Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Achtung: Beiträge im Forum nur für angemeldete Mitglieder einsehbar!!!
Jetzt registrieren und mitlesen!



„Das Experiment FORUM wurde am 24.03.2008 beendet.
Die alten Beiträge sind für angemeldete Mitglieder weiterhin sichtbar.
Neue Beiträge, aber auch neue Mitglieder, können nicht mehr registriert werden.“


Unser Tipp: ++ Beiträge der letzten Tage ++ damit gehts schneller!
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.164 Antworten
und wurde 122.279 mal aufgerufen
 Heiße Eisen in Weiden
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 78
Jantar ( Gast )
Beiträge:

01.01.2007 12:03
#91 Härning- Silvestergeschichte, mein Beitrag von 22:27 Uhr antworten

In meinem Beitrag gestern, den 31.12.06 um 22:27 Uhr, bin ich einer Fehlinfomation aufgesessen.
Die Silvester-Geschichte, welche ich in Bezug auf Härning veröffentlichte, nehme ich in vollem Umfang und mit Bedauern zurück.

Jantar



steinbeisser Offline



Beiträge: 411

01.01.2007 17:09
#92 RE: Der Neue Tag antworten

@Wolverine
hallo Willi, ich hörte, du willst mich enttarnen
ganz einfach- tritt zurück und schau, wer dein nachfolger wird-dann hast du den steinbeisser
Vielleicht

Wolverine Offline



Beiträge: 495

03.01.2007 09:46
#93 RE: Der Neue Tag antworten

Manchmal ist er wirklich sein Geld wert, der NEUE TAG.

Der süffisante Kommentar von Ralph Gammanick zeigt heute mit einem kleinen Beispiel deutlich wie uns Weiden überbezahlte Stadträte veralbern:

In den Toiletten des Rathauses gibt es nur noch kaltes Wasser aus den Leitungshähnen. Diese "SPARMASSNAHME" hat der Stadtrat unter der Bezeichnung Contracting beschlossen.
Die Höhe der Einsparung ist natürlich nicht bekannt, aber sicher beeindruckend

Da erhalten unsere Ehrenämtler traumhafte Stadtratsbezüge (fast doppelt so hoch wie in Anberg), aber diese Überbezahlung versucht man halt mit WC Handwaschwasser "einzusparen".
Da bleiben die Hände im Rathaus halt teilweise schmutzig, aber das sind die Bürger gewöhnt

Bei der nächsten Wahl mal kräftig "die Spülung" bei den Ehrenämtlern betätigen"

Wolverine Offline



Beiträge: 495

06.01.2007 23:05
#94 RE: Der Neue Tag antworten

Aber, aber Herr Klitzing da haben Sie ja heute im NT was falsches geschrieben.

Herr Schröpf ist natürlich NICHT nach Mallorca geflogen, da ist es im Moment etwas kühl.

Also der sitzt im Flugzeug (seit 15 Minuten) und fliegt in etwas wärmere Zonen.

Das ist natürlich schlecht (Ihre Info mit Mallorca) weil jede Menge CSU Mitglieder und Stadträte extra mit Charterflugzeug auch nach Mallorca geflogen sind.

Die wollen dort den Hans fragen was sie jetzt eigentlich machen sollen.30 Jahre lang hat er diesen Leuten immer gesagt was sie tun sollen und nun kennen die sich nicht mehr aus
Sogar der Waldi wollte mit,weil der auch schon seit Monaten hilflos ist und nur Fehler macht.

Also Herr Klitzing mal Rolf bei OTV anrufen, der kennt nicht nur das Ziel sondern auch ein Zimmermädchen im Hotel. Der hilft Ihnen sicher.

blondie Offline



Beiträge: 86

06.01.2007 23:31
#95 RE: Der Neue Tag antworten

Ich geb Dir ja so recht
Hilflos, machtlos, einfallslos.
Mir tut die Truppe fast schon so leid, daß mir die Tränen kommen.
Aber laßt doch mal den "Gejagten" ein paar Tage Ruhe und Erholung.
Die Hetze der Presse,
daß er sogar im Urlaub keine Ruhe hat,
erinnert mich ein bißchen an das Schicksal unserer so geliebten Lady Diana.
Wir haben nichts daraus gelernt.

