Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 150 Antworten
und wurde 14.958 mal aufgerufen
 Weiden aus der Sicht von Insidern
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
poldrian Offline



Beiträge: 145

01.02.2007 21:15
#31 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

hallo erni, hallo wolpertinger,
eueren beiträgen stimme ich voll zu.
auch ich begreife eine bezahlung eines "ehrenamtes" beim besten willen nicht. vielleicht liegt´s auch daran, daß ich kein jura-studium habe.
die äußerungen von h.hubmann sind eine bodenlose frechheit gegenüber allen
echten ehrenamtlich tätigen. ich persönlich lass mir das nicht bieten und werde das dem ltd. rechts...... demnächst persönlich ins gesicht sagen.

ausserdem haben sein freund, der oberjurist leupold sowie dessen hunderl (höher) ebenfalls ein seltsames rechtsempfinden, wenn´s um verteilung von fremden geldern geht. diese leute glauben wahrscheinlich (immer noch), daß sie sich mit solchen machenschaften pfründe sichern können.




(höher)

Fred Offline



Beiträge: 45

01.02.2007 22:29
#32 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

Hallo Eddoson, habe erst jetzt Deinen Beitrag vom 27.1. gelesen.

Wenn Du sagst, der Hubmann hat gesagt, die Tombolla sei Sache von Frau Schröpf dann frage ich
mich warum die Stadt Weiden ein Gutachten darüber in Auftrag gegeben hat (Kosten nach meinen Wissensstand über € 70.000.-)Wenn Herr Hubmann nicht in der Lage ist diese Sache juristist fest
zumachen, dann ist er doch sein Geld nicht wert!!!! Und die CSU will ihm als Dank noch mehr Geld in den Rachen stecken, unglaublich. Ich werde jeden CSU-Stadtrat zu diesem Thema fragen und bin auf die Antworten gespannt.

Noch eine andere Frage: Warum willst Du mit Deien Enthüllungen bis nach der Sitzung warten?

Eddison Offline




Beiträge: 223

02.02.2007 19:57
#33 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten


Hallo@ Fred,
deine Frage warum ich erst nach der Ernennung des Herrn Hubmann die genauen Umstände erklären will ist einfach.

Jeder in der Parteispitze der CSU kennt diese Hintergründe so gut wie ich. Die kleinen „gemeinen“ Stadträte nicht, aber die ahnen das .

Die Zusage von Schröpf, Höher und Leupold gegenüber Hubmann zur Ernennung ist Fakt.

In den öffentlichen Stadtratssitzungen (die sind eigentlich harmlos) z.B. der vom 18.12.2006 hat Herr Heese knallharte Fragen gestellt. Er wollte folgende Fragen geklärt haben:

1. Wer bezahle die Anwaltskosten für den Oberbürgermeister ? Eine Aufstellung aller Leistungen für diesen sei vom Rechtsamt zu fordern.

2. Denke die Stadt Weiden in Bezug auf die 10.000.-Euro Spende an eine Rückforderung des Oberbürgermeisters?

3. Gebe es bereits Interventionen seitens des Finanzamtes zu den Quittungen? Denke man im Rechtsamt daran, diese Gelder von Frau Schröpf zurückzufordern?

4. Gebe es das Urteil im Wortlaut zu lesen ?

Heese fragte auch nach dem Abschlussbericht der Steuerfahnder Außerdem wollte er wissen ob diese noch aktiv sind.

Die Antworten des Herrn Hubmann sind für die CSU und die Familie Schröpf (in den Augen des Herrn Hubmann) bares Geld wert.

Aber da gibt es noch viel mehr und viel tollere Sachen. Warten wir den Dienstag ab.

Die lassen sich auch alles gefallen die Stadträte.

Hubmann berichtete dass der Bericht der Steuerfahndung seit etwa einer Woche im Hause sei. Es gebe aber noch keinen Steuerbescheid. Der Stadtrat würde-schon wegen dem Beschluss über die Einlegung von Rechtsmitteln-über die Sache informiert.

Übrigens haben die CSU Ehrenämtler die Anträge der SPD abgelehnt.

Aber die Wahrheit die dahinter steckt ist noch viel schlimmer und „Hubmännischer“


Hans Offline



Beiträge: 490

02.02.2007 20:54
#34 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

Was wäre wenn
- die CSU Mehrheitsfraktion einer "Hubmann - Beförderung " nicht zustimmen würde
- die CSU Mehrheitsfraktion die Ausübung der Nebentätigkeiten des Beamten Hubmann zukünftig ablehnen würde?

