Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 440 Antworten
und wurde 41.859 mal aufgerufen
 Weidens politische Zukunft
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 30
magoo Offline



Beiträge: 61

22.12.2007 20:08
#316 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Hans Du bist nicht am laufenden, die Kruz, Ärztin im Krankenhaus Weiden
wurde bei der Umwandlung vom Klinikum-Ausschuß in dem Verwaltungsrat Klinkum von ihrer CSU-Fraktion nicht in dieses Gremium gewählt, sie hätte wahrscheinlich zuviel verstanden von der Materie. Das ist wieder typisch CSU.- Nur keine fähigen Leute ranlassen, sonst hätte man ja selber schlechte Karten. Einfach zum .... findet Ihr nicht auch???

SpongeBob Offline



Beiträge: 170

22.12.2007 21:39
#317 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten



maggo darf ich korrigieren?

Bei der CSU wird man nicht in Ausschüsse gewählt, das bestimmt der Fraktionsvorsitzende mit seinen beiden Hiwis.
Dies gilt besonders für Ausschüsse wo man richtig fett Kohle verdient.

Der Aufsichtsrat der Klinikum AG ist, zu Lasten der dort Beschäftigten, eine der best gefüllten Futterkrippen für die Stadträte aller Parteien.- Schau mal wer da von der SPD ist

Der Hegner wollte da, anstelle der Kruz rein „Weil er das Geld dringend braucht“. Das wurde aber nichts, der Willibald Härning ist als Sachverständiger (weil er früher bei der Bahn war) für die CSU Mitglied als Aufsichtsrat geworden.

Nachfolger vom Wendehals Willi, der erscheint bestimmt nicht mehr im neuen Stadtrat, wird halt die Angerer, die ist bestimmt gefügiger als es die Kruz war und nur das zählt bei der CSU.
.



Adios Schröpf Offline



Beiträge: 156

26.12.2007 23:34
#318 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten



In der Weihnachtsausgabe des NT war auf Seite 24 ein wunderbarer Bericht (danke NT) über EINE Frau, die privat 670 Geschenke für arme Kinder in Weiden!!!!!! organisiert hat.

Erschüttert haben mich dabei die Aussagen von Frau Heike Brembs-Thoma von ihrer Bescherung im letzten Jahr.

„Die ärmlichen Verhältnisse schocken. 95 Prozent unserer (besuchten) Familien haben nicht mal einen Weihnachtsbaum. Oder Orangen. So ein Säckchen kostet 2.49 Euro Eine Kiwi 99 Cent. Schon das ist zuviel. Die Folgen der Armut erschüttern. Heike Brembs-Thoma erinnert sich: Damals stand ein breitschultriger, großer Mann hinter mir und weinte wie ein Kind, weil er mit ansehen musste, wie Fremde Tochter und Sohn beschenkten, weil er es selbst nicht konnte“ …..Bericht Ende.

Szenenwechsel

Da saugen unsere Stadträte in den letzten Jahren Millionen aus der Stadtkasse, für sich und ihre Fraktionen. Millionen die in anderen bayrischen Städten in der Kasse bleiben.
Da machen sie über Weihnachten wieder Schaulaufen mit Reportern, heucheln Bürgerverbundenheit und füllen sich ihre Taschen.


EINE Frau kämpft für die ärmsten Kinder in Weiden und z.B. Frau Koller-Girke verdient als Hausfrau alleine durch die Stadtratstätigkeit und die damit verbunden „Ehrenämter“ mehr als eine vierköpfige Harz IV Familie mit Kindern.

Oder Sperrer, Baierl, Hirmeier, Melch behalten illegaler Weise zusammen ca. 100 000.-Euro aus der Stadtkasse, werden erwischt, weigern sich das Geld zurückzugeben…..und….sie kandidieren wieder. Wie stark muss man innerlich versaut sein um das zu machen?

Frau Heike Brems-Thoma Sie sind ein Held, danke.

Unsere moralisch verkommenen Stadträte, die solche Dinger zur eigenen Bereicherung drehen und die Fraktionen die ihre Kassen auf Kosten der Ärmsten füllen, sind zutiefst verabscheuungswürdig.

