Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 160 Antworten
und wurde 14.367 mal aufgerufen
 Weiden aus der Sicht von Insidern
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
NEUTRALER Offline



Beiträge: 93

20.10.2007 14:47
#151 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

@antenne

In Antwort auf:
Doch nicht etwa Herr Schröpf oder die absolut unfähige CSU Mehrheit.


Doch! Einfach nachfragen...aber erklären wollen dürfen können...

Aber die CSU und Schröpf haben nicht immer alles falsch gemacht - das geht ja auch gar nicht! Das kann ja nicht immer klappen und sich so d.... anstellen.
Wenn nicht viel zur Auswahl steht - und die Auswahl aufgrund der Persönlichkeitsprofile einfach für den allerletzten "Fachmann" eindeutig sein muss, dann kann man ja auch nix mehr verkehrt machen - oder!?

Es hätte ja auch anders sein können - gell!?
Nix gegen Sie, Frau Vorsatz - Sie sind o.k.!

Gebhardt Offline



Beiträge: 89

21.10.2007 17:23
#152 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

Habe aus dem offiziellen Haushalt der Stadt Weiden, den Finanzhaushalt der Max-Reger-Tage, wie ihn die Stadträte haben, kopiert und mit Unterstützung hier hereingestellt.

http://download.weiden-zuhause.de/Forum/...xRegerTage2.gif
http://download.weiden-zuhause.de/Forum/...xRegerTage1.gif

Für 2005 und 2006 fällt auf, es wurden drei verschiedene Veranstaltungen gemischt.
Nämlich: die Weidener Musiktage, die Max-Reger-Tage und die Serenaden.
Wer dann noch mit 2007 vergleicht, stellt Kostenstellen fest die entweder neu sind oder es nun nicht mehr gibt.
Transparenz ist etwas anderes!

Geldgeil Offline



Beiträge: 123

15.11.2007 11:28
#153 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

Jetzt muss ich mal Richter und Heese (beide SPD) loben.

Die haben eine einfache Rechnung aufgemacht.

5500 Euro wurden bei Eintrittskarten des Max Reger Festival eingenommen. 140 000.- Euro hat für diese Geldvernichtungsmaschine die Stadt bezahlt. d.h. 28.-Euro pro bezahlten Eintritts Euro wurden von der Stadt subventioniert.!!!!!!!!!

Hoffentlich bekommen die keinen Ärger mit der KG, die meinte ja „Alle waren damit zufrieden“ oder Leupold : „Seibert habe es großartig verstanden die schwierige Musik Max Regers EINEM BREITEM PUPLIKUM zu erschließen.“

Bei 5500.- Euro Gesamteinnahmen, ein breites Puplikum!!!!! Der ist doch nicht dicht.

Warum haben die Stadträte das nicht bemerkt??? Haben die wieder mal gepennt? Jahrelang diesen Quatsch bezahlen, Millionen vernichtet, für was bezahlen wir die Ehrenämtler eigentlich?

Trotzdem vielen Dank Herr Richter und Herr Heese, das ist schon mal ein Lichtblick, besonderen Dank an OB Seggewiß der diesen Spuk eine Ende bereitet hat.

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

15.11.2007 20:55
#154 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

@geldgeil
du hast vergessen, was der oberschnorri gerhard bihler als draufgabe brachte.
...er glaubt mit einem neuen konzept die kosten besser in den griff zu bekommen
ja ticken die schwarzen noch ganz.
der OB hat den impresario rausgeschmissen; die vorsatz hat ein super ersatzprogramm aus dem boden gestampft; selbst der NT schreibt mal, wie mit dem prof. das geld zum fenster rausgeschmissen wurde und der waldi verweist auf den internationalen ruf des festvals und der oberkünstler bihler bringt demnächst die kosten in den griff
schön langsam denke ich über eine schmerzensgeldklage gegen die schwarzen nach

SpongeBob Offline



Beiträge: 170

19.11.2007 01:36
#155 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

Was macht eigentlich der Geldsammelverein des Herrn Hubmann für das Max Reger Festival?

http://www.maxregerfreunde.de/images/sto...ndung_17.11.pdf

Da wird der Erfolgsmanager Hubmann + Mentor Fütterer prall gefüllte Kassen haben

Hubmann, ein Garant für Erfolg 200 Mitglieder, kaum eher zwei, Hubmann und Fütterer.

Tsedeq Offline



Beiträge: 67

13.01.2008 22:08
#156 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten


Dr. Kunert, Clemens Fütterer und Superstar Hubmann, die drei Impresarios

das kann ja nur erfolgreich sein. Die stehen jetzt unter dem Kommando von Petra Vorsatz als Kulturchefin.

Die wird das Erfolgstrio schon an den Löffeln ziehen, damit die mal aktiv werden.

Nachträglich diesen CF Beweihräucherungsbericht zu lesen ist ein Genuss, danke SpongeBob, was für ein eitler, selbstgefälliger Typ der CF und die beiden anderen Gschaftelhuber und Wichtigtuer passen dazu.

Wird wohl nichts mit Förderverein, war halt nur um auch mal wichtig zu sein.

SpongeBob Offline



Beiträge: 170

07.03.2008 09:51
#157 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

Zitat von SpongeBob
Was macht eigentlich der Geldsammelverein des Herrn Hubmann für das Max Reger Festival?
http://www.maxregerfreunde.de/images/sto...ndung_17.11.pdf
Da wird der Erfolgsmanager Hubmann + Mentor Fütterer prall gefüllte Kassen haben
Hubmann, ein Garant für Erfolg 200 Mitglieder, kaum eher zwei, Hubmann und Fütterer.


