Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 360 Antworten
und wurde 35.556 mal aufgerufen
 Weiden aus der Sicht von Insidern
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 25
steinbeisser Offline



Beiträge: 411

27.12.2006 21:07
#31 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

nicht wenn du einen kleinen umweg über den landkreis machst
freie müllbehälter für freie menschen

Erni Offline



Beiträge: 777

28.12.2006 00:02
#32 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Steinbeisser ich finde dich gemein und bösartig

Ich bin doch quasi eine Geisel des Weidner - Leupold - Müllsystems, man darf doch Leute nur weil sie in Weiden geboren sind (und so blöd waren diese Stadträte zu wählen) nicht als Menschen 2. Klasse behandeln.
Uns dauernd zu erzählen wie gut die Stadträte in Amberg oder die politischen Kräfte in NEW sind hilft uns auch nichts

Könnt ihr von NEW aus nicht eine Geisel-Befreiungsaktion für uns Weidner starten ?
Über 40 000 Weidner warten darauf. Ihr habt doch in Grafenwöhr die Amis, die machen da bestimmt mit.

antenne Offline



Beiträge: 120

28.12.2006 21:31
#33 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Hallo,

ich komme auch aus dem Landkreis und so rosig ist die Welt bei uns auch nicht.

Die Weidener niederzumachen, weil sie vor ein paar Jahren so gewählt haben, wie es nun mal ist, bringt gar nichts.

Im Neustädter Kreistag sitzt z. B. ein ehemaliger MdL der SPD, der seitdem er vor ein paar Jahren aus dem Landtag geflogen ist nicht eine einzige Fraktions- oder Kreistagssitzung besucht hat und trotzdem jedes Monat seine Aufwandsentschädigung kassiert. Fragt man nach ist er just seit der Wahlnacht, in der er rausflog erkrankt und seine Frau, die Anwalt ist, hält jede weitere Frage von ihm fern.

Wo bleibt da die Öffentlichkeit oder Presse, wo die anderen "Anständigen" aus seiner Fraktion,
wo der Aufschrei der Landkreisbürger.

Man sieht, dass unfähige oder unanständige Politiker keineswegs nur in Weiden abzocken und die Bevölkerung meistens nichts weiss oder nichts machen kann.

Erni Offline



Beiträge: 777

31.12.2006 01:00
#34 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

antenne....das ist wirklich ein schlechter Vergleich

Ihr habt im Landkreis EINEN Politiker der nur Geld bekommt und nix macht, das ist sicher traurig aber der Landkreis ist ja viel größer als Weiden.

Wir haben im Stadtrat mindestens 35 Politiker die noch viel mehr Geld verdienen und auch nichts machen

Faires Angebot, ihr gebt uns den Ex MdL, den bezahlen wir locker und ihr bekommt dafür 35 Schlafmützen aus Weiden.
Die sind auch nicht gefährlich, die beißen nicht, die wollen halt nur Kohle ohne viel Arbeit.
Ihr bekommt die auch in bunten Farben (schwarz, rot, grün und farblos)

antenne Offline



Beiträge: 120

31.12.2006 10:53
#35 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Hallo Ernie,

das war kein Vergleich, ich wollte einfach nur darauf hinweisen, dass es sicher überall Leute gibt, die nach der Wahl nicht halten, was man sich vorher von ihnen verspricht.

Ich bin auch schon etwas älter und sehe vieles vielleicht etwas gelassener. Das die Zustände in Weiden momentan politisch schlecht sind ist klar, aber wenn ich mich an Weiden in den 70er Jahren erinnere und dann heute diese Stadt betrachte stelle ich einfach fest, dass aus einem total hinterwäldlerischen Nest, das meilenweit hinter vergleichbaren Städten zurücklag, heute eine tolle Stadt geworden ist. Sicher es ist nicht alles perfekt, aber den Aufschwung in den letzten Jahrzehnten sollte man auch berücksichtigen.

Der grosse Fehler, den die Weidener Stadträte und vor allemm die CSU gemacht haben ist der versäumte Generationenwechsel, denn neue Leute bringen neue Ideen und wer einmal 20 Jahre im Stadtrat sitzt, der kassiert bloß noch routiniert ab, ohne Impulse geben zu können.