Vielleicht ein Parteimitglied weniger, das zukünftig bestrebt wäre seinen Verpflichtungen als Beamter nach Recht und Gesetz zu arbeiten nachkommen würde, (wenn auch frustriert und enttäuscht) um alleine dadurch sein Einkommen zu sichern.
Sicher gäbe es aber auch einige Leute für die eine solche Handlungsweise von ihm dann sehr unangenehm wäre.

Was versteht man eigentlich unter "Schweigegeld"?

Fred Offline



Beiträge: 45

03.02.2007 11:52
#35 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

Hallo Eddison, ich frage mich schon warum die Ablehung der Fragen von Heese anläßlich der Stadtratssitzung vom 18. 12. von der SPD nicht in die Öffentlichkeit gebracht wurde. Ich glaube
einen Großteil der Bevölkerung würde dies interessieren. Ich denke, die SPD verschläft die
besten Gelegenheiten!!! Dass so ein Verhalten der CSU-Mehrheit nur den Besuchern des Forums
bbekannt werden, ist schade.

aral Offline



Beiträge: 318

03.02.2007 12:04
#36 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

@ Fred

Ganz so einfach, wie du meinst ist das nicht.
Natürlich will die SPD mit diesen Forderungen in die Öffentlichkeit gehen.

Aber wie

Mit dem neuen Tag, keine weitere Bemerkung.

Übers Fernsehen, O-TV, Lächerlich, der Chef Lothar Höher würde keine Sendung, die gegen ihn geht zulassen. Auch die Mitarbeiter sind vermutlich schon geimpft und würden nicht gegen den Chef berichten.

Bleiben nur das Internet und die nächste Ausgabe vom "Scheibenwischer"
(damit man wieder klare Sicht hat)

Im Internet stehen diese Anträge, die du vermisst.

http://www.spd-weiden.de/joomla/index.ph...id=16&Itemid=31

In Zukunft sind alle Anträge der SPD-Fraktion unter dieser Adresse zu finden.
Schau einfach mal rein

Igel Offline




Beiträge: 494

03.02.2007 12:59
#37 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

DIE MODERATOREN


Wir sind grantig (stimmt nicht ganz)

@Hans.
Du schreibst die Fragen des Herrn Heese sind leider NUR im Forum.

Die Oberpfälzer Nachrichten hatten am Schluss pro Tag in Weiden eine verkaufte Auflage von 700 Stück.
Diese Anzahl von TÄGLICHEN Besuchern im Forum haben wir schon lange überschritten.
Den Rippl werden wir wegen seiner blöden „Geheimhaltung“ etwas „würgen“.

@aral
Scheibenwischer ist prima, es kann garnicht genügend Informationsmaterial über unsere, von uns sehr geschätzten, Stadträte geben.

Warte mal Weiden direkt II ab, wir kennen einige Beiträge und die sind brutal, ehrlich und teilweise echt ein Hammer.

Da werden sich einige Rechtsanwälte aber freuen.

Die MODS

________________________________________________________

Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit der Guten......
Don Bosco ital.Priester (1815-1888)
________________________________________________________

Hans Offline



Beiträge: 490

03.02.2007 15:45
#38 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

@ Igel
Bin (ausnamsweise) unschuldig, das Zitat stammte nicht von mir.

Das tolle an dem Forum ist eben die Möglichkeit, Informationen die verschwiegen werden sollen an eine Menge Leute weiter zu geben. (z.B. Heese Anfrage, usw.)

Das Bedürfnis nach "ungefilterten" Infos ist bei den Bürgern vorhanden.
Die Besucherzahlen des Forum beweisen dies laufend.

Also, weitermachen (verstärkt) wie bisher.

Es gibt derzeit keine bessere Alternative zum Forum.

Igel Offline




Beiträge: 494

03.02.2007 16:22
#39 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

DIE MODERATOREN

@Hans
Du hast Recht, auch Igel sind manchmal zu blöd um richtig zu lesen

Wir haben natürlich den Beitrag von @Fred gemeint.

Hans du hast dafür ein Schimpfwort gut, wir werden das nicht löschen.