Keiner beantwortet meine Frage was aus dem Förderverein für die Max Reger Tage geworden ist.

Die Superstars Hubmann und CF müssten doch bei diesen tollen Sprüchen jede Menge Geld in der Kasse haben?

Aber so wie ich diese Repräsentations- süchtigen, Öffentlichkeits geilen Typen kenne, haben die das wahrscheinlich wenige Geld wieder ausgegeben.
Die Internet Präsentation hat sicher viel Geld kostet und andere Selbstdarstellung Objekte auch.

Der NT könnte doch mal darüber berichten.

Das wird er aber nicht, warum soll der auch über Pleite-Unternehmen berichten, bei denen der Chefredakteur im Vorstand ist.

Ist halt Investigativer Journalismus, hat der CF geschrieben.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

07.03.2008 10:07
#158 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

War das nicht mal so,

dass Hubmann eine höhere Gehaltsstufe gefordert hat, weil er die Max-Reger-Konzerte besuchen muss? Die von der Stadt Weiden bezuschussten Eintrittskarten waren ihm zu teuer, dem armen Schlucker.

SpongeBob Offline



Beiträge: 170

07.03.2008 10:14
#159 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten



Irlwin das ist noch immer so. Du brauchst diese Geschichte nur mal in Ruhe durchlesen.

http://download.weiden-zuhause.de/Weiden...blatt_0703a.pdf

Das ist NOCH IMMER eine Sauerei. Wir bezahlen jeden Monat die Zulagen des Max Reger Hubmann.

Eddison Offline




Beiträge: 223

07.03.2008 13:11
#160 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

SpongeBob und @Alle

Ich bitte um Hilfe, weil ich eine Klage gegen meinen ehemaligen Rechenlehrer der 1. Klasse vorbereite. Falls der nicht mehr lebt, verklage ich halt seine Erben.
Ich habe massive Probleme rechnerisch den Max Reger Tage Geldvernichtungs Verein zu verstehen.

Fangen wir mal an.

Lt. WD-Sonderausgabe erhält Hubmann bis zur Pensionierung jährlich 5300.-Euro. Dafür so seine Begründung managt der den Max Reger Förderverein besorgt Geld und entlastet damit den Haushalt der Stadt.
Wie sieht die Erfolgsbilanz für 2007 aus? Was hat der eingenommen, was haben wir Bürger profitiert?
Oder ist das wieder mal so ein Draufzahlgeschäft wo nur Hubmann, CF durch Sonderinserate und der Sperrer für Häppchen Lieferung einen Vorteil hat?

Nehmen wir mal an die haben 5000.- bis 6000.- Euro gesammelt, minus Internet Präsentation die jetzt überflüssig ist, oder neu erstellt werden müsste bleiben 2 bis 3000.-Euro.
Minus Büro und Telefonkosten die aus der Stadtkasse bezahlt werden, minus Häppchen, Kaffe und Bewirtung bei Sitzungen usw. verdammt da bleibt ein dickes Minus übrig.

Jetzt meine Frage an alle:

Stimmt meine Art das so zu rechnen, oder muss ich wirklich meinen Lehrer verklagen, weil der mir das falsch beigebracht hat?

Warum brauchen wir Hubmanns und CF Geldvernichtungsverein, nur damit die in der Zeitung groß rauskommen.?

Die Stadträte konnten bei Hubmanns Argumentation sicher auch rechnen. Die SPD weil sie das abgelehnt hat und die CSU weil sie es beschlossen hat und Parteigenosse Hubmann dafür dankbar ist.

Ich bitte um Aufklärung, ob ich vielleicht einen Denkfehler mache.

P.S. Welches Spezerl hat die Internetseiten diese Geldvernichtungsvereins gemacht?

Stromberg Offline



Beiträge: 251

08.03.2008 07:15
#161 RE: Finanzen der Max-Reger-Tage antworten

Die heute im NT veröffentlichten Zahlen über das Defizit der Max Reger Tage sind nur die halbe Wahrheit.

Sie betreffen nur die direkten Ausgaben dieser seltsamen Veranstaltung. Rechnet man die tatsächlichen von Seiten der Stadt erbrachten Zusatzleistungen dazu, wird sich dieser Betrag mehr als verdoppeln. Hier wird mal wieder „schöngerechnet“.

Der Max-Reger-Tage-Förderverein des Herrn Hubmann hat insgesamt knapp 2000.-Euro !!!!!!!„erwirtschaftet“. Aber auch diese Zahl ist nur die halbe Wahrheit.
Rechnet man die tatsächlichen Unterstützungsmaßnahmen der Stadt für diesen Verein dazu (Telefon, Personal usw.) entsteht ein dickes Minus zu Lasten der Stadt.
.
Im Klartext bedeutet das

Jeder Tag der Existenz dieses Vereins, kostet der Stadt bares Geld.

Die einzige Person die daran verdient ist Hubmann, der diesen Verein als Alibi benutzt hat, um seine steuerfreie!!! Zulage zu erhalten.

Der NT wird sicher nicht berichten, CF ist im Vorstand des „Hubmann Unterstützungs- Vereins“.
Die neue Regierungspräsidentin wird NICHT die Nachfolge des 1. Vorsitzenden übernehmen, das darf dann CF machen.
Es ist nicht einzusehen warum ein Verein, auf Kosten der Stadt und der Bürger, nur als Alibi für die eventuellen prekären Finanzen des Herrn Hubmann, gefördert werden soll.

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de