Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 98 Antworten
und wurde 8.462 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
steinbeisser Offline



Beiträge: 411

12.01.2007 18:07
#31 RE: Hallo Herr Leupold.......... antworten

@aral
du siehst das falsch, der saal war halb voll

Elliot Offline



Beiträge: 56

12.01.2007 19:13
#32 CSU Veranstaltung antworten

Ihr seht es alle falsch, der Saal war weder halb voll noch halb lerr, sondern er war voll. Und zwar so voll, dass noch Stühle dazugeholt werden mussten.

fairplay Offline



Beiträge: 325

12.01.2007 19:56
#33 RE: CSU Veranstaltung antworten

Hallo Elliot,
nachdem Sie auf mein anderes Posting nicht antworten, muß ich halt versuchen hier mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!
Von WAS FÜR EINER CSU war die Veranstaltung denn?

1.) Stoiber-CSU
2.) Pauli-CSU
3.) Basis-CSU
4.) Schröpf-CSU
5.) Leupold-CSU
6.) Höher-CSU
7.) Landkreis-CSU (ehrlich gesagt die EINZIGE die noch ein einigermaßen geschlossenes Bild abgibt!)

steinbeisser Offline



Beiträge: 411

12.01.2007 20:06
#34 RE: CSU Veranstaltung antworten

C= Chaos
S= Straftat
U= Unvermögen

Erni Offline



Beiträge: 777

12.01.2007 20:59
#35 RE: CSU Veranstaltung antworten

@Elliot, ein voller Saal mit Zwangsverpflichteten, das war ja prima.

Da wird der Saal voll Begeisterung nahezu frenetisch klatschend die gigantischen richtungsweisenden Sätze von Weidens bedeutenden Lokalpolitikern gefeiert haben:

Das Pausch Wolferl z.B. sagte lt.NT. "In der Tagespolitik findet man kaum noch die in den Progtammen formulierten Grundsätze". Hat er des neet sche gsagt, der Wolferl?

Und der Girisch hatte funkelnde Augen und versprach "Ungerechtigkeit bei den zuhause gebliebenen Frauen" zu beseitigen. Na da hat sich der Schorsch auf seine alten Tage viel vorgenommen.




steinbeisser Offline



Beiträge: 411

12.01.2007 21:05
#36 RE: CSU Veranstaltung antworten

frauen sind halt doch gescheiter als ihre politischen männer. aber die suchen z.zt. die geschlossenheit auf allen möglichen versammlungen und finden sie nicht

Erni Offline



Beiträge: 777

12.01.2007 21:13
#37 RE: CSU Veranstaltung antworten

Ich glaube das war die Generalprobe für die Aschermittwochrede, anders kann ich mir das nicht verstellen. Der folgende Satz des Müllexperten Leupold ist nur ein Beispiel:

Lt. NT sagt Leupold: " Es darf nicht nur um die Frage gehen, was kann ich für die Gesellschaft tun, sondern auch darum, was man von ihr erwarten kann."

Auf solche Sätze hat die Welt gewartet.

Elliot Offline



Beiträge: 56

12.01.2007 22:08
#38 RE: CSU Veranstaltung antworten

@ fairplay
Soweit ich weiß gibt es in weiden nur einen CSU Kreisverband. War in diesem Fall auch der "Veranstalter".
Es war kein "Zwangsmeeting", was vor allem dadurch deutlich wurde, dass viele "Basismitglieder" teilnahmen. Es ging ums neue Grundsatzprogramm der CSU und dessen Inhalte. Fand es war ne gute Sache, der NT hat nur etwa ein drittel davon geschrieben, worüber diskutiert wurde, aber ok. Im Endeffekt kanns Euch doch zur Zeit eh keiner von der CSU recht machen, egal was er / sie schreibt oder tut, so dass ich stark überlege mich aus dem Forum zurückzuziehen. Viel Spaß noch bei Eurer Nörgelei, meine Zeit ist mir aber dafür zu schade. Schönen Abend noch.

