen von Stadträten beschäftigt. Z.B. Frau Hiermeier war da lange Zeit. H Hiermeier (Hirni) ist stellvertr. Fraktionsvorsitzender und musste tausende von Euros zurückbezahlen, weil er vergessen hat das Geld der Stadt und damit den Bürgern zu geben
Gierisch beschäftigt meistens Damen aus Grafenwöhr zwecks eigener Hausmacht.

Die SPD hat den Größenwahn der Weidner Stadträte einstimmig angenommen, im SPD Büro ist die Schwester von Koller-Girke (SPD Stadträtin) seit fast Jahrzenten gut aufgehoben.

So Herr Leupold und Herr Meyer erklären Sie mal bitte den Weidnern warum Sie doppel soviel Geld uns Bürgern abnehmen wie die Kollegen in Amberg.

ICH TRAUE KEINER EINZIGEN PARTEI IN WEIDEN ,UND WARTE DASS EINIGE DER WENIGEN ANSTÄNDIGEN STADTRÄTE IN DEN FRAKTIONEN SICH DER BRUTALEN ABZOCKE (LEGAL) DER BÜRGER WIEDERSETZEN:

WEIDENS PARTEIEN HABEN DIESE STADT ZUM SELBSTBEDIENUNGSLADEN FÜR SICH SELBST UND IHRE PARTEIEN GEMACHT.


nurso Offline



Beiträge: 105

27.12.2006 22:53
#2 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Liebe/r Stromberg,

D A N K E für diesen Beitrag!

Mit fassungslosem Gruss

Frodo Offline




Beiträge: 96

27.12.2006 23:08
#3 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Hallo ihr Weidner @Stromberg+nurso

Wir lachen doch im Landkreis schon lange über eure geldgierigen Stadträte. So dumm könnt ihr doch nicht sein und behaupten ihr wisst nichts von der gemeinsamen Abzocke eurer Stadträte.
Im NT waren doch schon immer die Geschichten, ihr habt die nur nicht gelesen.

Allso liebe Weidner Brüder und Schwestern

schließt euch freiwillig dem Landkreis Neustadt an, bevor die Regierung der Oberpfalz dies als Zwangsverordnung macht, um euch vor den geldgeilen Parteien in Weiden zu schützen.

Ihr geht sonst pleite und wir dürfen durch eine Kreisumlage euch wieder auf die Beine helfen.
Also kommt zu uns wir bieten euch politisches Asyl an.


Übrigens die DB Stadträtin übernehmen wir für unsere Seniorenrunde auch, die kennt nämlich jeden heimlichen Winkel in der FOS wo man noch rauchen kannWeil das Mädel halt süchtig ist

psilos Offline



Beiträge: 23

28.12.2006 10:28
#4 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

... kann man den Herrn Leupold nicht einfach seines Amtes entheben? Er ist doch Chef der stärksten Partei, welche den Selbstebedienungsladen Weiden ja eröffnet hat. Ich kapier das nicht, dass so ein Mensch auch noch Bürgermeister werden will. Freue mich auf jedenfall auf Weiden Direkt 2ter Teil ...

Herr Rippl sollte ein Spendenkonto eröffnen, wo man sich auch finanziell beteiligen kann. Immer nach dem Motto: "Kampf gegen die Weidener Korruption".

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

28.12.2006 13:39
#5 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

psilos spende halt der CSU. die brauchen nach weiden-direkt 2 sicher wieder 10 teuere anwälte die irgendwelches nutzloses gequassle schriftlich an den rippl schicken
der sitzt heute schon in seinem keller und fürchtet sich

fairplay Offline



Beiträge: 325

28.12.2006 19:10
#6 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Ein Hoch dem (gutbezahlten) Ehrenamt!
Wäre mal interessant wie hoch die Aufwendungen für die vielen ehrenamtlichen Feuerwehrmänner - und -frauen sind? Die leisten - nachweislich und für alle sichtbar - wirklich etwas für die Allgemeinheit! Was bekommen die im Vergleich als Aufwandsentschädigung? (nicht die Hauptamtlichen!)

Liebe Damen und Herren Stadträte, sie haben als Kontrollgremium des Weidener OB und der Weidener Verwaltung kläglich versagt! Ich würde mich schämen, für diese Unfähigkeit auch noch Geld zu nehmen und - entgegen den Kürzungen in allen anderen Bereichen - mir dann auch noch selber eine "Gehaltserhöhung" zu genehmigen!

Hier trifft das Sprichwort: "Wenn man den Hund zum Metzger macht..." wieder mal voll ins Schwarze!