Jantar ( Gast )
Beiträge:

07.01.2007 13:04
#96 RE: Der Neue Tag antworten

In Antwort auf:
Die Hetze der Presse,
daß er sogar im Urlaub keine Ruhe hat,
erinnert mich ein bißchen an das Schicksal unserer so geliebten Lady Diana.
Wir haben nichts daraus gelernt.



Nicht nur an Lady Diana!
Ich muß bei den ganzen Kampagnen immer an den ehemaligen Landrat Kreutzer denken, der hatte zwar keine Vorstrafen am Hals, war aber ebenfalls ein langjähriger, barocker Landkreisfürst. Allen voran hatten auch ihn am Ende seine Parteifreunde "gehetzt"!

Schröpf wurde Untreue und Betrug zur Last gelegt und er wurde dafür zur Zahlung von Bußgeld verurteilt, - das Verfahren ist auf diesem Stand beendet.
Ja, er ist vorbestraft, und er hat daher keine Chance mehr auf die Übernahme eines kommunalen Amtes, wenn seine OB-Periode beendet sein wird.

Er hat die angerichteten Schäden beglichen und seine Strafe bezahlt.
Niemand ist gezwungen, ihm Freundschaftsangebote zu machen, aber auch niemand darf seine Würde und seine Persönlichkeitsrechte verletzen.
Dies scheint mir aber, mit den nun seit Monaten andauernden Kampagnen, der Fall zu sein!

Jantar

FILZstift Offline



Beiträge: 4

07.01.2007 13:17
#97 RE: Der Neue Tag antworten

Ach ja?

Soll er jetzt für seine Taten heilig gesprochen werden oder was? Ich habe keinen Funken Mitleid mit ihm, denn hätte er sich nicht die Finger schmutzig gemacht, gäbe es jetzt keine Hetze.

Aber so ist das immer in Deutschland. Hier werden die Täter immer viel zu schnell zu Opfern gemacht.

Und der Vergleich von Schröpf mit Lady Di ist wohl eher eine Beleidigung des Andenkens an diese bewundernswerte Frau.

wähler Offline



Beiträge: 50

07.01.2007 13:23
#98 RE: Der Neue Tag antworten

Herr Schröpf hat seine Ruhe, ganz einfach und schnell, wenn er zurücktritt! Es wird nicht mehr, aber auch nicht weniger gefordert!

Er ist eine Person, die in der Öffentlichkeit steht und auch stehen will. So muss er sich auch über die Konsequenzen seines Tuns verantworten. Bisher hat er nur die rechtliche Verantwortung übernommen. Eine öffentliche Übernahme Verantwortung in Form seines Rücktritts ist unabdingbar!

Jantar ( Gast )
Beiträge:

07.01.2007 13:53
#99 RE: Der Neue Tag-FILZ-stift antworten

Hallo, FILZ-stift!

In Antwort auf:
Ach ja?

Soll er jetzt für seine Taten heilig gesprochen werden oder was?


Wo habe ich das verlangt?
Sie können anscheinend nicht lesen!

In Antwort auf:

Ich habe keinen Funken Mitleid mit ihm,..


Hat niemand von Ihnen gefordert!

In Antwort auf:

...denn hätte er sich nicht die Finger schmutzig gemacht, gäbe es jetzt keine Hetze.


Hetze ist Körper- und Persönlichkeitsverletzung!
Diese zu rechtfertigen um gleichsam Rache und Selbstjustiz zu unterstützen, mag zwar niedrige Instinkte befriedigen, stellt aber solche hetzenden Täter ausserhalb unsere, den Menschenrechten verpflichtete Gesellschaft!
Für Leute, wie Sie, FILZ-stift, habe ich meinen Beitrag geschrieben!

In Antwort auf:

Aber so ist das immer in Deutschland. Hier werden die Täter immer viel zu schnell zu Opfern gemacht.


