Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.164 Antworten
und wurde 121.851 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | ... 78
fairplay Offline



Beiträge: 325

18.06.2007 19:54
#391 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten
Hallo @Antenne & Eddison,

schön wenn man trotz kontroverser Meinung doch noch in manchen Punkten einen Konsens findet.

Ich wiederhole mich ungern aber ich habe schon irgenwann letztes Jahr geschrieben, dass in der Weidener Verwaltung eine rigorose Bestandsaufnahme gemacht werden muß. Frei von jeder "Parteibuch-Politk", rücksichtslos gegen Beteiligte am früheren System Schröpf und dessen Auswüchsen. Die "kleinen Angestellten" der Stadt Weiden haben dabei am Wenigsten zu befürchten. Der "Fisch stinkt hier gewaltig vom Kopf". Dass Herr Seeggewiß ohne eine solche Bestandsaufnahme mehr Personal zusagt, disqualifizert ihn als Verwaltungsfachmann und OB-Kandidaten. Er hätte doch keine Rücksicht auf "von Altlasten Betroffene" zu nehmen (oder vielleicht doch?), wie dies bei Herrn Höher scheinbar der Fall ist.

Dass Herr Höher von Stadt-Verwaltung und -management keine Ahnung hat, stellt er seit seinem Debüt als "Aushilfsbürgermeister" tagtäglich unter Beweis. Diese Beweise werden von Tag zu Tag peinlicher und Herr Seeggewiß hätte schon alleine durch diese Tatsache eine ungeheuere Eigenwerbung. Durch diese Äusserung ist er (H. Seeggewiß) - zumindest in meiner Wählergunst - weit zurückgefallen.

Da liegt in den Aussagen - vom bekennenden Nicht-Verwaltungsfachmann - Dr. Klotz schon mehr Aussicht auf einen wirklichen Neuanfang!
querulant Offline



Beiträge: 114

18.06.2007 20:58
#392 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Also wirklich, ihr unterschätzt alle die Macht dieser Verwaltung.

Nachdem beide OB noch nicht viel Ahnung von Verwaltungsarbeit als OB haben, sind sie den Abteilungsleitern und sonstigen süsse Kirschenesser doch irgendwie ausgeliefert evtl. sogar abhängig.
Die können den neuen OB das Leben so richtig schwer machen.

Also bleibt doch den beiden gar nichts anderes übrig als auf Schmusekurs zu gehen.
Mehr Personal bedeutet doch auch, mehr Stellen für Kinder, Kegel, Verwandte, Beziehungen, ich hab noch was gut bei dir, alte offene Rechnungen, Möglichkeiten des zweimal Vorbestraften usw.

Was gibt es da besseres, als eine Stelle bei der Stadt Weiden.
Wollte da nicht einmal jemand 100.000,-- für eine Stelle bei der Stadt spenden, ehm ich meine, irgendwie zahlen.

Also, seitdem wissen wir den Wert einer Stelle bei der Stadt Weiden.

Aber wir wissen doch alle was Versprechungen vor einer Wahl für einen Wert haben

Schneider Offline



Beiträge: 92

18.06.2007 21:22
#393 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

In Antwort auf:
Aber wir wissen doch alle was Versprechungen vor einer Wahl für einen Wert haben

Ich grüße Dich querulant,

mit dieser Aussage hast Du voll ins Schwarze getroffen !!!

Grüße von Schneider

joge Offline



Beiträge: 300

19.06.2007 08:32
#394 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Ihr sollt doch hier die Lokalredaktion vom Neuen Tag über die heutige Berichterstattung in punkto "30 Zone Frauenricht" loben. Der Artikel ist informativ und fair.

querulant Offline



Beiträge: 114

22.06.2007 17:27
#395 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

ja wos is jetzt des

Keine große Anzeige über die Stadt in künftig guten Händen

Geld oder Themen ausgegangen

Aber nein, sorry:

Anstatt große Anzeige zwei richtig gute Sympathie-Leserbriefe

Herr Strehl fragt nach der Zukunft Weidens, wobei er bei der unrühmlichen Vergangenheit mit dabei war.
Ja es ist ein Schlussstrich nötig, aber nicht so wie sich das die CSU vorstellt.