Erni Offline



Beiträge: 777

28.12.2006 22:56
#7 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

@ Danke Stromberg

Angenommen ein Amberger Stadtrat würde fordern die Bezüge den Weidner Kollegen anzupassen, die Amberger Bürger würden toben.

Angenommen ein Weidner Stadtrat würde fordern die Bezüge den Amberger Kollegen anzupassen, die Weidner Stadträte würden toben.

Der "Gutmensch" Seegewiß (der bekommt ja noch nichts) könnte das ja fordern. Ist doch eine gute Idee. Geht nicht der könnte seine Plakate selbst kleben.Die Melchs und Girkes in der Fraktion machen da sicher nicht mit..
Der Jens Meyer macht da auch nicht mit, der würde die Hälfte seines "Ehrengehalts" als Fraktionsvorsitzender verlieren und ca. 2o% des Stadtrat Grundgehalts.

Am einfachsten ist es das Forum zu verbieten, Meyer+Leupold haben endlich wieder alte Zustände

Hallo Mods, ihr werdet arbeitslos

Igel Offline




Beiträge: 494

30.12.2006 10:39
#8 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

DIE MODERATOREN

Erni, das glauben wir nicht (arbeitslos).

Eine gemeinsame Front aller Fraktionen gegen das Forum ist schon möglich, aber das macht eher mehr als weniger Arbeit.

Einen guten Rutsch in das Jahr 2007 wünschen

DIE MODS
________________________________________________________

die höchste Form der Intelligenz, ist der gesunde Menschenverstand!
________________________________________________________

Wolverine Offline



Beiträge: 495

30.12.2006 15:25
#9 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten


beim Vergleich der Amberger und Weidener Zahlen für die Stadträte fallen mir zwei Sätze aus der Pressekonferenz von H. Leupold ein.

"SCHLUSS MIT LUSTIG"

"HIER WERDEN LEUTE IN DEN BAUCH GETRETEN UND MIT ODEL ÜBERGOSSEN "

Genauso fühlen sie die Weidner Bürger bei der Selbstbedienungsmentalität der Weidner Stadträte

Wir haben den Stadträten ja vertraut und sie gewählt. Aber wie Leupold richtig sagte:"Schluss mit lustig

Sieht nicht gut aus für Sie, Herr Leupold und Herr Meyer


fairplay Offline



Beiträge: 325

30.12.2006 15:48
#10 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten
@ wolverine / stromberg

Ihr scheint ja sehr fundierte Quellen zu haben, von welchen ihr euere Zahlen bezieht! Wieviel in € war denn die Erhöhung von 2006 auf 2007?! Habt ihr auch Vergleichszahlen, um wieviel andere Etats - z.B. Schul-, Kinder- und Jugendförderung, Vereinsförderung o.ä. - gekürzt wurden?
Oder den exakten Betrag der Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche der FFW und die dafür geleisteten Stunden! Das sollte man mal ins Verhältnis setzen, damit die "Aufwendungen" und die "Gehaltserhöhung" für den Weidener Stadtrat mal im richtigen Licht betrachtet und verglichen werden!

Wolverine Offline



Beiträge: 495

30.12.2006 17:55
#11 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

@ fairplay+ Alle

Alle Fragen kannst du an das hauptamt@weiden-oberpfalz.de richten (H.Pöllath oder Frau Dippold).

Hier besteht AUSKUNFTSPFLICHT gegenüber den Bürgern der Stadt. Der Haushalts Plan für 2007 ist öffentlich, natürlich auch der für 2006.

Also schreib die Mitarbeiter mal an, bitte uns berichten. Sollte man dir die Auskunft verweigern (glaube ich nicht) bitte ebenfalls berichten.

Vorsicht beim lesen, einige Dinge sind gut versteckt also im Zweifel ruhig nachfragen.

Die Leupolds und Meyers dieser Stadt werden sich darüber aber nicht freuen, wird für die Jungs echt peinlich.

Viel Erfolg


Stromberg Offline



Beiträge: 251

03.01.2007 22:17
#12 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

Eine Bitte an die 40 überbezahlten Versager im Stadtrat:

Bitte hören Sie jetzt mit dem Schröpf Thema auf, Sie können das nicht bestimmen oder auch nur beeinflussen. Dies kann nur H. Schröpf, der ärztliche Gutachter und die Regierung.

Ihre dummen Sprüche in endlosen Sitzungen haben uns Bürger viel Geld gekostet, verändert an der Situation haben sie nichts.