Nein, FIZ-stift, nicht ich habe Schröpf "zum Opfer" gemacht, sondern jene, die ihn mit Hetze und üblen Beleidigungen nachstellen.
Er ist/wird nämlich dann deren Opfer! - kapieren Sie das?

In Antwort auf:

Und der Vergleich von Schröpf mit Lady Di ist wohl eher eine Beleidigung des Andenkens an diese bewundernswerte Frau.



Auch hier ist es Ihnen nicht gelungen, den Sinn des (übrigens nicht von mir gemachten) Vergleiches zu begreifen.
Es ging um Hetze und deren Folgen, welche letztlich dieser Frau schadeten und sie schwer belasteten!
Es ging nicht um einen Vergleich zwischen den Persönlichkeitsprofilen Diana und Schröpf!

Jantar

Geschröpft Offline



Beiträge: 206

07.01.2007 14:34
#100 RE: Der Neue Tag-FILZ-stift antworten

.
Denkt Euch nichts Leute, dieser Jantar wird vom Schröpf heilig gesprochen,

nicht vom Pabst--

außerdem sammeln die jetzt auch schon für Filzstiefel!

.

FILZstift Offline



Beiträge: 4

07.01.2007 15:09
#101 RE: Der Neue Tag-FILZ-stift antworten

In Antwort auf:
Hetze ist Körper- und Persönlichkeitsverletzung!
Diese zu rechtfertigen um gleichsam Rache und Selbstjustiz zu unterstützen, mag zwar niedrige Instinkte befriedigen, stellt aber solche hetzenden Täter ausserhalb unsere, den Menschenrechten verpflichtete Gesellschaft!
Für Leute, wie Sie, FILZ-stift, habe ich meinen Beitrag geschrieben!


Die Wahrheit zu sagen bzw. die wahren Zustände im Weidener Stadtrat aufzudecken, ist weder Körper- noch Persönlichkeitsverletzung.
Und Selbstjustiz ist ja wohl eine ganz andere Geschichte.

Aber trotzdem danke, dass Sie für Leute wie mich, FILZ-stift, sich so viel Mühe geben ihre offensichtlich parteipolitisch verblendete Meinung darzulegen, lieber Jantar.

fairplay Offline



Beiträge: 325

07.01.2007 15:58
#102 RE: Der Neue Tag-FILZ-stift antworten

Zitat von Jantar
Hallo, FILZ-stift!
..............Hetze ist Körper- und Persönlichkeitsverletzung!
Diese zu rechtfertigen um gleichsam Rache und Selbstjustiz zu unterstützen, mag zwar niedrige Instinkte befriedigen, stellt aber solche hetzenden Täter ausserhalb unsere, den Menschenrechten verpflichtete Gesellschaft!......................
Für Leute, wie Sie, FILZ-stift, habe ich meinen Beitrag geschrieben!


Hallo Jantar,
ich will hier im Forum bestimmt nicht im Fach "Philosophie" habilitieren! Ich bin auch kein "ewig gestriger" und habe in der von ihnen oft zitierten "Geschichte" das Glück gehabt, nicht zugegen gewesen zu sein! Deshalb lasse ich mir diese nicht vorwerfen und schon gar nicht unterstellen, an dieser in irgendeiner Art und Weise beteiligt gewesen zu sein! Sehr wohl bin ich in Geschichte gut unterrichtet und belesen, was aber - bei mir zumindest - keine Schuldgefühle auslöst! Wenn Sie also hier versuchen zu "schulmeistern", sollten Sie bedenken, dass es anderen Forumsmitglieder ähnlich geht wie mir!

Wenn Sie sich den Vorzügen eines modernen Mediums - wie des Forums - bedienen, hat der Vorteil der "Nichtzensur" (bzw. Zensur nur in gravierenden Fällen) natürlich den Nachteil, daß man ungefiltert Rede und Antwort stehen muß! Dazu muß man - ohne Zweifel - auch kritikfähig sein und in manchen Fällen auch ein "dickes Fell" haben. Wenn man das nicht hat, sollte man "Leserbriefe" schreiben - hat allerdings den Nachteil, den Namen drunterschreiben zu müssen! Wie man sich "ein dickes Fell" zulegt, kann man leicht von unseren (Kommunal-)-Politikern lernen. Dann hält man so ein Forum schon aus!

