Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.164 Antworten
und wurde 121.879 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 78
aral Offline



Beiträge: 318

05.04.2007 19:42
#241 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

Hallo Eddison

hast du die Worte von Frau Kraus im O-TV gehört....?

"Die Verwaltung hat mich schon eingewiesen, wo ich meine Unterschrift hinsetzen soll....!

was soll ich dazu noch sagen......?



birdi Offline



Beiträge: 423

05.04.2007 21:09
#242 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

"Die Verwaltung hat mich schon eingewiesen, wo ich meine Unterschrift hinsetzen soll....!"

auwei, auwei

aber - hat irgendwer da wirklich was anderes erwartet?

Hans Offline



Beiträge: 490

05.04.2007 21:29
#243 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten


Ist der beste Beweis für die Ehrlichkeit der Frau Kraus.

Leider ist das schon fast alles das man von ihr erwarten kann.

Doch andere besitzen diese Ehrlichkeit nicht.

Erni Offline



Beiträge: 777

06.04.2007 21:37
#244 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten


Nochmals das Thema JUBELBERICHT DES NT ÜBER DEN HÜTER DER FREIHEIT HUBMANN UND DIE ARGE

So sehen es die Amberger und die Redaktion der AZ

http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/994444-125,1,0.html

Schon peinlich für NT und Hubmann.

Erni Offline



Beiträge: 777

06.04.2007 22:04
#245 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten



Wenn es um die Interessen der Bürger und ihrer Leser geht, kann die AZ Redaktion ganz schön kämpfen.

Die bekommen zwar vom Amberger OB einen "Rüffel" aber es ist schon spannend zwei verschiedene Redaktionen EINER Zeitung zu beobachten.
Mit der AZ Redaktion würde es sicher weniger Sumpflandschaften in Weiden geben.

http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/989616-125,1,0.html

Man sollte die beiden Redaktionen mal austauschen.

Erni Offline



Beiträge: 777

07.04.2007 08:17
#246 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

Am 2.4.2007 stand in der AZ der Bericht über die Wahl der besten Veranstaltungszentren, bei der Amberg den 1. Platz und Weiden den 3. Platz belegte.

http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/993730-125,1,0.html

Fünf !!!!!! Tage später berichtet auch die Weidner NT Redaktion in der heutigen Ausgabe.
Kleine Empfehlung an die Weidner Redaktion, öfters mal die AZ lesen, dann klappts auch mit neuen Infos für Weiden.

Monaco Offline



Beiträge: 35

07.04.2007 09:01
#247 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

@ Erni

Deine "Amberger Berichterstattung" führt noch zur Offline-Schaltung des Oberpfalznetztes . Solche Nachrichten dürfen nach Weiden eigentlich gar nicht durchdringen, weil die dann immer blöd dastehen.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

07.04.2007 11:41
#248 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

Erni, der NT steht wahrscheinlich auch im Sumpf.
Du weißt ja, dass man da die Füße schlecht rausbekommt.
Es dauert also, bis die die Beine heraus haben, und dann erst die Möglichkeit haben zu schreiben.

Eigentlich schade, weil man sich doch so freut, wenn die Weidener mal irgendwo positiv zur Geltung kommen.

Geben wir die Hoffnung nicht auf, dass es mal besser wird.

Ein frohes Osterfest allen, welche hier reinschauen.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

08.04.2007 08:41
#249 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

bei der wahl zum größten sumpf im lande würde weiden auch mal erster werden
danke liebe stadträte für euere leistung

filzpantoffel Offline



Beiträge: 211

09.04.2007 23:56
#250 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

Zitat von steinbeisser
bei der wahl zum größten sumpf im lande würde weiden auch mal erster werden

und der neue tag würde garantiert nicht berichten
es geht doch nichts über ein (un)durchlässiges sumpfsystem
wer fütter(er)t den neuen tag eigentlich mit informationen
warum kommen die (informationen) überall an, bloß beim neuen tag nicht
wer im geist unabhängig sein will, darf sich nicht arrangieren
das hätte der cf halt beherzigen sollen

Wolverine Offline



Beiträge: 495

10.04.2007 09:55
#251 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten


Langsam, langsam, die haben auch so ihre Probleme in der Weidner Redaktion.
Da gibt es schon persönliche Animositäten einzelner Mitarbeiter untereinander.

Eine durchgängige Meinung oder Vergehensweise gibt es nur in Einzelfällen und da auch nur auf Anweisung (z.B. Hubmann, Rippls Weiden direkt usw.)
Anzeigenkunden z.B. CSU müssen schon etwas „sanfter“ behandelt werden.