Hallo Mods darf man „Pfui Teufel“ schreiben?

africaonline Offline



Beiträge: 38

27.12.2007 01:00
#319 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Ja darf man...

Bekomme ich jetzt eine Verwarnung?

Über die würde ich mich jetzt freuen und meinen Kindern davon erzählen!

africaonline

Igel Offline




Beiträge: 494

27.12.2007 08:06
#320 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Die Moderatoren

@Adios Schröpf
@africaonline

Adios Schröpf wir haben deinen Bericht natürlich gelesen. Zu deiner Frage am Schluss des Beitrags, unsere klare Antwort:

"Wenn nicht jetzt, wann dann?"

africaonline

Bei aller politischen Neutralität von uns, gegenüber einzelnen Parteien und Listen, es gibt keine Neutralität von uns, gegenüber Missständen und unseriösen Verhalten von Stadtratsmitgliedern.

Hier sind wir auch nur normale Weidner Bürger, die vom MORALISCHEN Neuanfang jedes einzelnen Stadtrates träumen. Wahrscheinlich vergebens.

Ist diese Aussage deutlich genug? Wir glauben schon.

Die Mods


________________________________________________________

Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit der Guten......
Don Bosco ital.Priester (1815-1888)
________________________________________________________

höhergeschröpft Offline



Beiträge: 384

27.12.2007 18:11
#321 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

@ Adios Schröpf
Und der Hirnnie ist noch "Vorturner" bei der ---- Katholischen Kirche ---
in Rothenstadt.
Dort verwaltet er auch irgend etwas?

Hat der auch Geld aus der Stadtkasse eingesteckt??

Was sagt denn der Pfarrer und vor allem Pater Albrecht dazu,
wenn sich die Lämmer auf Kosten anderer bereichern?

poldrian Offline



Beiträge: 145

28.12.2007 00:28
#322 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

beim weihnachtsbesuch der räte in der dienststelle bat ich meinen kollegen mich zu entschuldigen. mir wurde plötzlich vom raumklima so schlecht, daß ich ins freie mußte. nach deren verabschiedung wurde der raum ordentlich durchgelüftet und ich fühlte mich wieder sauwohl. was mag das wohl gewesen sein?
die überbrachten getränke spendete ich den überbringern für ihre feiern bzw. sitzungsessen.

Adios Schröpf Offline



Beiträge: 156

28.12.2007 09:40
#323 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Höhergeschröpft zu deiner Frage.

JA !!!!!! Der Hirni gehörte zu den Abstaubern, die illegal Geld aus einer „Ehrenamtlichen Tätigkeit“ die einen gewissen Freibetrag übersteigt, nicht abgeliefert sondern heimlich behalten haben..

Als stellvertr. Fraktionschef wusste er genau dass dies ungesetzlich ist. Es handelte sich dabei um ca.8 000.- Euro, nur für Hirni. !!!.
Nach Reklamation durch den Prüfungsverband, wollte er Partei überschreitend ein GNADENGESUCH an die Regierung richten, damit er diesen erbeuteten Betrag behalten darf.
Am meisten hat der Millionenbauer Hägler gejammert, der wollte seine Summe ca. 9 000.-Euro auch nicht zurückbezahlen, der Sperrer Metzger und der Baierl natürlich auch nicht.

Erst als die Kunden des Sperrer Metzger im Laden blöde Bemerkungen machten, zog diese Abzocker Truppe das Gnadengesuch zurück.

Ob die das Geld schon bei der Stadt abgeliefert haben, weiß kein Mensch, Zinsen haben sie auch nicht bezahlt, das war alles VERSUCHTER BETRUG AM BÜRGER.

Der Melch war damals SPD FRAKTIONSFÜHRER der sollte lt. Schreiben der Stadt seine Parteikollegen über die Vorschriften informieren, hat er nicht gemacht und für sich selbst das Geld (ca. 16 000.-Euro) behalten.

Alle konnten sich jahrelang darauf verlassen, Sattler hat nie kontroliert und Schröpf alles gedeckt, natürlich auch den Melch für seine "brave SPD Opositionsarbeit"

Und diese Leute wollen einen Ehrenkodex für Stadträte einführen, damit das hundsmiserable Image der Weidner Stadträte verbessert wird.!!!!!