Und jetzt hätte ich noch eine Bitte: Formulieren Sie doch mal den geballten Unmut und den Frust der BürgerInnen, Geschätstreibenden, Beschäftigten und Gönnern dieser Stadt über den OB, die komplett verfilzte Verwaltung, den blinden und untätigen Stadtrat, die - teilweise - einseitige Berichterstattung in den Medien usw. - in Worte, welche nicht irgendwo "anecken"!

Wenn Sie das schaffen - dann schlage ich Sie für den nächsten Literatur-Nobelpreis vor!

Ansonsten verbitte ich mir ab sofort jede "Schulmeisterei" - zumindest von Ihnen!

Jantar ( Gast )
Beiträge:

08.01.2007 00:15
#103 RE fairplay: Der Neue Tag-FILZ-stift - und Konsorten! antworten
Hallo, fairplay!
Ihr Pseudo sollte eigentlich Verpflichtung sein, - aber, man kann sich täuschen!
Die Enttäuschung ist um so gewaltiger, als man so einfältig sein würde, aus einem angebotenen Pseudonym Rückschlüsse auf die Wortstruktur und die damit verbundene Diskussions-Absicht zu schließen.

Warum setze ich mich mit Ihrem vorhergehenden Beitrag auseinander?
Ich habe mir die Hoffnung bewahrt, daß Sie immer noch für eine offene Erörterung von Problemfragen zeichnen!
Sie nehmen meine Antwort an FILZ-stift zum Anlaß, daher nochmals mein Zitat:
In Antwort auf:
Hallo, FILZ-stift!
..............Hetze ist Körper- und Persönlichkeitsverletzung!
Diese zu rechtfertigen um gleichsam Rache und Selbstjustiz zu unterstützen, mag zwar niedrige Instinkte befriedigen, stellt aber solche hetzenden Täter ausserhalb unsere, den Menschenrechten verpflichtete Gesellschaft!......................
Für Leute, wie Sie, FILZ-stift, habe ich meinen Beitrag geschrieben!

--------------------------------------------------------------------------------


Ja, das ist richtig zitiert und die beiden Zitate sind auch inhaltlich richtig von Ihnen zusammengeführt.
Im Gegensatz zu FILZT-stift haben Sie also meine Kritik verstanden!

In Antwort auf:

Hallo Jantar,
ich will hier im Forum bestimmt nicht im Fach "Philosophie" habilitieren!


Habe ich von niemandem verlangt und habe ich auch selbst nicht beabsichtigt!

In Antwort auf:

Ich bin auch kein "ewig gestriger" und habe in der von ihnen oft zitierten "Geschichte" das Glück gehabt, nicht zugegen gewesen zu sein!



Dann sind Sie einer jener "späten Geburten" (Kohl), die aus demokratischen, rechtsstaatlichen und geschichtsverpflichtenden Gründen, sich hätten mit der deutschen Vergangenheit auseinanderzusetzen müssen, - jedenfalls habe ich das als Voraussetzung meiner Diskussion mit Ihnen angenommen!

In Antwort auf:

Deshalb lasse ich mir diese (gemeint ist/war die Geschichte des 20. Jahrhunderts - Anmerkung v.Jantar) nicht vorwerfen und schon gar nicht unterstellen, an dieser in irgendeiner Art und Weise beteiligt gewesen zu sein!


Ich bin auch nicht verantwortlich für die Verbrechen, welche im Namen der Deutschen geschehen sind, nicht nur wegen "später Geburt", sondern auch, wegen "Nichtzugehörigkeit" zum damals entscheidungsrelevanten Volkskörper!

In Antwort auf:

Sehr wohl bin ich in Geschichte gut unterrichtet und belesen, was aber - bei mir zumindest - keine Schuldgefühle auslöst!