Hauptproblem der Weidner Redaktion ist, dass ihr Sonderstatus innerhalb des Verlages (Abschiedsgeschenk von Vogelsang) in zwei Jahren beendet ist.
Die Lokalredaktion ist dann eine ganz „normale Abteilung“ und da wird es sicher lustig und spannend.


Wie es da weitergeht, werden wir erleben, die“ gebackenen Brötchen für Einige“ dürften etwas „kleiner“ werden.

Wolverine Offline



Beiträge: 495

12.04.2007 09:40
#252 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

Heute im NTdie Max Reger Halle


Seit Schröpf das Zepter der Verwaltung nicht mehr fest in der Hand hält, also seit ca. 1 ½ Jahren, hat sich die Verwaltung verselbständigt und ist nicht mehr kontrollierbar.

Neuester Beweis, Hagler als Max Reger Hallen Leiter fordert ein neues Hotel. Ausgerechnet Hagler unter dessen Leitung die Halle immer mehr zu einem Fass ohne Boden wird.

Das Amberger ACC ist eine GmbH mit normaler Buchhaltung, ein eventuelles Defizit wird aus der Stadtkasse bezahlt, der Laden ist also kontrollierbar und erfolgreich.

Das Schätzlerbad hat einen Verein als Träger und falls das Wetter nicht mitmacht bezahlt die Differenz die Stadt.

Die Max Reger Halle ist ein Monster. Hagler bekommt bereits pro Jahr vorab 650 000.- Euro für Verluste, weitere Zusatzkosten z.B. 2007, 550 000.-Euro bekommt er auch noch ohne große Kontrolle genehmigt.

Damit die Erfolgsstatistik stimmt, wird jede Keglerrunde als Veranstaltung aufgeführt, die Stadträte freuen sich über den vermeintlichen Erfolg, keine Kontrolle, keine Überprüfung, der Bürger zahlt.
Fakt ist, die Halle ist ein unkontrollierbares Fass ohne Boden geworden und hat sich zum Verwaltungsmonster mit extremen Wasserkopf entwickelt.

Wenn von den eingeplanten 650 000 Euro Verlust pro Jahr, Geld übrig bleibt (ist meistens der Fall), wird schnell noch das Geld vergraben z.B. 20 000.-Euro für nicht benötigte Erdkabel, oder eine SONDERLACKIERUNG für einen Schaltkasten 2 500.- usw..

Mit sorgsamer Haushaltsführung hat das nichts mehr zu tun.

blondie Offline



Beiträge: 86

12.04.2007 09:46
#253 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten

Für was braucht eine Halle denn Erdkabel für € 20 000,00 ?
Kann es sein, daß die Halle auf einer gewaltigen Sumpflandschaft liegt,
dann sollte sie aber ganz schnell trocken gelegt werden!!!!!

Wolverine Offline



Beiträge: 495

12.04.2007 09:54
#254 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten


Sumpf ist da jede Menge

ist doch der gleiche Selbstbedienungsladen den wir aus vielen Hubmann Geschichten kennen.

In der Max Reger Halle sind beschäftigt:

Die Ehefrau des Herrn Hagler
Die Tochter des Herrn Hagler
Die Schwester des Herrn Hagler

Das Leben ist schön, wenn man bei der Futterkrippe Stadtverwaltung ist. Die Spezerln etlicher Stadträte sind da auch immer aushilfsweise beschäftigt.

Borat Offline




Beiträge: 146

12.04.2007 11:13
#255 RE: Die PROBLEME DES NT. antworten


Nein, da passiert schon nichts, die Max Reger Halle ist ein sehr angenehmer und treuer Kunde z.B. bei der Beschaffung von Technik.
Die Familie Hagler kauft seit Jahren immer die Teile beim gleichen Lieferanten, obwohl man z.B. die Mischpulte vom gleicher Hersteller an jeder Ecke billiger bekommt.

Ausschreibungen gibt es da nicht, macht bloß jede Menge Arbeit und mit dem bisherigen Lieferanten ist die Familie Hagler sehr zufrieden.

Da sitzen die Stadträte nur einige Meter entfernt, kämpfen stundenlang wegen ein paar tausend Euros, z.B. für Kulturförderung und der Hagler führt sein Familienunternehmen wie ein kleiner König ohne Kontrolle.
Falls da mal eine neutrale Stelle kontrolliert, bekommen die Stadträte bestimmt rote Ohren und die Bürger Tobsuchtsanfälle.

Die Hubmanns sind überall in der Verwaltung.

Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 78
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de