fairplay Offline



Beiträge: 325

12.01.2007 22:26
#39 RE: CSU Veranstaltung antworten

Hallo Elliot,
bitte nicht beleidigt sein! Es tut sich doch was - und wenn der Fisch, wie man so schön sagt "vom Kopf her stinkt", wird ja scheinbar - brandaktuell - gegen den Gestank aus München etwas unternommen! Daß es so schnell geht, hätte ich ehrlich gesagt nicht geglaubt - und ich finde es gut! Warum dauert es denn bei uns in Weiden so lange? Die in München haben die Zeichen der Zeit erkannt und machen jetzt wirklich Druck! In Weiden gibt es doch ähnliche Verhältnisse?! Wieso kann man da nicht auch endlich einen Schlußstrich ziehen?!

Stromberg Offline



Beiträge: 251

12.01.2007 22:35
#40 RE: CSU Veranstaltung antworten

Geht schon fairplay

Pauli stürzt Stoiber
Heining stürzt Leupold

und Alle freuen sich.

fairplay Offline



Beiträge: 325

12.01.2007 22:40
#41 RE: CSU Veranstaltung antworten
@ stromberg
Und wer stürzt Schröpf? Und vor allen Dingen WANN ENDLICH?!

Stromberg Offline



Beiträge: 251

12.01.2007 22:45
#42 RE: CSU Veranstaltung antworten

@fairplay


Der ist schon gestürzt (hat er selbst gemacht)

Der hat das nur noch nicht begriffen.

Nur was kommt danach ?

Frodo Offline




Beiträge: 96

12.01.2007 22:59
#43 RE: CSU Veranstaltung antworten

@ Elliot

Du sagst der NT hätte nur 1/3 geschrieben. Das verstehe ich auch.

Solche fürchterlichen Worthülsen wie bei der Veranstaltung, das ist ja eine Zumutung für jeden Reporter.

Der könnte Schmerzensgeld einklagen. Wo fängt eigentlich bei Politikern die Grenze an, wo man sich für Peinlichkeiten schämt.
Falls das die versammelte CSU Elite Weidens war, Gute Nacht Weiden.

fairplay Offline



Beiträge: 325

12.01.2007 23:25
#44 RE: CSU Veranstaltung antworten
@ stromberg
Das ist schon klar! Hätte vielleicht besser fragen sollen: "Wann macht er den Weg frei bzw. wird er gezwungen den Weg freizumachen?!

Danach kommt hoffentlich eine "Runderneuerung" und "Entfilzung" auf allen Ebenen: Stadtrat (keine absoluten Mehrheiten!), Verwaltung (keine überbezahlten Dezernenten - echte Fachleute), situationsbedingte Sachpolitik welche endlich Bürgerwohl über Parteiwohl stellt!

antenne Offline



Beiträge: 120

13.01.2007 09:37
#45 RE: CSU Veranstaltung antworten

Hallo fairplay,

Du hast Recht, die Entfilzung in Weiden und die Beseitigung vieler Missstände ist dringend geboten. Das mit den Stadträten haben die Bürger in der Hand und ich habe schon Vertrauen in die Wähler, dass sie nächstes Jahr im Stadtrat "aufräumen" werden.

Bei der Verwaltung erscheint es mir ungleich schwieriger. Das sind größtenteils Beamte, die nicht so einfach auszuwechseln sind. Ein neuer OB muss sich sicher gewaltig anstrengen, um das alte Geflecht auch nur einigermaßen aufzubrechen.

Zudem ist in der Verwaltung sicher auch das Fachwissen vorhanden und es gibt immer wieder die Möglichkeit den neuen OB und den Stadtrat "auflaufen" zu lassen.

Es wird also einiges an Geduld von den Weidenern gefordert werden, bis sie endlich einmal ein
bürgerfreundliches Rathaus kennen lernen dürfen.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de