Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 360 Antworten
und wurde 35.488 mal aufgerufen
 Weiden aus der Sicht von Insidern
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 25
Geschröpft Offline



Beiträge: 206

20.08.2007 20:45
#226 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

.

.

Ich habe auch keinen MüllFragebogen erhalten


.

SpongeBob Offline



Beiträge: 170

20.08.2007 21:02
#227 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Das ist doch egal ob ihr den Fragebogen erhalten habt.

Selbst wenn noch 8000 Leute sich für das Bring-Holsystem entscheiden, wird die Stadt sagen 22 000 Bögen sind verschickt, 10 000 zurückgekommen, davon 8000 für das SPD System.

Nachdem aber 22 000 Bögen verteilt wurden und nur 10 000 zurückgekommen sind, bedeutet das die 12 000. nicht zurückgesandten Bögen sind eine Zustimmung zum bisherigen System.

Also schlägt die Verwaltung vor das bisherige System zu behalten, die CSU wird das mit absoluter Mehrheit beschließen und die SPD etwas deppert schauen.

Alles klar, die SPDler haben sich wieder mal übertölpeln lassem, die können nicht anders.


Das war heute die klare Aussage der Stadt bei OTV

aral Offline



Beiträge: 318

20.08.2007 22:07
#228 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Zitat von SpongeBob
D
Also schlägt die Verwaltung vor das bisherige System zu behalten, die CSU wird das mit absoluter Mehrheit beschließen und die SPD etwas deppert schauen.
Alles klar, die SPDler haben sich wieder mal übertölpeln lassem, die können nicht anders.

Das war heute die klare Aussage der Stadt bei OTV


Und genau das möchte ich bezweifeln.

Der Fragebogen muss bis 31.8. abgegeben werden.
Am 1.9. beginnt die Amtszeit von Kurt Seggewiß.

Vielleicht entsorgt er die ganzen Antworten im Altpapier

Ab 1.9. hat die Verwaltung einen neuen Chef, warten wir mal ab, was die Verwaltung unter neuer Leitung zur Müllumfrage sagt.

Ich persönlich glaube nicht, dass sich Kurt Seggewiß so leicht übertölpeln lässt.

Er wird, wie jeder Stadtrat, auch im Forum lesen und das Ohr am Bürger haben.
Das war zumindest ein Teil seines Wahlprogramm



Borat Offline




Beiträge: 146

20.08.2007 22:33
#229 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Zitat von Antifilz
Diese alten Trixer, sie können es nicht lassen die Bürger zu veralbern.
Bitte unbedingt heute OTV ansehen.!!!!!!
Der Leiter des Umweltamtes sagt, die niedrige Beteiligung an der Umfrage (1400 Antworten von über 20 000 Haushalten, sei ein klarer Trend, dass die Bürger mit dem im Moment praktizierten System zufrieden sind.
Diesen Mann zuhören und sich selbst seine Gedanken über die Dynamik der Weidner Behörde machen.



@Antifilz, ich habe den letzten Absatz mit dem Chef des Umweltamtes Josef Seifert schon verstanden.
Ich darf dir versichern der Josef war bei diesen OTV Vortrag unheimlich dynamisch und schnell, ich war selber überrascht.

Bitte sich über den Josef, auch wenn es schwer fällt, nicht lustig machen.

Josef ist ein typischer Hubmann Mitarbeiter und der Hubmann hat viele Josefs, die noch langsamer sind.

Erni Offline



Beiträge: 777

21.08.2007 13:39
#230 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten


@aral, das kann stimmen.

Bitte unbedingt noch Fragebogen bei der Stadt abgeben.

Die städtischen Mitarbeiter, das sind ca. 1000, wollen den neuen OB Kurt Seggewiß am ersten Tag mit einer lustigen Idee überraschen.

Aus den total überflüssigen Fragebögen bauen die zurzeit lustige Papier Hüte die sie am ersten Arbeitstag zur Begrüßung aufsetzen.Die sind total im Stress, weil das ja wirklich viel Arbeit ist, bitte die nächsten Tage nicht stören.

Weil Abteilungsleiter besonders große Hüte bekommen, der Hubmann hat z.B. ein extra großes Hütchen, sind die vorliegenden Fragebögen zu wenig.

Also bitte noch jede Menge abgeben, die Leute bei der Stadt sind dankbar.

aral Offline



Beiträge: 318

21.08.2007 14:28
#231 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

@ Erni

bis zum 31.8. ist ja noch etwas Zeit.
Vielleicht werden dann insgesamt 3200 Antworten eingegangen sein.

Hubmann bekommt aus den Antworten einen Hut gebastelt, den muss er den ganzen Tag tragen.

3200 Antworten a DIN A 4, bei 70 g/qm, sind das 14 Kg.

Dieser enorm großen Last ist Hubmann nicht gewachsen

Antifilz Offline




Beiträge: 185

21.08.2007 14:37
#232 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten


Falls der Josef Seifert, Chef vom Umweltamt, der gestern bei OTV in seiner vollen Dynamik zu sehen war, auch für sich einen Papier Hut basteln soll, wird das nichts mit der Amtseinführung von Seggewiß am 1.9.2007.