Wo habe ich "Schuldgefühle" eingefordert?
Ich habe lediglich darauf verwiesen, daß die Väter der Verfassung und analog jene der GO, sich der Mechanismen von Diktatur und der, davon abhängigen Institutionen (z.B. Justiz) und manipulierten Volksmeinung (Medien diktiert), bewußt waren, als sie den Ausschluß von "Rücktritten", in welcher Form auch immer, in der GO verweigerten!
Sie sollten sich also weniger mit Ihren "Schuldgefühlen" und Ihrem Ego beschäftigen, als mit den Sachverhalten, wie sie sich nun täglich präsentieren!

In Antwort auf:

Wenn Sie also hier versuchen zu "schulmeistern", sollten Sie bedenken, dass es anderen Forumsmitglieder ähnlich geht wie mir!


Das habe ich auch so befürchtet, sonst hätte ich nicht einen Teil meiner Lebenszeit mit meinen Beiträgen hier aufgewendet!
Aber "schulmeistern" ist eine abwertende Bezeichnung, ist eine Killerphrase, für mein Engagement, an rechtsstaatlich-demokratische Grundsätze zu erinnern!

In Antwort auf:

Wenn Sie sich den Vorzügen eines modernen Mediums - wie des Forums - bedienen, hat der Vorteil der "Nichtzensur" (bzw. Zensur nur in gravierenden Fällen) natürlich den Nachteil, daß man ungefiltert Rede und Antwort stehen muß!


Wo ist das Problem?
Ich habe mich nie gescheut, für meine Ansichten "Rede und Antwort" zu stehen, und das nicht nur in einem "unzensierten" Forum!

In Antwort auf:

Dazu muß man - ohne Zweifel - auch kritikfähig sein und in manchen Fällen auch ein "dickes Fell" haben.


Richtig!!
Sogenannte Einzelkämpfer mit den von Ihnen herausgestellten und eingeforderten Qualitäten, erfahren aber keine Massenbelohnung!:-))))))
Man besinnt sich derer nur in extremen Krisenenzeiten!

In Antwort auf:

Wenn man das nicht hat, sollte man "Leserbriefe" schreiben - hat allerdings den Nachteil, den Namen drunterschreiben zu müssen!


Und wo sehen Sie den Unterschied zwischen vorher postuliertem "dicken Fell" und "Leserbrief schreiben" mit Bekanntgabe des Autors?
Denken Sie mal darüber nach, wie Sie zur leserbriefschreibenden Wählerbasis und zur Parteienhierarchie stehen und was für eine demokratische Politik Vorrang zu haben hat!!

In Antwort auf:

Wie man sich "ein dickes Fell" zulegt, kann man leicht von unseren (Kommunal-)-Politikern lernen. Dann hält man so ein Forum schon aus!


Trugschluß! - jedenfalls aus meiner Perspektive!

In Antwort auf:

Und jetzt hätte ich noch eine Bitte: Formulieren Sie doch mal den geballten Unmut und den Frust der BürgerInnen, Geschätstreibenden, Beschäftigten und Gönnern dieser Stadt über den OB, die komplett verfilzte Verwaltung, den blinden und untätigen Stadtrat, die - teilweise - einseitige Berichterstattung in den Medien usw. - in Worte, welche nicht irgendwo "anecken"!


Warum sollte ich/man das?
Ich spreche und schreibe für mich, verstehe aber auch den Frust und die Kritik, der von Ihnen Zitierten.
Um eine glaubwürdige und vertrauensfundierte Politik machen zu können hat man die, teilweise widersprechenden Interessen, abzuwägen und resultierend daraus Entscheidungen im Interesse der Gesamtbevölkerung zu treffen, - aber immer auch im Hinblick auf den Schutz von Mindrheiten!

In Antwort auf:

Wenn Sie das schaffen - dann schlage ich Sie für den nächsten Literatur-Nobelpreis vor!


Ich würde, nach Durschsicht der bisher Geehrten, nicht einmal das Bundesverdienstkreutz der untersten Klasse annehmen!
Vergessen Sie also "Preise", die eine Zielwirkung antfalten sollen!