Die beschämten MODS

________________________________________________________

Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit der Guten......
Don Bosco ital.Priester (1815-1888)
________________________________________________________

Fred Offline



Beiträge: 45

03.02.2007 21:56
#40 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

Hallo aral

danke für den Hinweis. Habe spd-weiden zu meinen Favoriten hinzugefügt und werde mich in
Zukunft informieren.

Fred Offline



Beiträge: 45

03.02.2007 22:00
#41 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

Hallo Igel,

Igel halten doch auch einen Winterschlaf. Daher kann eine Verwechslung vorkommen. Ich kann damit leben.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

03.02.2007 23:52
#42 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

Seien wir alle heilfroh, dass es das Forum gibt.

Ist schon interessant, dass von den Anträgen des Herrn Heese z. B., kein Wort im NT zu lesen ist.

Wie sollen die Bürger denn wissen, wer, was, sagt, bei den Stadtratssitzungen. Man denkt doch, die schlafen sich da nur aus.

Ich freu mich schon auf Weiden direkt II

Jetzt sind wir Bürger nicht mehr ganz so doof und unwissend, Dank Forum

Wolverine Offline



Beiträge: 495

07.02.2007 10:27
#43 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten


DER HUBMANN SKANDAL UND DIE CSU MAUSCHELEIEN

SPD Fraktionschef Jens Meyer fragt den seit über 25 Jahre im Rechtsamt beschäftigten Hubmann seit wann bei der Stadt Spendenquittungen falsch ausgestellt wurden.

Die rotzige Antwort des Hubmann gegenüber den gewählten Volksvertreter, also Vertreter der Bürger und als Stadtrat quasi Vorgesetzten vom Hubmann:

„ Ich bin Jurist und keine Historiker“

Millionenschäden für die Bürger und die Stadt durch eine unfähige Rechtsabteilung, massive Rügen des Prüfungsverbandes und der Regierung.
In der freien Wirtschaft wäre Hubmann schon längst entlassen und hätte einige Schadenersatzprozesse am Hals.

All dies wird von der CSU unter Leitung von Höher und Leupold dem CSU Parteimitglied Hubmann wie folgt honoriert:

1. Am Freitag wird der Personalausschuss gegen die Stimmen der SPD die Beförderung des .Hubmann als gut bezahlter hauptberuflicher Stadtrat empfehlen.

2. Am kommenden Montag wird im nichtöffentlichen Teil der Stadtratssitzung in geheimer Abstimmung die CSU mit ihrer absoluten Mehrheit die Empfehlung des Personalausschusses rechtlich absegnen.

Auf die Argumentation der Dampfplauderer Höher und Leupold zum Hubmann Skandal bin ich gespannt.

Wir Bürger als Deppen bezahlen die Millionenpannen der Verwaltung und anschließend noch die Beförderung des Mannes der gerade diese Pannen als zuständiger Jurist verhindern sollte.

Nur weil er CSU Mitglied ist und halt die Mauscheleien der letzten 20 Jahre juristisch „abgesichert“ hat.

Ich verstehe Herrn Kick in Rothenstadt jetzt erst so richtig.

minimaus Offline



Beiträge: 4

07.02.2007 11:40
#44 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

Wie kann es eigentlich sein, dass der aus dem Dienst ausgeschiedene Stadtkämmerer, Herr Sattler, nach wie vor stellvertretender Geschäftsführer bei der Stadtbau Weiden GmbH sein kann ? Dieser Posten ist doch eigentlich an das Mandat der Stadt gebunden. Bringt aber nach wie vor schöne Nebeneinnahmen und sonstige Vergünstigungen. Eine Beweis für die Habgier dieser Person, welche ja durch seine jahrelange Aufklärungsarbeit im Stadtrat den Mandatsträgern durch viele Tipps zu besonderen Nebeneinkünften verholfen hat. Schande !

Hans Offline



Beiträge: 490

07.02.2007 12:00
#45 RE: Die geheimen Geldquellen der Dezernenten antworten

@ minimaus
Hast schon recht, aber so schnell geht das halt nicht.

In die Stadtbau muß ja nicht der neue Kämmerer entsandt werden.

Es käme ja auch der "bescheidene" H. Hubmann in Frage, damit er etwas mehr verdient, falls die bei der CSU geplante Gehaltserhöhung für ihn innerhalb der Fraktion etwas strittig sein sollte.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de