Eine Frechheit wie Sie sich über die Kanditaten lustig machen.
Schauen Sie sich erstmal in den Spiegel und dann schreiben Sie so über die anderen OB-Kanditaten.

Der Teilnehmer joge hat es genau richtig ausgedrückt.


Und dann die anderen beiden:

Es handelt sich hier wohl um ein Bewerbungsschreiben für die CSU Bürgermeister des Ortsteils Frauenricht.
Wenn das alles ist, über was sich die beiden aufregen, dann frage ich mich, wo blieb ihr Engagement in Sachen Sumpf in Weiden
Aber bei diesen Themen haben Sie wohl gerade sehr heisse Suppe gegessen

Wolverine Offline



Beiträge: 495

24.06.2007 09:31
#396 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Mieser Kommentar, Herr Klitzing

Der Kommentar „Miese Zahlen“ von Volker Klitzing am Samstag im NT, zeigt das journalistische Problem des NT im wirtschaftlichen Bereich und das noch größere Problem der städtischen Finanzen, sehr deutlich.

Klitzing wirft drei Unternehmen bilanztechnische Spielchen vor ohne sich um Hintergrundwissen zu bemühen oder mit diesen „bösen Firmen“ zu reden.

Einer dieser von Klitzing angeprangerten Firmen ist die Firma Witt in Weiden.

Seit ca. 1 ½ Jahren ist bekannt, dass durch den Neubau für das Jahr 2007 wesentlich weniger und für die folgenden 4 1/2 Jahre fast keine Gewerbesteuer bezahlt wird, weil die Investitionen zum großen Teil in fünf Jahren abgeschrieben werden. Das konnte man vor vielen Monaten im Forum, aber nicht im NT, lesen.

In jeder gleich großen Stadt Deutschlands werden mit den besten Gewerbesteuerzahlern regelmäßig und vertrauliche Gespräche über die Situation der Firma geführt, damit solche Überraschungen wie in Weiden weitgehend vermieden werden.

Diese Chefgespräche gibt es in Weiden nicht, wer soll die auch führen?

Es gibt keinen Stadtrat der von den Betrieben im wirtschaftlichen Bereich ernst genommen wird.
Die Verleger des NT z.B. würden weder mit Höher, Seggewiß oder Melch über ihre Bilanzen und die zu erwartende Gewerbesteuer reden.
In manchen Städten ist das auch Sache des Kämmerers, das geht in Weiden aber nicht.
Der NT kann ja mal Dr. Rauschecker fragen ob, wie oft und ob überhaupt er solche Gespräche jemals geführt hat.
Das kann der auch nicht, der „schwebt“ jeden Tag aus Regensburg ein und abends wieder ab. In normalen Betrieben wird festgelegt dass Mitarbeiter in dieser Größenordnung sofort im Wirkungsbereich wohnen und notfalls später die Familie nachholen.

Das geht bei Dr. Rauschecker nicht, weder seine Frau noch seine Lebensgefährtin werden nach Weiden ziehen und er will halt jeden Tag nach Rgsb.. Menschlich verständlich, aus Sicht der städtischen Finanzen nicht.

Es sind also keine bilanztechnischen Spielchen, sondern wie beim NT auch, firmenspezifische Überlegungen von denen die Verantwortlichen im Rathaus und natürlich im Stadtrat keine Ahnung haben.