Dies war zumindest Leupold, Mayer und Höher von Anfang an klar. Sie wollten auf unsere Kosten mit dem leidvollen Thema nur Wahlkampf zum Nulltarif machen und sich (jeder auf seine Art) eine gute Ausgangsposition für die Wahl 2008 schaffen.

Würde es Ihnen etwas ausmachen Ihren geschätzten Hintern in Bewegung zu setzen (überteuert von uns bezahlt)und sich SOFORT Themen zuwenden die Sie wirklich selbst bestimmen können?

In diesen Tagen erhalten tausende von Bürgern den Gebührenbescheid der Stadt mit z.B. 298.20 Euro für die Müllversorgung.
In Amberg kostet das nur die Hälfte, im Landkreis Neustadt den 100 000 Einwohnern 150.- Euro.
Der gelbe Sack wird dort einmal im Monat kostenlos abgeholt, ansonsten kann er wie in Weiden zur Sammelstelle gefahren werden. Die Wertstoffinseln sind NICHT eingezäumt, es gibt keine Bewacher und keine Probleme.
Spermüllentsorgung erfolgt zweimal im Jahr KOSTENLOS usw.

Die Bürger werden auf Wunsch per Newsletter an die persöhnlichen Abholtermine erinnert.

Herr Leupold, Herr Meyer, bevor Sie und Ihre überteuerten Hobby und Freizeitpolitiker stundenlang auf unsere Kosten Probleme wälzen die Sie nicht lösen können, bitte bewegen Sie Ihren Hintern fahren Sie nach Amberg und NEW und BIS SCHRÖPF VOM URLAUB ZURÜCK ist kann das neue billigere und bürgerfreundliche Konzept funktionieren.


Falls Sie das nicht schaffen und zu faul und bequem sind (ich vermute das ), bitte treten Sie doch zurück damit wir mit neuen Leuten neu anfangen können.

Merken Sie eigentlich nicht wie die Bürger Weidens die Stadträte wegen Unfähigkeit und Bereicherung (im Vergleich zu Amberg und Neustadt) verachten ?

Falls Sie jetzt nicht die Kurve bekommen, bekommen Sie am Wahltag wirklich die rote Karte wegen Unfähigkeit bei überteuerter Bezahlung.




Geschröpft Offline



Beiträge: 206

03.01.2007 22:39
#13 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten


.
.
Jawoll Stromberg ganz meiner Meinung--

aber könnte denn der Herr Schröpf mit seinen Vorstrafen wirklich wieder den Weidener Bürgern und allen beteiligten Angestellten der Stadt oder Stadträten ein Vorbild sein?
Heute schon spucken doch schon die Leute vor ihm auf die Straße!!

Und vor seiner Frau Inge halten sich die Leute die Nase zu!!

Stromberg Offline



Beiträge: 251

03.01.2007 23:14
#14 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten

@ Geschröpft

Sehen wir es mal realistisch, können die 6 Stadträte die einfach zuviel Geld zu Lasten der Bürger behalten haben ein Vorbild sein ?

Kann der leitende Stadtdirektor der legal seine "Sondereinkünfte" (dank CSU) behält ein Vorbild sein?

Können überhaupt alle 40 Stadträte die sich heimlich die Bezüge und sonstige Einkünfte erhöht haben ein Vorbild sein?

Können die Scheinheiligen CSU Anhänger die jubelnd das Weidner Landrecht vom Schröpf bejubelt haben ein Vorbild sein?

Kann Weidens SPD die 2 Jahre lang Schröpf (gegen die CSU Fraktion) geholfen hat seine Macht zu erhalten ein Vorbild sein?.

Schröpf wäre niemals DER Schröpf geworden ohne seine Unterstützer in ALLEN Parteien.

Also vor all diesen Leuten ausspucken ? Dafür reicht die Spucke nicht (leider).

nurso Offline



Beiträge: 105

03.01.2007 23:29
#15 RE: Hallo Herr Leupold, hallo Herr Meyer......... antworten


letztendlich geht es doch nicht darum, dass irgendwer vor irgendwem spuckt.. das sind nebenschauplätze, und ausserdem sind sie mir zu persönlich!

ich frage mich, was bringt das alles??
es werden dinge offen gelegt, dass zumindest mir davon schwindlig wird!

beiträge von jantar, wolverine, stromberg, usw. finde ich sehr lesenswert!
einige beiträge sind etwas unter der gürtellinie und lassen wohl persönliches vermuten!?

aber, ÄNDERT sich insgesamt etwas????????

wie geht es nun weiter?? aussitzen? erdulden?

oder bleibt doch alles wie es ist???????



Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de