SIE ALLE KANDIDIEREN WIEDER, UM DIE INTERESSEN DER BÜRGER ZU VERTRETEN!!!!!!

Die Frage ist schon berechtigt „Wie versaut muss man innerlich sein, um so etwas zu machen?“

Übrigens hat sich kein Fraktionschef und auch KEIN Stadtrat, jemals von dieser Sauerei distanziert, natürlich auch nicht die SPD, aber SIE IST WIEDER BEREIT…für was wohl?

Hans Schröpf wurde wegen der gleichen Untat rechtskräftig verurteilt. Die Stadträte nicht, die hat keiner angezeigt.



Wolverine Offline



Beiträge: 495

28.12.2007 12:34
#324 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Die Aufstellung ist nicht komplett RÜGE!!!!!!

Da fehlt z.B. noch der Zwack, der müsste auch jede Menge zurückzahlen, hat er aber nicht, weil er pleite ist.

„Wer zahlt ist Weiden“

Lothar Höher hat in seiner Eigenschaft als Bürgermeister das natürlich mitbekommen und schnell zurückbezahlt, bevor die Mahnungen verteilt wurden.

Mensch waren die anderen Abstauber ALLER Parteien sauer auf Lothar.

hape Offline



Beiträge: 238

01.01.2008 21:36
#325 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Interessanter Bericht auf Spiegel-online.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,526047,00.html

Auch in Berlin Moabit lässt die EDL-Berlin anscheinend die Menschen frieren.
(Moabit steht auf der Referenzliste der EDL-Berlin)

Antifilz Offline




Beiträge: 185

01.01.2008 22:30
#326 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Danke für den Bericht.

Falls Weidens Stadträte, wie die Berliner Richter, bei ihren nächsten Sitzungen, warme lange Unterhosen anziehen müssen, damit ihre edelsten Teile nicht erfrieren, erfüllt mich dies mit tiefster Schadenfreude und Genugtuung.

Im Fasching haben wir einen neuen Hit für die Kommunalwahlen, damit die Sitzungen kürzer und für uns billiger werden:

„Zieht den Stadträten die warmen Unterhosen aus, Unterhosen aus,…“

Antifilz Offline




Beiträge: 185

01.01.2008 22:45
#327 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Hape kannst du dich mal erkundigen, ob die in Berlin einen Winterunterhosen Zuschuss erhalten?

Falls JA, werden das unsere Ehrenämtler sicher auch verlangen.

Da helfen auch Parteispenden der Contractinc Firmen an CSU und SPD nichts, da wird denen höchstens warm ums Herz, aber das hilf auch nichts wenn der Hintern der Ehrenämtler kalt ist.

Die Dagmar Brühler hat sich bei der letzten Sitzung schon ihre Jacke geholt. Vielleicht gibt’s auch Sponsoring Unterhosen von Ferngas Nordbayern oder von E-on?

Erni Offline



Beiträge: 777

03.01.2008 19:35
#328 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten


DIE WEIDNER CSU MARSCHIERT AM 13. JANUAR DIREKT IN DIE HÖLLE !!!!!!!

Das ist kein Witz, steht auf der CSU Homepage, guckst du hier

http://www.csu-weiden.de/kv/TermineNovember.htm

das steht zwar unter Termine November, scheint aber aktuell zu sein. Anmeldungen dieser Veranstaltung des Kreisverbandes werden natürlich wieder im, von uns bezahlten, Fraktionsbüro in der Braunmühlstr. bearbeitet.

Bei diesem Marsch in die Hölle, sollen gleichzeitig die von einer winzigen Berliner Firma gesponserten warmen langen Stadtrats/innen Unterhosen getestet werden.

Das kostet der Berliner Contracting Firma wenig, im neuen Stadtrat werden nur eine Handvoll Hosen für die CSU benötigt.

Also CSUler, auf geht’s in die Höll, wir freuen uns.