Viel Glück also im neuen Jahr der Stadt Weiden und ihren Bürgern.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

31.12.2006 19:49
#36 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

antenne da liegst Du schon richtig mit Deiner Meinung. Der Generationswechsel ist verschlafen worden. Neue Besen kehren bekanntlich gut, also sollten mal neue (Stadträte) her.

Das beste was uns Weidenern passieren konnte ist der Rippl-Brief. Gäbe es den nicht, würden unsere lieben Politiker immer noch sagen, die Weidener haben sich an die neuen Öffnungszeiten bei den Müllinseln gewöhnt, es ist alles bestens, basta!

Herr Rippl alle Weidener und ich, danken Ihnen für den Brief, der wirklich eine Lawine losgetreten hat.

Auch das Forum ist eine tolle Sache, hier erfährt man viel mehr als was in der Zeitung steht.
Ein gutes Neues Jahr wünsche ich Ihnen, und Ihrer Familie

Eddison Offline




Beiträge: 223

08.01.2007 17:41
#37 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Also jeder Bürger in Weiden darf nur Zäune bis 1.80 m Höhe bauen. Die Gitterkäfige an den Müllinseln sind 1.95 m hoch.

Wer hat diese scheusslichen Zäune genehmigt? Bürger dürfen das nicht, da wurden sogar Zäune über 1.80 wieder abgerissen.
Also die Müllinseln sind mit Sicherheit ein glatter Verstoß gegen die Bayrische Bauordnung. Aber die gilt anscheinend für Weiden nicht.
Die Bretterbuden bei den Müllbehältern sind für normale Bürger nie genehmigungsfähig (zu Recht). Wer hat das bei der Stadt angeordnet? (Stadtbild Verschandelung)

Man sollte die Stadt bei der Polizei anzeigen, die müssen dann die Umzäumung und die Buden wieder abbauen.

Kann das mal im Forum jemand überprüfen?

Eddison Offline




Beiträge: 223

08.01.2007 17:42
#38 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Also jeder Bürger in Weiden darf nur Zäune bis 1.80 m Höhe bauen. Die Gitterkäfige an den Müllinseln sind 1.95 m hoch.

Wer hat diese scheusslichen Zäune genehmigt? Bürger dürfen das nicht, da wurden sogar Zäune über 1.80 wieder abgerissen.
Also die Müllinseln sind mit Sicherheit ein glatter Verstoß gegen die Bayrische Bauordnung. Aber die gilt anscheinend für Weiden nicht.
Die Bretterbuden bei den Müllbehältern sind für normale Bürger nie genehmigungsfähig (zu Recht). Wer hat das bei der Stadt angeordnet? (Stadtbild Verschandelung)

Man sollte die Stadt bei der Polizei anzeigen, die müssen dann die Umzäumung und die Buden wieder abbauen.

Kann das mal im Forum jemand überprüfen?

Hans Offline



Beiträge: 490

08.01.2007 20:08
#39 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Dass man in den verschiedenen Abteilungen der Stadt manchmal Probleme hat was darf man, was darf man nicht, ist doch nicht neu.

Beispiel:

Da an der Wertstoffinsel in Neunkirchen durch Hinzufügung der Umzäunung und des "Gartenhäuschens" der Platz zu klein wurde mußten die Grüngutcontainer weichen. Bei der Platzsuche wurde man am Ortsende Richtung Brandweiher fündig. Die Container wurden nach kleineren "Rodungsarbeiten" ins Gras gestellt.

Zwischenzeitlich hat festgestellt, daß diese Gebiet durch Verordung der Stadt seit 1987 unter Landschaftsschutz steht und daher keine derartigen Veränderungen zulässig sind.

Ob schon fleißig ein neuer Standort gesucht wird?

Irlwin Offline



Beiträge: 551

08.01.2007 22:35
#40 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Eddison, bau niemals nie einen Zaun, welcher höher ist als 1.80 m, sonst bist Du dran!

Stromberg Offline



Beiträge: 251

08.01.2007 23:11
#41 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Wer bringt eigentlich unsere selbstherrlichen Verwaltungsbeamten nach der Wahl wieder auf dem Boden zurück?
Der Höher
Der Seegewiß
Hubmann ist doch egal wer "unter seiner Leitung" OB wird.