Wer keine Ahnung hat, stellt falsche Vorberechnungen auf. Jetzt die Schuld auf unsere besten Firmen zu schieben, kann nur unfähigen Beamten, ahnungslosen Stadträten oder Kommentatoren des NT einfallen.

joge Offline



Beiträge: 300

24.06.2007 11:41
#397 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

@Wolverine (Vielfraß, Rächer aus der 3. Dimension) Du bist zwar wirklich bissig, aber leiderliegst Du mit deinen Kommentaren richtig. (Leider deswegen, weil diese Gegebenheiten zum Schaden von Weiden sind.)
Eines hast Du noch vergessen, wir hatten jetzt doch monatelang einen Haushaltserklärer aus eigenen Gnaden. Herr Hofmann hat doch nun wochenlang die Zahlen erläutert. Mir ist in der Samnstagausgabe sofort aufgefallen, da fehlt jetzt der Hofmann Kommentar. Wahrscheinlich war diese Wahrheit zu herb und zum Schönreden mußte erst das Freibier vom Frühlingsfest dazwischen-geschaltet werden.

Wolverine Offline



Beiträge: 495

24.06.2007 22:07
#398 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Ach joge,

glaube bitte nicht dass mir die manchmal zynischen Kommentare Spaß machen. Es ist eher zum verzweifeln.
Da toben über tausend Bürger Weidens über die derzeitigen Dachflächenberechnungen der Stadtwerke.
In der Sitzung des Werkausschuss, kein Wort davon, sondern es wird lange darüber diskutiert, ob man mit einer Kamera die Bilder der Saunen und Thermenwelt ins „große Fernsehen“ übertragen kann und Lothar Höher, sagte irgend so ein Stadtrat, hätte gute Kontakte zu diesen Sendern.

Kein Wort über das Abwasserthema, sind halt Stadträte, das kann ich noch verstehen, aber der NT schreibt dies alles noch in der biederen braven Heimatzeitung.

Manchmal denke ich an Asterix : „Die spinnen die Römer“. Ich kenne die Römer nicht, aber der Satz dürfte auf die Stadträte und die Lokalredaktion öfters zutreffen.

joge Offline



Beiträge: 300

25.06.2007 08:06
#399 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Hallo Wolverine,
einen schönen guten Morgen und eine angenehme Woche!
Ja wenn, wenn es nicht so viele Themen gäbe.
Das mit der Abwasserberechnung stimmt voll und ganz.
Ich habe privat einen und dienstlich drei solche Bescheide bekommen. Zuhause habe ich dieses sogenannte Info-Blatt bestimmt dreimal gelesen und damit an die vierzig Minuten verbracht. Bis ich in etwa die Flächenberechnung nachvollziehen konnte. Dann kamen die Bescheide in der Arbeit und ich sah die unterschiedlichen Prozentberechnung und verstand nichts mehr.
In der Kaffepause habe ich mit ca. 20 Kollegen/innen gesprochen - keiner hat das System verstanden.
Aus dem Neuen Tag konnte ich wenigstens eine Zusatzinformation entnehmen,nämlich: die Stadt ist in Bezirke eingeteilt und je nach Bezirk wird eine andere Bewertungszahl herangenommen.
Die Mehrheit der Personen hat immer wieder gesagt, unser Grundstück sieht doch anders aus, als das hier (Info-Schreiben) abgebildete. Hätten die Stadtwerke auch die Bezirke mit den unterschiedlichen Heranziehungsprozenten dazu genommen, wäre es etwas transparenter geworden.
Der Gipfel der Nichtinformation liegt aber darin, dass am Ende überhaupt keine Zahl genannt wird. Ich weiß also nicht, wieviel jetzt wirklich bezahlt werden. Wer solche Schreiben aufsetzt, hat von Kundenorientierung noch nichts gehört.
Aber Vorsicht Stadtwerke - das Gasmonopol fällt demnächst - der Bürger vergißt doch nicht so schnell!

wähler Offline



Beiträge: 50

25.06.2007 12:13
#400 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Man muss sich schon fragen, ob der NT noch unabhängig berichtet. Wenn ich mir da die Süddeutsche Zeitung durchlese, erfahre ich mehr über Weidener Lokalskandale als im Neuen Tag.

Aber anscheinend hat der Neue Tag die Pressefreiheit auch anders verstanden. Wer zahlt bestimmt. Und jetzt ist es ein Zufall, dass eine Partei, seit Wochen täglich eine halbseitige farbige Anzeige drin hat. Rein zufällig wird da auch positiv berichtet und der OB-Kandidat als Favorit ausgerufen...