Igel Offline




Beiträge: 494

08.01.2008 13:55
#329 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

DAS FORUM


Zitat von Adios Schröpf
Höhergeschröpft zu deiner Frage.
JA !!!!!! Der Hirni gehörte zu den Abstaubern, die illegal Geld aus einer „Ehrenamtlichen Tätigkeit“ die einen gewissen Freibetrag übersteigt, nicht abgeliefert sondern heimlich behalten haben..
Als stellvertr. Fraktionschef wusste er genau dass dies ungesetzlich ist. Es handelte sich dabei um ca.8 000.- Euro, nur für Hirni. !!!.
Nach Reklamation durch den Prüfungsverband, wollte er Partei überschreitend ein GNADENGESUCH an die Regierung richten, damit er diesen erbeuteten Betrag behalten darf.
Am meisten hat der Millionenbauer Hägler gejammert, der wollte seine Summe ca. 9 000.-Euro auch nicht zurückbezahlen, der Sperrer Metzger und der Baierl natürlich auch nicht.
Erst als die Kunden des Sperrer Metzger im Laden blöde Bemerkungen machten, zog diese Abzocker Truppe das Gnadengesuch zurück.
Ob die das Geld schon bei der Stadt abgeliefert haben, weiß kein Mensch, Zinsen haben sie auch nicht bezahlt, das war alles VERSUCHTER BETRUG AM BÜRGER.
Der Melch war damals SPD FRAKTIONSFÜHRER der sollte lt. Schreiben der Stadt seine Parteikollegen über die Vorschriften informieren, hat er nicht gemacht und für sich selbst das Geld (ca. 16 000.-Euro) behalten.
Alle konnten sich jahrelang darauf verlassen, Sattler hat nie kontroliert und Schröpf alles gedeckt, natürlich auch den Melch für seine "brave SPD Opositionsarbeit"
Und diese Leute wollen einen Ehrenkodex für Stadträte einführen, damit das hundsmiserable Image der Weidner Stadträte verbessert wird.!!!!!
SIE ALLE KANDIDIEREN WIEDER, UM DIE INTERESSEN DER BÜRGER ZU VERTRETEN!!!!!!
Die Frage ist schon berechtigt „Wie versaut muss man innerlich sein, um so etwas zu machen?“
Übrigens hat sich kein Fraktionschef und auch KEIN Stadtrat, jemals von dieser Sauerei distanziert, natürlich auch nicht die SPD, aber SIE IST WIEDER BEREIT…für was wohl?
Hans Schröpf wurde wegen der gleichen Untat rechtskräftig verurteilt. Die Stadträte nicht, die hat keiner angezeigt.



Diese Aussagen von @Adios Schröpf zur Person von Herrn HIERMAIER sind nicht richtig.

Herr Hiermaier gehörte nicht zu den Personen die den „Freibetrag“ überschritten haben und musste deshalb auch nichts zurückzahlen.

Herr Hiermaier hat sich an Gert Rippl gewandt und um Richtigstellung gebeten. Dies machen wir gerne, die Glaubwürdigkeit des Forums ist uns wichtig.

Dies war übrigens die einzige Reklamation in den letzten Monaten.

DAS FORUM




________________________________________________________

Die Macht des Bösen lebt von der Feigheit der Guten......
Don Bosco ital.Priester (1815-1888)
________________________________________________________

Adios Schröpf Offline



Beiträge: 156

08.01.2008 14:44
#330 RE: 40 Versager und Gesetzesbrecher im Stadtrat ? antworten

Danke Mods für die pn.

Hiermeier ist tatsächlich falsch, ich habe den Ehrenvorsitzenden der Weidner CSU Herrn Bürgermeister Zwack gemeint.

Die übrigen Teile des Berichtes stimmen, es kann nur sein dass bei der Umrechnung von DM in Euro einige Ungenauigkeiten sind.

Ansonsten bleibt es eine Sauerei, keiner der übrigen nicht betroffenen Stadträte, also auch Hiermaier, hat diese Vorgehensweise der „Stadtratskollegen“ jemals in der Öffentlichkeit kritisiert.

San halt Kumpeln die Stadträte, über alle Parteigrenzen hinweg, wenns ums Geldtascherl geht.




Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 30
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de