In Antwort auf:

Ansonsten verbitte ich mir ab sofort jede "Schulmeisterei" - zumindest von Ihnen!



Gut gebrüllt, Löwe!

Einen schönen Abend noch,

Jantar

fairplay Offline



Beiträge: 325

08.01.2007 00:29
#104 RE: RE fairplay: Der Neue Tag-FILZ-stift - und Konsorten! antworten

@ Jantar:
Ich kann meinen Namen ja gerne auf "Unfairplay" ändern - wenn's Ihnen hilft!
Ja, ich bin immer noch für die offene Erörterung der Problemfragen!
Auf Problemfragen sollten aber in erster Linie Antworten und keine Gegenfragen kommen!

Also, nochmal: PROBLEM: SCHRÖPF, FILZ, INKOMPETENTER STADTRAT, VERFILZTE VERWALTUNG, FRUSTRIERTE BÜRGER!

..und jetzt Sie: LÖSUNG (bitte kurz und prägnant!)

Nix für ungut und schönen Abend noch - muß jetzt in die Heia!

Jantar ( Gast )
Beiträge:

08.01.2007 00:58
#105 RE: fairplay: Der Neue Tag-FILZ-stift - und Konsorten! antworten
In Antwort auf:
Jantar:
Ich kann meinen Namen ja gerne auf "Unfairplay" ändern - wenn's Ihnen hilft!


Uninteressant!
Sie haben sich mit Ihrem Pseudo positioniert, sollten sich also über "Erwartungen" dazu nicht wundern!
In der Psychologie würde man Ihr Verhalten und Ihr "Angebot" als Schuldübertragung bewerten!

In Antwort auf:

Ja, ich bin immer noch für die offene Erörterung der Problemfragen!


Fein!!

In Antwort auf:

Auf Problemfragen sollten aber in erster Linie Antworten und keine Gegenfragen kommen!


Dann stellen Sie doch Ihre Fragen an die zuständigen, gewählten VolksvertreterInnen!!!!! - und veröffentlichen Sie hier deren Antworten!
Bisher gab´s weder Themendringlichkeiten noch Sachfragen!

In Antwort auf:


Also, nochmal: PROBLEM: SCHRÖPF, FILZ, INKOMPETENTER STADTRAT, VERFILZTE VERWALTUNG, FRUSTRIERTE BÜRGER!

..und jetzt Sie: LÖSUNG (bitte kurz und prägnant!)


Bin ich gewählt? - Nein!
Aber natürlich habe ich eine Vorstellung, orientiert an demokratischen Grundsätzen, wie die von Ihnen aufgeworfenen Probleme zu bewältigen sind!
1.) Schröpf bleibt, solange es kein belastbares Attest gibt, das ihn als dauerkrank
charakterisiert! Das ist, - unter vorgehaltener Hand -, für die Rätinnen und Räte des
Weidener Stadtrates die einfachste Lösung, andernfalls wären die Herrschaften,
parteiübergreifend, zu eigenen Zukunfts- und Visonsplanungen aufgerufen
2.) Der angebliche "Filz" kann sehr schnell bereinigt werden, würde die Stadtrats-Opposition
ihre Kontrollfunktion wahrnehmen, anstatt nach "Regierung" hecheln!
War es nicht bisher so, daß das System "gibst Du mir, schweige ich", blendend funktionierte?
3.) Am "inkompetenten Stadtrat", das meine ich parteiübergreifend, hat sich nichts geändert!
Was soll ich dazu beitragen, ausser darauf zu hoffen, dass meine Beiträge gelesen werden?
4.) Zur "verfilzten Verwaltung" habe ich zwar auch meine Vermutungen, diese aber nicht
konkretisiert, da ich keine stichhaltigen Beweise dafür habe! Wer Fakten anzubieten hat,
soll Sie mir melden!
5.) Zu den "frustierten Bürgern" zähle ich mich auch und zwar nicht nur auf die regionalen
Gebietsgrenzen beschränkt.


Nix für ungut und schönen Abend noch - muß jetzt in die Heia!

Jantar

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 78
 Sprung  
« zurück zu weiden-zuhause.de
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de