I-ON Offline



Beiträge: 204

25.06.2007 12:35
#401 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Hallo zusammen,

das mit der Neuberechnung der Abwassergebühren ist tatsächlich wieder eine Meisterleistung in Sachen Volksverdummung! Selbst unser Bürgermeister mußte sich das Schreiben nach eigenen Angaben 10x durchlesen, und das heißt was!!!

Ich kann zwar die Erklärungen nachvollziehen, aber da kein Kostenbeispiel angeführt ist, ist der ganze Mist unbrauchbar und schade für das Geld dass hier wieder einmal verschwendet wurde!

Meine bebaute Fläche wurde z. B. mit 280qm errechnet, tatsächlich komm ich aber nur auf ca. 145qm.
Wenn ich jetzt wüßte wie sich das ganze in Kosten betrachtet verhält und sich nicht sonderlich etwas ändert, dann könnt ich mir die ganze Mühe sparen hier Zeichnungen anzufertigen und irgendwelche vorgegebenen Termine bei den Stadtwerken in Anspruch zu nehmen.

Also liebe Macher solcher nichtssagender Informationsblätter, entweder vernünftig und plausibel und auch für den Einzelnen ohne Dr.-Titel verständlich, oder einfach bleiben lassen!!!



Erni Offline



Beiträge: 777

25.06.2007 13:22
#402 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Und wie immer schweigen die Stadträte und natürlich unser Häuserstürmer Seggewiß.

Die SPD Mitglieder im Werkausschuss haben sich sogar artig für die vielen Informationen bedankt.

Wir sollten im Forum die 1/4 jährliche Vergabe der "Goldenen Schlafmütze" an besonders schläfrige Stadträte verteilen.
Wird aber sehr teuer, diesmal bräuchten wir 40 Schlafmützen für unsere bürgernahen Ehrenämtler.

Eddison Offline




Beiträge: 223

25.06.2007 13:37
#403 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

DAS IST EINE FALSCHMELDUNG VON ERNI

40 Stück Schlafmützen stimmt nicht, Seggewiß ist nicht im Stadtrat.

Also bitte 41 Mützen bestellen + eine extra Mütze für unsere Rechtsabteilung, die ja sowas prüfen muss.

Hans Offline



Beiträge: 490

25.06.2007 15:39
#404 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten


Die Rechtsabteilung ist hier wieder einmal unschuldig. Sie hat bisher nichts damit zu tun, ebenso wie der Stadtrat.

Mit der Berechnung der "Dachflächenabgabe" wurde von den Stadtwerken ein Ing.-Büro beautragt u. dessen Berechnungen sollen jetzt "verbindlich" für die Weidener Grundstücke festgelegt werden.

Basis für die Kosten für die einzelnen Grundstücke ist jedoch die noch nicht geänderte Abwassersatzung.

Die Stadtwerke wollen also erstmal unveränderbare Fakten für die Grundstücke schaffen,
erst später (in der Änderung der Abwassersatzung) erfährt der Bürger die tatsächliche Auswirkung auf die Kosten für sein Grundstück.


Ein guter Trick, könnte von der Rechtsabtl. stammen.


I-ON Offline



Beiträge: 204

25.06.2007 16:04
#405 RE: Die Lokalredaktion des NT antworten

Da dieses Informationsblatt bekanntermaßen noch keinen Bescheid darstellt, sollten wir diesen erst abwarten und die Stadtwerke dann mit einer regelrechten Flutwelle an Widersprüchen torpedieren.

Anstatt meinen mir vorgegebenen Termin bei den Stadtwerken in Anspruch zu nehmen werd ich den Stadtwerken einen Termin bei mir vorgeben! Die wollen doch was von mir, also sollen sie doch auch zu mir kommen. Gibt´s vielleicht auch Kaffee u. Kuchen und dann lass ich mir Alles in Ruhe erklären. Das wär Bürgerservice!!!

Seiten 1 | ... 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | ... 78
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de