Das dauert bestimmt ein Jahr länger.

Irlwin Offline



Beiträge: 551

21.08.2007 23:05
#233 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Ich hab keinen Fragebogen bekommen, kann also keinen abgeben, irgendein Hut wird demnach etwas kleiner ausfallen, tut mir sehr leid.

maxfly Offline



Beiträge: 33

21.08.2007 23:11
#234 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

ich hab auch keinen fragebogen bekommen; hab mir aber von der homepage der stadt einige runtergezogen und verteile die jetzt an jeden, der keinen hat.
mit ausfuellanleitung...

gruss maxfly

Irlwin Offline



Beiträge: 551

21.08.2007 23:24
#235 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

maxfly, ist ja schön, wenn Du das machst, was eigentlich die Stadt auf die Reihe kriegen sollte, nämlich nachforschen, wo noch Forumulare fehlen, und die dann auch zustellen.

aral Offline



Beiträge: 318

22.08.2007 08:15
#236 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

@ Irlwin,

da hast du Recht, es ist eigentlich Aufgabe der Verwaltung.

Eine Bürgerbefragung, an der nur Bürger teilnehmen dürfen, die auch die Rundschau lesen, gibt es wirklich nur in Weiden.

schmuddel Offline



Beiträge: 111

22.08.2007 08:48
#237 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

des ist aber jetzt ganz blöd :

jetzt steht heute tatsächlich in der Zeitung, dass man mit dem "Wertstoff" Altpapier verdienen kann ;

mit dem Plastik wäre des genau des gleiche (meines Wissens nach);

und die Weidener Verwaltung befragt die Bürger, wie sie denn mit welchen Mehrkosten ihren "Müll" entsorgt haben wollen?

Ja, und das Weidener Umweltamt sagt jetzt: Wir können die Bürger nicht zwingen , ihre "Wertstoffe" weiter zu den Müllkäfigen zu bringen;

Die Firma Bergler muss aber ganz schön blöd sein, wenn die des kostenlos machen will; wo Weidens Verwaltung den Bürgern ständig vorjammert, wieviel mehr Geld ihnen der "Wertstoffabholservice" kosten würde. Oder kann bei der Firma Bergler jemand wirklich rechnen, und die haben getrennten Müll als echten Rohstoff erkannt, mit dem man Geld verdient?

Und in der Stadtverwaltung hat das leider seit Jahren keiner erkannt? Oder vielleicht doch, und es macht allen nur einen Heidenspaß, die Bürger zu vera..

Stromberg Offline



Beiträge: 251

22.08.2007 11:11
#238 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Mal ehrlich, mir ist eigentlich das ganze Müllproblem egal.

Was mir wirklich Sorge macht, ist die erschreckende Hilflosigkeit des gesamten Weidner Stadtrates und der Weidner Verwaltung bei diesen „Mini-Problem“

Ich wage mir gar nicht vorzustellen, was passiert wenn Weiden in eine echte Krise schlittert.
Die Leute im Stadtrat und in der Verwaltung sind wirklich hilflos. Die Unfähigkeit selbst zu denken und zu handeln ist wohl das schlimmste Erbe das Hans Schröpf uns hinterlassen hat.

Schröpf hat für ALLE gedacht und gehandelt und über 30 Jahre lang, haben sich alle daran gewöhnt.
Die Degenerierung der beiden Organisationen (Stadtrat und Verwaltung), die da statt gefunden hat ist unbegreiflich.

Wir werden mindestens 10 Jahre brauchen, bis eine biologische Lösung, neue Leute in diese Organisationen bringt.
Auch der neue Stadtrat und die bestehende Verwaltung, kann nur eine Übergangslösung sein, bis irgendwann fähige Kräfte nachgewachsen sind und Weiden wieder eine ganz normale Stadt wird.


Im Moment ist der Müll in beiden Organisationen größer als die beste Müllentsorgung bereinigen kann.

birdi Offline



Beiträge: 423

22.08.2007 11:13
#239 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten

Hallo,

einen Fragebogen habe ich auch nicht bekommen (niemand bei mir im Haus). Also habe ich mir den mal als pdf von der Homepage der Stadt runtergeladen. Schön, den kann man ja im Acrobat-Reader ausfüllen. Hab ich auch gemacht. Nur dann fangen die Probleme an. Abspeichern (damit ich das Werk zurückmailen kann) geht (bei mir ?) nur ohne meine Einträge. So ein Schrott . Also ausdrucken und dann ausfüllen, einscannen und zurückmailen? Danke, nein.

XXL Offline



Beiträge: 154

22.08.2007 12:05
#240 RE: Fragebogen-Verteilung ist selbst Müll antworten


hi birdi,

erwartest du jetzt nicht etwas zu viel von der Verwaltung?

(ironisch)



Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 25
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de