Eddison Offline




Beiträge: 223

08.01.2007 23:28
#42 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Ich hab das hier im Forum schon mal gelesen. Die SPD hätte nach Einführung des neuen Müllsystems an 10 Standorten je eine Person mit der Sammlung von Unterschriften beauftrgen sollen. Die Müllinseln würde es schon lange nicht mehr geben und Seegewiß wäre der Held geworden.

Die haben eine "historische Chance" einfach verschlafen oder waren zu feig. Keiner hat eine Ahnung wie es weitergehen soll, Bürgerbegehren (nix mehr gehört) Bürgerfragung (auch nix mehr gehört).
Zumindest die Nachfrage eine SPD Stadtrates ob diese Verschandelung genehmigt ist (auch nix gehört). Standortbesichtigung (da kommen die gar nicht darauf). Ja was soll man dazu sagen ?

Erni Offline



Beiträge: 777

09.01.2007 09:31
#43 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Dem Erfinder der "Käfighaltung für Müll" Legat vom Bauverwaltungsamt glauben wir gar nix mehr.

Heute im NT ein Bericht über Legats Stadtverschönerungs Proramm durch seine Hexenhäuschen und die Einzäumung.

Sie sind AUCH genehmigunsfähig, WEIL SIE LICHT-UND LUFTDURCHLÄSSIG SIND, meint Legat.
Ich glaube jeder Gitterzaun ist dies auch, aber die Bürger dürfen nicht was Legat macht.
Ist halt Weidner Käfighaltungs Recht.

Unter dem Bild steht "dies ist alles genehmigungsfrei". Im gleichen Bericht sagt Legat: "Natürlich haben wir auch die baurechtliche Genehmigung für unsere Inseln". Die hat er aber nicht, weil so Legat :"Die Wertstoffinseln sind mit der Baugenehmigungsbehöre ABGESTIMMT, das ist halt keine Genehmigung sondern internes Weidner Inselrecht.

Mir fällt da ein alter Spruch aus DDR Umbruchzeiten ein: "LEGAT IN DIE PRODUKTION"
Für die dringend notwendige Entsumpfung ist er sicher nicht geeignet

Erni Offline



Beiträge: 777

09.01.2007 09:55
#44 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Nachtrag zum Mülldampfplauderer Legat und NT Bericht

Legat: "Jeder möchte so einen Standplatz möglichst nah-aber nicht vor seinem Haus oder seiner Wohnung" da hat er schon Recht der Legat aber für normale Bürger ist das nicht leicht zu erreichen, für Promis schon.

Der Standplatz für Müllcontainer in der Lessingstr. war eigentlich ideal. Getrennt durch eine hohe Hecke vom Pausenhof der Hammerwegschule und direkt in der Nähe von Wohnblocks. Ideale Parkmöglichkeiten, ruhige für Benutzer geschützte Lage. Dieser Platz war auch leicht einsehbar und zu überwachen.
Dieser Platz ist als einer der Ersten verschwunden, die Fläche wurde sofort umgegraben und Gras angelegt, dazu ein hübscher kleiner Zaun, damit ja kein Müll mehr abgelegt werden kann. Dies alles in einer Geschwindigkeit die man von Legats Mannschaft nicht kennt.

Und warum ?????

Gegenüber liegt die Villa des Ex-Bauunternehmer Gerhard Hegner. Der ist CSU Stadtrat und im Bauausschuss .
Ist sicher Zufall und der arme Legat wusste das wahrscheinlich nicht

Der neue Standplatz ist jetzt in der Sebastian Bach Str. direkt im Wohngebiet und dazu noch eine Kartonagenpresse, geschieht denen aber zu Recht, da wohnt halt kein Stadtrat

Irlwin Offline



Beiträge: 551

09.01.2007 12:10
#45 RE: TARNEN + TÄUSCHEN + UND VERZÖGERN antworten

Eddison, mir kommt es fast so vor, als hätten die bei der Stadt Deinen Beitrag im Forum gelesen

Du kritisierst da zu Recht, wie ich meine den 1.80m hohen Zaun und prompt verteidigen die sich

heute und reden ihr Käfige schön, schöner am Schönsten

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 25
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de